Vorschau

Mo 01.04.2019
Hafenklang | Konzert

Young Widows (Dark-Rock, US)

Since their inception in 2006, Young Widows have released four studio albums – each pushing their restless drive towards the incomparable a little further. Those albums – Settle Down City (2006), Old Wounds (2008), In and Out of Youth and Lightness (2011), and Easy Pain (2014) – were as bruising as they were brilliant, as menacing as they were mysterious.

DECAYED: Ten Years of Cities, Wounds, Lightness, and Pain perfectly charts Young Widows' evolution from inspired post-hardcore trio to peerless entity crafting profound combinations of post-punk, noise rock, heavy psych, and gothic folk. The fifteen tracks in this collection originally appeared on stand-alone singles, b-side, splits with like-minded artists (including Bonnie 'Prince' Billy, Pelican, Melt-Banana, and MY DISCO), and rare compilations. Four of them have never been released until now.

Of the many impressive aspects of Young Widows' decade-plus run as a band, perhaps most remarkable is the quality and breadth of music they made that didn't appear on their albums. Every song here is a standout track from the evolving eras of the band, and as with all things Young Widows, DECAYED pays respect to the past while planting roots for the future.

www.facebook.com/youngwidowsband/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Mi 03.04.2019
Hafenklang | Konzert

GURR (Indie, Berlin)
"She Says" Tour 2019
Support: Jealous

Seit der Veröffentlichung ihres gefeierten Debütalbums In My Head im Jahr 2016 haben die Berliner Mittzwanzigerinnen und besten Freundinnen Laura Lee und Andreya Casablanca die Welt im Sturm erobert. Mit ihrer wilden "In Your Face"-Rock'n'Roll-Liveshow begeisterten Gurr schon beim Eurosonic, SXS Woder The Great Escape und spielten ausverkaufte Konzerte im UK und Deutschland sowie auf Festivals wie Dot2Dot, Latitude und Dockville. Anfang 2017 wurde die Band u.a. von BBC Radio One-Moderator Huw Stephens und Stereogum-Chefredakteur Scott Lapatinegehyped: Gurr wurden in die Maida Vale Studios nach London eingeladen um eine Session für BBC Radio One aufzunehmen und schafften es in Stereogums Top 10 Songs des Jahres 2016. Gurr arbeiten zur Zeit an ihrem neuen Album, welches vom ehemaligen Friends-Gitarristen Matthew Molnar (Sunflower Bean) produziert wird. Mit ihrem "First Wave Gurrlcore" geht die Band in Kürze auf europäische Headlinertour.

"Fizzing joy of indie as it used to be" –The Guardian

www.youtube.com/watch?v=Bj1dVGT3vxQ
www.facebook.com/Gurrband/?ref=br_rs
www.facebook.com/jealous.band

Präsentiert von der Hamburger Morgenpost.

Eintritt: € | Eintritt VVK: 17,80 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Gore (NL)
The Winchester Club (Uk)

Hardcore/Post-Rock
GORE
When in 1992 SPV releases Gore's 5th album 'Lifelong Deadline' its the 3rd restart in their 6 years career. And although this line-up with last standing member Rob Frey, aka Marij Hel on bass and newcomers Bardo Koolen on drums and Johan van Reede on guitar, is Gore's most competitive line up it's to late to revive the hype that started with 'Hart Gore' in 1986 but by 1992 is inevitably jammed. In spite once again a favorable press 'Lifelong Deadline' fails commercially entirely, even more so because the band itself sees it as a complete failure. What should have become Gore's magnum opus turns out to be an over-produced, rudderless monstrosity, totally over the top, out of balance and with zero impact. That Gore maintains on the road with 'Lifelong Deadline' for over 3 years tearing down each and any stage they perform on is the only consolation and suspects how good the album actually could have been. A suspicion that lingered quiet sometime and the astonishment is equally large when guitarist Johan van Reede after having wanted to reconstruct 'Lifelong Deadline' for more than 25 years, starts in 2016 to unravel the tracks from under its production ballast and it turns out how vivid these songs still are. Slowly the awareness kicks in Gore even might rehabilitate itself. In order to achieve a truly competitive album the band decides to bring Terry Date (Slayer, Pantera, Slipknot, Limp Bizkit) in to do the final mixes as well Howie Weinberg for the mastering. And so Gore's 'Lifelong Deadline' transforms into Gore's 'Revanche', (which is French for 'break-even', so not as in 'revenge').

´Revanche´ is not a 1:1 copy of ‘Lifelong Deadline’. It is a rework, a creative interpretation of what it could and should have been in the first place. It's a statement wrapping up a 27 years old unfinished business.

In the 22 years since Gore stopped in 1996 there have been as many requests for a reunion as rejections. Reunions are usually meant to relive success-stories and with all the will in the world you can't say that of Gore. For sure the albums and performances were without a doubt intense and groundbreaking, but it is also a fact the press tried to make more of the buzz then what the audience at the time actually needed - Let's face this. Besides, when Walter Hoeijmakers of the notorious Roadburn Festival herd about the reissue of 'Lifelong Deadline' he offered Gore instantly a spot on its 2019 bill, with which after 20 years a Gore reunion is as of yet a fact. Three more shows have been added as warm-up events leading to Roadburn: Berlin, Hamburg and a slot on the infamous 20 Years Anniversary of Exile On Mainstream Records, who also will be the label releasing "Lifelong Revanche" in time for these gigs.
www.youtube.com

THE WINCHESTER CLUB
5 Jahre nach dem letzten Lebenszeichen kehren die britischen Postrock-helden für zwei exklusive Shows nach Deutschland zurück!
Auch wenn The Winchester Club sich nie offiziell aufgelöst haben, lag die Band in den letzten 5 Jahren weitgehend auf Eis. Zum 20jährigen Labelgeburtstag kommen The Winchester Club nun für zwei Shows zurück: in Hamburg, am 3. April 2018 und auf dem 20 Years Of Exile On Mainstream Festival in Leipzig.


Die Gründung von The Winchester Club geht bis auf das Jahr 1999 zurück, als sich Tim Spear, zudem Mitglied der CountryRock-Horde CHINESEBURN entschloss, ein Seitenprojekt ins Leben zu rufen um seiner Vorliebe für mäandernde Soundscapes und die Erforschung der Stille zwischen zwei Tönen Raum zu geben. Unterstützt wurde er bei diesem Vorhaben von Harry Armstrong, der damals noch Frontmann der Stoner-Helden HANGNAIL war und Gitarrist Jonny Morgan, seines Zeichens bei SAUCE in Lohn und Brot.

Schon bald war der gemeinsame Nenner gefunden und die ersten ausufernden Soundtrack-artigen Klangkaskaden auf die Tapes des Londoner Moon Studios gebannt. Diese Aufnahmen fanden als das Demo „drown little joys in work and distress“ bereits eine aufmerksame und begeisterte Hörerschaft in der und um die englische Hauptstadt herum. THE WINCHESTER CLUB wurden ein Teil des MONOCLE78 Kollektivs, dem außerdem Bands wie HEADSHOPPE und THE BLACK MADONNAS angehörten und das im englische Magazin DAZED AND CONFUSED mit einem mehrseitigen Artikel als Speerspitze der hauptstädtischen Counterculture gepriesen wurde.

2008 dann der erste Longplayer - EXILE ON MAINSTREAM veröffentlicht das Album „Britannia Triumphant“ in einer luxuriösen Holzbox, strikt limitiert auf 1200 Kopien, handnummeriert und das Werk verkauft innerhalb von wenigen Wochen aus. Uns entfährt heute noch ein „Wow“, wenn wir daran denken.

Drei Jahre später erscheint „Negative Liberty“ - im Sommer 2010 im Dresdener Helicopter Studio aufgenommen, setzt es musikalisch dort an, wo uns „Britannia Triumphant“ mehr wünschen lassen hat - verzerrte Gitarren, Field Recordings, dröhnende Bassfundamente aus zwei (!) Bässen und psychedelische Schönheit.

Doch damit nicht genug. „Negative Liberty“ ist ein Konzeptalbum. Als Grundlage dient die von dem BBC-Dokumentarfilmer Adam Curtis im Jahre 2007 gedrehte, dreiteilige Dokumentation „The Trap“, in der es um die Frage der Freiheit in unserer heutigen Gesellschaft geht. Curtis greift darin die von Isaiah Berlin begründeten Konzepte der negativen und positiven Freiheit auf und widerlegt Berlin’s Theorie, nach der positive Freiheit zwangsläufig in Willkür und Tyrannei enden wird und plädiert dafür, gerade diesem Konzept in der Politik unserer Zeit wieder mehr Raum zu geben.

Ist Freiheit möglich? Ist Wahrheit möglich?

Die Musik von The Winchester Club kreist um dieses Thema und illustriert die emotionale Auseinandersetzung der Mitglieder damit.

thewinchesterclub.bandcamp.com

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 04.04.2019
Hafenklang | Konzert

Dälek (US/Ipecac)
support: TheClosing (Wien)

Dubbed as ‘alt hip-hop’ by their iconic label Ipecac Records we can’t agree more to the implication of this honorific as the New Jersey tone evangelists are indeed an alternative, if not thee alternative: being Hip Hop for those who don’t pigeon-hole themselves as typical Hip Hop diehards, attracting those who keep listening outside the box. Subversive. Paradigm-changing. Mindblowing. Dälek do not have a message, they are the message: with focusing both on tone and content while staying true to the roots of HipHop but bringing in the love for monolithic sound arrangements as well as dream-like haze of sheer volume they combine both the powers of sound and words solely and undisputable. For us at Exile On Mainstream it’s nothing less than a long dream coming true to release a strictly limited, one-off vinyl-only EP called “Respect To The Authors” in time for the tour on 15 March 2019. Exile On Mainstream has been friends with Dälek for well over 17 years and the release marks bringing together likeminded efforts to full circle.
deadverse.com
dalekipecac.bandcamp.com

theclosing
(Anette Records / Wolkenvorhang / FilthyBroke Recordings /A)

theclosing is a Vienna-based music and art duo that consists of Daniela
Palma Caetano Auer and Alexander Hengl. They have been working towards the
goal of making beguiling and original electronic music by mixing analog and
digital sources since 2004.

Their epic instrumental tracks are full of dirty synth drones and abstract
layers of vocals often leading into beats ranging from hip hop-influenced
rhythms to mantra-like bass or experimental techno. Whether on record or
live, their music is deeply emotional and oscillates between meditative and
powerful.

www.theclosing.net

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Goldener Salon | Lesung

Linus Volkmann - Sprengt die Charts!

Wie werde ich Popstar – und warum?

Stars, das sind immer die anderen – nie man selbst.
Blickt man in den Spiegel oder auf die Altglasberge in der Küche, wundert das nicht wirklich.

Allerdings sind doch gerade im Pop die Protagonisten auch nicht besser aufgestellt. Die haben bloß Photoshop und trinken ihre Chantré-Cola eben vom Fass.
Letztlich ist der Unterschied zu einem selbst gar nicht so groß (und in Musik hat man vielleicht sogar selbst mal eine Drei oder besser).
Es ist eben alles nur eine Frage des „Wie?“
Linus Volkmann verrät in seinem neuen Live-Programm, wie man selbst so fame wird, dass man von ihm dann verrissen werden kann.
Nach „Die Beatles sind Idioten - Radiohead auch“ kommt nun: „SPRENGT DIE CHARTS! WIE WERDE ICH POPSTAR – UND WARUM?“

- Wie kommt man auch ohne Proben nach oben?
- Wie überlebe ich ein Festival?
- Wie werde ich trotz Chart-Hit nicht sofort Alkoholiker?
- Wem verkaufe ich meine Hochzeitsfotos, wenn ich Lady Gaga oder Ryan Gossling heirate? Bunte, BILD-Zeitung oder doch lieber Bussi Bär?

Ein heiterer Abend voller Wahn, Erkenntnisse und Entertainment.

Die Lesung ist teilbestuhlt.

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 05.04.2019
Hafenklang | Konzert

AUSVERKAUFT!
Pöbel MC "Pöbel Sports live"

Es ist “Pöblos Rhetorico Erotica der Erste” formally known as Pöbel MC! Seine strammen Waden werden wohl lediglich von seinen noch strammeren Flows übertroffen und so ist es nur stringent, dass sein neues “Pöbel Sports Tape” auf sportlich-groovigen Trapbrettern daherkommt! Das 8 Track starke Tape liefert einen genauso innovativen wie unterhaltsamen Mix aus energetischen Beats und filigraner Wortgewalt, durch die der gebürtige Rostocker schon auf der Kollaboplatte “Soli-Inkasso” mit Abrissbruder Milli Dance von Waving The Guns und Releases wie “Backpfeife auf Dauerschleife” oder “Personality Trainer” brillierte. Thematisch gehen seine Texte dabei weit über bloße Selbstgenüsslichkeiten hinaus. Fast beiläufig verschmelzen saftige Battleschellen mit, mal lässig-heiteren mal scharfsinnigen, Analysen szeniger Spießigkeit, politischer Vewirrtheit oder sozialer Ungleicheit, stets eingebettet in eine progressive aber nicht moralisierenden Geisteshaltung. Live kann das “Pöbel Sports Tape” nur eines bedeuten: Abriss! Durch über 60 Liveshows, inklusive Moshpits & Bierduschen, in allen Ecken des Landes (und darüber hinaus) allein im vergangenen Jahr, hat sich der “MC Dienstleister in Sachen geistiger Versogung und rhetorischer Ermordung” als einer der besten Liverapper Deutschlands einen Namen gemacht. Die Ergänzung seines Sets um wummernde 808-Bässe und knusprige Breakdowns wird daran mit Sicherheit nichts ändern – im Gegenteil!

www.audiolithbooking.net
www.audiolith.net

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 9.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Pöbel MC "Pöbel Sports live" Zusatzshow + Aftershowparty

Eintritt: € | Eintritt VVK: 9.40 €
 | Open: 21:30 | Start: 22:30
Sa 06.04.2019
Hafenklang | Party

Para//e/

Industrial- / Acid-Techno
THE BRVTALIST (The Brvtalist)
Lucinee (Lucid | NACKT | PAL)
Roeglin (BerlinaFürTechno)
Sebstian Heinrichs (Flugmodus)
Kntrt (Kontrast)

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:45
Goldener Salon | Party

TREASURE SOUNDS ALLNIGHTER * REGGAE, SKA & ROCKSTEADY FROM ORIGINAL 45RPM *

TREASURE SOUNDS ALLNIGHTER * REGGAE, SKA & ROCKSTEADY FROM ORIGINAL 45RPM *

The return of none other than mighty Mr. Thomas Eiene (Get Ready! Oslo - Norway)!

This is gonna be a night to remember - Don't miss!

Eintritt: 6.00 € | Eintritt VVK: €
 | Start: 23:00
So 07.04.2019
Hafenklang | Konzert

The Flying Luttenbachers (HCPunk/Death Metal/Free Jazz, Chicago)

Between 1991 and 2007, the seminal punk jazz/brutal prog/no wave band The Flying Luttenbachers steadily deconstructed music and reality on 16 releases and more than 400 performances around the world. Now, in 2018, the band is back with a new lineup, new music and a new full-length album out in Spring 2019 on ugEXPLODE Records. In the interim, leader and composer Weasel Walter shifted his expansive energies into the world of free improvisation, recording dozens of albums and playing with hundreds of internationally known musicians, as well as touring the planet with Lydia Lunch, Cellular Chaos, XBXRX, Behold The Arctopus and many others.
In 2017, The Flying Luttenbachers reformed and made a week long tour of France, performing an hour long set of classic material from the entire catalog. The latest incarnation of the band is based in New York City, featuring Tim Dahl (Child Abuse, Ava Mendoza’s Unnatural Ways, GRID) on bass guitar, Matt Nelson (GRID, Elder Ones, etc.) on tenor saxophone, Brandon Seabrook on guitar and Weasel Walter on drums. For the April 2018 tour, Seabrook is replaced by UK guitar strangler Alex Ward, who cut his teeth playing as a teen with legendary improviser Derek Bailey. The band was invited to open a run of three sold out New York shows headlined by The Oh Sees on October 17-19. The crowd reaction was highly positive, as can be heard on the recording of the October 19th set in the youtube link below. The new group records the next Luttenbachers album at the end of November for release in Spring 2018.

MUSIC: youtu.be

WEBSITE: www.theflyingluttenbachers.com

BANDCAMP: theflyingluttenbachers.bandcamp.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 08.04.2019
Hafenklang | Konzert

The Virginmarys (Rock, UK)
Support:
Ivan & the Parazol (Garage-Rock, Budapest) + Rekkorder (Rock, HH)

‚Northern Sun Sessions‘ – Album Release Tour

Manchmal schnell gespielt und mit einem Schuss Queens of the Stone Age, Foo Fighters, die eine Bluespille geschluckt haben, manchmal etwas verträumter und mit einem soliden, eher rockigem Billy Talent Riff gespickt. Live überzeugen die Briten auf ganzer Linie mit diesem Soundcocktail. Bereits das dem Erstwerk 'King of Conflict' beeindruckt den Rolling Stone und die Alternative Presse. Sie griffen die Band umgehend auf. Der Nachfolger Divides brachte 2016 noch mehr bekannte, positive Presstimmen ein und The Virginmarys konnten Ihre geladenen Live Konzerte auf Tourneen in Amerika, Europa und Japan zelebrieren. Unter anderem als Support für Künstler wie Slash, Queens of the Stone Age, Skunk Anansie, Shinedown, Buckcherry, Eagles of Deathmetal und Crobot. Ebenso standen schon große Festivals auf dem Plan: Hurricane, Reading & Leeds, Download Festival, Sonisphere und mehr.

www.thevirginmarys.com/
www.youtube.com/watch?v=m_cRefg9OwU
www.facebook.com/TheVirginmarysOfficial/

Ivan & the Parazol:
www.facebook.com/ivanandtheparazol/
www.youtube.com/watch?v=eQ4fexIQDOE

Rekkorder:
www.facebook.com/rekkorder/
www.youtube.com/watch?v=qlZ6pRQ9tQ4

Präsentiert von Solar Penguin Agency.

Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Start: 22:00
Goldener Salon | Konzert

Mekons

Mekons
"The most revolutionary group in the history of rock 'n' roll." (Lester Bangs) Die Mekons – diese legendäre Band aus Leeds schreiben seit über 40 Jahren zeitgenössische Musikgeschichte als radikale Neuerer sowohl der ersten Generation von Punk als auch von rebellischer Folkmusik. Ihr neues, in der Wüste um Joshua Tree aufgenommenes Album, „Deserted“ legt Zeugnis von der Vielseitigkeit der Band ab, aber auch von ihrer entschiedenen Haltung und ihrem Trotz, mit dem sie sich dem Zustand der Welt entgegenstellen – dabei durchaus auch, wenn nötig und möglich, amüsiert und immer mit größter Spielfreude und Intensität. Denn live waren die Mekons schon immer eine der tollsten Bands des Planeten. „The best live show around, an out of control party“ (Interview Magazine).
“There's never been a band quite like the Mekons. Unmarred by breakups or breakouts, undefined by genre, geography, or ego-trips... no rock outfit's ever been this committed to behaving like a true band, with all the equanimity and familial bonding implied.” (Rolling Stone) "These twisted folk have laughed more laughs, cried more tears and writ more tunes than you can shake a stick at whilst building a reputation as one of the very best live bands on the planet."Die Mekons waren immer dezidiert politisch, ohne sich, ihre Haltung oder ihre Musik jemals zu "verkaufen", sie waren immer absichtsvoll Außenseiter des Musikgeschäfts. Ihre erste Single "Where Were You" brachte ihnen einen veritablen Undergrounderfolg ein, 1984 unterstützten die Mekons auf Konzerten den Streik der britischen Bergarbeiter, das 1998 erschienene "Me" beschäftigt sich mit dem neoliberalen Egoismus der 90er Jahre, und zuletzt kämpften und kämpfen die Mekons engagiert gegen den Brexit. "Mekons are more than a band and more than a bunch of cracking m
usicians who play in various other bands. Throughout their history they have worked collaboratively and collectively with everything credited to the band, never to individuals." Oder, wie es Jon Langford ausdrückt: "Everytime we have tried to split up we have found ourselves in the pub the next day. You can split up from your spouse but you can’t leave the Mekons." Heute sind sie acht Leute in der Band, zwischen 50 und 60 Jahre alt, verteilt rund um den Globus, von der englischen Provinz über Chicago und Kalifornien bis hin nach Sibirien. Doch „bei allen Veränderungen haben die Mekons den Ethos des Punk in die Gegenwart gerettet“ (Klaus Walter, DLF).
„Die Mekons haben immer versucht, ihre Arbeit in einen größeren Kontext zu stellen: Fragen von Klasse, Gender, Macht, Geschichte, das geht zurück bis in die Anfangstage. Vielleicht ist es weniger unser Sound als die Art, wie wir mit Informationen und Material umgehen, die interessant ist an den Mekons.“ (Jon Langford)
„They are a punk band but they don't play punk rock, exactly. They mess around
with country, reggae, cabaret, folk, Eastern music and whatever else they can shake loose in their cultural scavenger trips.”(Greg Kot, Sound Opinions)

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:45
Mi 10.04.2019
Hafenklang | Konzert

#Exile On Mainstream20 Road Show mit:
Ostinato (US)
Noisepicker (Uk)
Darsombra (US)

Eine der Post-Rock-Bands der ersten Stunde kommt mit Ostinato zurück ins Hafenklang. Dazu noch das brachial Doom-Bluespunk Duo Noisepicker.
WARUM? Kanzler Kohls Label EXIL ON MAiNSTREAM feiert mit einem Festival vom 4.-7.April in Leipzig 20jähriges. Wir gratulieren und nehmen die Roadshows im Hafenklang als alte Wegbegleiter gerne mit!

www.youtube.com
noisepicker.bandcamp.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 12.04.2019
Hafenklang | Konzert

Bonaparte - AUSVERKAUFT!

Am 13.07.2018 erscheint die neue Bonaparte-Single »Das Lied vom Tod«. Auf der Suche nach musikalischer Leidenschaft und neuen Erfahrungen wurde Bonaparte an der afrikanischen Elfenbeinküste fündig. Im dortigen Abidjan entstand ein fiebriges Amalgam aus westlichen und afrikanischen Einflüssen. Neben diesen Sounds fällt sofort noch etwas anderes auf: Tobias Jundt alias Bonaparte singt erstmals auf Deutsch. »Über die Jahre hatte ich immer mal wieder auf Deutsch geschrieben«, sagt er, »aber keiner dieser Songs passte bislang auf eine meiner Platten.« Nun aber hätten sich die deutschen Texte förmlich aufgedrängt und werden Anfang 2019 auf einem neuen, zur Hälfte in Abidjan und Berlin produzierten Album erscheinen.

Mit neuen und alten Songs sowie neuer Show tourt er dann unter dem Motto "Zurück nach Abidjan" im April 2019 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das letzte Konzert wird dort stattfinden, wo alles begann: in Abidjan.

www.facebook.com/bonaparte/

Eintritt VVK: 22.70 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Sa 13.04.2019
Hafenklang | Party

Wobwob ! presents: TAIKO.
Taiko //Albion Collective, White Peach, Infernal Sounds, Subaltern //
Sheffield
Support Your Local Bass.

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:00
Hafenklang | Konzert

Daughters (Punk / Math / Hardcore, US)

Daughters sind Sänger Alexis Marshall, Gitarrist Nick Sadler, Schlagzeuger Jon Syverson und Bassist Sam Walker. Nach der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Albums 2010 nahm die Band eine Pause auf unbestimmte Zeit. 2013 kehrten Daughters für ein paar ausverkaufte Shows in ihrer Heimatstadt, Providence, zurück und für eine Reihe von Live-Dates in den dazwischenliegenden Jahren, einschließlich Dillinger Escape Plan für ihre letzten Live-Auftritte im Dezember 2017. Daughters wurden für ihre viszeralen Auftritte gefeiert, sowohl live als auch auf Platte. Pitchfork beschreibt sie als "manisch" und "schlagend" und Punk News hebt ihre "fieberhaft Energie" und "spastische Eindringlichkeit" hervor. "

www.facebook.com/daughtersmusic/
daughters.bandcamp.com/

Tickets Eventim: www.eventim.de/daughters-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2301716%2411270761&jumpIn=yTix&kuid=50073&from=erdetaila

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 14.04.2019
Goldener Salon | Party

Swingcafe

Weitere Infos folgen.

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | 
Mo 15.04.2019
Goldener Salon

Eintritt auf Spende:

NYOS (Post-Noise-Punk-Jazz-Math-Doom, Finnland) - püntklicher Beginn!

Ab 22 Uhr: Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 16.04.2019
Hafenklang | Konzert

Pinegrove (Indie, New Jersey)
Support: Snow Coats (Indie, Netherlands)

Nach einem exklusiven Konzert in Berlin im letzten Jahr kommen Pinegrove im April nun auch nach Münster und Hamburg.

Ihr Stil aus Indie Rock, Pop und Country ist lebhaft und emotional. Die Band um Sänger Evan Stephens Hall versteht es genau diese Stimmung auch live zu vermitteln: Pinegrove Shows bilden eine Mischung aus Melancholie, Humor und Leidenschaft.

Ihr Debütalbum „Cardinal“ bescherte der Band aus New Jersey 2016 schlagartig die Aufmerksamkeit der Weltweiten Musikpresse. „Pinegrove’s Debüt-LP „Cardinal“ erinnert an einige der besten Rock Bands der letzten 20 Jahre in deren unbekümmerten Phasen.“ - Pitchfork

Im April werden sie bei den zwei Terminen auch ihr aktuelles Album „Skylight“ vorstellen, welches sie 2018 in Eigenregie ausschließlich auf Bandcamp veröffentlicht haben.

youtu.be/Mtojsw3s7h0
www.facebook.com/Pinegroveband/

Snow Coats:
www.facebook.com/snowcoats/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 17.04.2019
Hafenklang | Konzert

Guitar Gangsters (UK, Punkrock)
+ support: tba

Guitar Gangsters sind inspiriert von Bands der ersten UK Punk Welle, wie The Clash, The Boys, Generation X, und The Jam.. Zusammen mit der Energie und Attitüde von US Bands wie My Chemical Romance und Social Distortion ergibt das DIE Band in der DU immer sein wolltest! Bei einer Gangsters-Show wirst du keine abgedroschenen politischen Parolen hören. Was dich erwartet, sind in Zwei-Minuten Power-Punk Krachern verpackte Querschnitte aus dem „urban life“, Stories über „bad attitude“, Sex, Ambitionen, Erfolg und Mißerfolg. Guitar Gangsters werden nicht deine Welt verändern. Das überlassen sie den politischen Bands. Wenn du aber Guitar Gangsters live erlebt hast, wirst du das Gefühl mitnehmen, selbst die Welt verändern zu können!
In ihrer 30-jährigen Bandgeschichte haben Guitar Gangsters 10 Studioalben, zwei Live-Alben und mehrere Singles veröffentlicht. Sie haben in 19 Ländern live gespielt, u.a. in den USA, Brasilien und auf Malta! Sie waren zusammen mit Stiff Little Fingers auf England Tour und in Europa mit The Lurkers, 999 und TV Smith unterwegs. Guitar Gangsters waren auf fast allen Punk-Festivals in Europa vertreten und spielen weiterhin mit der Eindringlichkeit und Attitüde, die sie 1987 dazu getrieben haben, ihre Gitarren umzuhängen. Sie spielen immer noch so als müssten sie damit ihren eigenen Arsch retten, zumindest aber die Zukunft des Rock’n’Roll so wie wir sie kennen!
Im Oktober 2017 veröffentlichen sie ihr neues Album „Sex and money“, produziert von Ramones Produzent Daniel Rey.

www.facebook.com/guitargangsterslondon
youtu.be/gKfDvsL0MSA

Eintritt: 13,00 € | Eintritt VVK: 16,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:45
Do 18.04.2019
Hafenklang | Konzert

The Cold - (Hardcore, Hamburg) - Recordreleaseshow
+ King Apathy (Melodic Metal)
+ A Secret Revealed (Modern Black Metal)
+ Clear X Cut ( Vegan SxE HC)

The Cold
Extremely furious and fervent, The Cold from Hamburg unites Hardcore and pissed off political lyrics.

thecold.bandcamp.com

KING APATHY
is a melodic Metal band from Germany.
Everyone knows that we are destroying the earth, but hardly anyone fights against this blatant injustice. Plain and simple: a KING called APATHY rules our everyday life. The musicians share interests in the ideas of environmentalism, anarchism and veganism and are criticizing capitalism in general.
In their lyrics KING APATHY are exploring the relationship between humanity and nature, environmental ethics, interpersonal relations and (post)modern life in general. You can feel their humility and sincerity - both in their lyrics and their music.

king-apathy.bandcamp.com

A Secret Revealed
Modern Metal meets dark black metal atmosphere!

www.asecretrevealed.de

CLEARxCUT
Hardcore punk is still more than music to us. The world we all live in is getting darker and darker every day. Authoritarian politicians everywhere, discouraging news about corrupt and brutal law enforcement every day and the ongoing exploitation of the natural world make it hard to believe in a bright and colorful future.
While pop songs about getting drunk on the beach seem to be the soundtrack to the end of the world, we feel the urgent need to adress issues like anarchism, human and animal rights, veganism, straight edge and the destruction of the environment within our songs. For total liberation!

clearxcut.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

City Light Thief + Hey Ruin + Migal (Post-Hardcore / Emo / Indie, D)

CITY LIGHT THIEF

Auch wenn es bereits 2013 erschien, beschreibt der Titel des zweiten City Light Thief Albums die Band auch heute noch perfekt: „Vacilando“, so der Titel des Albums, ist ein spanischer Ausdruck für jemanden, der ohne konkretes Ziel unterwegs ist, der der Reise wegen unterwegs ist, und sich nicht darum kümmert, ob er irgendwo ankommt. Es geht vorallem darum, in Bewegung zu bleiben. Und das sind City Light Thief bereits seit 2009.

Die sechsköpfige Band spielt musikalisch abenteuerlichen Posthardcore, der niemals breitbeinig prollig daher kommt, sondern mit absoluter Liebe zum Detail und Melodie gemacht ist. Die Songs pendeln stets zwischen hyperaktiven und zurückgenommenen Momenten, meist getragen von einem ihrer absoluten Markenzeichen: dem bis zu vierstimmige Gesang. Für viele sicher überfordernde Musik, für viele aber auch genau das, was in Deutschland keine andere Band macht.

www.facebook.com/citylightthief/ citylightthief.bandcamp.com/

HEY RUIN

„Das ist der Sound für heute Nacht“: HEY RUIN aus Köln spielten sich die letzten drei Jahre quer durch die Republik, auf die heimischen Plattenspieler und in die Herzen der hiesigen Punkmusik-Freunde. Unaufgeregt und charmant bestechen sie mit einem Gespür für Melodien, für Mollakkorde und schwermütige Gelassenheit. (Post-)Punk, Indie, Emo, irgendwie sowas. LACK, VAN PELT, TURBOSTAAT sind Schnittmengen. Gesungen wird auf deutsch, gerne kritisch, manchmal sogar eingängig. Nachdem die erste LP von 2016 (This Charming Man Records) ausverkauft ist, steht seit November 2017 bereits der Nachfolger bereit. Tüchtig! Und live funktioniert der Sechser aus NRW sowieso.

facebook.com/heyruin heyruin.bandcamp.com

MIGAL

Migal? Kennt man erstmal nicht. Migal kommen aus Hamburg und Kiel, und haben sich 2018 aus ex-Torpedo Holiday und ex-Chuck Bass Menschen gegründet. Irgendwo zwischen 90er-Emo, zeitgenössischem Post-Hardcore und Screamo haben sie Ihre Nische gefunden. Im gleichen Jahr wurde die erste s/t-EP digital und auf Tape veröffentlicht.

www.facebook.com/allezmigal/ migal.bandcamp.com/album/migal

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.40 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 19.04.2019
Hafenklang | Konzert

AUSVERKAUFT!
PUP - THE MORBID STUFF TOUR-POCALYPSE 2019 (Punk, Toronto)
Support: Milk Teeth (Punk, UK)

PUP:

Fünf Jahre lang sind PUP durch die Welt getourt mit den Songs ihrer zwei gefeierten Platten „PUP“ und „The Dream Is Over“. Nichteinmal eine Zyste am Stimmband von Sänger Stefan Babcock konnte sie stoppen. Von Spin über Pitchfork bis hin zur sehr seriösen New York Times haben durchweg alle euphorisch über die großartigen Stücke und die fantastischen Auftritte, bei denen das Adjektiv „energiegeladen“ plötzlich neu definiert werden musste, berichtet. Ganz nebenbei hat sich die Punkband aus Toronto einen riesigen Haufen sehr treuer Fans erspielt, die dem Krach der Jungs enthusiastisch huldigen. Jetzt haben PUP bekannt gegeben, dass im April endlich ein neues Album erscheinen wird. „Morbid Stuff“ ist natürlich genau das: eine krachige, beißende, rücksichtslose und überaus komische Ode an den Nihilismus und die Depression. Produziert von Dave Schiffman, der auch schon mit Bands wie Vampire Weekend, Weezer oder The Mars Volta zusammengearbeitet hat, glänzen PUP – das steht übrigens für Pathetic Use of Potential – hier wieder als eine der aufregendsten Bands der Szene. Fasziniert hört
man zu und erkennt, dass sich diese Mischung aus roher Energie des Punkrock und den catchy Hooks, hymnischen Riffs und den Refrains, die man unweigerlich mitschreien muss, die die Kanadier schon immer auszeichnete, durchaus noch weiter steigern lässt. Das lässt für die Tour im April nur das Beste erwarten. Denn PUP gingen schon immer bei jedem Konzert bis an den Anschlag und darüber hinaus, das konnte man schon vor zwei Jahren bei den ausverkauften Auftritten und jüngst im Vorprogramm von Frank Turner erleben. Mit den neuen Songs wird sich das sicher nicht ändern. Pup werden auf ihrer Tour von Milk Teeth begleitet.

www.puptheband.com/
www.facebook.com/puptheband
puptheband.bandcamp.com/

Milk Teeth:

www.milkteethpunx.com/
www.youtube.com/watch?v=Jefb3_A2bZs
www.facebook.com/milkteethpunx/

Präsentiert werden die Konzerte von Visions, Slam, FUZE und Allschools.

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=12030

Eintritt: 20.00 € | Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Sa 20.04.2019
Hafenklang | Party

Drumbule Drum`n Bass

BASSWALD
Verfl.Xt

heute im Goldenen Salon:
SUTSCHE

So 21.04.2019
Hafenklang | Party

Stützpunkt & EQ

2 Floors

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 22:00
Mo 22.04.2019
Hafenklang | Konzert

Jaye Jayle (Sargent House/US)

“No Trail And Other Unholy Paths” album out now on Sargent House records (June 2018)
‘No Trail’ official video: youtu.be/CKB5Z0S4Yvs
www.facebook.com/jayejayle/
jayejayle.bandcamp.com
www.sargenthouse.com/jaye-jayle

Jaye Jayle’s earliest recordings consisted of four 7” singles packaged in the bare-bones dust jackets of early country 45s and etched with the stark Americana-noir of Louisville-based singer/guitarist Evan Patterson. The material was a significant departure from Patterson’s primary musical endeavor at the time—the percussive Sturm und Drang power trio Young Widows—but it fell in line with his ongoing creative arc of embracing of negative space, acknowledging that less is more, realizing that a whisper can speak louder than a yell.

On their new album No Trails and Other Unholy Paths, Jaye Jayle’s transportive desolation and hallucinatory sonic mantras are fully documented in all their glory. With his cohorts Todd Cook (Shipping News, The For Carnation) on bass, Neal Argabright (Phantom Family Halo, Freakwater) on drums, and Corey Smith (Phantom Family Halo) on auxiliary instrumentation, Patterson weaves a tapestry of neo-folk’s economy, krautrock’s experiments in repetition, skid row’s darkest blues, Midwestern indie rock’s nihilism, and early Tangerine Dream’s analog oscillations. The album seethes with tension and anticipation, with a heightened push-and-pull on tracks like “Marry Us” and the second song titled “No Trail” when songwriter Emma Ruth Rundle adds call-and-response vocals to the mix. It’s been a considerable journey from those raw and intimate early 7”s, an evolution undoubtedly affected by the relentless touring schedule that transformed Jaye Jayle from a solo project to an immersive collaboration.

“The album has a lyrical theme in motion and direction, searching and questioning, and discovery,” Patterson explains. “A certainty in placement and uncertainty in destination. Primal consideration for surroundings, which may be or may not have been the surroundings sought after. The grayness of life's paths. The where-have-I-been, where-am-I-now, and where-will-I-be.” It’s a wanderer’s approach that yielded an unlikely romance and expatriate dreams between Patterson and Rundle during a European tour together in support of their split 12” The Time Between Us. It’s an approach also taken to the studio, where the band worked with film composer Dean Hurley—David Lynch’s music supervisor of the last twelve years—to serve as producer. The songs were recorded at Earth Analog by Warren Christopher Gray and handed off to Hurley to manipulate at his will. The result is an album that retains its frugal approach but pushes its aural dimensions to their thresholds.

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Eintritt auf Spende:

Göttemia (Garage Punk, Norwegen) - püntklicher Beginn!

Ab 22 Uhr: Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Göttemia // nihilististic Garage Punkrock // Halden, Norway

kraftpest.bandcamp.com

Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 23.04.2019
Goldener Salon | Konzert

Reverend Beat-Man & Izobel Garcia

Die Beiden trafen sich zum erste Mal in Los Angeles bei einer Show einer lokalen Garagen Band, er fragte, ob sie die Orgel und das Schlagzeug spielen könne, sie sagte ja. Und der Bund wurde geschlossen, ein paar Tage später spielten sie Ihre erste Show in Alex's Bar in Long Beach, ein paar Monate später tourten sie durch ganz Europa, jetzt halten Sie zum ersten Mal ihr gemeinsames Album in der Hand, die meisten der Songs sind selber geschrieben doch einige sind Cover wie zb: Macorina dies ist ein Lied von Chavela Vargas, einer mexikanischen Ikone in traditioneller Folk Noir Musik Sie war eine Kämpferin für Frauenrechte in Mexiko und weltweit, Black Metal ist von Venom, Beat-Man's Lieblingsband aus den 80ern, Venom kreierten ihrer Zeit ihren eigenen Musikstil (Black Metal) und inspirierten Millionen von Musik hungrigen kids anders zu sein und einfach volle Röhre raus zu schreien was das Zeugs hält, LOVE ME TWO TIMES wiederum ist von the Doors aus Los Angeles (Venice Beach) geschrieben und wird hier interpretiert als gruslige Horror Version mit einem touch Friedhof Romantik, die Aufnahmen entstanden allesamt in Italien (outside inside) in der Schweiz und in Los Angeles. Viel Spaß mit BAILE (tanz) BRUJA (Hexe) MUERTO (Tod).

präsentiert von OX-Fanzine, livegigs.de, laut.de und Slam Magazin.

Eintritt: 16,00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 24.04.2019
Hafenklang | Konzert

Youth Killed It (Indie/Punk,UK)
+ Penske File (Punkrock, Canada)
+ Such Gold (Punkrock, USA)

In Großbritannien liegt bekanntlich gerade einiges im Argen. Sozialsysteme zerbröseln, der Brexit spaltet das Land und hinterlässt Unwägbarkeiten und einige imaginieren aus der glorreichen Vergangenheit eine leuchtende Zukunft, die sich in der Realität nicht widerspiegelt. Die Jugend des Landes hat die Nase voll von einer Politik und einer Gesellschaft, die ihre Interessen ignoriert. Da kommen Youth Killed It ins Spiel. Gegründet wurde das Quintett erst Januar 2017. Tatsächlich haben sich Youth Killed It einiges vorgenommen, wie man schon am Titel der im Oktober erschienenen zweiten Platte erkennen kann: „What’s So Great, Britain“ ist keinesfalls nur eine Abrechnung mit dem eigenen Land. So einfach machen es sich Gitarrist und Sänger Jack Murphy, die Gitarristen Carlos Montero und Josh Arter-Taylor, Bassist Josh Thexton und Schlagzeuger Ben Ford nicht. Um konkrete Politik geht es nur im Opener und Titelsong. Aber dadurch wird der Ton gesetzt. Die folgenden elf ziemlich abwechslungsreichen Songs handeln dann von persönlichen Erfahrungen in allen Bereichen. Aber gerade darum und weil sie meist mit Zweifel und Herzlosigkeit und dem Wandel um einen herum handeln, wird ein so eindringlicher Appell daraus. Der Sound ist punkig, aber eher sommerlich leicht, lebendig und mit feinen Melodien unterfüttert, die Murphy mit rabiater Nonchalance präsentiert. Youth Killed It haben mit der Platte den Soundtrack für Großbritannien im Jahre 2019 eingespielt und sie sind selbstbewusst genug, das auch zu erkennen. Das macht die Band aus Norwich so eindringlich und so gut. Das und der unglaublich gute und vielseitige Indie-Punk. Im April kommen Youth Killed It auf Tour.

www.youthkilledit.com
www.thepenskefile.net
such-gold.com

VVK: www.fkpscorpio.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Smiley and the Underclass (Reggae Dub Punk, London,UK)
+ support: Antinational Bass Crew (Dub Punk, HH)

Smiley & The Underclass are a 4 piece punky reggae explosion from London, UK.

Think Bob Dylan meets The Clash and King Tubby in a dark alleyway. Releasing their debut album: "Rebels Out There" in 2017 (recorded with Mick Jones of The Clash and UK Reggae pioneer Nick Manasseh). They've spent this year touring Japan, Europe and the UK, selling out shows from Tokyo to London and packing festival tents at Boomtown Fair, Fusion and Shambala to name a few. All of this has been done by DIY methods !

Videos:
www.youtube.com
www.youtube.com
Musik:
smileyandtheunderclass.bandcamp.com
Live:
www.youtube.com

support: Antinational Bass Crew (Dub Punk von Braindead Personal, HH)

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Do 25.04.2019
Hafenklang | Konzert

Camera (Krautrock, Berlin)

Ganz am Anfang, um das Jahr 2012, waren sie als „Krautrock Guerilla“unterwegs. Und nun, 7 Jahre später,legt die Berliner Combo Camera bereits ihr viertes Album vor. Lange wurden sie vor allem als Spielgefährten von Bands wie NEU!oder La Düsseldorf wahrgenommen, aber mittlerweile ist klar, dass Camera mehr sind als Krautrock, dass sie ihren ganz eigenen Weg gesucht und gefunden haben. Und das getreu dem Motto des legendären Mark E. Smith: „Es ist keine Wiederholung, es ist Disziplin.“ Der Name der Bandhat sich mittlerweile zu einer Visitenkarte entwickelt, die zahlreiche Assoziationen weckt. Camera obscura. Camera lucida. Von der Daguerreotypiezur Digitalität, von der Selbstinduktion zum Selfie. Der Songtitel Super 8 bietet möglicherweise einen Hinweis darauf, welcheKamera der Band vorschwebt. Als das Super-8-Verfahren im Jahr 1965 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, war es eines der wenigen Filmformate, das eineTonspur besaß, und zwar am Rand des Films, nebenden belichteten Bereichen. Das könnte als hübsche Analogie dienen, wenn man der Frage nachgeht, wo die Ursprünge der Camera-Musik liegen könnten.Emotional Detoxist das vierte Camera-Album, dieses Mal als Quintettaufgenommen, während die die Vorgänger noch in Trio-bzw. Duo-Formation entstanden sind.

Ein einzelner Stein, in einen Teich geworfen, erzeugt konzentrische Wellen, die sich ins Unendliche fortsetzen. Parallele Schwingungen. Grenzenlose Symmetrie. Eine Klanglandschaft wie eine kinematographische Dauerschleife, als würde man denselben Film wieder und wieder sehen und doch bei jedem Mal etwas Neues entdecken. Wie gesagt: „Es ist keine Wiederholung, es ist Disziplin.“Das Etikett der „Krautrock Guerilla“, so nett und eingängig es auch gewesen sein mag, hat ausgedient. Die wabernden Bässe auf Himmel hilf klingen jedenfalls sehr viel mehr nach Bloody Valentine als nach Cluster oder Harmonia. Nach dem maschinell anmutenden Debütalbum Radiate!(2012) sowie der Verbeugung vor William Burroughs auf dem Nachfolger Remember I Was Carbon Dioxide(2014) war auf dem dritten Album Phantom of Liberty(2016) so etwas wie eine verspielte Commodore-64-Atmosphäre zu spüren.

Die neue LP wiederum ist von einerübersprudelnden Experimentierfreude geprägt. Die Band hat, so scheint es, einen selbstbewussten Schritt in Richtung mehr „Pop“ getan, ohne jedoch die Verbindungzu dem weit verzweigtenWurzelgeflecht im Fundamentdes Camera-Studios zukappen. Die Bezugspunkte sind immer noch die gleichen, auch wenn Emotional Detoxsichnicht in eine direkte Abhängigkeit begibt. Wir leben in einem Zeitalter, in demalles gleichzeitig geschieht –wir verwalten unsere Musik zentral an einem Ort, streamenjederzeit auf unseren Mobilgeräten, haben innerhalb weniger Sekunden jeden Lexikonartikel parat. Es kann eine übermächtige Versuchung werden, überall Verbindungen erkennen zu wollen, dabei macht uns die irre Geschwindigkeit der Informationsübertragung immer langsamer. Emotional Detoxist eine Ermutigung, die vielfältigen Ablenkungen zu missachten. Erstdann setzt die Entgiftung ein.

www.facebook.com/wearecamera/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Yass (Baden-Würrtemberg)
Huff Duff (HH)

Markus und Frank von KURT & TEN VOLT SHOCK haben seit den frühen 90igern Erfahrungen in abseitigen Gebieten wie Noiserock, LoFi, Postpunk und Minimal Wave gesammelt. Seit 2012 sind sie auch als das Duo YASS aktiv und präsentieren nun Songs aus ihren ersten zwei LPs. YASS ist eine Symbiose aus Postpunk, Noiserock, harten Synth Loops und pulsierenden Beats. Dabei wird die kreative Freiheit voll ausgeschöpft und ein einzigartiger, energetischer Klangteppich erzeugt. Future-Synth-Noise-Rock. Als Referenz könnte man z.B. Battles, Electric Electric oder Trans Am heranziehen.
Das OX-Fanzine schreibt: „So hat definitiv noch keine Band geklungen...Yass sind bar jeder mir bekannten Referenz, außer vielleicht den Bands, in denen die beiden Herren sonst tätig sind, nur entfernen sie sich mit dieser LP in großen Schritten davon, um ein eigenes Universum zu schaffen.“
Das True Trash Fanzine meint: „Yass spielen Punk-Noise-Cyber-Indie-Rock...aber auch das greift zu kurz und kann die Vielfalt und Breite des Duos nicht erfassen. Das ist auch relativ schwer in Worte zu fassen. Ziemlich abgefahrene Mischung. Und einzigartig. Sehr, sehr einzigartig. „
Anfang 2019 wird außerdem die erste LP aus der Zusammenarbeit mit Jens Rachut, mit Namen „Maulgruppe" auf „Major Label“ www.majorlabel.de erscheinen.

Links:
www.yass-theband.de
yassband.bandcamp.com
www.facebook.com/YASS.Noise

Videos:

www.youtube.com/watch?v=rTv8g5wEk9s
www.youtube.com/watch?v=kSf0eTvUMwA
www.youtube.com/watch?v=57Mj0oPhHXc&list=PL_XjP30VjqQ2eTksYYDv5eEcoYzbHLASr
www.youtube.com/watch?v=3a0EK_JicmA
www.youtube.com/watch?v=rG4W9f3KsS8

Huffduff ist ein Apparat. Er ist im Jahr 2015 in Hamburg aufgetaucht und liebt Frequenzen. Sie kommen in Wellen, peilen die Hörer im Dreieck ein und fluten ihre Ohren mit vernebeltem Krach. Manche nennen es Noiserock, andere Postpunk. Dem Apparat ist das egal, er funktioniert mit den Komponenten Botschaft [Sissy Phosphor (Eniac)], Taktung [ Herr Fust (Grüner Star, Venus Vegas, Dishwater, Fröbe)], Tieffrequenz [Sun Dra (Soon Li)] und Hochfrequenz [E. A. Schurckenstaat (Solemn League, Kurhaus, Honigbomber, Fun Total)].

huffduff.bandcamp.com
www.facebook.com/huffduffmusic

Eintritt: 12 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 26.04.2019
Goldener Salon | Party

Swing Dance Soli Party

Swing Hamburg United - Eine Veranstaltung für Vielfalt und Menschenwürde

Der Swing hat in Hamburg eine bewegende Geschichte: Die Jugendlichen und
jungen Erwachsenen, die in der Zeit des Nationalsozialismus Swingmusik
hörten und zum Swingtanzen ausgingen, wurden von den Nationalsozialisten
drangsaliert, verfolgt und zum Teil inhaftiert. Dennoch haben sie ihre
Leidenschaft für den Swing aufrecht erhalten und im Geheimen weiter gelebt.
In einem Talk gibt Isgard Rhein einen Einblick in die Hamburger
Swing-Geschichte. Im Anschluss ist die Tanzfläche frei - Violet Astoria
spielen live und Kitty & K legen auf.

Diese Veranstaltung möchte ein Zeichen setzen für die Anerkennung von
Vielfalt und Menschenwürde. Der Überschuss aus den Einnahmen wird an
eine Einrichtung, an ein Projekt gespendet, dass für Vielfalt und
Menschenwürde steht. Der Spendenempfänger wird noch bekannt gegeben.

21 Uhr Einlass
Talk mit Isgard Rhein: Die Swingjugend in Hamburg
Swingtanz-Schnupperkurs für Einsteiger
Violet Astoria live!
DJ-Team: Kitty & K

Eintritt: 12 € / 10 € erm. für Schüler, Studenten, Erwerbslose

Die Veranstaltung wird organisiert von der New Swing Generation e.v. und
der Swingwerkstatt Hamburg.

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 21:00
Sa 27.04.2019
Hafenklang | Konzert

Garageville

21h The Golden Coats (DE)
22h Logan's Close (GB)
23h The Satelliters (DE)
24h Hollywood Sinners (ES)
+ aftershow party at Goldener Salon (1st floor) with Garageville DJs

Weitere Infos und Tickets:
garageville.de

Open: 20:00 | Start: 21:00
So 28.04.2019
Goldener Salon | Konzert

Matinee: No Problem (HC Punk, Kanada) + Bad Affair (HC Punk, HH)

No Problem // catchy HC Punk // Edmonton, Canada

noproblempunk.bandcamp.com

Bad Affair // HC Punk // Hamburg

nospiritfanzine.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8,00 €
 | Open: 18:00 | Start: 19:00
Mo 29.04.2019
Hafenklang | Konzert

Nick Oliveri

'Death Acoustic' European Tour 2019

Org. founding member of legendary Kyuss and Mastermind of the original Queens of the Stone Age..!

Nick Oliveri is (beside his band Mondo Generator) also a solo artist and frequent contributor to his friends' albums and tours, including Mark Lanegan Band, Masters of Reality, Turbonegro, The Dwarves and Bl’ast!.

Now it’s time for him to come back to Europe for a few unplugged acoustic shows in the spring 2019!

Watch out for this mad man unplugged on stage!

www.facebook.com/rexeverything666
www.reverbnation.com/nickoliveri666

Supported by JEVER LIVE

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Barackca
+Leberzerroze

Barackca wurde 1993 in Budapest gegründet. In ihren frühen Jahren schrieben sie neben satirische auch politische Lieder, später übernahmen die politisch geladenen Lieder.
Sie veröffentlichten 8 Alben (nemArt records). Sie gaben über 750 Gigs in 24 europäischen und 4 asiatischen Ländern. Kürzlich kam ein zweiter Gitarrist zu den anderen drei Mitgliedern, die bereits seit über 20 Jahren zusammenspielen.
In ihren Liedern kritisieren sie oft den Kapitalismus, weisen auf soziale Probleme hin und halten Rassismus, Nationalsozialismus und jede repressive Autorität für inakzeptabel.
www.barackca.hu

Leberzerroze ist eine 5-jährige Punkband mit politischen Texten. Dies wird ihre erste Tour überhaupt sein, aber sie haben 2018 ihr erstes Album veröffentlicht: Im Schatten der Schnecke.
www.facebook.com/leberzerroze/
Eintritt gegen Spende!


Ab 22 Uhr: Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Open: 20:00 | Start: 20:30
Di 30.04.2019
Hafenklang | Party

Sea-Watch Soliparty 2 Floors

Mi 01.05.2019
Hafenklang | Konzert

Johnny Moped (Proto Punk/ Punkrock since 1974, London)
+ Dark Web (Post Punk, Philadelphia, USA)
+ Waran ( Punk, Bremen)

Johnny Moped
Yes, honestly it is Johnny Moped, that solid oldschool punk band from Croydon/London/UK.

That punk band that influenced so many other Brit-Punk or whatever - Punkbands. Did you know such people like Captain Sensible (later in The Damend) or Chrissie Hynde (later in The Pretenders) where members of the original Moped line up ? Well, you would know that already if you would have seen the documentary “Basically Johnny Moped” (2013) made by Captain Sensibles son Fred Burns ...

In 2016, 38 years after releasing the first album “Cycledelic” they came along with a full new album: “It’s a real cool baby!” - released on Damaged Goods Records.

In 2017 Johnny Moped hit the European mainland - for the first time since 1978 – to play a few shows.
Three original members of Johnny Moped, that’s Johnny Moped, Slimy Toad and Dave Berk, Jacko Pistorious and Rock’n’Roll Robot (also know as Rob from legendary Ska/Punkband Case).

So, let’s shout: “Moped a Go Go !”

www.facebook.com/johnnymopedofficial/
damagedgoods.co.uk/bands/johnny-moped/

+
Dark Web

Phillys DYI-(Post-)Punk Outfit um Leute von Chakra, Cool Piss und mehr.. Ein herrlich verschrobener Mix aus End-70s Punk, early Goth-Elementen und trashig spacigen Vibes, den man gern als sprunghaft bezeichnen kann. Die Gitarren knarzen, Synthies sind kaum davon zu unterscheiden, die Rhytmusgruppe ballert und die Vocals bellen - Urinals vs Screamers vs Digital Leather vs Lumpy & The Dumpers. Hätte auch in den späten 70s stattfinden können, checkt den Überhit "Toxic America" an! * Erste Theke

darkweb2.bandcamp.com/album/clone-age-lp

+
Waran
vereinen Einflüsse aus Hardcore, Alternaive und Punk mit sozialkritischer deutscher Lyrik. Die vier Bremer, die schon lange in der Musikwelt aktiv sind, setzten dabei auf Energie, Präzision und einen kompromisslosen Sound. WARAN klingt giftig, wütend und nachdenklich zugleich.

WARAN ist: Kaphorn / Schlagzeug (ex-Chung, ex-Party Diktator, Echoschleife), Alechz / Bass (Terra Flop, ex- Saprize, ex- Queerfish), Micha / Gitarre (Noisescape, Gorilla Move) Killlili / Stimme (Betastone)

www.waran-bremen.de
www.facebook.com/waranbremen
www.waranbremen.bandcamp.com

Supported by JEVER LIVE

Eintritt: 16,00 € | Eintritt VVK: 13,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Trade Wind (Post-Hardcore, US)

Der Passat, im englischen trade wind genannt, ist nicht gerade für sein ungestümes Temperament bekannt. Umso zentraler für seine Bedeutung ist seine Beständigkeit und die Tatsache, dass ein hart am Passatwind segelnder Kapitän sein Ziel schneller als alle anderen erreicht. Einen passenderen Bandnamen hätten sich Trade Wind also kaum aussuchen können. Denn wo sich die einzelnen über ganz Nordamerika verstreuten Mitglieder in ihren Hauptbands Stick To Your Guns, Stray From The Path und Structures eher an zähnefletschendem Hardcore versuchen, setzt die Allstar-Band mit ihrem Debütalbum „You Make Everything Disappear“ eher auf die Vorsilbe „Post“ und einen konstanten musikalischen Flow statt kurzatmige Ausbrüche. Temperamentvolle Wut weicht darauf raumgreifenden Soundlandschaften, fein ziselierten Melodien und einer gefühlvollen Melancholie, die auf den Gefühlstumult nach dem Ende der letzten Beziehung von Sänger und Gitarrist Jesse Barnett zurückgeht.

www.facebook.com/Tradewindband
youtu.be/C_EjCG2UOcA

Tickets: www.eventim.de/noapp/tickets.html?fun=erdetail&affiliate=KSM&doc=erdetaila&erid=2403591&utm_source=KSM&utm_medium=dp&utm_campaign=kingstar

Eintritt VVK: 21.40 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Do 02.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Hate Squad (Metalcore, Hannover)
+
Warpath (Thrash Metal, Hamburg)

Die Gründer des deutschen Metalcore kommen mit einem neuen, modernenThrash/Death/Hardcore Monsteralbum im 25. Jahr ihrer Bandgeschichte mit voller Wucht zurück auf die Bühne! Am 7.12.2018 veröffentlichen HATE SQUAD ihr Jubiläumsalbum "Reborn From Ashes“ – produziert von Eike O. Freese – weltweit über Massacre Records. Die großartige Produktion des neuen Albums wird als CD Digipack, Download und in drei verschiedenen Vinylversionen erhältlich sein. Aber damit noch nicht genug: Das 25. Jubiläumsjahr feiert die Band mit Re-Releases der ersten drei erfolgreichen HATE SQUAD Alben im Januar 2019, jeweils erhältlich als 2CD Digipacks mit unveröffentlichtem Bonusmaterial, Downloads und in verschiedenen LP-Versionen. Nach der gefeiertern – inzwischen vierten (!) – Jubiläumsshow beim Wacken Open Air 2018, gehen HATE SQUAD mit den neuen Alben im Gepäck an Bord der FULL METAL CRUISE im April 2019 und danach auf 25th Anniversary Tour!

Links:
www.hatesquad.com
www.facebook.com/hatesquad

Videos:
NEU: Death List (2018) - youtu.be/EMicVgD9KC8
Not My God (1995) - youtu.be/Xuno-zJz8K0
Not My God Live (2013) - youtu.be/xzcSYlRv5nU

+

Warpath
Warpath gründeten sich bereits 1991 und veröffentlichen zwischen 1992 - 1996 vier Alben. Die Band stand u.a. mit Holy Moses, Gorefest und Sodom in ganz Europa auf der Bühne. Nach internen Unstimmigkeiten und mehreren Besetzungswechsel legte das Quintett eine Pause ein, bis es 2015 zur Reunion kam. Die Hamburger Thrasher haben nun mit „Filthy Bastard Culture“ ihr neues, sechstes Album im Gepäck und sind auch auch live ein gepflegtes Brett harter Metal der blutigen Sorte. Wer die Jungs in den letzten zwei Jahren u. a. auf dem Wacken Open Air, Bang your Head, Nord Open Air, dem Chronical Moshers oder 2017 Tour mit Disbelief gesehen hat, weiss wovon hier die Rede ist.

www.warpath-germany.com

Die Tour wird präsentiert von Rock Hard und Musix.

Eintritt: 20,00 € | Eintritt VVK: 16,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 04.05.2019
Hafenklang | Konzert

Charly Bliss (Indie, New York)

Das aus New York City stammende Indie-Rock-Ensemble Charly Bliss kommt mit
seinem Grunge-Pop im Stile der 90er Jahre für zwei Termine nach Hamburg
und Berlin.

Die vierköpfige Band besteht aus Eva Hendricks (Gesang, Gitarre), Spencer
Fox (Gesang, Gitarre), Sam Hendricks (Schlagzeug) und Dan Shure (Gesang,
Bass). Schon früh erspielten sich Charly Bliss einen Namen als
ausgezeichnete Liveband. So eröffneten sie bereits Shows für Veruca Salt,
Sleater-Kinney, Wolf Parade, Death Cab for Cutie und die Glass Animals. Im
Frühjahr 2017 erschien ihr Debütalbum „Guppy“ das es auf diverse Best-Of
Jahreslisten von Pitchfork über Stereogum bis zum Rolling Stone schaffte.

Ihren aktuellen musikalischen Ansatz umschrieben sie selbst
folgendermaßen: „These songs are kind of the sound of expressing something
that you can't really contain. These are songs you play really loudly when
you need to freak out.

www.youtube.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 07.05.2019
Hafenklang | Konzert

Lea Porcelain (Post-Punk / Indie, Berlin) + Support: Jakuzi

Im letzten Jahr haben Lea Porcelain ihr Debüt-Album präsentiert, ausverkaufte Shows durch das ganze Land, sowie London, Paris und Benelux gespielt, haben Alt-J auf ihrer Europatour supportet, auf den Reading und Leeds Festivals die BBC 1 Bühne sowie weitere Major-Festivals in England, Deutschland und dem Rest Europas gespielt. Jetzt touren Lea Porcelain erstmals durchs eigene Land und bringen ihre "Hymns of the Night" auf die deutschen Bühnen. Von der Hauptstadt aus, wo sie letztes Jahr eine ganze Konzertreihe im Funkhaus Berlin gespielt haben, ihre Release Party, Secret Show und Saal 1, fahren sie durch ein Dutzend deutscher Großstädte, um den Zuschauern genau das Gefühl zu vermitteln, was diese Band so einzigartig macht. Die Macht und Größe dieser Musik, die Magie und Surrealität dieser verwunschenen Melancholie, die sich immer die Waage hält, zwischen Chaos und Struktur. Deutschland hat auf etwas so aufregendes und frisches wie Lea Porcelain gewartet und sie sind momentan der heißeste Musik-Export der Hauptstadt.

www.facebook.com/leaporcelainofficial/
www.facebook.com/jakuz1

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 08.05.2019
Hafenklang | Konzert

Desperate Journalist (New Wave, UK)

Londons New Wave-Indie Darlings DESPERATE JOURNALIST kommen mit neuem Album ('In Search Of The Miraculous' / VÖ. 22.02.2019 ) nach Hamburg!

Tickets: www.tixforgigs.com

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Dizzy Brains (Garage R'n'R, Madagaskar)
+ support: tba


Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

The Dizzy Brains are a garage rock band, inspired by The Sonics, as there are many around the world, except for Madagascar, one of the poorest and most corrupt countries in the world and the birthplace of the quartet. Founded by two brothers, Eddy on vocals and Mahefa on bass, the group fights injustice, lack of possibilities and freedom restriction in the everyday life of the islanders.

Their influences come from bands from their fathers’ generation (The Kings, The Stooges, The Vines etc.). That’s where they found their love for unbridled rock’n’roll (choosing Little Richard over Presley), garage style and psyched atmosphere. They even covered Jacques Dutronc’s "Les Cactus" in a version full of thorns. And it’s more than music. They are sharing a piece of themselves including their bravery and vulnerability.

They are the face of the opposition in their country, Madagascar’s youth trying to survive while going against the political system. This is their passion for life that shines off during their concerts.

The Dizzy Brains are regular guests in French TV and have toured in Germany, the Netherlands, France, the UK, South Korea etc. In 2019, they will bring their brand new second album "Tany Razana" to Europe, like the first one published by the French label X-Ray Production.

+ support: tba

www.facebook.com/thedizzybrains.pageofficielle/
thedizzybrains.bandcamp.com/

Eintritt: 10,00 € | Eintritt VVK: 8,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.05.2019
Hafenklang | Konzert

Maps + Atlases (Indie, US) + Support: Fjord

Maps & Atlases haben im Sommer 2018, nach sechsjähriger Abstinenz, ihr neues Album "Lightlessness Is Nothing New" veröffentlicht. Nachdem die Band mehrmals mit ihrem Kult Release "Beware And Be Grateful" um den gesamten Globus getourt ist, entschied man sich für eine Pause. Schliesslich war es Sänger Dave Davison der nach einer Zeit, erfüllt von Angstzuständen, Verlusten und Panikattacken wieder anfing Songs für Maps & Atlases zu schreiben. Man entschied sich mit Scott Solter (The Mountain Goats, Okkervil River) zusammenzuarbeiten welcher der Band, neben ihrer üblichen Math Rock und Indie Note einen Pop-Einschlag verpasst hat.

Präsentiert von ByteFM & prettyinnoise.de
www.facebook.com/mapsandatlases/
www.facebook.com/musicfjord/

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 19:00 | Start: 19:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

SUMA (Doom Metal / Sludge aus Malmö, Schweden)

Hailing from Malmö, Sweden and formed in 2001. Suma has been spreading the plague of their sonic weight, noise-ridden hallucinatory doom metal on the world for the past decade and a half. Through these years they’ve lured hordes of humans into the lair with their devastatingly heavy, one way trip into the vortex live performances and crushing delivery on their recorded matters. With a strong DIY mind, Suma has been releasing most of it’s music through their own label and hitting the roads across Europe over the years through their own booking and the help of kindred spirits across the plains. In 2010 Suma was invited by Tom G. Warrior to take part in his “Only Death Is Real” curated day at Roadburn and saw their first appearance on U.S. soil – an east-coast tour with Unearthly Trance. As well as distribution and marketing help for Ashes through now defunct swedish death/black metal label Regain Records. After the changes to the entity that is Suma in the winter of 2011/12 there was no hesitation in figuring out how to move forward. Now regenerated to enable unexplored structures of their sphere… there is a vast darkness on the horizon. In 2016 they’ll record their fourth album – The Order Of Things- with legendary engine-ear Billy Anderson (Pallbearer, Black Cobra, Agalloch, Tragedy) once again at the helm of the recording. This is the imminent evolution from the past’s behemoths of albums, Let The Churches Burn and Ashes. t 2016 through Black Lion Productions.

www.facebook.com/sumanoise

youtu.be/ijCMMufrNz0

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 10.05.2019
Hafenklang | Konzert

Abgesagt!

Konzert wird im Herbst nachgeholt.

The Machine (Heavy Rock, NL)
support: tba

The Machine is a rock band from the Greater Rotterdam Area, The Netherlands. Its members are David Eering (guitar/vocals), Davy Boogaard (drums) and Chris Both (bass). Founding members Eering and Boogaard started the band in 2007, taking inspiration from 90’s/00’s stoner rock and 70’s psych with a preference for lengthy instrumentals. Since then, they developed their own sound, one that is known for its high volume and coherent diversity. Throughout the years, the approach shifted towards a more aggressive and song based formula. The result is a style with its roots in all things heavy rock, drew on big riffs, noise, experiment and coffee.

The Machine toured Europe several times and repeatedly played at the major European scene-related festivals. Having a back catalogue of five full lengths and one split record, The Machine released its sixth album Faceshift (July 2018)on Eering’s imprint Awe Records. Faceshift is a perfect illustration of the band’s maturing sound, being their most heavy, noisy and accessible record to date.

Longtime bassist Hans van Heemst parted ways with the band in early 2018, Faceshift being his final contribution.

www.themachineweb.com/
www.facebook.com/themachine.nl
instagram.com/themachine_nl/
www.youtube.com/user/themachineholland

support: tba

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Hafenklang | Party

Drumbule vs.Hafengeburtstag

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:00
Sa 11.05.2019
Hafenklang | Party

WobWob! vs. Hafengeburtstag .
Support Your Local Bass.

Start: > 23:00
Di 14.05.2019
Hafenklang | Konzert

Brutus (Alternative, Belgien)

Die zweite Platte ist aufgenommen. Brutus haben die Aufnahmen für den Nachfolger des krachigen Debüts „Burst“ im Kasten und arbeiten noch ein wenig am letzten Feinschliff, um das noch unbetitelte Werk im kommenden Jahr zu veröffentlichen. Das Trio aus Leuven in Belgien hat sich 2013 zusammengefunden, um die ziemlich unterschiedlichen Ideen und Musikgeschmäcker auf einen Nenner zu bringen. Schlagzeugerin und Sängerin Stefanie, Gitarrist Stijn und Bassist Peter kannten sich schon vor Zeiten von Brutus durch verschiedenen Bands aus der Gegend und wollten unbedingt gemeinsam etwas komplett Neues auf die Beine stellen. Stef bearbeitet die Felle mit echtem Black-Metal-Blast-Beats und Mathrock-Präzision. Dazu singt, schreit und röhrt sie ihre Lyrics und wechselt in Sekundenbruchteilen zwischen melodischen Teilen und die stimmbänderzerfetzenden Ausbrüchen. Stijn nimmt ätherische Postrock-Experimente und kombiniert sie mit Hardcore-Punk-Gebell und rasend schnellen Riffs. Peter wiederum traktiert seinen Bass mit immer tieferen Läufen, die einem ungebremst direkt in die Gedärme fahren. Das macht den einzigartigen Sound von Brutus aus. Diese Kombination aus streng konstruiertem Progrock, der dynamischen Breite des Metal und der puren Hardcore-Energie in Verbindung mit oft ganz reinen Pop-Melodien, machen den Zuhörer wahnsinnig und süchtig zugleich. Getreu dem Bandmotto „Trouble comes in threes, so does Brutus“ nimmt sich kein Mitglied auch nur einen Augenblick zurück. Im Frühjahr kommen Brutus mit ihrer neuen Platte auf ausgedehnte Deutschland-Tour.

www.facebook.com/wearebrutus
wearebrutus.bandcamp.com/album/burst

Tickets:
bit.ly/2AXJdpW

Eintritt VVK: 16,10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Sorgenkind (HipHop/Düsseldorf)

Da ist er ja endlich wieder. „Ich war bis eben Zigaretten holen und kehre nun, nach kleiner Wartezeit, mit meinen Band-Producer-Freunden, Elias, Sven und Donkong endlich zurück zu euch.“ So tönt es auf Sorgenkinds Facebook-Seite und gleichzeitig macht er sich darüber lustig, dass die Menschen bei Deezer ihn zum kommenden Künstler erklärt haben. Dabei war Niko Haug a.k.a. Sorgenkind doch nur mal schnell ein paar Jährchen weg, um jetzt neu und ganz stark mit dem Track „Um uns“ zurückzukommen. Für den geborenen Bremer widersprechen sich Rap und Gesang nicht, sondern ergänzen sich. Er brachte sich das Singen im Auto beim Radiohören bei – mit Robbie Williams als eines seiner Vorbilder. Rappen hat er auch nicht wirklich geübt, es hat sich eben so entwickelt. Ohne sich für eins von beiden zu entscheiden, macht er nun schon seit 15 Jahren Musik. Sein musikalischer Werdegang erstreckt sich von ersten Gehversuchen in der RBA, der Talentschmiede unter anderem für Kollegah, Casper oder Cro, und dem Videobattleturnier, Sprungbrett für unter anderem Weekend & Lance Butters, bis hin zu seinen zwei Soloalben. Er veröffentlicht 2009 das wegweisende „Weltretter auf Jobsuche“ und 2012 „Von A nach X“. So vielseitig er als Mensch auch ist, so unterschiedlich waren die Alben. Das erste noch selbstironisch und jugendlich leicht, das zweite über weite Strecken selbstreflektiert ernst, melancholisch und reich an Bildsprache. Auf der EP „Sommerloch“ aus dem Jahr 2014 fand Sorgenkind eine neue Mitte. Süße Melancholie und bitterer Humor halten Händchen. Er hat sich irgendwo zwischen den Stühlen mit Kopfnickerbeats und radiotauglichen Ohrwürmern positioniert. Natürlich weiß er um seine Widersprüche, doch er erkennt sie als Bereicherung, nicht als Problem. Zwischenzeitlich hat sich Sorgenkind rar gemacht, aber jetzt ist er wieder da mit neuen Songs, noch besseren Produktionen und einer Show am 14. Mai im Goldenen Salon in Hamburg.

youtu.be/4mblYIiojOo
www.facebook.com/Sorgenkindrap/?fref=pb&hc_location=profile_browser

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=11939

Eintritt VVK: 17.95 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 15.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Sea Moya (Electronic-/Afro-/Kraut-Beat, Montreal)
+ Perilymph

Sea Moya:
Kürzlich von Deutschland nach Montreal ausgewandert, veröffentlichen Sea Moya im Oktober 2018 ihr Debut Album. Nach den “Baltic States”, ihrer EP von 2016, ging es zum Songwriting und Recordingin die italienischen Alpen, genauer in ein kleines Bergdorf namens Falmenta, um dort wild mit Elementen aus Funk, Afrobeat, Krautrock und elektronischer Musik um sich zu schmeißen. Dem farbenfrohen, spannenden Trip folgte die fixe Idee, sich weiter ins Unvorhersehbare zu begeben. Nun in Montreal (CA) angesiedelt und nach diversen Nordamerikatourneen inklusive Konzerten beim SXSW in Austin und der Canadian Music Week in Toronto, führt sie ihre Reise im Herbst wieder ins heimische Europa auf Tour.

www.facebook.com/seamoyaband/
soundcloud.com/seamoya
youtu.be/fdeZnC0wc94

Perilymph:
"Some types of music enable the listeners bodies to move, to vibrate while the sound dwells inside. Other types of music are more informal, as they provide deeper emotions that stay with the listener even after the music has stopped. The music of Perilymph belongs to the latter category. After many incarnations, Perilymph is today a group that is strong, tight, passionate about what they can create together. Animated by the simple pleasure of playing all together as one."

www.facebook.com/perilymphofficial/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 17.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Der Butterwegge - Solo (Alko Pop, Duisburg)

Als Begründer des Alko-Pop, verfolgt der deutschsprachige Künstler die Philosophie, daß Musik und gesprochenes Wort untrennbar auf die Bühne gehören. Erst seit 2016 auf Deutschlands Bühnen unterwegs, konnten sich in kürzester Zeit bereits viele tausend Menschen von der „etwas anderen“ Butterwegge Art überzeugen.

Mit dem 2019 erscheinenden, dritten Album, wird der sympathische Kneipenphilosoph eine weitere, satte Duftmarke in die deutsche Musiklandschaft wirbeln. Der Ruhrpott Barde und ehemalige Wirt, quatscht mitten aus dem Leben und wurde unlängst von der Presse als moderner Juhnke geadelt. Neben ehrlichen Songs, präsentiert der gebürtige Duisburger Anekdoten aus der Nacht, von der Kunst des richtigen Rausches, aus Ausnüchterungszellen, Tourbussen und vom Tresen.


www.der-butterwegge.de

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 18.05.2019
Hafenklang | Party

Drumbule

Di 21.05.2019
Hafenklang | Konzert

Vögel Die Erde Essen ( Punk, Noise Rock, R ́n ́b, Krautrock und Black Metal ,Berlin)

VÖGEL DIE ERDE ESSEN haben seit 2013 sowohl durch ihren rätselhaften Namen, als auch durch ihre wilde Mischung aus Punk, Krautrock, Black Metal und RnB auf sich aufmerksam gemacht. In der minimalistischen Besetzung von Bass, Gitarre und Drums plus mehrstimmigem Gesang haben die drei Berliner Moritz Bossmann (u.a. Gitarrist bei Die Tentakel von Delphi um Käptn Peng), Jan Preissler (auch beim Berliner/Wiener Ambient-Duo waelder aktiv) und Oli Friedrich (Schlagzeug für u.a. Mighty Oaks) bisher zwei Alben veröffentlicht und den deutschsprachigen Raum auf ausgedehnten Live-Tourneen (unter anderem als Support für die Beatsteaks und Turbostaat) beackert. Auch die Presse war vom dichten Sound der Band begeistert, so beschrieb das Magazin Visions das erste Release der Band als „ein wirsches Wunderkabinett aus punkigem Krach, Blast Beats und souligem Gesang“.

Im April 2019 veröffentlichen VÖGEL DIE ERDE ESSEN ihr neues Album „Die goldene Peitsche“. Darauf schlagen die drei Musiker thematisch und musikalisch eine etwas andere Richtung ein. Funkige Rhythmen und Surf-artige Melodien ergänzen diesmal den Noise-Rock-Sound der Band. Zusammen mit dem mehrstimmigen Gesang der beiden Sänger Jan Preissler und Moritz Bossmann klingt es so, als hätten die Bee Gees eine Punk-Band gegründet. Die Musiker haben dieses Album nicht (wie bisher) live eingespielt, sondern alle Sachen nacheinander. Da die Strukturen ein bisschen geordneter sind als bei älteren Vögel-Songs, hat sich die Band noch mehr auf´s Rumforschen an Soundwelten und Stimmungen konzentriert. Und die paar Stellen, an denen dann doch alle live gespielt haben, sind dafür noch chaotischer. Ein guter Kontrast, herausgekitzelt vom Berliner Popmusiker und Produzenten Daniel Freitag, der durch seine sehr alte Aufnahmetechnik und unaufgeregte Art Ideen einzubringen, so etwas wie ein heimliches viertes Bandmitglied geworden ist.
Vögel die Erde essen preisen in ihren quirligen Songs mit viel textlichem Witz die Freuden der Konsumgesellschaft und die Lust an der Unterdrückung und freuen sich dann am meisten, wenn man gerade selber nicht mehr weiß, ob das schön oder schon ganz schön krank ist. Ein irrsinniger Trip, irgendwo zwischen Party und Überlebenskampf, der auch nicht vor einer Stadion-Rock-haften Mitsing-Hymne („Freude“), einer Reminiszenz an alte Surf-Bands wie The Shadows („Weil es geht“) oder einem verdrogten Liebeslied mit Cloud-Rap-Anleihen halt macht („Moped“, in dessen Video die Band Take-That-artig in einer Autowerkstatt performt, während die aus Funk und Fernsehen bekannte Songwriterin Desiree Klaeukens mit ihrer Freundin auf einem Moped durch das verschneite Brandenburg fährt).

youtu.be/OQEb4NSOJO0
www.facebook.com/VoegelDieErdeEssen/?ref=br_rs

Tickets: www.eventim.de/voegel-die-erde-essen-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1840195%2411657827&jumpIn=yTix&kuid=496896&from=erdetaila

Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Mile Me Deaf (Experimental-Pop, Wien)

Wolfgang Möstl hat sich längst von seinem Underground-Status als verrückter Gitarren-Freak zum ernstzunehmenden Pop-Produzenten entwickelt. So hat er zuletzt unter anderem heimische Stars wie Der Nino aus Wien und Voodoo Jürgens produziert, steht mit Clara Luzia auf den Bühnen Europas und ist für die Musikkomposition bei Theaterproduktionen und Image-Filmen verantwortlich. Mit seinem eigenen Musik-Projekt MILE ME DEAF hat er schon unzählige Releases und Tourneen in ganz Europa sowie den USA hinter sich.
Die lauten Gitarrenwände hat Wolfgang Möstl seit seinem letzten Album "HDD Backup" ausrangiert. Es regiert der angedubte Bass, psychedelische Vintage Synths untermalt vom Einsatz illustrer Samples. Ein farbenfrohes Mosaik aus Trip-Hop, New Age und Pop. Für die Bühne übersetzt mit Tape Loops und Samples, unterstützt von einem Live-Schlagzeug.

Präsentiert von Siluh Records, ByteFM & Fragmente Deutschland

Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 24.05.2019
Hafenklang | Konzert

Big John Bates Noirchestra
+ support: tba

Known for dramatic and interactive performances across Europe, North America and Japan since 2012, the Big John Bates Noirchestra brings a signature style of rock they call Americana Noir. It was born of the dead things Brandy Bones drug in from her gothic Montana roots & rusty riffs Big John Bates uncovered in some dark garage in the Ottawa Valley - all powered by Ty-Ty’s percussive soundscapes and adorned with RequiEmily’s post-punk violins.

Their 3rd LP release “Skinners Cage” arrives in Spring 2019 and another EU tour is hot on its heels. You can find songs online and videos on YouTube while 12” vinyl is available through the band’s online shop.

+
support: tba

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
So 26.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Ron Gallo (Garage-Punk, US)

„Stardust Birthday Party“, die im Oktober erschienene vierte Platte von Ron Gallo, handelt von menschlicher Evolution. Genauer gesagt die menschliche Evolution eines Einzelnen: der von Ron Gallo. Zu einem Zeitpunkt war er eine sehr verlorene Person Mitte Zwanzig, die in Philadelphia lebte, in einer Beziehung mit jemandem, der mit psychischen Problemen zu kämpfen hatte und einer lähmenden Heroinsucht. Er wusste nicht, wie er mit seinem Leben umgehen sollte. Währenddessen schrieb er auch Songs für das so wunderschön und passend betitelte „Heavy Meta“, sein Frustriert-von-der-Menschheit-Album. Heute lacht er über das alles, aber damals fühlte sich alles an wie ein absoluter Alptraum. Es war aber die perfekte Tür, um in den Ort hineinzuschauen, dem er schon immer ausgewichen war: sich selbst. Bei „Stardust Birthday Party“ geht es darum, was unter dem Alltag liegt. Es geht darum, sich endlich mit sich selbst zu beschäftigen und Antworten auf die große Frage zu finden: „Wer bin ich wirklich?“. Es geht um die Liebe und das Mitgefühl für alle Dinge, die eintreten, wenn man herausfindet, dass man nichts und alles ist. Irgendwann wollte Ron Gallo die Welt verändern. Jetzt ändert er sich einfach selbst und enthüllt das Einzige, was jemals da war. Und darum geht es in diesem Album: Ron Gallo ist es, der tanzt und dabei die Person zerstört, für die er sich gehalten habe, und hoffentlich für immer. Das macht er mit den Mitteln, die ihm schon immer zur Verfügung stehen, durch eine vertrackte Form von Musik im Zwischenraum vom Punk, Garage und Prog-Rock. Da treffen sich die Talking Heads mit Johnny Rotten und den B52’s und trinken eine Menge Tequila. Klingt wild? Ist es auch! Klingt kompliziert? Nur wenn man es in Worte zu fassen versucht. Wenn Ron Gallo sich die Gitarre schnappt und auf der Bühne loslegt, lösen sich alle Knoten in puren, lauten Klang auf. Ron Gallo, der musikalische Zauberer, kommt am 26. Mai nach Hamburg in den Goldenen Salon.

rongallomusic.com/
youtu.be/jfq8zhW_eDE
www.facebook.com/rongallomusic/

Präsentiert von der Hamburger Morgenpost.

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=12231

Eintritt VVK: 17.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 27.05.2019
Hafenklang | Konzert

Mineral (Emo, US)

25 Jahre Mineral – vier Shows in Deutschland

Fast 20 Jahre nach ihrer Auflösung fanden die amerikanischen Emo-Pioniere Mineral 2014 wieder zusammen und spielten wenige ausgewählte und fast allerorts ausverkaufte Shows. Im Jahr 2019 feiert die Band ihr 25-jähriges Jubiläum und kommt Ende Mai für insgesamt vier Konzerte nach Köln, Hamburg, Berlin und München.

Im Jahr 1997 löste sich die Band nach weniger als vier Jahren Schaffensphase wieder auf. Während die Bandmitglieder über viele Jahre getrennte Wege gingen wuchs jedoch ihr Erbe und die Band erlangte einen Status als Maßstab für Fans und viele weitere Bands im Emo-Segment. Seit ihrer Auflösung haben Mineral nun erstmalig neue Songs geschrieben. Mit dem neuen Material setzen sie genau da an, wo sie damals aufgehört haben.

Fans dürfen sich also nicht nur darauf freuen, die Band möglicherweise überhaupt das erste Mal live zu sehen, sondern bekommen zudem auch noch neue Songs dargeboten. Ihren 25. Geburtstag könnten Mineral kaum schöner feiern, als mit dieser Tour.

Tickets sind ab dem 08.11. um 10:00 Uhr unter eventim.de erhältlich sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Mineral | 25th Anniversary Tour 2019
präsentiert von: Fuze | Livegigs.de | OX-Fanzine | PrettyInNoise

25.05.2019 Köln | Art Theater
27.05.2019 Hamburg | Hafenklang
28.05.2019 Berlin | Lido
29.05.2019 München | Hansa 39

www.facebook.com/OfficialMineralMusic/

Tickets Eventim: bit.ly/2yWQINp
Tickets Ticketmaster: www.ticketmaster.de/event/mineral-tickets/302919

Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 28.05.2019
Hafenklang | Konzert

Wand (Psych-Rock, US)

Plum is Wand’s fourth LP since the band formed in late 2013 but their first new album in two years.
After a whirlwind initial phase of writing, recording, and touring at a frenetic clip, their newest document marks a period of relative patience; a refocusing and a push toward a new democratization of both process and musical surface.
In late winter of 2016, the band expanded their core membership of Evan Burrows, Cory Hanson, and Lee Landey to include two new members—Robbie Cody on guitar and Sofia Arreguin on keys and vocals.
From the outset, the new ensemble moved naturally toward a changed working method, as they learned how to listen to each other and trust in this new format. The songwriting process was consciously relocated to the practice space, where for several months, the band spent hours a day freely improvising, while recording as much of the activity as they could manage. Previously, Wand songs had generally been brought to the group setting substan- tially formed by singer and guitarist Cory Hanson; now seedling songs were harvested from a growing cloudbank of archived material, then fleshed out and negotiated collectively as the band shifted rhythmically between the permissive space of jamming and the obsessive space of critique.
This new process demanded more honest communication, more vulnerability, better boundaries, more mercy and persistence during a year that meanwhile delivered a heaping serving of romantic, familial and political heartbreak for everyone involved. They learned more about their instruments and their perceived limitations. Much else fell apart in their personal lives, in their bodies,
and the bodies of those near to them. In this way, Plum lengthened like a shadow underneath a dusking Orange; or rather “Weird Orange,” an affectionate name given to the color of a roulette-chosen, tour-rushed batch of Golem vinyl...an idiom, an inside joke, a talisman, a bookmark, a mood ring. And meanwhile all the shifting weather, the wireless signals, the helicopters overhead.
Weird orange softened, darkened delicately, and rouged itself to a Plum.
The music of Plum focuses teeming, dense, at times wildly multichromatic sounds into Wand’s most deliberate statement to date, with a long evening’s shadow of loss and longing hovering above the proceedings. Plum delicately locates the band’s tangent of escape from the warm and comfortable shallows of genre anachronism, an eyes-closed, mouth-open leap toward a more free-associative and contemporary logic of pastiche that more honestly reflects the ravenous musical omnivorousness of the five people who wrote and played it.

wand.bandcamp.com/
www.facebook.com/wandbandinfo/

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 15.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 29.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Warbly Jets (Rock, L.A.)

Los Angeles-trioen genre-wrecking sample-based set of rock songs Just like their self-titled debut, released in 2017, Propaganda pulls no punches, articulately and acidicly riffing on the seedy state of things, over an arena-ready, anthemic sound and massive beats. viral success of their single, “Alive” after its use in Marvel’s Spider-Man (PS4).

After a non-stop year spent on the road opening for Liam Gallagher og The Dandy Warhols, A definite departure from their previous classic guitar driven rock, it features a more electro centric sound shattering all expectations and pushing boundaries. the Chemical Brothers and Oasis. I et intervju med Flaunt sier bandet selv at der Beck, Beastie Boys, and Dust Brothers

– Rock music needs fresh heads to move forward and keep pace with the changing world. A punk mentality to say fuck the guitar, let’s make an entirely new sounding instrument by sampling guitar and warping it over a blast beat. Rock won’t last without evolution, uttalte de til Flaunt i anledning ep-slippet.

www.facebook.com/warblyjets/
www.youtube.com/watch?v=p8uBmHBrOxQ

Präsentiert von Four Artists Booking Agentur.

Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 30.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Priests (Punk, US)

Was steht bei der Verführung von Kansas auf dem Spiel? Nach der neuen Veröffentlichung von PRIESTS werden wir es alle am 5. April wissen. Denn dann erscheint die zweite LP „The Seduction of Kansas“ der Post-Punks über ihre eigenes Label Sister Polygon Records. Bis dahin verkürzt uns das Trio um die Sängerin Katie Alice Greer die Wartezeit mit einem neuen Video zum gleichnamigen famosen Titeltrack. Außerdem kündigen PRIESTS ihre Welttournee an, die das Trio aus Washington, D.C. auch nach Deutschland führen wird. Zu den fünf Terminen ist ein buntes Publikum explizit willkommen und erwünscht!

Die politische Haltung der Band spiegelt sich auch in der ersten Single „The Seduction of Kansas“ wieder, die PRIESTS' bisher reinster Popsong to date ist. Er ist dunkel und glitzernd - obwohl er immer noch etwas Fantastisches an sich hat, dekadent und unruhig zugleich. Inspiriert ist die Single von Thomas Franks 2004 veröffentlichtem Sachbuch „What's the Matter With Kansas?“. Darin erforscht der US-Journalist die ideologische Bedeutung seiner Heimatstadt, die in der Vergangenheit oft die Richtung vorhergesagt hat, in die sich die USA politisch bewegt haben.

Der Song veranschaulicht, was PRIESTS am besten können: Das Trio regt zum Nachdenken an, konfrontiert uns mit komplexen Fragen statt einfache Antworten auf die Realität zu geben. Was den Verführungsaspekt betrifft: lange Zeit war das Wort mit Vergnügen oder Sex konnotiert - es kann aber auch zu Propagandazwecken missbraucht werden, zu einer Taktik der Manipulation, zu einem Trick in der Politik der Überzeugung. “There’s something sinister about the idea of seducing a whole state,” stellt Schlagzeuger Daniele Daniele fest. “You’re clearly up to something. Why would you do it?” Der Titel des Albums ist ein „moving target“, ein bewegliches Ziel also, das Fragen nach den Realitäten und Mythologien Amerikas im Jahr 2019 untersucht, ohne sich einfachen Antworten hinzugeben.

„The Seduction of Kansas“ wurde in nur zwei Wochen im Elmwood Studio des Produzenten John Congleton (ANGEL OLSEN, ST. VINCENT) in Dallas aufgenommen. Dafür arbeite die Band das erste Mal mit jemandem außerhalb ihrer DC-basierten Community zusammen. Das exzellente Ergebnis dieser Kollaboration gibt es am 5. April zu hören.

www.facebook.com/priestsband priests.bandcamp.com

Präsentiert von Musikexpress und ByteFM.

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 31.05.2019
Hafenklang | Konzert

HAMBURG RAMONES und DER MODERNE MAN (erstes Konzert seit 36 Jahren!)

Am 31. Mai 2019 ist wieder Hamburg Ramönes Time!

Und dieser Abend sollte es in sich haben: Es ist Ecki Ramöne's Birthday Bash und als Special Guests hat er die NDW-Legenden Der Modern Man zu einem Comeback Auftritt überredet. Es ist erste Auftritt der Band seit 1983!! Der Moderne Man war Anfang der 80iger Jahre neben Hans-A-Plast, Abwärts und den Fehlfarben eine der prägenden Bands der Neuen Deutschen Welle. Alben wie "80 Tage Auf See" und "Unmodern" auf dem No Fun Label, oder ihre erste, 1979 selbst veröffentlichte EP "Umsturtz im Kinderzimmer" sind Meilensteine des deutschen Untergrunds. Zu ihren Verehrern zählte auch der legendäre DJ John Peel, der Ihre LPs wiederholt auf BFBS adelte. Nach 4 Alben, 2 EPs und diversen TV und Live-Auftritten gab die Band schließlich im Jahr 1983 auf, während die Neue Deutsche Welle im Kommerz versandete. Nach unglaublichen 36 Jahren findet sich Der Moderne Man in der Original-Besetzung der Jahre 1981/1982 wieder zusammen!

Zu den Hamburg Ramönes selbst braucht man ja eigentlich nicht mehr viel zu sagen: Mit ihren vielen Fans zelebrieren sie seit fast 20 Jahren den Geist der Ramones, und sie tun dies zumeist mit ihren eigenen, selbst-produzierten Hits, die den Songs der Original in Nichts nachstehen. Derzeit arbeitet die Band an ihrem bereits 6sten Album, welches im Jahr 2020 erscheinen soll. Wie üblich werden die Ramones ein Feuerwerk aus alten und neuen Ramones-Klassikern abfeuern, welches den Goldenen Salon zum Kochen bringen wird.

www.hamburg-ramones.de
de-de.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Der-Moderne-Man-479900732041329/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 01.06.2019
Goldener Salon | Konzert

Wisecräcker (Ska Punk, Hannover)
+ support: Goodbye Jersey (Ska Punk, Hamburg)

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: > 20:30 | Start: > 21:30
Mo 03.06.2019
Hafenklang | Konzert

TAMARYN (Pop/Post-Punk, L.A.)
+ COLD SHOWERS (Post-Punk, USA)

TAMARYN
Tamaryn has been crafting gothic dreampop and soaring shoegaze records for the better part of a decade. With each subsequent release she has both expanded her sonic palette and playfully deconstructed it, the project itself an iconoclastic exploration involving a variety of collaborators and genre-melding that has spanned three previous albums, an EP and a handful of singles. While 2015’s lush Cranekiss ​marked a synth-inflected left turn for the artist, ​Dreaming the Dark​ pushes her sound even further. It’s simultaneously her hardest, darkest record and still somehow her most accessible, landing squarely in the sweet spot between pop and post-punk.

tamaryn.bandcamp.com/
www.facebook.com/Tamarynmusic
youtu.be/kIrytEr99Dg

COLD SHOWERS
A band formed in Highland Park, California in 2010, fuses the brash power of their shoegaze pedigree with the smokey compulsions of post-punk / no-wave ancestors. Cold Showers would fit in well amongst their idols on the Factory or early Rough Trade back catalog, but blend in perfectly amongst the unique foliage of the Dais Records roster. Cold Showers sophomore album out sees the band step up to the plate with more pop sensibility under their belt with the tracks of their new album “Matter of Choice”. This is the pervasive pop mode against which Cold Showers cast themselves, but haven’t fully relinquished themselves from their signature piston-precision rhythms and anthem laden synthesizer illuminations that came about within the band’s formation.

After the band released singles on Mexican Summer and Art Fag, Cold Showers signed with Dais Records. In the late summer of 2012, Dais had released the band band’s debut album, Love and Regret, to a storm of industry praise and critical acclaim. After a few successful tours with bands such as The Soft Moon & Veronica Falls, Cold Showers members decided to take some time off to start crafting new songs in a more pop-oriented direction. These songs started to take demonstrational form in a handful of singles and live cassette releases on Dais until the band decided to hunker down in the studio to formalize the songs found on their 2nd album, Matter of Choice, which came out in late 2015.

In late 2017, Cold Showers began work on their third album, Zoo Lands, for Dais scheduled for late 2018 release.

coldshowers.bandcamp.com/
www.facebook.com/coldshowersband/
www.youtube.com/watch?v=6GQwCh3qAJY

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 04.06.2019
Hafenklang | Konzert

Hop Along ( Folk-Rock, USA)

Im Juni kommt die Folk-Rock Band Hop Along für zwei Termine nach
Deutschland und spielt im Rahmen ihrer Europatour Shows in Berlin und
Hamburg.

Hop Along entstand aus einem akustischen Solo-Projekt der Sängerin und
Songwriterin Frances Quinlan. Seit 2009 ergänzen sie Tyler Long (Bass),
Joe Reinhart (Gitarre) und Mark Quinlan (Schlagzeug) zu einer
vollständigen Band. Im Oktober 2014 unterschrieben Hop Along beim
legendären Indielabel Saddle Creek Records und veröffentlichten im April
2018 ihr drittes Album Bark „Your Head Off, Dog“, welches sie selbst
produziert und aufgenommen haben. In Deutschland bislang ein Geheimtipp,
werden sie in ihrem Heimatland, den USA, von den Kritikern gefeiert.

Live überzeugen Hop Along mit ungebremster Leidenschaft und – natürlich –
Frances Quinlans unverwechselbarer Stimme.

www.facebook.com/hopalongtheband/
www.youtube.com/watch?v=QOZx5T1zDf0

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 05.06.2019
Hafenklang | Konzert

The Hellfreaks (Modern Punk Rock, Budapest)

THE BEGINNINGS
Hell was full so they came back! Their return to this world began in February 2009 when Shakey Sue and her guitarist decided to amp up the sophistication of the music they were playing as members of an established surf-psycho band. Sue abandoned her drumsticks and the guitarist grabbed his Gretsch and after teaming up with two other friends who were rocking the punk world, the Hellfreaks were born.
Rather than trying to hide their horns any longer, they combined their musical roots and the result was an original hard hitting sound.

During the summer of 2009 they recorded their first demo. That very same year the Program For National Contemporary Music Culture in Hungary invited applications for music and motion pictures. Despite over 180 submissions, The Hellfreaks won the competition which gave them the funds required to produce their first music video for their single „Boogieman” which instantly resulted in over millions of views on Youtube. The video became one of the most viewed psychobilly videos ever!

At the beginning of 2010 the band released their debut album „Hell Sweet Hell” which was an almost immediate success being sold to fans from Alaska to Australia, from Budapest to Birmingham.

After another 2 years of touring, the world was ready for their next album „Circus Of Shame” recorded under the German label, Longneck Records. A mix of punkrock and billy-influenced-sound, a healthy touch of take-it-or-leave-it, alternative model and vocalist Shakey Sue and her 3 partners in crime set out to take their fans by storm and tell the critics to LISTEN TO THIS NOW.

In 2013 they recorded their second videoclip in France/Montpellier for the song „Godless Girl's Fun”, directed by Enguerran Prieu, participator of the Cannes Film Festival 2013.

The Hellfreaks continue to show their fans across Europe and the USA, that as a hard touring band, they can draw and play to audiences regardless of geography. They have performed in almost every European country, from small clubs to major festivals such as the WGT & Spirit Festival in Germany, the Psychobilly Meeting in Spain, Club Sin in Finland, Warhead in Poland, Pod Parou in Czech Republic, Bedlam Breakout Festival in Northampton and countless other venues.

NEW GENERATION HELLFREAKS
After a split up by the end of 2014 and a period of a creative re-invention, the band came back with Shakey Sue and a completely new and very strong line-up with a big portion of punkrock attitude, and started with a tour through the USA in the summer of 2015. The Hellfreaks toured in California, Arizona, Nevada and played at the Ink 'n’ Iron Festival in Long Beach as well.

In the beginning of 2016 the band finished the recordings of the long awaited 3rd album „Astoria”, which is the first material of the new-generation Hellfreaks. With this piece they separated themselves from the billy-roots and went straight on to their new way they can call their own now. A year later they released 2 new videoclips. ”Burn The Horizon” is managed by a really one-off and special teamwork. Steven Shea (American writer and producer) made the videoclip with his professional team and he managed the writing and production also. The unique thing about the video is the location of the shooting, because only the 'viral video' was made in Hungary, all the other parts were made in the United States of America. In 2017 the band also presented their videoclip “I’m Away”. The financial background for it was partly based on fans' support through an indiegogo campaign, in exchange for which they were provided with such merch and relics as, for example, Shakey Sue's corset which she was wearing in the video for "Boogieman".

Come & and enjoy loads of energy and rapid blood rush throughout your whole body while you’re listening to the finest sound of modern punk rock riot - The Hellfreaks!


www.youtube.com/watch?v=guaEK62mxno
www.facebook.com/thehellfreaks/

Präsentiert von Solar Penguin Agency.

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 11.06.2019
Goldener Salon | Konzert

Black Fag (Broadway Punk, L.A.) + Support: Statues On Fire (BRA)

Die Geschichte von Black Fag beginnt in der Stadt New Hope (PA), als sich Liberace
Morris, aufgewachsen in der lokalen Schwulen Community, entschied, seine Sorgen
wegzuwischen, welche durch eine vor Kurzem aufgetretene sentimentale Enttäuschung
verursacht wurde, als er in einer Bar den Black Flag Song "Nervous Breakdown" auf
dem Piano spielte. Seine Performance wurde einzig und allein von Cher

Dyekowski honoriert, ein eigenbrötlerischer Motorradfahrer, mit dem er sich sodann
auf einen irren Trip querfeldein aufmachte. Auf diesem Trip wurden Black Fag
geboren: eine bedeutungslose Coverband, der, unter anderem, auch Greg Streisand
angehört, ein früherer Marine, der unehrenhaft entlassen wurde, weil er sich seinen
Vorgesetzten in einem Kleid von Arnold Scaasi präsentierte, anstatt der
Militäruniform.

Die Themen ihrer Songs kombiniert die Zugehörigkeit zur gay community mit der
hemmungslosen Leidenschaft zur Black Flag Musik. Als Gay Ikonen angezogen, zb als
Dorothy von der Zauberer von Oz und Lloyd Lee von Entourage, bauten sie sich eine
loyale Fangemeinde auf und gaben Black Flags Songkatalog eine schlagkräftige tuntige
Runderneuerung, eine Art queer-eye for the hardcore guy.

www.youtube.com/watch?v=xyx1F9Bv4Q4&feature=youtu.be
www.facebook.com/blackfag/

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 20.06.2019
Hafenklang | Konzert

The Goddamn Gallows (Americana-Punk-Metal-Bluegrass, USA)
+
Gallows Bound ( Appalachian Punk-Bluegrass, USA)

Spit from the heart of America's Rust Belt, arising from a night of flophouse violence. Drifting across the states, they cemented their sound in Portland, OR and later in Los Angeles, CA, where they lived in abandoned buildings, squatter camps, storage units and shoebox apartments.
In 2007, they left everything behind and spent the next 4 years living out of whatever vehicle would get them to the next town. Building upon their original sound of twanged - out, punk rock gutterbilly (Life of Sin 2004 and Gutterbillyblues 2007), they began picking up stray musicians along the way and adding to their sound; washboard, accordion, mandolin and banjo (Ghost of the Rails 2009 and 7 Devils 2011) creating a sound referred to as "hobocore", "gypsy-punk" or "americana-punk", while never being stuck in any one sound.
Enter 2018 and The Goddamn Gallows have reinvented themselves once again with The Trial. From rockabilly, psychobilly and punk rock, to bluegrass and metal, The Trial infuses disparate sounds into a new strange recipe of seamless genre bending profundities.
Chock full of impromptu antics of the shocking variety and hauntingly eclectic instrumentation, The Goddamn Gallows have made legions of fans with their legendary, live shows.

www.thegoddamngallows.com/
www.facebook.com/thegoddamngallowsofficial/


Gallows Bound is a five piece Appalachian Punk/Bluegrass band from Winchester, Virginia. The band is known for using traditional instruments in a non - traditional way, along with vocals ranging from soulful and powerful, to gritty and emotional, to create a genre bending sound and an energy driven live show. The band has been touring non-stop for years in the USA and more recently frequenting Europe and Canada, building a strong following along the way. After a solid year of touring on their last EP release ‘Appalachian Witch’, Gallows Bound returned back to Virginia to create their long - awaited second album, set to be released in 2019.

www.gallowsbound.com
www.facebook.com/gallowsboundofficial

Music Video for ‘Broken Glass’
www.youtube.com/watch?v=lHDOfwzipno

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 18,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 25.06.2019
Goldener Salon

Enablers (US)

Pete Simonelli und Co zurück im Hafenklang. Noise Rock trifft auf Story Telling...beides auf unglaublich hohem Niveau. Krasse Bühnenpräsenz.
www.youtube.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 06.07.2019
Hafenklang | Party

Fusion After Show 2 Floors***

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 23:00 | Start: 23:00
Goldener Salon | Konzert

Epic Beard Men (Sage Francis & B.Dolan)

anschliessend Fusion After Show Party...Stempel behalten Gültigkeit!

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:00
Sa 13.07.2019
Hafenklang | Party

Wobwob!

Di 16.07.2019
Hafenklang | Konzert

Donny Benét
+ The Donny Benét show band

VVK-Start 08.03.2019, 12.00 Uhr

Sophisticated Lover.
Working Out.
Konichiwa.

These songs represent just a small taste of the enigma that is Donny Benét. Hailing from Sydney, Australia, Donny first burst onto the scene in 2011 with his breakthrough album “Don’t Hold Back”. Hailed by critics as ‘Prince on a serious budget cut’, Benét is best described as the favourite nephew to Uncles Giorgio Moroder, Alan Vega and Michael McDonald. Donny Benét latest album ‘The Don’ was released in April 2018 on Dot Dash/Remote Control Records. A truly continental artist, Donny Benét has performed around the globe, touring America, Japan, Europe and Australia.

Donny will be joined by his full band, The Donny Benét Show Band, for their premiere performances in Europe.

Links for your enjoyment…

Donny Benét - Sophisticated Lover: www.youtube.com/watch?v=NkHA471knoY
Donny Benét -Working Out: www.youtube.com/watch?v=qh74fm-FGFo
Donny Benét – Konichiwa: www.youtube.com/watch?v=PnzXZlm4wwg
Facebook: www.facebook.com/donnybenet/
Instagram: www.instagram.com/donnybenet/

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 20.07.2019
Hafenklang | Party

Drumbule

Mi 24.07.2019
Hafenklang | Konzert

CJ Ramone (Punkrock, USA )
support: tba

CJ RAMONE

CJ Ramone - Vocals & Bass

Out of the seven billion or so people on the planet, only seven men have been lucky enough to be gifted with the Ramone surname. As of 2017, four have already headed off to that great gig in the sky. Thankfully, CJ Ramone has no plans to leave any time soon. He expertly stepped in for Dee Dee in 1989 and played with the legendary punk quartet until their 1996 breakup. He sang lead on “Strength To Endure”; he wrote two tracks for the band’s farewell album, ¡Adios Amigos!; he was onstage for their epic final show, delivering those iconic “1-2-3-4!” shouts and rubbing shoulders onstage with Eddie Vedder, Tim Armstrong and Lemmy. CJ Ramone is as important a part of punk rock history as anyone else you can think of, and the best part is he’s just getting started. “When you’re in the Ramones family, you’re a Ramone for life,” CJ says. “Richie Ramone still has it; Marky Ramone still has it; hell, Johnny Ramone’s wife changed her last name to Ramone. I absolutely feel obliged to keep the legacy going. I 100 percent do. I feel it. I don’t sit down and try to write Ramones songs, but I was a huge fan since I was a kid. I played in the band for seven years. I’m undeniably influenced hugely by them. I’ve heard people say what I do sounds like the Ramones. Of course it does! How could it not?”

Exhibit A: CJ’s brand new solo album, American Beauty. It’s a 12-song effort that crackles with the spirit of ’77 (the surefire pit-starter “Yeah Yeah Yeah”) and has a sense of humor about it (“Girlfriend In A Graveyard”) while being unafraid to slow things down (the punk-rock prom vibe of “Before The Lights Go Out”) and throw in a few sonic curveballs to boot. The songs sound so well developed that it’s a bit of a shock to learn how the whole album came together. “I actually had a whole batch of songs for this record that I had been writing over the past couple of years, but things changed so much in such a short period of time, and when I sat down and listened to the songs, they seemed to be irrelevant to how I was thinking now,” CJ admits. “I wrote this entire record in just two weeks, sitting in my basement. That is very unusual for me. Usually I’m hyper-prepared for everything. It totally goes against everything I’ve ever known. I was trained by Johnny Ramone—he was the ultimate in ‘rehearse, rehearse, rehearse; be prepared.’ My work ethic comes from that. This is really an oddity for me.” The breakneck pace of writing led to an even more efficient recording session, when CJ and his live band—guitarists Steve Soto and Dan Root (both also of the Adolescents) and drummer Pete Sosa (also of Street Dogs)—hunkered down at Buzzbomb Studios in Orange, California, with producer Paul Miner (H2O, New Found Glory) for a grand total of 11 days. “That’s the beauty of working with pros and veterans,” CJ remarks. “It really streamlines everything. Dan and Steve are really good singers and guitarists, and Pete is such a solid drummer. Paul is an exceptional engineer, too: He knows how to pace a project so you never lose the energy you start out with.” One of American Beauty’s standout tracks is also its most unconventional: “Tommy’s Gone,” a delicate, 90-second acoustic tribute to one of the original Ramones, and the last to pass.

While CJ never played with Tommy in the Ramones, he felt connected to him regardless. “On my first solo album, I wrote a song called ‘Three Angels’ which was my salute to Johnny, Joey and Dee Dee,” CJ explains. “After Tommy died in 2014, people started asking if I was going to change it to ‘Four Angels.’ I decided instead to write something specific for Tommy. The second-to-last day of recording, I woke up that morning and had this little tune in my head. I picked up a Dobro guitar and started picking it out. Those lyrics came out as one entire flowing, fluid song. It’s the most heartfelt song on the whole record.” As much as CJ pays tribute to his past on American Beauty, he also takes the time to spread the gospel of new-millennium punk, inviting Big Eyes frontwoman Kate Eldridge to duet with him on the spunky “Without You.” Things get even more fun on the closing track, a spitfire cover of Tom Waits’ “Pony” that is taken to a whole new level thanks to the addition of Mariachi El Bronx’s horn section. (Seriously.) The album as a whole is designed to spread positive energy all around, and CJ says that was done on purpose. “It’s no secret: Things have been crazy leading up to and including the presidential election,” the frontman says. “My original artwork and title for this album was much different—more traditional, in-your-face, fuck-you punk. But after considering everything—and it’s really unlike me to change my mind on things—but I figured maybe there’s enough people throwing shit into the fan right now. Absolutely we have some major problems, but when you step back and take a look at it, you have to respect and acknowledge everyone’s different opinions. To me, I think it’s beautiful. It’s something that really makes us uniquely American. I felt like making a statement like that is a hell of a lot more powerful.” American Beauty may not single-handedly heal the divide in America, but CJ is trying his best to spread the Ramones’ simplest message of unity: Gabba gabba, we accept you.

Eintritt: 19,00 € | Eintritt VVK: 16,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 21.08.2019
Goldener Salon | Konzert

Psyche (Electropop/Wave, Deutschland/Kanada) + Rational Youth (Electropop, Kanada)

RATIONAL YOUTH + PSYCHE


RATIONAL YOUTH
Sie galten einst als die kanadische Version von Kraftwerk.

Anfang der 80er Jahre brachten Rational Youth als eine der ersten Bands minimalen und elektronischen Pop nach Übersee. In der Besetzung Tracy Howe und Bill Vorn gründete sich die Band 1981 in Montreal, beide Musiker waren seinerzeit glühende Verehrer der Computerwelt-Scheibe von Kraftwerk. Die sterile Klangästhetik des Vorbilds und die eigenen filigranen
Melodien garantierten im Zusammenspiel den Reiz von Rational Youth.

"Coboloid Race/I Want To See The Light" war die erste Single, "I Want To See The Light" gilt bis heute unter eingefleischten Fans als Minimal Wave Klassiker. Im Frühjahr 1982 folgte mit Neumitglied Kevin Komoda die LP "Cold War Night Life"; das Werk mit der bis heute nachhaltigsten Resonanz.

Mit "Saturdays In Silesia", "City Of Night" und dem in Europa sehr angesagten "Dancing On The Berlin Wall" punkteten Rational Youth dreifach. In Kanada wurde die Band in Independentkreisen glühend verehrt.


www.facebook.com/RationalYouth
www.youtube.com/watch?v=4OJ15AkVpeI$


PSYCHE
Je nachdem, welchen Song man gerade hört, sind Psyche entweder das ultimative Indie-Synth-Pop-Duo oder Dark-Electronic-Wave-Pioniere. Genre-unabhängig schaffen Psyche Musik, die dramatische und emotionale Texte mit dunklen atmosphärischen Klanglandschaften und beats verbindet.

In den frühen Achtzigern etablieren sich Psyche vor allem mit Songs wie dem Dauerbrenner "Unveiling The Secret" (auch im Programm von DJs wie Miss Kittin, Joris Voorn, Sven Väth), "Eternal" und "Misery" in der Indie und Electro Szene. In den Neunzigern erweitern sie ihr Publikum erheblich durch den Toursupport von Anne Clark, den Hits "Angel Lies Sleeping",
"Tears", "Murder In Your Love" und ihrer Cover-Version von Q Lazzarus' "Goodbye Horses" aus dem Film "Das Schweigen Der Lämmer".

Mit dem Song "Sanctuary" und den Alben "A Hiding Place", "Babylon Deluxe" und "The 11th Hour" (5 Wochen Platz 1 der DAC) begeistern Psyche zu Beginn des neuen Jahrtausends auch die jüngere Generation.

Live fasziniert Sänger Darrin Huss sein Publikum mit seiner unverwechselbaren Stimme, die er äuserst vielseitig auf der Bühne in Szene zu setzen vermag.

Psyche sind ausser in ihrem ursprünglichen Heimatland Kanada bereits inAustralien, Südafrika, Neuseeland, Deutschland, der Schweiz, Belgien, Frankreich, Polen, Spanien, Italien, Griechenland, Mexiko, Bulgarien und ganz Skandinavien aufgetreten.

Psyche - Der Sound der 80ies auf Kollisionskurs mit der 2.0 Generation!

www.psyche-hq.de/
www.facebook.com/Psyche
www.youtube.com/watch?v=vSlhRkeOgps

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 23.08.2019
Goldener Salon | Konzert

Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen
Record Release Show

Ab diesem Wochenende (15. März) wird sich DLDGG in Zwanie Jonsons Tonstudio begeben um ihr neues Album aufzunehmen. Das wird das beste Album der Liga-Historie! Sagen sie. Voller Zuversicht laden die 5 Gewöhnlichen schon jetzt zu den Record-Release-Shows am 23.8. in den Goldenen Salon. Neue Platte erscheint am 23.8 und Releaseshow ist auch am 23.8. Genial! Achtung: Die Band ist sehr beliebt, der Goldene Salon ist relativ klein, daher bitte bei Interesse den VVK nutzen.

www.facebook.com/DieLigaDerGewohnlichenGentlemen

VVK: shop.tapeterecords.com/tickets-1/dldgg-2019-releaseshows.html?fbclid=IwAR1f3xfhLyObwMR9_wUVO4Jh43Y1K8MDrDswisN3P24F1RE7Olp-CQOX7Dk

Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 11.10.2019
Goldener Salon | Konzert

Robyn Hitchcock (Singer/Songwriter, UK)

VVK-Start: 15.03.2019, 10.00 Uhr

Robyn Hitchcock ist einer von Englands beständigsten zeitgenössischen Singer/Songwritern und Livemusikern. Er ist ein surrealistischer Poet, ein talentierter Gitarrist, ein Kult-Artist, ein Musiker für Musiker.

Hitchcock gehört zu den Vaterfiguren des Alternative Rock und befindet sich gleichzeitig in musikalischer Nähe zu Bob Dylan (von dem er wiederum beeinflusst ist). Seitdem Hitchcock 1976 The Soft Boys gegründet hat, hat er mehr als 20 Alben aufgenommen. Außerdem war er Protagonist in "Storefront Hitchcock" (1998), einem Konzertfilm des Regisseurs Jonathan Demme ("Stop Making Sense").

Hitchcock verbindet Folk und Psychedelia mit einem ironisch-verschrobenen britischen Nihilismus. Er selbst beschreibt seine Musik als "paintings you can listen to". Sein aktuelles Album aus dem Jahr 2017 heißt einfach "Robyn Hitchcock" und ist sein 21. Album als Solokünstler. Das Album wurde produziert von Brendan Benson (The Raconteurs) und wird vom Künstler selbst beschrieben als "ekstatisches Werk voller Negativität ohne einen einzigen langweiligen Groove".

www.facebook.com/robynhitchcockofficial
www.robynhitchcock.com/

Eintritt VVK: 17.80 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 13.11.2019
Goldener Salon | Konzert

Kochkraft für KMA (Indie-Electro-Rock, NRW)

Endlich Läuse Tour

Kochkraft durch KMA sind Erfinder und Vertreter des Genres „Neue Deutsche Kelle“. Alarmiert vom Zustand der Welt und inspiriert vom Spirit der mehrdeutigen 80er Jahre, mischen Kochkraft durch KMA ungehobelte Punkpower und engagierte Haltung zu Songs mit Vergnügen und Verve. Auf einem Fundament gegen Intoleranz jedweder Form oszilliert die Kochkraft waghalsig, fast artistisch, in Momenten selbstzerstörerisch, immer irgendwo zwischen Anarchie und Kindergarten. Im September erschien endlich das Debütalbum des Indie-Electro-Rock-Quartetts aus NRW. „Endlich Läuse“ überzeugt mit Schlagzeug, Synths, Gitarre, Bass und einem kantigen und adrenalingeladenen deutschsprachigen Stil zwischen Abfeier-Electro und alternativen Rockklängen. Und natürlich mit Sängerin Lana Vandavla. Hochgradiger Neo-Dada und eine polarisierende Parodie des uns täglich heimsuchenden Wahnsinns. An der Schnittstelle von digitalem Dancefloor-Wumms und großer Rockband-Geste, verbinden die Songs textlich Storytelling, Slogans, Fragmente und dadaistischen Humor zu einer ganz eigenen Mischung, die dem nackten Wahnsinn weitaus nähersteht als braver Pflichterfüllung in einer gemütlichen Genre-Schublade. Nicht umsonst scheint es oft, als müsse man sich durch die Kochkraft durchbeißen. Konzerte des Quartetts changieren zwischen Power-Rockshow und Klassenarbeit. Mal Interaktion, mal Geduldsprobe, immer die Auseinandersetzung mit dem, was da gerade auf der Bühne stattfindet. Provokation ist Teil des Konzeptes. Es ist Pop. Es ist Kunst.

www.kochkraft.band/
www.facebook.com/kochkraft.durch.kma/
www.youtube.com/watch?v=mnlMsbLpJbo&feature=youtu.be

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=12273

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00