Vorschau

Sa 05.01.2019
Goldener Salon | Party

Lovecats - The Cure Tribute Allnighter

The Cure Tribute Allnighter @ Hafenklang (Goldener Salon)
Doors: 23.00 h DJ Benny Ruess + Very Special Guest !

THE CURE - Post Punk - Goth - New Wave - Black Indie
All Cure Videos All Faves & Inside Tips As Well

Farther these great bands including....

THE CURE ----Siouxie & The Banshees, She Past Away, Drab Majesty, The KVB, Modern English, For Against, Christian Death, Ash Code, Cold Showers, Joy Division, Editors, Interpol, Gold Class, Echo & The Bunnymen, The Chameleons, Rendez-Vous, Gang Of Four, Sad Lovers & Giants, The Jesus & Mary Chain, White Lies, Twilight Sad, The Sound, Dream Wave, DIIV, Baltimore, Protomatyr, A Projedction, Hologramy, Wire, The Horrors, The Fields Of The Nephilim, Night Drive, Dress, The Danse Society, Surf Rock Is dead, A Place To Bury Strangers, Anne Clark, Pink Turns Blue, Ride, Be Quiet, Savages, Holygrams, The Soft Moon, Diary Of Dreams, Motorama, The Fall, and many many more.....

More Informations Are Coming Soon !

Start: 23:00
So 06.01.2019
Goldener Salon | Konzert

Mom Jeans. + Just Friends • Hamburg • Matinee

MOM JEANS.
www.facebook.com/momjeans420/
Berkeley, California.
Big Scary Monster Records.
Mom Jeans. are an effortlessly likeable group of friends who proudly embrace their love for sad punk and emo.
The quartet is lauded for stream-of-consciousness lyrics and energetic performances that prompt audiences to shred their worries and simply bounce along.
By trading the sappy for heartfelt and the melodramic for truthful, Mom Jeans. have created a brand of emo that’s self-aware but not self-indulgent.

JUST FRIENDS
www.facebook.com/JustFriendsCA/
justfriendsca.bandcamp.com/
Dublin, California.
Counter Intuitive Records.
The world's premiere funky ass, energetic, 8+ piece rock & rollers. The band that a website description will never do justice to. The band that you NEED to see live to truly appreciate. There simply is nobody else out there doing what Just Friends are doing.

Tickets: www.tixforgigs.com/SITE/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=26549

Eintritt VVK: 10,98 €
 | Open: 16:30 | Start: 17:30
Mo 07.01.2019
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Do 10.01.2019
Hafenklang | Konzert

Takt32 (Rap, Berlin)

Deutschrap ist einzigartig in seinem Facettenreichtum. Auf der einen Seite steht rauer Battle-Rap, der auf die Fresse gibt und stets auf der Suche nach der krassesten Punchline ist. Auf der anderen Seite wiederum findet man den sozialkritischen Polit-Rap, der in eloquenter Art und Weise gesellschaftliche Missstände anprangert. Einzeln betrachtet super, aber besser noch, wenn man beides beherrscht.

Takt32 ist ein Künstler, der genau diesen Spagat mit Bravur meistert. Schon in früher Jugend verschlägt es den Urberliner in die Banlieues Frankreichs und später auch für vier Jahre in die USA, woher er jede Menge musikalische Inspiration schöpft. Erste Bekanntheit in der Szene erlangt Takt32 durch Siege bei Berliner Battle-Turnieren. Später erweitert er sein Themenspektrum und beginnt damit, seine Umwelt und sich selbst in der Musik zu reflektieren. Takt32 weiß sich von Schubladen und Normen zu distanzieren. Es ist das Zusammenspiel aus Intelligenz, angemessener Selbstreflexion und ein kleines bisschen der angeborenen Berliner "Hau Drauf Attitüde", das Takt32 den Weg ebnet, um in der obersten Rap-Liga mitzuspielen.

Nach 4 Jahren im Rap Game, etlichen Live Shows und Festivals und als Wingman von keinem Geringeren als King Kool Savas ist Takt32 mit seiner Bühnenpräsenz und Live-Erfahrung längst in der obersten Liga angekommen. Ungehemmte Energie und Eskalation mit dem Publikum sind daher für den jungen Berliner Rapper zur Selbstverständlichkeit bei Konzerten geworden. Strikt nach der Devise "Ausrasten bis die Umgebung vergessen ist", lebt und schwitzt Takt32 seine Musik mit jedem einzelnem im Publikum aus.

Weit weg von Scheinheiligkeit und Plastik begibt sich Takt32 mit Entourage und satten 808s im Januar und Februar 2019 auf 030 HØLLYWØØD TØUR. Wer die Eskalation fernab von Instagram-Filtern und Modeblogs nicht verpassen will, kann sich ab sofort Tickets für die erste Tour des Berliners sichern.

www.facebook.com/Takt32/
www.takt32.de/

Open: 19:00 | Start: 20:00
Fr 11.01.2019
Hafenklang | Konzert

LVMEN (Post Hardcore, Ambient, Metal aus Prag)
support: tba

Als in den frühen Neunzigern Neurosis mit ihrem kraftstrotzenden, physisch wie psychisch fordernden, kathartischen Sound live wie auf Platte verstörte Rezipienten hinterließen, und damit zur Inspirationsquelle einer nach der politischen Wende um Orientierung ringenden Jugend auch in Europa wurde, hatte das auf den tschechischen Underground einen spürbaren Impact.

LVMEN nannte sich ein Kollektiv der umtriebigsten D.I.Y. Underground Multiplikatoren (u.a. mit Tschepitz, ohne dessen Nomads Of Prague kaum eine Europatour angesagter US-Acts denkbar wäre), die sich schnell einen Namen erspielten. Ihre ersten beiden Alben kamen 1998 und 2000 auf Day After Records raus und waren damals aus keiner gut sortierten Plattenkiste wegzudenken. Ihre Konzerte waren legendär und sicher diesseits des großen Teiches gleichsam inspirierend für junge Musiker, um u.a. Bands wie The Ocean zu gründen.

Anfang der 2000er wurde es still um die Band wegen diverser privater Umbrüche und erst 2006 sendeten sie ein Lebenszeichen mit neuer Besetzung in Form ihres dritten Albums "Mondo" dem 2008 der Brecher "Heron" folgte, nach dessen Output man glaubte, der Stern LVMEN sei erneut verglüht und habe sich in Luft aufgelöst. Wieder zwangen Schicksalsschläge die Band zum Pausieren und nach 9 ganzen Jahren Funkstille legten sie im Sommer 2017 unverhofft einmal mehr nach. Ihr fünftes Album hört auf den Namen "Mitgefangen Mitgehangen", erschien wie alle Vorgänger auf Day After und beweist, dass sie lange nicht zum alten Eisen gehören.

Legendär sind ihre Livekonzerte, bei denen ihr Sound, der gern als Mix aus Neurosis, Isis, Swans und Slint eingeordnet wird, ganz im Stile ihrer Rolemodels mit brachialer, orchestraler Besetzung intoniert wird. Sie treten mit zwei Drummern an und ihre Konzerte werden mit eigens dazu generierten Visuals illuminiert. Lvmen sind nach wie vor ein Erlebnis für alle Sinne und eine der Kultbands Mitteleuropas.

www.facebook.com/Lvmencz/
lvmen.bandcamp.com/album/mitgefangen-mitgehangen


ffo: Neurosis, Isis, Slint, Swans,Lightbearer, Russian Circles

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 12.01.2019
Hafenklang | Party

WobWob! presents: DE-TÜ

Open: 23:00
Mo 14.01.2019
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 15.01.2019
Goldener Salon | Konzert

Kurt Baker Combo ( Power Pop / Punkrock / Indie , USA)
support: tba

After many years playing up and down, coast to coast, over the pond and beyond with his group The Leftovers, and solo group The Kurt Baker Band, rock n’ roller power pop musician Kurt Baker decided he needed a new change of scenery and packed his bags for the city of Madrid, Spain.

Landing there in 2013 after a successful tour of Spain and France with his American bandmates, Baker began playing solo acoustic gigs around the Iberian peninsula. It wasn’t long before offers were coming in to play more electric gigs in Spain, however the only problem was, Baker’s band was over 3,000 miles away.

Hence, the Kurt Baker Combo was formed, a new group consisting of Juancho Lopez on bass guitar (Paul Collins Beat, Peralta, The Crepitos), Jorge Colldan (Holy Sheep, The Flash, Señor No) on guitar and backing vocals, and Sam Malakiam on drums (Alrighters, Los Platillos Volantes). While continuing in the tradition of the power pop sound Baker has been known for, the Combo also brings in elements of Pub Rock, Garage and no holds bar wild rock n’ roll a la The MC5, The Remains, Eddie and the Hotrods and Redd Kross.

The group presented their first full length in 2015, a live album titled “Muy Mola Live”, recorded during a wild Monday night concert in Kenosha, Wisconsin. The energy and the hooks of Baker’s setlist regulars like “Don’t Go Falling In Love”, and “Everybody Knows” are pushed into the red, as well as offering new songs like the rollicking “Aorta Baby”, and the mersey beat throwback of “Tried and True”.
A tour in support of “Muy Mola Live” took the band to Italy, Holland, Norway, Sweden and many dates across Spain.

In the summer of 2015, the group began to prepare songs for their first studio full length. That album, titled “In Orbit” features 10 songs of catchy and irresistible rock n’ roll and was released on Little Steven Van Zandt’s Wicked Cool Records in the fall of 2016.
In May 2018 the band released their second album “Lets go wild” on Wicked Cool.
Stay tuned for much more music, concerts and fun from the Kurt Baker Combo.

support: tba

www.facebook.com/pg/KurtBakerMusic
kurt-baker-bjl4.squarespace.com/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mi 16.01.2019
Goldener Salon | Konzert

гш / Glintshake (Avantgarde, RU) + Support: Noseholes (Post-Punk, HH)

LAUNCH “Польза” (November 2018)

“Moscow’s avant-rock band гш / Glintshake release a new LP and announce a European tour”

гш / Glintshake are a remarkable band. Driven by the twin forces of singer and guitarist Ekaterina (Katya) Shilonosova and guitarist Yevgeni (Jenya) Gorbunov, and propelled by a fearsome rhythm section in Yegor Sargsyan and Alexey Yevlano, this Moscow-based five piece make intelligent and forward-thinking rock music with a breathtaking skill and verve. An incredibly charismatic and experienced live act, if still something of a secret outside Russia, гш / Glintshake’s sound is one of driving rhythms and chiming guitar duels fuelled by an unquenchable appetite for sonic experiment and risk, plus a humour and wit that need no translation. Praised by the likes of Simon Reynolds, John Robb and The Quietus, the Moscow-based five-piece release a new album, Польза (‘Benefit’), their third full length and the follow up to 2016’s ОЭЩ МАГЗИУ (‘Oesch Magziu’). The 6 track Польза signals both a consolidation in the band’s worldview and the beginning of new sonic adventures. The band tour the record in Europe in January and February 2019.

www.facebook.com/Glintshake/

Noseholes: www.facebook.com/NoseholesBand/

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 17.01.2019
Hafenklang | Konzert

Jens Friebe
Fuck Penetration!

Fuck Penetration!-Tour – JENS FRIEBE hat es wieder getan!
Er hat sich schon wieder einen unschlagbaren Album-Titel ausgedacht. Nach
dem famosen "Das mit dem Auto ist egal, Hauptsache dir ist nichts
passiert” und dem nicht weniger fantastischen "Nackte Angst zieh dich
an wir gehen aus” folgt nun Anfang November knapp und zeitlos präzise:
"Fuck Penetration” Wie der Titel andeutet, ist JENS FRIEBEs sechstes
Album sein britischstes geworden. Mehr als die Hälfte seiner Texte sind in
englischer Sprache verfasst. Es ist ein Album, dass den Menschen in seiner
ganzen merkwürdigen Gestalt zeigt: Zum Größten und Schönsten fähig,
aus bekannten wie unerklärlichen Gründen aber immer irgendwie gekränkt
und allzeit bereit, seine Mitmenschen zu demütigen. Doch Friebe ist kein
Nihilist, sondern ein Humanist, der an die Power der Diva und des Pop
glaubt. Und so ist "Fuck Penetration” nicht weniger als eine bunte,
wilde Revue, in der sich Friebe durch ein Programm singt, das für seine
Verhältnisse nahe an den Siebzigern gebaut ist. Die galahhafte Melancholie
Scott Walkers hört man ebenso raus, wie Two Tone, Disco oder Glam-Rock:
Something/Anything goes. Beliebig wird es dabei zum Glück nicht einen
Augenblick. Auf Tour wird er begleitet von Pola Schulten (Zucker) an
Gitarre und Synths, Chris Imler (Die Türen, Der Mann, Chris Imler) am
Schlagzeug und Andi Hudl (Mondo Fumatore) am Bass.

präsentiert von: Jungle World, Byte FM und musikexpress

de-de.facebook.com/Jens-Friebe-338721906292208/

Eintritt VVK: 18.30 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Rendez-Vous (Post-Punk, FRA) + Support: Foreign Resort

Nach ihrer selbstbetitelten EP aus dem Jahr 2014, kommen Rendez-Vous nun endlich mit ihrem Debut-Album "Superior State" auf Tour. Wie gewohnt ballern einem die Pariser Post-Punk-Götter darauf ihre Songs mitten ins Gesicht und schaffen es dabei doch immer, exakt den Nerv zwischen Stress und extremer Tanzbarkeit zu treffen.

Neue Single: "Double Zero": www.youtube.com/watch?v=WIj_Ot5nr2o&feature=youtu.be

rendezvousrendezvous.bandcamp.com/
www.facebook.com/rendezvousrendezvous/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 18.01.2019
Hafenklang | Konzert

Jucifer (USA) - 2 piece outfit
- Sludge, Black, Grind, Thrash, Death, Crust, Doom -

Jucifer, founded in 1993, are pioneers of the metal two piece. Their onstage sound, often loosely categorized as sludge, careens venomously through every extreme and tempo of metal and punk, with particular attention to black metal, old school death metal, and grind. Jucifer is notorious for the relentlessness of their live performances, their use of massive amplification, and the fact that the band has been nomadic for 18 of its 25 years in existence. They've stated that this homeless life was undertaken to facilitate playing “as many shows as we possibly can”. Jucifer's endless tour usually covers 20 or more countries each year. Unlike heavy duos which use loops, backing tracks, guest musicians, or triggers to fill out their live sound, Jucifer relies on compositions designed to decimate with only real-time drums and distorted guitar. And for sonic reinforcement, a wall of speakers that typically rises 10 feet high and sprawls 15 feet wide. Jucifer’s use of many different amps and cabinets to create a full-spectrum, full-body sound experience predates the 00’s ‘amp wall’ trend. As well as being originators of using stadium-appropriate amplification in clubs, Jucifer’s rationale for their gear differs from later bands’ approach. Although Jucifer is renowned as one of the loudest bands in the world, both members have stated that volume is not their primary reason behind owning so much equipment, but rather a byproduct of their desire to be immersed in sound and of Valentine’s method to create her ideal tone. Guitarist Gazelle Amber Valentine has stated in interviews that she never turns her amps up all the way and that playing guitar through such a dynamic array of gear is “like building sound sculptures in the air”.

LIVE REVIEWS
(Repulsive Revolutions) "There's still no-one quite like Jucifer, the telepathic level of tightness. I've never seen a band so able to switch between droning guitar/drum atmospherics and shrieking blastbeat fury in time with each other without exchanging so much as a glance."

(Terrorizer) "As anyone who's borne witness to their earth-shattering, boundary-smashing sonic rituals can attest... Shit's intense"

(The Obelisk) "From thunderous, plodding doom to teeth-gnashing grindcore --- often in the span of a measure or less --- Jucifer have a reputation for onslaught that is well earned. Their sound a force of extremity in its purpose and its sheer sense of attack, standing in front of Valentine and Livengood was like being able to watch the gleeful steamroller about to flatten you into pavement and being able to do nothing about it. Far worse ways to go."


www.jucifer.net
www.last.fm/music/Jucifer
www.facebook.com/juciferofficial
www.jucifer-official.bandcamp.com/

Supported by JEVER LIVE

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 19.01.2019
Goldener Salon | Konzert

Trucks (Post-Indie, Berlin)

Trucks sind eine Band aus Berlin, die seit 2013 als Quartett Musik macht. Christian, Christoph, Elias und Billy arbeiten gemeinschaftlich an musikalischen Entwürfen zwischen Post-Punk, Indie-Rock und Noise-Pop. Das Debütalbum „Nicht Nichts“ ist eine Zusammenfassung ihrer Arbeit und wurde von März bis Juni 2018 in Zusammenarbeit mit Dennis Jüngel (Oracles) aufgenommen und produziert. Inhaltlich beschäftigen sich Trucks mit ihrer Zeit – der digitalen und realen Welt, Lebensentwürfen, Sprache(n), Identität, Deutschland, Vergangenheit/Erinnerung und Zukunft/Vorstellungen. Das Cover von „Nicht Nichts“ zeigt einen Mann vor einer Mauer, die Fotografie stammt von Bossi Baker, gestaltet hat S K R U V V. Es folgt eine Einleitung:

Wir werfen alles zusammen: 20 Jahre, 30 Jahre, mehr noch. Füllen, füllen, füllen! Reproduzieren, um zu produzieren. Zerbrechen, zusammensetzen. Die Klänge kennst du schon, aber irgendetwas stört noch. Verkrampft umklammert der kryptische Klartext das klanggewordene Frachtgut.

Transport – Transit – Trance – Tranquilizer und weiter geht die Reise: Highspeed

Da war die Sprache, da war der Ton. Schon mal gesprochen, ohne etwas zu sagen oder gesungen, ohne zu klingen? Etwas fährt vor deinem Fenster vorbei, unterbricht Gedankenspiele.

Band: Trucks.
Titel: Nicht Nichts.
Jahr: 2018.

Aber von vorn: Ein Debütalbum, eine Sammlung von Liedern, eine Band in permanenter Entstehung, fünf Jahre Höhen und Tiefen, Sperriges und Versöhnliches, musikalisch sortiert. Protagonist*innen: Gitarren, Bass, Schlagzeug, Gesang. Tags: Post-Punk, Post-Indie, Post-Emo, Poststrukturalismus.

Gespitzte Ohren, taube Glieder – Beanstandungen schwitzen aus allen Poren in alle 11 Lieder:

11 ruppige Rhapsodien rastloser Realitätsreduktion
11 Versuche, Versuchungen einer Vers-Suche zu widerstehen
11 mal nicht Nichts, sondern mehr als 0

Wir werfen in den Raum: Gedanke wird Wort. Trucks werden Musik. Rückwärtslaufen wird Vorwärtskommen. Und alles wird nichts, wird nicht Nichts und wieder nichts. Oder war es andersrum?

www.facebook.com/diegruppetrucks/

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
So 20.01.2019
Hafenklang | Konzert

The Vibrators - Punkrock since 1976 / UK
+ Smithy Creeper (Soul-Punk / HH)

Eintritt: 16,00 € | Eintritt VVK: 13,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Kevin Devine (Indie-Rock, US)

Der aus Brooklyn stammende Singer-Songwriter Kevin Devine veröffentlicht am 18. November 2016 sein
neuntes Studioalbum "Instigator" auf Big Scary Monsters / AL!VE in Deutschland und auf Procrastinate!
Music Traitors, dem Label von Brand New, in den USA.

Kevin Devine ist es gewohnt im Grauen zu leben. In den vergangenen 14 Jahren ist er immer wieder zwischen den Extremen geschwankt: intime Akustik-Momente und bombastische Rocksongs; zutiefst
selbstbeobachtende Texte und gesellschaftspolitisch Entladungen; ein vorbeiziehendes Gewitter und der
anschließende Sonnenschein.

Produziert von John Agnello (Sonic Youth, Dinosaur Jr.) und veröffentlicht von Big Scary Monsters in
Deutschland und Brand News eigenem Label Procrastinate! Music Traitors in den USA, erscheint Devines
neuntes Studioalbum "Instigator" kurz nach seinen wohl viel beschäftigtesten Jahren überhaupt: neben zwei Alben mit seinem Nebenprojekt Bad Books (die Indie-Rock Supergroup mit Mitgliedern von Manchester Orchestra), veröffentlichte Devine 2013 das mit Hilfe von Kickstarter finanzierte Doppelalbum "Bubblegum" & "Bulldozer" und anschließend noch eine sehr ambitionierte 7" Split-Single-Serie, u.a. mit Songbeiträgen von Brand News Jesse Lacey, Meredith Graves von Perfect Pussy, Nada Surfs Matthew Caws und Tigers Jaw im vergangenen Jahr.

devinylrecordsny.bandcamp.com/
www.facebook.com/KevinDevineMusic/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 21.01.2019
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Mi 23.01.2019
Hafenklang | Konzert

This Wild Life & William Ryan Key (Akustik-Punk, US)

THIS WILD LIFE & WILLIAM RYAN KEY
im Januar 2019 auf Co-Headline-Tour in Deutschland

Das Akustik-Punk-Duo THIS WILD LIFE und der frühere Yellowcard-Frontmann WILLIAM RYAN KEY gehen im Januar 2019 zusammen auf Tour und machen dabei in Berlin, Hamburg und Köln Halt.

Anthony Del Grosso und Kevin Jordan wurden als Teenager von Musik verschiedener Stilrichtungen beeinflusst. Von Blink 182 bis hin zu Dashboard Confessional, von Earth Wind & Fire bis hin zu Snoop Dog. Und von Mama. Denn diebestimmte nunmal den Sound für den
sonntagmorgendlichen Hausputz.

Jahrelang spielten THIS WILD LIFE als lokale Band mit lautem Schlagzeug und elektrischen Gitarren, aber die Musikindustrie schien sich nie für das Duo zu interessieren. Del Grosso verkaufte kurzerhand sein Schlagzeug und die Band beschloss nur noch als Akustik-Band zu spielen.
Daraufhin belasteten beide ihre Kreditkarten, flogen quer durch das Land und nahmen ihr erstes akustisches Werk zusammen mit Jordans Idol und Produzent Aaron Marsh (Copeland, The Myriad, Anberlin) auf. Mit "Petaluma" veröffentlichen THIS WILD LIFE im Mai 2018 mittlerweile ihr drittes Akustik-Album. Die Entscheidung, ob diese Platte nun erwachsener klingt als die Vorgänger oder es das beste Album der Band ist, möchte Sänger Kevin Jordan den Zuhörern überlassen.

Mit WILLIAM RYAN KEY geht ein erfahrener und vielbeschäftigter Künstler mit auf Tour. Nach der Auflösung von Yellowcard 2017 ging es für ihn mit eigenem Aufnahmestudio in Franklin, Tennessee, weiter. Da ihm das bei weitem nicht genug ist, arbeitet Key nebenbei noch an mehreren weiteren
Projekten, wie zum Beispiel Kompositionen für Film und Fernsehen, Comics und eigener, neuer Musik als Solo-Akustik-Musiker.

Auf der Tour stellt er seine neueste EP "Thirteen" vor, welche im Mai
2018 erschien.

Gemeinsam gehen THIS WILD LIFE & WILLIAM RYAN KEY im Januar 2019 für 3 Konzerte in Berlin, Hamburg und Köln auf Deutschland-Tour. Tickets für die Shows der Co-Headline-Tour gibt es ab Mittwoch, den 25.07. um 11:00 Uhr exklusiv unter www.x-why-z.eu.

*THIS WILD LIFE & WILLIAM RYAN KEY
22.01.19 Berlin - Cassiopeia
23.01.19 Hamburg - Hafenklang
27.01.19 Köln - MTC

Eintritt VVK: 19.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Theodor Shitstorm

Theodor Shitstorm wurde im Juli 2017 in Bosnien und Serbien geboren.

Theodors Eltern sind die Singer-Songwriterin Desiree Klaeukens und der Filmemacher Dietrich Brüggemann. Sie kennen sich seit einigen Jahren, er hat in ihr bereits eine Schauspielerin entdeckt, jetzt entdeckt sie in ihm den Musiker, und schon küsst die Muse die Muse. Also laden sie einen Laptop, eine Gitarre, ein Mikrofon und viele Kabel in einen steinalten Porsche und fahren in Richtung Balkan, wo die Sonne scheint und man bei Freunden übernachten kann. Doch schon am ersten Tag findet die Reise ein jähes Ende: Getriebeschaden in der Slowakei. Für einen Moment droht das ganze Unternehmen zu scheitern. Doch dann findet sich in Wien ein Autovermieter, der keine Fragen stellt, und die Reise geht in einem steinalten Golf weiter. Auf staubigen Straßen und in einer heißen Wohnung in Belgrad entstehen in den folgenden zwei Wochen Hymnen auf den Rock'n'Roll und den erweiterten Kunstbegriff, Klagelieder über die alte Tante BRD, absurde Schuldzuweisungen, Balladen für die Autobahn und zweistimmige Ratgeber für alle Lebenslagen.


Überhaupt: Der Mensch ist viel lieber zu zweit als allein, und deswegen gibt es nichts Schöneres als Duette. Aber wo sind sie hierzulande?

Deutschland, wo sind deine Duos?

Was gibt es jenseits von Cindy & Bert, Siegfried & Roy, Modern & Talking?

Wieso ist der ernste deutsche Musiker so oft ein männliches Individuum mit Universitätsabschluss? Und immer so allein?

Warum sind Jungsbands immer nur Jungsbands?

Und Frauenbands erst recht?

Was kann es schöneres geben als zwei unterschiedliche Stimmen, die sich gegenseitig die Bälle zuwerfen, die Klinke in die Hand geben und sich ins Wort fallen? Der Raum, den Theodor hier betritt, ist riesengroß und gähnend leer. Zeit, ihn mit Musik zu füllen.

Stilistisch steht Theodor in einem Gemisch aus Gitarre und Elektronik und verneigt sich von dort aus in vier Himmelsrichtungen: Hamburger Schule, Berliner Indie, eigenwilliger Hiphop, österreichisches Sauflied.

"Frau Klaeukens hat eine Stimme, die mich stets wieder zu Tränen rührt", sagt Herr Brüggemann.

"Herr Brüggemann erfindet Harmonien, die man wenigstens nicht schon tausendmal gehört hat", sagt Frau Klaeukens.

So einfach funktioniert Eigenlob als Duo.

Als die Reise nach zwei Wochen wieder nach Hause geht, ist der kleine Theodor schon fast einen Meter groß, kann einfache Sätze sprechen und will seinen eigenen Kindersitz. Mittlerweile, im Frühjahr 2018, ist er volljährig, hat mit Golo Schultz (Bass) und Florian Holoubek (Schlagzeug) zwei weitere Familienmitglieder und wird im Sommer zuhause ausziehen, um der Welt ein Album und dem Publikum sich selbst zu Füßen werfen.

Der Rest ist Geschichte, und die muss noch geschrieben werden.

www.facebook.com/theodorshitstorm/

präsentiert von musikblog.de und ByteFM

Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 25.01.2019
Hafenklang | Konzert

Whispering Sons (Post-Punk, BEL)

Das Post-Punk Quintett Whispering Sons aus Brüssel kündigen ihr lang erwartetes Debut-Album "Image” an. Es ist die erste Veröffentlichung der Band seit ihrer EP "Endless Party" aus dem Jahr 2015 und wird am 19.10.18 auf dem Hamburger Indielabel SMILE Records im Vertrieb von Soulfood / Believe Digital veröffentlicht. Mit "Image” lassen Whispering Sons ihre Vergangenheit hinter sich und machen einen großen Sprung nach vorn.

Die Band hat sich den Produzenten Micha Volders (Meteor Musik, El Guapo Stuntteam & "overall synthesizer wizard”) und Bert Vliegen (Teen Creeps, Sophia) anvertraut und nutzte den 10 tägigen Aufenthalt im Studio als Chance, ihren Sound zu erweitern und durch akustische Drums, sowie einer neuen Soundästhetik zu bereichern. Die Songs schaffen eine Atmosphäre, die zugleich unheilvoll und drängend ist und die auch die Live-Intensität der Whispering Sons einfängt.
Die neuen Songs wurden in einem langjährigen Prozess seit 2016 geschrieben, nachdem alle Mitglieder der Band gemeinsam nach Brüssel gezogen waren. Zwischen ausgiebigen Touren hat die Band ihre neu gewonnenen Erfahrungen und Perspektiven in die neuen Songs des Albums übersetzen können, die beeinflusst durch die Dynamik der Stadt Brüssel vor allem ein Gefühl von Entfremdung und Distanzierung enthüllen.

"Image” beschreibt einen eher bewegungslosen Zustand, in dem das Beobachten über dem Handeln steht, spiegelt die Künstlichkeit der Dinge und versucht doch an Idealen festzuhalten. Unterstützt wird das Ganze durch das Artwork von Flor Maesen.
2016 wurde die Band mit dem Humo’s Rock Rally Preis ausgezeichnet – einer der wichtigsten belgischen Musikwettbewerbe für Newcomer. Zu den vergangenen Preisträgern gehörten Bands wie u.A. dEUS.
Danach verbrachte Whispering Sons die meiste Zeit mit ausgiebigen Touren in ganz Europa und erspielte sich den Ruf einer herausragenden und sehr intensiven Live Band.
Unmittelbar zur Veröffentlichung des neuen Albums wird Whispering Sons am 20. Oktober die neuen Songs auf Ihrer Release Show & Party im Ancienne Belgique präsentieren und von dort aus ihre Europa-Tournee starten.

www.facebook.com/WhisperingSons/
www.devilsatwork.de/Whispering-Sons-Album-Release-Tour-250119-Hamburg-Hafenklang

Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

ABGESAGT: Ebri Knights (Hooligan Folk Rock, Katalonien)
support: tba

Ebri Knight are at the most successful stage of their career. More than 60 concerts since their latest album ‘Foc!’ (Fire!) came out in April 2015; a national tour shared with the Italians Talco, hanging the sign Sold Out everywhere they went, two Enderrock awards 2016 for the best album and folk song, and most importantly, they have the appreciation of the public and the respect of the producers. These men from the Maresme are not a band that rose to fame from one day to the next; they are a solid project, founded with their own dedication and effort for ten years, that gained an incontestable reputation thanks to energetic live performances and a punk and committed attitude, in which the Mediterranean and Celtic musical tradition collide and explode.
This recognition of the strength of the roots with a punk-rock style makes them a group with a unique personality, that doesn’t leave anyone indifferent. Their concerts are a party without a break, on and down the stage, where a high politic and social component that makes them say things as they are isn’t left out. In this tour they fuel the Fire!, making it burn with even more intensity, so that all the sparks that fly away set fire to everything that doesn’t work in this society.

In the career of the Ebri we find the most important Festes Majors (local celebrations), Festivals and Concert Halls of the Catalan Countries, tours all over Spain and incursions on France. A status of poster headline that they earned thanks to the encouragement of a great number of people, entities and celebration committees that backed this project up and gave their support over the years.

ebris.cat/ca
www.facebook.com/pg/ebriknight/

Eintritt: 16,00 € | Eintritt VVK: 13,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 26.01.2019
Hafenklang | Konzert

Freunde der Italienischen Oper

Die FDIO wurden 1987 in Dresden gegründet und traten erstmals am 7. Oktober 1988, zu
diesem Zeitpunkt noch illegal, im „Klub Südstadt“ (Cottbus) auf. Schon kurz darauf wurde
Regisseur Wolfgang Engel auf sie aufmerksam und engagierte sie für seine Faust-Inszenierung
am Staatsschauspiel Dresden mit Sänger Ray van Zeschau in der Rolle des „Euphorion“.
Anfang 1990 wurde ihre erste LP in Westberlin aufgenommen. Einen Tag nach Einspielung der
Aufnahmen verschwanden nach einem Einbruch die Bänder samt Studiotechnik und tauchten
nie wieder auf. Am 25. März 1991 brachten die Band am Staatsschauspiel Dresden eine
eigene, einmalige Revue zur Aufführung und waren in der Geschichte des Schauspielhauses,
die erste Musikgruppe die dort ein Konzert gaben. Beim folgenden Italien-Aufenthalt der FDIO
entstanden Stücke für die zweite LP Um Thron und Liebe, die anschließend innerhalb von drei
Tagen eingespielt wurde. 1991 erschien die Platte auf Vinyl und es begann die gleichnamige
Tournee. 1992 nimmt FDIO als erste Dresdner Band an der größten internationalen Musik-
messe der Popkomm in Köln teil. Anfang der 1990er Jahre galten FDIO unter vielen Journalis
-
ten als beste und innovativste Band der neuen Länder. Der zweite Plattendeal mit Alfred Hils
-
bergs „Label What’s So Funny About“ und Ex Yello Carlos Perón als Produzent kam in der
aktiven Phase der Band jedoch nicht mehr zustande. Am 23. Dezember 1992 gaben FDIO in
Montegalda ihr vorerst letztes Konzert. Nach der Auflösung der Band veröffentlichten Sänger
Ray van Zeschau und Alfred Hilsberg 1997 die Platte „Um Thron und Liebe“ auf CD sowie den
Tonträger „Edle Einfalt - Stille Größe“ mit bisher unveröffentlichtem Material. Im November
2005 brachte Opernstar René Pape die Band noch einmal komplett zusammen. Für die
ARTE-Dokumentation „Der Bass René Pape - Mein Herz brennt“ hatte er sich seinen Wunsch
erfüllt, einmal gemeinsam mit den Freunden der italienischen Oper zu musizieren. Vier Jahre
später schaffte es dann der Musikjournalist und Kunstwissenschaftler Alexander Pehlemann
und das Schauspiel Leipzig, FDIO im Saal des Centraltheater Leipzigs wieder auf die Bühne
zu bringen. Da ein Auftritt in der letzten Besetzung von 1992 nicht mehr möglich ist, holte
Sänger Ray van Zeschau eine fast neue Besetzung ins Boot, abermals mit Rajko Gohlke (Think
About Mutation, Knorkator) am Bass, Tex Morton (Sunny Domestozs, Mad Sin), Alex Anthony
Faide an den Gitarren, sowie Boris Israel Fernandez (Messer Chups) am Schlagzeug. Als Gast
trat FDIOs ehemaliger Keyboarder, Fagottist und zweite Stimme Roger Baptist als alter ego
Rummelsnuff auf. 2016 ersetzte Joey A. Vaising (Think About Mutation) Alex Faide an der
Gitarre.

www.facebook.com/FREUNDE.DER.ITALIENISCHEN.OPER/

Eintritt: 15 € | Eintritt VVK: 12 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Four Fists (P.O.S. & Astronautalis/Doomtree Rec)
support: SubpYao

Sometimes the best way for artists to keep pushing ahead is to remember who their people are –especially when they’re the ones they’ve known for ages and have been itching to work with from the very start. Stef Alexander and Andy Bothwell, respectively known as P.O.S and Astronautalis, have been making guest appearances on each other’s records for over ten years, and date their friendship back even further. That makes a collaborative project like Four Fists both inevitable and necessary at the same time: it’s the team-up of two of Minneapolis’ most stylistically fearless artists, both of whom simultaneously inhabit the worlds of hip-hop and indie-punk in a way that the Twin Cities music community has always welcomed.

"This is something Stef and I have been working on and dreaming about since we became friends in 2004,” says Andy, who moved to Stef’s Minneapolis stomping grounds in 2011. Two years later, the first Four Fists 7″ offered up two sides of finger-clenching post-hardcore for hip-hop heads, showcasing their powers as MCs, vocalists, producers, and songwriters alike. But the span between 2013 and now saw a string of life changes, from Andy’s marriage to Stef’s struggles with kidney failure to the state of social justice in the world, that shifted both artists’ perspectives. You can hear it in cuts like opener "Nobody’s Biz,” a backbreaking drumline run through with entreaties to action ("It’s fucked up, we all know it baby/the question is, why the fuck we waitin’?”), or the reflective chiptune burble of "G.D.F.R.” and its attempted reckoning with how these two artists even made it to where they are.
fourfists.bandcamp.com
www.youtube.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 27.01.2019
Hafenklang

Flohmarkt mit Vinyl-Floor

Wir machen wieder Flohmarkt im Hafenklang! Unten wird alles angeboten (ausser lebende Tiere, Arztbesteck und Handyhüllen), der Goldene Salon ist dem Vinyl vorbehalten.

Wie das mit der Standvergabe läuft wird noch bekannt gegeben, bitte jetzt noch nicht anfragen!

Open: 14:00 | Start: 14:00
Mo 28.01.2019
Hafenklang | Konzert

Shortparis (RUS, Dark Electro, Post-Punk, Industrial, Art-Pop)

Shortparis (Росси́я)
FORMED IN ST.PETERSBURG IN 2012. IRRATIONAL, SPASTIC DANCE GROOVE _THEY ARE 2018. __THEY ARE THE NOW_

”Amazing Russian band who combine a post industrial electronic throb with a haunting falsetto vocal, guitars, Belgian new beat and soundtrack into a compelling and brilliant whole. Their music is full of groundbreaking action and intensity and a dark and melancholic danger, they are the post darkwave, they have the songs and the charisma to fill the Depeche Mode stadium circuit, they sound like the 21st century now, they make electronics sound warm and human and full of vim and fuck and the singer does these wild sex dances that part hypnotise the audience and part terrify them. In short Shortparis are the band of the moment.

This is a true death disco – a post-industrial dark and thrilling
ride on the dark side that you can dance to. A thrilling combination of electronics and post-punk deconstruction with operatic vocals".

__THEY ARE 2018. __THEY ARE THE NOW_. JOHN ROBB, LOUDERTHANWAR.

"Your live set blew me away"
_Mary Anne Hobbs, BBC Radio 6 Music_

Bandcamp: shortparis.bandcamp.com/
Facebook: www.facebook.com/sh0rtparis/
Instagram: www.instagram.com/_shortparis_/

Eintritt: 13,00 € | Eintritt VVK: 10,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Start: 22:00
Goldener Salon | Konzert

Donny Benét

Sophisticated Lover.
Working Out.
Konichiwa.

These songs represent just a small taste of the enigma that is Donny Benét. Hailing from Sydney, Australia, Donny first burst onto the scene in 2011 with his breakthrough album “Don’t Hold Back”. Hailed by critics as ‘Prince on a serious budget cut’, Benét is best described as the favourite nephew to Uncles Giorgio Moroder, Alan Vega and Michael McDonald. Donny Benét latest album ‘The Don’ was released in April 2018 on Dot Dash/Remote Control Records

A truly continental artist, Donny Benét has performed around the globe, touring America, Japan, Europe and Australia.

Performance highlights include:

-Australian headline tours with Donny Benét Show Band
-European headline tours (sold out 8 shows on his November tour)
-North American and Australian tours with Jack Ladder
-Australian tours with Kirin J Callinan
-Festival appearances at Laneway Festival, Splendour In The Grass, Big Day Out, Big Sound, SXSW, Pohoda Festival, Forma -Festival, Valkhof Festival, Sinsal Son Estrella Galicia and Chauffer Dans La Noirceur Festival.


Links for your enjoyment…

Donny Benét Sophisticated Lover
www.youtube.com/watch?v=NkHA471knoY

Donny Benét Working Out
www.youtube.com/watch?v=qh74fm-FGFo

Donny Benét Konichiwa
www.youtube.com/watch?v=PnzXZlm4wwg

Facebook: www.facebook.com/donnybenet/
Instagram: www.instagram.com/donnybenet/

Eintritt: 13,- € | Eintritt VVK: 10,- €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 30.01.2019
Goldener Salon | Konzert

Tempers (Dark Wave / Synthpop, US)

Tempers are a NYC-based duo comprised of Jasmine Golestaneh and Eddie Cooper. The duo's dark, ice-cold electronica blends a sinister slow static disco with danceable beats, a hinting of pop sensibility imprisoned in an almost gothic, industrial soundscape. Their previous singles, 'Eyes Wide Wider' b/w 'Hell Hotline' produced by Damian Taylor (Bjork), 'Strange Harvest' and 'Killing for Company' (Swans cover) received coverage across the US and UK blogs including Pitchfork, The Fader, Noisey, V Magazine and Interview. Their debut album "Services" was released in October 2015, and their EP "Fundamental Fantasy" was released via The Vinyl Factory Feb 2017. The new album "Junkspace", feat. Rem Koolhaas, has been released Nov 9 2018 on BMG. "Junkspace" is named after the ground-breaking essay by visionary architect Rem Koolhaas about the architecture of consumerism. The album features Rem Koolhaas talking about consumerism and the challenges for architects when creating consumer environments. It was conceptualized by Katja Eichinger after she interviewed Koolhaas for German Vogue about his renovation plans for Berlin's KaDeWe, Europe's largest department store. Eichinger teamed up with the New York electro duo Tempers to develop the album

www.tempersmusic.com
www.facebook.com/tempersmusic/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 02.02.2019
Hafenklang | Konzert

Face (Rap, GER) + Vega

Wenn sich die »Freunde von Niemand« alle Jahre wieder auf einen mehrtägigen Trip über die Autobahnen unserer Bundesrepublik begeben, dann hat dieses Unternehmen zumeist wenig mit einer herkömmlichen Rap-Tournee zu tun: Zu besonders ist die authentische Darbietung ihrer einzigartigen Attitüde in der Live-Situation, zu emotional sind die fortwährenden Begegnungen mit ihrer kompromisslos-treuen und über das Land verteilten Fanbase. In der Vergangenheit war es bei weitem keine Seltenheit, dass feucht-fröhliche Abende auf den Konzertreisen der Mainstädter zu wahrhaft unvergesslichen und fulminant-spannungsgeladenen Erlebnissen wurden, die sich eher durch ausgelassenes Headbanging, denn durch lässiges Kopfnicken auszeichneten und in ihrer Außenwirkung wohl vielmehr wie Rock-Konzert-artige Messen ausgesehen haben müssen. Wer im Nachgang über den Durchdreh-Faktor vergangener FvN-Familienfeste berichtete, wird dies nicht getan haben, ohne dabei den Namen Face besonders hervorzuheben.

Nachdem er in den vergangenen Monaten als Support-Act auf den erfolgreichen Tourneen seiner beiden Label-Kollegen Vega und ‪Bosca konstant zu überzeugen wusste, steht zu Jahresbeginn 2019 nun endlich seine erste Headliner-Tournee an. Mit seinem neuen Album im Gepäck will der Frankfurter nun im Alleingang die Bretter der großen deutschen Städte zum beben bringen. Dass er der Konzertreihe den Namen »ICH MACH EKELHAFT« gegeben hat, spricht nur einmal mehr dafür, dass sich seine Anhänger auf stattlich eskalative Abrisse einstellen können …

www.facebook.com/Vega636/

Open: 19:00 | Start: 20:00
So 03.02.2019
Hafenklang | Konzert

ZA! (Experimental/Noise, Barcelona) + Support: Pranke (Berlin)

ZA! is a band from Barcelona composed by 2 people and many instruments. Their music combines African beats, noise, live electronics, thick distortions, vocal loops, free jazz, Balinese polyryhtms, math rock, Dadaism, drones and a high percentage of the result left to complete on stage, every night.
ZA! have played about 500 shows including acts in international festivals (South by South West, Primavera Sound, Sonar, Eurosonic, Trans Musicales, Fusion Fest, Canadian Music Week, Bushfire, Sydney Festival...) and tours in USA, UK, Japan, Australia, Mozambique, Swaziland, Brazil, Russia, Portugal, Germany, Holland, Belgium, Finland, Slovakia, Poland, France, Switzerland, Denmark, Austria, Italy and Spain.
ZA! love sharing stage with other musicians and creating new music altogether. They are founders of the improvisation collective El Caballo Ganador and they have created and participated in various dance & theater pieces. The duet also teaches conducted improvisation workshops for professional musicians, amateurs and kids. Their workshops, often finishing with a collective show, have taken place in many cities around the World: Barcelona, Berlin, Melbourne, Maputo, Tenerife, Açores, etc.
ZA! love the Do It Yourself spirit, but they love the Do It Together spirit even more: they self-release their records and they book their own shows through their own label Gandula, in association with many small independent labels and booking agencies around the Globe.
MACUMBA O MUERTE (2009) won the Independent Music Awards in Spain as best urban music album and was considered by Rockdelux magazine as one of the best Spanish albums of the first decade of the XXIst Century.
WANANANAI (2013) was elected Album of the Year by Rockdelux Magazine, and also the best live act of 2013. It also received the Altaveu award from Festival Altaveu.
LOLOISMO (2015) was premiered by The Wire magazine in the UK. Elected Album of the Year by Spanish ABC newspaper. The same year, ZA! were awarded with the City of Barcelona by the city council for their pedagogical task in music and for their DIY-collaborative organization.
PACHINKO PLEX (2018) is ZA!’s new album, a total change of instruments and sonority, a step further into experimentation, electronics, odd beats and calentismo. It is also a new challenge in their Do It Together spirit, self-releasing the album and co-releasing it with 7 independent labels from 7 different countries.

gandula.bandcamp.com
pranke.bandcamp.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 9.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Thee Irma & Louise (Garaschenpunk, CH)

Thee Irma & Louise wurden in den frühen 00ern im tiefen Nordwesten der Schweiz
gegründet und ziehen seither mit ihrer Musik durch die ausgeräumten Wohnzimmer und
schlechtbelüfteten Kellerräumen Europas. TI&L spielen einen Garasz Punk , der
schlecht vermarktbar und dafür schön tanzbar ist. Heuer sind sie mit ihrer neunten
in D.I.Y.-Manier aufgenommener und herausgegebener Platte unterwegs.

theeirmalouise.com/
www.facebook.com/profile.php?id=100009307177611&ref=br_rs
www.youtube.com/channel/UCBkBYnV358Hd2afaNfu-1eA

Support: tba

Eintritt: 8,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 09.02.2019
Hafenklang | Party

WobWob! presents: MALTIN WORF.

Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

Botschaft - Musik verändert nichts Tour
Support: LAFOTE

Botschaft - "Musik verändert nichts" Album Release Show
+ Support: LAFOTE

Nach der Debut-Single "Niederlage" (KUS 006) im Dezember 2016 veröffentlichten Botschaft endlich ihre 2. Single "Sozialisiert in der BRD" (KUS 017) beim Augsburger Independent-Label Kleine Untergrund Schallplatten - als Auftakt für ihr am 08.02.2019 bei Tapete Records erscheinendes Debütalbum "Musik verändert nichts". Ihr Sound bewegt sich im Sophisticated Pop mit schimmernden Gitarren, Synthieflächen und unterkühltem Gesang der etwas an Blumfeld/Kante oder sogar Kraftwerk denken lässt, auch Einflüsse britischer Prägung von Bands wie Prefab Sprout, The Wake oder New Order sind herauszuhören gepaart mit gesellschaftskritischen Texten. Teile der Hamburg/Berlin Band waren in der Vergangenheit u.a. bei The Robocop Kraus, Station 17 und Tusq tätig.
Botschaft sagen zu ihrer zweiten Single:
"Musikalisch lässt sich "Sozialisiert in der BRD" am ehesten zwischen frühen Prefab Sprout, John Maus und Blumfeld verorten. Das Video dokumentiert das Aufwachsen des Sängers Malte Thran in der ländlichen Region. Präsentiert werden dabei zentrale Stationen seiner Biografie (z.B. Weihnachten mit der Familie, Schützenfest, Erstkommunion, die Hochzeit der Eltern). Analog zum Text des Liedes werden populäre Identitätsangebote vorgestellt (z.B. Castor-Gegner*innen, Werner, Dirk von Lotzow) und zu dieser Sozialisation ins Verhältnis gesetzt."

"Wenn man sich schon Botschaft nennt, macht es Sinn auch eine zu haben: Die so betitelte, erst in diesem Frühjahr (2016) gegründete Band hat das: Malte Thran, Peter Tiedecken (ex-Station 17 und The Robocop Kraus), Nils Kempen (Station 17 und ex-Saboteur) und Holger Lüken (ex-Tusq) sehen sich in der Sophisticated Pop-Tradition der 80er, Namen wie Scritti Politti und die Smiths werden als Referenzen genannt. Tatsächlich verstehen es Botschaft, ähnlich wie ihre Vorbilder, anschmiegsamen Synth-Pop mit Gesellschaftskritik zu verschmelzen. Das ist zwar nicht sonderlich neu – man denkt unweigerlich an Die Sterne und die ganze poppigere Schiene der sogenannten Hamburger Schule – aber dennoch gut gemacht. Das Stück »Niederlage« behandelt den Einzug der Konkurrenz in moderne Liebesverhältnisse und die daraus resultierende Wahrnehmung des Scheiterns in ebensolchen Verhältnissen als persönlichen Fehler.“ — SPEX

www.facebook.com/botschaftband
www.facebook.com/lafotelafote/

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 9.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 13.02.2019
Hafenklang | Konzert

The Doppelgangaz (Hip Hop, NY)

AAAAGGGHH is the quirky, hard hitting fifth album from cloaked out duo, The Doppelgangaz. A sonic clash of east meets west with some of the most unique and eclectic subject matter ranging from cell phone addiction on ‘Screen Fatigue” to hot takes on religion in “Highly Favored”. The first single “Fajita Effect” has been getting worked since March and performed on tour receiving a welcomed, hype response! “Slay Bellz” has been teased since Christmas 2017 due to its use of sleigh bells in the beat and has garnered it own organic hype due to the anticipation with fans hilariously dubbing it “the Christmas song” before they knew the actual title. The song released officially on April 27th as part of the instant grat with the preorder.

thedoppelgangaz.com facebook.com/thedoppelgangaz youtube.com/thegroggypack thedoppelgangaz.bandcamp.com

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Pete International Airport (of Dandy Warhols)

Pete International Airport is the brain child of Peter G. Holmström. It’s name is borrowed from a song title by his other band, The Dandy Warhols. Pete International Airport’s new album, Safer With The Wolves…, is a meticulously crafted psyche rock journey into the dark heart of electronica. The album’s 11 tracks feature guest singers from like-minded allies such as: The Black Angels, Daydream Machine, Black Rebel Motorcycle Club, Dark Horses, Hopewell, and more. It was released by A Recordings in November.
The live band consists of long-time collaborator Daniel Sparks, plus Tara Autovino and Jason Russo of Guiding Light.

peteinternationalairport.com/
www.facebook.com/PeteInternationalAirport
www.youtube.com/watch?v=0XA7-Y-oEtc
www.youtube.com/watch?v=0KwhHxYZAZI

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 14.02.2019
Hafenklang | Konzert

Homeboy Sandman & Edan (US/Stonesthrow)
very special guest: Busdriver (US/Epitaph)



HipHop-Experimental

Homeboy Sandmans neueste Coop...nach zuletzt Aesop Rock wird diesmal mit Edan, Rapper und Produzenten für u.a. Cut Chemist, Mr. Lif gemeinsame Sache gemacht. Veröffentlicht wieder auf Stones Throw.
homeboysandmanedan.bandcamp.com
www.youtube.com

Mit Busdriver noch dabei..BÄM
busdriver-thumbs.bandcamp.com

Eintritt: 19.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 15.02.2019
Hafenklang | Konzert

The Tips + Sidewalk Surfers (2xReggae, D)

The Tips - ein Punk n Reggae Trio, das nicht umsonst bei Longbeachrecords zu Hause ist, trägt kalifornische Vibes nach Europa. Seit 2017 in Optimalbesetzung kloppen die Jungs ordentlich Kilometer und touren mit Gleichgesinnten wie Sondaschule, Less than Jake und Rogers durch die Metropolen. Eine The Tips Show darf sich zurecht so nennen, was nicht zuletzt an der souveränen Performance liegt, sondern besonders am Wunsch, es für sich und für alle zu einem Spektakel werden zu lassen : “Wofür machen wir das sonst?!“ Nicht weniger als ü ber 160 Live-Shows in den vergangenen drei Jahren zeugen davon wie frenetisch ihr Genre-Mix aufgenommen wird:

„Die außergewöhnliche Spielart ist für deutsche Bandverhältnisse schon etwas besonderes und die neu formierte Band läutet mit Kreativität und Spielfreude ein neues Level ein, auf einem hohen Niveau angesiedelt und überzeugt mit Ideenreichtum, Abwechslung und ein Gespür für zeitlos gute Musik.“ (Underground fanzine)

„Don’t follow fake ideals!“ Dieses Motto haben sich die drei offensichtlich sehr zu Herzen genommen. Anders kann ich mir den Einfallsreichtum und die Leichtigkeit dieser fünf Songs nicht erklären.“ (zweidrittelkrach)

„... geht der Reggae mit dem Punk Hand in Hand, ohne dass dabei eine Seite vernachlässigt wird. Ein Ying und Yang, nur zum Tanzen. Und in laut.“ (Album der Woche)

Allein oder im Verbund mit den Mad Caddies, Rakede, Ruts D.C., Toasters, Jaya The Cat oder Rantanplan – um nur einige zu nennen – macht man Clubs und Festivals (u.a. Chiemsee Summer, Eier mit Speck, Bochum Total, Boomtown Fair, Mighty Sounds, Free & Easy Mü nchen, Jera On Air, Hanfparade, Open Flair) unsicher und begeistern groß und klein mit sonnigen Beats, ausgelassenen Riffs und entspannten Harmonien. Wer mit den Dudes Ananas trinken und seine Skills auf dem Surfboard beim Crowdsurfen unter Beweis stellen will, wird bei reichlichen Shows im Jahr die Chance dazu bekommen!

Präsentiert von: Long Beach Records Europe, x-why-z Konzertagentur, Reell, Pavel Skates, Agner Drumsticks, Istanbul Mehmet Cymbals, Godin Guitars (OFFICIAL), Audix Microphones, Grown, AWAY FROM LIFE, Rookie Publishing

www.facebook.com/thetipsofficial/ www.facebook.com/SidewalkSurfersMusic/

Tickets: thetips.de/shop/hardticket-the-tips-hamburg-hafenklang/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

No More + Invisible Limits (2x Post-Punk/New Wave, D)

NO MORE

Sie gründen die Band 1979, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegen, lösen sich 1986 auf als die 80er zu sehr 80er sind. Ende 2008 kommen NO MORE zurück, verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz.

Sie spielen Konzerte in ganz Europa, sind erfolgreicher denn je, ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus und produzieren drei neue Alben. Mit ihrem neuen, hochgelobten Album „Silence & Revolt“ stoßen NO MORE in neue Gefilde vor: „Pop ist die Antwort“ Oder wie die Westzeit es formuliert: " ... beweist ihr neues Werk eindrucksvoll, wie man sich entwickeln kann, ohne die Wurzeln des Selbst zu verleugnen."

Denn NO MORE sind längst ihrem 80s Klassiker „Suicide Commando“ entwachsen. Sie präsentieren ihre Mischung aus Post-Punk, Pop und Electronica live in ganz Europa, ihr existentialistisches „All Is Well - Senza Macchia“ untermalte einen Dortmunder Tatort und „Turnaround“, der Instant-Klassiker vom aktuellen Album, sorgt für volle Tanzflächen.

So eine vitale, energetische und intensive Post-Punk-Pop-Electronica Performance sieht man garantiert nicht alle Tage.

www.nomoremusic.de www.facebook.com/official.no.more

INVISIBLE LIMITS sind eine der erfolgreichsten deutschen Synth-Wave-Bands der 80er Jahre. Sie gehören hierzulande zu den Pionieren der frühen New Wave-Kultur. Von Anfang an entwickelte die Band einen ganz eigenen Stil aus hypnotischen Sequenzer-Beats und melodischer Gitarre. Mit den glasklaren Vocals von Marion Küchenmeister fanden die Produktionen ihren unverkennbaren Charakter. Bis heute sind Songs wie „Golden Dreams“ oder „Natalie's“ feste Bestandteile jeder Wave-Party in den europäischen Clubs. Nach erfolgreichen Tourneen in Deutschland, Spanien und Südamerika feierte die Band 2005 ihr 20jähriges Bestehen im Bochumer Club „Zwischenfall“ - das letzte gemeinsame Konzert in Deutschland.

Nach einigen Jahren der Ruhe und Veränderungen, erschien im Mai 2017 eine Reihe von bemerkenswerten Remixen ihrer Songs in einer Remix-Collection. Der Erfolg brachte sie jetzt in neuer Formation zurück auf die Konzertbühnen mit einer Setlist aus alten Klassikern und neuen Songs.

Fans von Invisible Limits können sich auf bewegende Momente freuen.

de-de.facebook.com/INVISIBLE.LIMITS.Offical/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 22.02.2019
Hafenklang

Molly Nilsson (Synth-Pop / Dark Wave, Berlin) + Support: Bad Hammer (D)
Nachholkonzert vom 10.12. - Tickets behalten ihre Gültigkeit!

New album "2020" will be out October 21.

"After a cancelled flight I found myself stranded at the Tokyo airport overnight. Between my interrupted bench naps the surroundings found their way into my dreams, particularly the big banners in the departure hall stating: 2020. Not aware that they were announcing upcoming Olympic games, my imagination wandered. 2020, a leap year. The year of the rat, the election. Perfect vision. The year of hindsight. The repetition, the ritual of the superstitious. A spell cast on the approaching future;; not yet there, but close enough to be seen with full clarity. The year itself seems to draw a circle around its followers, as to protect anyone who dares enter. And it all begins on a late-Capitalist night..."

Twenty-Twenty is Molly Nilsson’s 8th album; the latest opus of an artist in a constant state of development and strength. Twenty-Twenty is about emerging from the husk of your old self, about binning the chrysalis and daring to stand up both to power, and also to your own
limits. In 2018, we see the climate changing, democracy crumbling, inequality and injustice erupting. 2020 examines the near future, seeking out clarity, reflection, renewal and opportunity. It contains anthems so tall as to induce vertigo, leaving the taste of Euro Dance in your mouth, albeit without a four on the floor beat. Here, the pop auteur is haunted by the late Prince, channelling Courtney Love and Lou Reed, anger and love.

Recorded as ever in her own Lighthouse Studios and co-released with her imprint Dark Skies Association, the record is consistent in strategy and approach to past releases, yet on 2020 Nilsson pushes the limits of what can be said in the scope of a pop song even further. Despite working with used keyboard sounds that evoke memories of a distorted past, the sound is distinctly contemporary. The record drifts between playful punk methods and hi-fi ideas, strikingly clear through the fuzz of a surrounding world painted with reverb.

Rather than gracefully dissecting, 2020 rips apart personal neuroses and insecurities, looking for the roots of issues and the equation that, when solved, will produce the future. "I don’t care if the world is through, every night is new,” 2020 erupts with fist-in-the-air empowerment, a realization that if we’re all alone down here, we can still make it. Every Night Is New is a personal and societal manifesto, a slogan comprising the different layers that make this record Molly Nilsson’s most personal, evocative and emotionally packed in years. First single Serious Flowers is a naked confessional trance hit stripped of its beat. Centred around broken trust and friendship, Nilsson sings over suspenseful synth strings with a vocal delivery so inexact and honest, its vulnerability seems almost unaware of itself. Although very much in the vein of Nilsson’s production style on her recent albums, Days of Dust, accomplishes escape and breaks free from the past. There’s a carpe diem immediacy to this fast-paced Rock Song that belies Nilsson’s near-iconic self-contained delivery: "Like I had just been saved from a burning building of desire, I got back up and I ran right into the fire.” It’s so immediate, and speaks so perfectly about the nature of desire, that you wonder how you’d never thought about it like that before.

The themes on the album are submerged in the inner life, lucidly dreaming with one eye open, fixated on the external world and its growing pains. Nilsson turns inward and seeks answers to questions imposed by physical existence, examining one's own responsibility in the face of climate change (A Slice of Lemon), the political depression of society (Gun Control), and the struggles with drinking, between euphoria and despair (Blinded by the Night). The serious topics aren't met with hopelessness;; the tone suggests defenceless optimism and a tight grip on desire. This time around, we’re not examining the past with Molly Nilsson, we’re becoming who we want to be. We’re exploring the future, accepting who we are, clear eyed and with perfect vision, near and far sighted alike.

www.facebook.com/mollynilssonpage/
www.facebook.com/badhammermusic/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Opāru

Es gibt was zu Feiern: Opāru wird EINS!

Um aus dem einjährigen Jubiläum eine Runde Sache zu machen, sind dieses Mal
zwei begabte junge Frauen zu Gast.

Die in Berlin lebende Skandinavierin Ida Daugaard ist bekannt für minimale,
groovige und zeitlose Musik. Mit ihren Oldschool-Mixing-Fähigkeiten und
ihrer authentischen Erscheinung steht sie immer mit einem großen Lächeln
hinter den Decks. Wenn Ida nicht gerade in New York, Zürich oder in
Kopenhagen unterwegs ist, spielt sie unter anderem für die Meltdown-Crew im
CdV und der Hoppetosse.

"Deep und mit Style", so beschreiben Ihre Kollegen von Aparent Ina‘s Sets.
Die gebürtige Rumänin lebt derzeit auf Zypern und überzeugt mit ihrer
qualitativen Musik, die von House Grooves und Melodien bis zu Breakbeat
angehauchten Beats reicht. Wir freuen uns auf Ina’s Hamburg-Debüt!

Support gibt es von David Lenk, Noël und Taller & Manolito.

// Ida Daugaard (Meltdown, Wide∙Awake)
// Ina (Aparent, Zippy România)
// David Lenk B2B Noël (LeiSURE, Opāru)
// Taller & Manolito (Opāru / Wazourú)

Eintritt: 8.00 €
 | Start: 23:00
So 24.02.2019
Hafenklang | Konzert

The Lazys (Hardrock/Australien)

The Lazys auf "TROPICAL HAZARDS TOUR 2019”
Anfang des Sommers waren The Lazys bei uns und haben uns mit ihrer ganz eigenen Art Hardrock zu zelebrieren wieder Hoffnung gegeben, dass ein Leben nach AC/DC möglich ist. Fette Riffs, SG-Sound auf 11, ein hämmerndes Schlagzeug, jede Menge Energie und den Willen, ein altgedientes Genre mit neuen Sounds wieder aufregend klingen zu lassen: mehr braucht es nicht, um phänomenale Auftritte hinzulegen. Halt, nein, die Freude am Spiel, an der Improvisation, am Kontakt zum Publikum gehören genauso dazu. Nun kommt die beste Nachricht seit Wochen, The Lazys haben bestätigt, dass sie im Februar wieder auf Tour kommen, um weitere Bühnen zu rocken. Die Australier haben einen langen Weg durch zwei Kontinente und über den Pazifischen Ozean hinter sich. Zuhause spielten sie sich zehn Jahre lang durch all die kleinen Clubs, ohne dabei nennenswert großen Erfolg zu erzielen. Aber als das Quintett in Kanada angekommen war, um bei der Toronto Music Week aufzutreten, gab es kein Halten mehr. Drei Shows reichten für den Star-Status, einen Plattenvertrag und zwei Top-Ten-Singles in den Charts. In kürzester Zeit waren sie die Rock’n’Roller der Stunde und übernahmen mit ihren rabiaten Live-Shows das Zepter. Inzwischen haben The Lazys, wie sie selbst sagen, zwei Heimatländer und erobern jetzt endgültig den Rest der Welt. Auch mit ihrer neuen Platte "Tropical Hazards", aber vor allem mit ihren Auftritten, die sie stets absolvieren als wäre es ihr letzter. Das verbindet sie mit DEM australischen Act – zumindest als die Herren noch jünger waren: Immer wieder fällt der Vergleich mit den frühen AC/DC. Ein Vergleich den sie selbst provozieren. Da werden in einem Song "Flick Of The Switch" zitiert, die eigenen Gitarren-Künste als High-Voltage-Riffs gepriesen, und natürlich ist der oben zitierte Bon Scott das große Vorbild. Die Besetzung tut ein Übriges: Leon Harrison, Gesang, Matty Morris, Lead Gitarre, Liam Shearer, Rhythmusgitarre, Glenn Williams, Bass, und Andy Nielsen, Schlagzeug – das ist natürlich ganz klassisch. Aber überziehen sollte man den durchaus selbstironischen Vergleich keinesfalls. Letztlich machen die Jungs ihren traditionellen Hardrock-Sound auf der Bühne zu einem echten Monster!

Präsentiert wird die Tour von Classic Rock.

www.facebook.com/thelazysofficial/?ref=br_rs

Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Fr 01.03.2019
Hafenklang | Konzert

Kingstar präsentiert
OUR MIRAGE | DIE HEART | VENUES

OUR MIRAGE
Die heutige Welt ist Krank! Depressionen sind ein allgegenwärtiges Thema der Jugend und jungen Erwachsenen und genau das behandeln die Songs der Post-Hardcore-Band OUR MIRAGE. Die vierköpfige Band aus dem Ruhrgebiet beschreibt ihre eigene Musik mit den Worten „hard hitting lyrics with heart hitting music“, denn sie behandeln ernste Themen die viele junge Menschen beschäftigen wie Depressionen, Selbstmord und Panikattacken. Unterstrichen werden die Texte mit emotionaler Musik und Gesängen, die unter die Haut gehen.
www.facebook.com/OurMirageBand/

DIE HEART
Anfang 2016 fanden die 4 Hamburger von Die Heart sich zusammen und entschieden, einem eingeschlafenen Genre wieder neues Leben einzuhauchen. Die Musik von Die Heart versieht die Vehemenz und Hartnäckigkeit von klassischem Hardcore mit einem modernen Herz. Sie verbinden deftige Riffs und harte Breakdowns mit passend eingesetzten Elektro-Elementen, harmonisieren brutale Gitarrensounds mit tanzbaren Beats und kombinieren aggressive Shouts mit kraftvollem und bildschönem Melodiegesang. Ständig auf der Suche nach neuen Sounds, erweitert sich das Repertoire von Die Heart unaufhaltsam immer weiter
www.facebook.com/diehearthc/

VENUES
Anfang 2015 gestartet, hat es das Stuttgarter Sextett VENUES geschafft, ihre Botschaft aufrichtiger undenergetischer moderner Musik in ganz Deutschland zu verbreiten. Die junge Truppe hat die Bühne bereits mit Bands wie ESKIMO CALLBOY, CALLEJON, DEEZ NUTS, CALIBAN, ATTILA oder den deutschen Punk-Rock-Stars ITCHY geteilt und diese dabei abgerissen. 2018 können die Female/Male-Fronted Energiebündel auf eine massive Fan-Schar im deutschen Underground blicken. Stark im DIY verwurzelt, mit Gespür für Perfektion und mit absoluter Hartnäckigkeit in Punkto Songwriting, Performance und Interaktion mit ihrer stetig wachsenden Anhängerschaft beseelt, resultiert ihr Einsatz in der Szene nicht nur in großer Fan-Präsenz auf jeder möglichen VENUES-Show, sondern erregt zusätzlich in eindrucksvollen Statistiken im Social-Media-Universum Aufsehen.

www.facebook.com/VENUESofficial/

präsentiert von FUZE & SLAM

Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 10.03.2019
Hafenklang | Konzert

Solar Penguin Agency präsentiert:
MAN WITH A MISSION
PRESENTS 'CHASING THE HORIZON'

In the year 19XX the earth was engulfed in war. Nation pitted against nation, human against human. Every living thing on the planet was locked in a chaotic battle to acquire each other’s wealth and power.

In the meantime, in the farthest away land of „Ladyland“ there lived a genius biologist named Dr. Jimi (hobby: guitar) who was about to conclude a mad science experiment for a pack of superior creatures that would be called MAN WITH A MISSION (MWAM).

Are they human? Are they wolves?

Their looks may be deceiving and even comical at first glance, but they have incredible brain power and a superhuman physique. Such superb abilities enabled them to carry out the planet’s most challenging top secret missions, and made them untouchable by the world’s fearsome and powerful leaders including Genghis Khan, Attila the Hun, and Ivan the Terrible.

The principality of Zeon had them work in the dark shadows of history in various locations around the world.

Dr. Jimi was plagued by guilt and regret that his creations had contributed to some of the most evil deeds in history and decided to put an end to it. He wanted to ensure that they wouldn’t fall under the spell of evil again and so he froze them into eternal sleep in a far edge of the world.

Determined not to let his creativity potentially bring more evil into the world the Doctor burned his guitar. He managed to escape the hands of evil and cheat death again and again, but he couldn’t avoid his destiny. Retribution for his death was to keep MWAM frozen under the glaciers in the South Pole. Jimi’s last words were, “I’ll try getting a straight perm in my next life.”

Time passed by and it was now the year of 2010. The planet had gone through worldwide economic crisis, numerous political and social tensions across borders, and was slowly being destroyed by pollution induced global warming. The warming and deterioration of the planet then melted the icy caskets that Dr. Jimi had jeopardized his life for. MWAM awoke from eternal sleep!

Are they working for justice for this world, or are they nothing else but evil?

Either way “MAN WITH A MISSION” is now back on the mission around the world!

www.facebook.com/MWAMjapan

Tickets
ADTicket: www.adticket.de/Man-with-a-Mission.html
Tixforgigs: www.tixforgigs.com/site/Pages/Organizer/ManageUserEvents.aspx

Eintritt: 25.00 € | Eintritt VVK: 20.00 €
 | Open: 19:30 | Start: 20:30
Mi 13.03.2019
Goldener Salon

David Nance Group

Omaha, NE musician David Nance is nothing if not prolific. Over the course of the past six years, he has released three full-length albums for labels Grapefruit and Ba Da Bing, a 7-inch, numerous cassettes, CDRs and unlicensed "cover albums" of artists like Lou Reed, The Beatles, Rolling Stones and Doug Sahm. His latest full-length is credited to the "David Nance Group" and features Nance alongside his recent hot-shit live band of fellow Omaha musicians; guitarist Jim Schroeder, bassist Tom May and drummer Kevin Donahue.

Appropriately, the album is called "Peaced and Slightly Pulverized" as the sounds contained therein are alternatingly tender & brusque. Nance has an enviable way of conveying intensity and pathos in his music without necessarily resorting to clicking on a distortion pedal, instead relying on the build-up and tension from the interplay of his bandmates with his cracked, impassioned wail. There's also plenty of fuzz and distortion too, from the anthemic "Poison" with its fuzzed- out guitar riff that leans into a Crazy-Horsian guitar maelstrom and white-hot solo, to "Ham Sandwich"; a blisteringly frantic rant about a lunchtime torment - uncomfortable in its directness. Respite comes with "110 Blues"s languid late- night desert psychedelia, and side one closes with the epic seven and a half minute "Amethyst", expanded & jammed upon from 2017's Richie Records single into an emotional odyssey with Nance & Schroeder strangling their guitars into a twin-guitar, barbed-wire duel. The album's centerpiece is "In Her Kingdom", an emotive ballad that fades into view with a plaintive guitar strum, and over seven minutes ebbs and flows with a rising tide of swelling guitars, it's riffs gilding the melody & adding flecks of gold to Nance's tale of poverty and grace. Alternately, "When I Saw You Last Night" stalks the night like a predator, finally finding its prey two and a half minutes in with a stinging, blood-drenched guitar solo. The album closes with "Prophet's Profit"'s biting commentary on false idolatry that again utilizes the group's not-so-secret weaponry of Nance and Schroeder's six-string simpatico to bring the listener home.

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 9.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 14.03.2019
Hafenklang | Konzert

ERIK COHEN - New Wave Of German Rock Tour 2019

ERIK COHEN - New Wave Of German Rock Tour 2019 Tourneeveranstalter: RYL NKR GbR

präsentiert von Metal Hammer, Visions, Classic Rock, Guitar, Motoraver, metal.de, laut.de, calcio-culinaria.de

Deutschsprachiger Rock im internationalen Soundgewand: ERIK COHEN 2019 auf Tour!

Erik Cohen war seinen grenzenlosen musikalischen Ansätzen zum Trotz schon immer dem puren Geist des Rock verpflichtet. Sein letztes Album "III“ offenbarte dies nochmals in aller Deutlichkeit. Die Hosenbeine flatterten wieder, das Nietenarmband hatte noch lange nicht ausgedient.

Im musikalischem Kosmos des sympathischen Kielers trifft uriger Metal auf trotzige Hardcore-Anleihen, Alternative-Rock-Wellen türmen sich auf originären Punk eingängigster Prägung und auch breitbeinig-klassischer Stadionrock der späten Sechziger und frühen Siebziger Jahre wird keinesfalls verschmäht. Hinzu gesellt sich seine Vorliebe für geschmackvolle, nachhaltige Pop-Songs, nahezu jedes seiner Lieder geht als kleine oder größere Single durch und die drei bisherigen Alben gehören zum Interessantesten, was in Sachen deutschsprachiger Rock in den letzten Jahren zu hören war.

Kernige Leidenschaft, raue Intensität: Erik Cohen arbeitet wieder an neuen Songs. Zwischendurch bleibt Zeit für eine (sehr kurze) Tournee. Wenn wir Glück haben hält er im Zuge der exklusiven Konzerte bereits ein paar Blicke in die Zukunft bereit.

Ganz sicher jedoch eine frische Setlist Rock-Hits, die sich vor allem live ihre individuellen Wege in Kopf und Beine bahnen!

ERIK COHEN - New Wave Of German Rock Tour 2019 präsentiert von Metal Hammer, Visions, Guitar, Classic Rock, Motoraver, Laut.de, Metal.de & Calcio-Culinaria.de

14.03. Hamburg - Hafenklang 15.03. Münster - Café Sputnik 16.03. Saarbrücken - Kleiner Klub 06.04. Kiel - Orange Club

+++

Pressestimmen:

"Erik Cohen grenzt sich von jeglichen Deutschrock-Klischees ab. Die cleveren Texte und eine unterschwellige Melancholie sind Trademarks und werden in mitgrölkompatible Songs gegossen.“ - Ronny Bittner, Rock Hard

"Eine wunderbare, schwer bis kaum dechiffrierbare Straßenlyrik, die das Gros aller „Deutschpoeten“ nur allzu deutlich hinter sich lässt.“ - Katrin Riedl, Metal Hammer

"Deutschsprachiger Rock muss weder pseudointellektuell noch altväterlich, aber längst auch nicht plump daherkommen. Erik Cohen liefert den Beweis.“ - Oliver Kube, Classic Rock

„Mir fallen keine anderen deutschsprachigen Rockbands ein, die sich mit Erik Cohen vergleichen lassen. Die Platten wirken in jeder Hinsicht wie ein internationales Produkt und nicht wie „Deutschrock-Alben“, obwohl sie das ja streng genommen sind.“ - Götz Kühnemund, Deaf Forever

„Faszinierend, hart rockend, dazu staubtrocken produziert. Songs, die ihresgleichen suchen.“ - Sascha Seiler, Eclipsed

„Reduzierter Sound, ein Nenner: Purer Rock. Und am Ende klingt alles völlig schlüssig und nach Erik Cohen.“ - Marcel Thenee, Guitar

"Erik Cohen legt die Messlatte für deutschsprachige Rockmusik auf Rekordhöhe!“ - Axel Nothen, Westzeit

Eintritt VVK: 18.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 03.04.2019
Hafenklang | Konzert

Gore (NL)
The Winchester Club (Uk)

Harcore/Post-Rock
GORE
When in 1992 SPV releases Gore's 5th album 'Lifelong Deadline' its the 3rd restart in their 6 years career. And although this line-up with last standing member Rob Frey, aka Marij Hel on bass and newcomers Bardo Koolen on drums and Johan van Reede on guitar, is Gore's most competitive line up it's to late to revive the hype that started with 'Hart Gore' in 1986 but by 1992 is inevitably jammed. In spite once again a favorable press 'Lifelong Deadline' fails commercially entirely, even more so because the band itself sees it as a complete failure. What should have become Gore's magnum opus turns out to be an over-produced, rudderless monstrosity, totally over the top, out of balance and with zero impact. That Gore maintains on the road with 'Lifelong Deadline' for over 3 years tearing down each and any stage they perform on is the only consolation and suspects how good the album actually could have been. A suspicion that lingered quiet sometime and the astonishment is equally large when guitarist Johan van Reede after having wanted to reconstruct 'Lifelong Deadline' for more than 25 years, starts in 2016 to unravel the tracks from under its production ballast and it turns out how vivid these songs still are. Slowly the awareness kicks in Gore even might rehabilitate itself. In order to achieve a truly competitive album the band decides to bring Terry Date (Slayer, Pantera, Slipknot, Limp Bizkit) in to do the final mixes as well Howie Weinberg for the mastering. And so Gore's 'Lifelong Deadline' transforms into Gore's 'Revanche', (which is French for 'break-even', so not as in 'revenge').

´Revanche´ is not a 1:1 copy of ‘Lifelong Deadline’. It is a rework, a creative interpretation of what it could and should have been in the first place. It's a statement wrapping up a 27 years old unfinished business.

In the 22 years since Gore stopped in 1996 there have been as many requests for a reunion as rejections. Reunions are usually meant to relive success-stories and with all the will in the world you can't say that of Gore. For sure the albums and performances were without a doubt intense and groundbreaking, but it is also a fact the press tried to make more of the buzz then what the audience at the time actually needed - Let's face this. Besides, when Walter Hoeijmakers of the notorious Roadburn Festival herd about the reissue of 'Lifelong Deadline' he offered Gore instantly a spot on its 2019 bill, with which after 20 years a Gore reunion is as of yet a fact. Three more shows have been added as warm-up events leading to Roadburn: Berlin, Hamburg and a slot on the infamous 20 Years Anniversary of Exile On Mainstream Records, who also will be the label releasing "Lifelong Revanche" in time for these gigs.
www.youtube.com

THE WINCHESTER CLUB
5 Jahre nach dem letzten Lebenszeichen kehren die britischen Postrock-helden für zwei exklusive Shows nach Deutschland zurück!
Auch wenn The Winchester Club sich nie offiziell aufgelöst haben, lag die Band in den letzten 5 Jahren weitgehend auf Eis. Zum 20jährigen Labelgeburtstag kommen The Winchester Club nun für zwei Shows zurück: in Hamburg, am 3. April 2018 und auf dem 20 Years Of Exile On Mainstream Festival in Leipzig.


Die Gründung von The Winchester Club geht bis auf das Jahr 1999 zurück, als sich Tim Spear, zudem Mitglied der CountryRock-Horde CHINESEBURN entschloss, ein Seitenprojekt ins Leben zu rufen um seiner Vorliebe für mäandernde Soundscapes und die Erforschung der Stille zwischen zwei Tönen Raum zu geben. Unterstützt wurde er bei diesem Vorhaben von Harry Armstrong, der damals noch Frontmann der Stoner-Helden HANGNAIL war und Gitarrist Jonny Morgan, seines Zeichens bei SAUCE in Lohn und Brot.

Schon bald war der gemeinsame Nenner gefunden und die ersten ausufernden Soundtrack-artigen Klangkaskaden auf die Tapes des Londoner Moon Studios gebannt. Diese Aufnahmen fanden als das Demo „drown little joys in work and distress“ bereits eine aufmerksame und begeisterte Hörerschaft in der und um die englische Hauptstadt herum. THE WINCHESTER CLUB wurden ein Teil des MONOCLE78 Kollektivs, dem außerdem Bands wie HEADSHOPPE und THE BLACK MADONNAS angehörten und das im englische Magazin DAZED AND CONFUSED mit einem mehrseitigen Artikel als Speerspitze der hauptstädtischen Counterculture gepriesen wurde.

2008 dann der erste Longplayer - EXILE ON MAINSTREAM veröffentlicht das Album „Britannia Triumphant“ in einer luxuriösen Holzbox, strikt limitiert auf 1200 Kopien, handnummeriert und das Werk verkauft innerhalb von wenigen Wochen aus. Uns entfährt heute noch ein „Wow“, wenn wir daran denken.

Drei Jahre später erscheint „Negative Liberty“ - im Sommer 2010 im Dresdener Helicopter Studio aufgenommen, setzt es musikalisch dort an, wo uns „Britannia Triumphant“ mehr wünschen lassen hat - verzerrte Gitarren, Field Recordings, dröhnende Bassfundamente aus zwei (!) Bässen und psychedelische Schönheit.

Doch damit nicht genug. „Negative Liberty“ ist ein Konzeptalbum. Als Grundlage dient die von dem BBC-Dokumentarfilmer Adam Curtis im Jahre 2007 gedrehte, dreiteilige Dokumentation „The Trap“, in der es um die Frage der Freiheit in unserer heutigen Gesellschaft geht. Curtis greift darin die von Isaiah Berlin begründeten Konzepte der negativen und positiven Freiheit auf und widerlegt Berlin’s Theorie, nach der positive Freiheit zwangsläufig in Willkür und Tyrannei enden wird und plädiert dafür, gerade diesem Konzept in der Politik unserer Zeit wieder mehr Raum zu geben.

Ist Freiheit möglich? Ist Wahrheit möglich?

Die Musik von The Winchester Club kreist um dieses Thema und illustriert die emotionale Auseinandersetzung der Mitglieder damit.

thewinchesterclub.bandcamp.com

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 04.04.2019
Hafenklang | Konzert

Dälek (US/Ipecac)

Dubbed as ‘alt hip-hop’ by their iconic label Ipecac Records we can’t agree more to the implication of this honorific as the New Jersey tone evangelists are indeed an alternative, if not thee alternative: being Hip Hop for those who don’t pigeon-hole themselves as typical Hip Hop diehards, attracting those who keep listening outside the box. Subversive. Paradigm-changing. Mindblowing. Dälek do not have a message, they are the message: with focusing both on tone and content while staying true to the roots of HipHop but bringing in the love for monolithic sound arrangements as well as dream-like haze of sheer volume they combine both the powers of sound and words solely and undisputable. For us at Exile On Mainstream it’s nothing less than a long dream coming true to release a strictly limited, one-off vinyl-only EP called “Respect To The Authors” in time for the tour on 15 March 2019. Exile On Mainstream has been friends with Dälek for well over 17 years and the release marks bringing together likeminded efforts to full circle.
deadverse.com
dalekipecac.bandcamp.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Mi 10.04.2019
Hafenklang | Konzert

#Exile On Mainstream20 Road Show mit:
Ostinato (US)
Noisepicker (Uk)

Eine der Post-Rock-Bands der ersten Stunde kommt mit Ostinato zurück ins Hafenklang. Dazu noch das brachial Doom-Bluespunk Duo Noisepicker.
WARUM? Kanzler Kohls Label EXIL ON MAiNSTREAM feiert mit einem Festival vom 4.-7.April in Leipzig 20jähriges. Wir gratulieren und nehmen die Roadshows im Hafenklang als alte Wegbegleiter gerne mit!

www.youtube.com
noisepicker.bandcamp.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 12.04.2019
Hafenklang | Konzert

Bonaparte - AUSVERKAUFT!

Am 13.07.2018 erscheint die neue Bonaparte-Single »Das Lied vom Tod«. Auf der Suche nach musikalischer Leidenschaft und neuen Erfahrungen wurde Bonaparte an der afrikanischen Elfenbeinküste fündig. Im dortigen Abidjan entstand ein fiebriges Amalgam aus westlichen und afrikanischen Einflüssen. Neben diesen Sounds fällt sofort noch etwas anderes auf: Tobias Jundt alias Bonaparte singt erstmals auf Deutsch. »Über die Jahre hatte ich immer mal wieder auf Deutsch geschrieben«, sagt er, »aber keiner dieser Songs passte bislang auf eine meiner Platten.« Nun aber hätten sich die deutschen Texte förmlich aufgedrängt und werden Anfang 2019 auf einem neuen, zur Hälfte in Abidjan und Berlin produzierten Album erscheinen.

Mit neuen und alten Songs sowie neuer Show tourt er dann unter dem Motto "Zurück nach Abidjan" im April 2019 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das letzte Konzert wird dort stattfinden, wo alles begann: in Abidjan.

www.facebook.com/bonaparte/

Eintritt VVK: 22.70 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Sa 13.04.2019
Goldener Salon | Konzert

Daughters (Punk / Math / Hardcore, US)

Daughters sind Sänger Alexis Marshall, Gitarrist Nick Sadler, Schlagzeuger Jon Syverson und Bassist Sam Walker. Nach der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Albums 2010 nahm die Band eine Pause auf unbestimmte Zeit. 2013 kehrten Daughters für ein paar ausverkaufte Shows in ihrer Heimatstadt, Providence, zurück und für eine Reihe von Live-Dates in den dazwischenliegenden Jahren, einschließlich Dillinger Escape Plan für ihre letzten Live-Auftritte im Dezember 2017. Daughters wurden für ihre viszeralen Auftritte gefeiert, sowohl live als auch auf Platte. Pitchfork beschreibt sie als "manisch" und "schlagend" und Punk News hebt ihre "fieberhaft Energie" und "spastische Eindringlichkeit" hervor. "

www.facebook.com/daughtersmusic/
daughters.bandcamp.com/

VVK-Start: 19.10.2019, 11.00 Uhr

Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Di 07.05.2019
Hafenklang | Konzert

Lea Porcelain (Post-Punk / Indie, Berlin)

Im letzten Jahr haben Lea Porcelain ihr Debüt-Album präsentiert, ausverkaufte Shows durch das ganze Land, sowie London, Paris und Benelux gespielt, haben Alt-J auf ihrer Europatour supportet, auf den Reading und Leeds Festivals die BBC 1 Bühne sowie weitere Major-Festivals in England, Deutschland und dem Rest Europas gespielt. Jetzt touren Lea Porcelain erstmals durchs eigene Land und bringen ihre "Hymns of the Night" auf die deutschen Bühnen. Von der Hauptstadt aus, wo sie letztes Jahr eine ganze Konzertreihe im Funkhaus Berlin gespielt haben, ihre Release Party, Secret Show und Saal 1, fahren sie durch ein Dutzend deutscher Großstädte, um den Zuschauern genau das Gefühl zu vermitteln, was diese Band so einzigartig macht. Die Macht und Größe dieser Musik, die Magie und Surrealität dieser verwunschenen Melancholie, die sich immer die Waage hält, zwischen Chaos und Struktur. Deutschland hat auf etwas so aufregendes und frisches wie Lea Porcelain gewartet und sie sind momentan der heißeste Musik-Export der Hauptstadt.

www.facebook.com/leaporcelainofficial/

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 08.05.2019
Hafenklang | Konzert

Desperate Journalist (New Wave, UK)

Londons New Wave-Indie Darlings DESPERATE JOURNALIST kommen mit neuem Album ('In Search Of The Miraculous' / VÖ. 22.02.2019 ) nach Hamburg!

Tickets: www.tixforgigs.com

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 10.05.2019
Hafenklang | Konzert

The Machine (Heavy Rock, NL)
support: tba

The Machine is a rock band from the Greater Rotterdam Area, The Netherlands. Its members are David Eering (guitar/vocals), Davy Boogaard (drums) and Chris Both (bass). Founding members Eering and Boogaard started the band in 2007, taking inspiration from 90’s/00’s stoner rock and 70’s psych with a preference for lengthy instrumentals. Since then, they developed their own sound, one that is known for its high volume and coherent diversity. Throughout the years, the approach shifted towards a more aggressive and song based formula. The result is a style with its roots in all things heavy rock, drew on big riffs, noise, experiment and coffee.

The Machine toured Europe several times and repeatedly played at the major European scene-related festivals. Having a back catalogue of five full lengths and one split record, The Machine released its sixth album Faceshift (July 2018)on Eering’s imprint Awe Records. Faceshift is a perfect illustration of the band’s maturing sound, being their most heavy, noisy and accessible record to date.

Longtime bassist Hans van Heemst parted ways with the band in early 2018, Faceshift being his final contribution.

www.themachineweb.com/
www.facebook.com/themachine.nl
instagram.com/themachine_nl/
www.youtube.com/user/themachineholland

support: tba

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Di 14.05.2019
Hafenklang | Konzert

Brutus (Alternative, Belgien)

Die zweite Platte ist aufgenommen. Brutus haben die Aufnahmen für den Nachfolger des krachigen Debüts „Burst“ im Kasten und arbeiten noch ein wenig am letzten Feinschliff, um das noch unbetitelte Werk im kommenden Jahr zu veröffentlichen. Das Trio aus Leuven in Belgien hat sich 2013 zusammengefunden, um die ziemlich unterschiedlichen Ideen und Musikgeschmäcker auf einen Nenner zu bringen. Schlagzeugerin und Sängerin Stefanie, Gitarrist Stijn und Bassist Peter kannten sich schon vor Zeiten von Brutus durch verschiedenen Bands aus der Gegend und wollten unbedingt gemeinsam etwas komplett Neues auf die Beine stellen. Stef bearbeitet die Felle mit echtem Black-Metal-Blast-Beats und Mathrock-Präzision. Dazu singt, schreit und röhrt sie ihre Lyrics und wechselt in Sekundenbruchteilen zwischen melodischen Teilen und die stimmbänderzerfetzenden Ausbrüchen. Stijn nimmt ätherische Postrock-Experimente und kombiniert sie mit Hardcore-Punk-Gebell und rasend schnellen Riffs. Peter wiederum traktiert seinen Bass mit immer tieferen Läufen, die einem ungebremst direkt in die Gedärme fahren. Das macht den einzigartigen Sound von Brutus aus. Diese Kombination aus streng konstruiertem Progrock, der dynamischen Breite des Metal und der puren Hardcore-Energie in Verbindung mit oft ganz reinen Pop-Melodien, machen den Zuhörer wahnsinnig und süchtig zugleich. Getreu dem Bandmotto „Trouble comes in threes, so does Brutus“ nimmt sich kein Mitglied auch nur einen Augenblick zurück. Im Frühjahr kommen Brutus mit ihrer neuen Platte auf ausgedehnte Deutschland-Tour.

www.facebook.com/wearebrutus
wearebrutus.bandcamp.com/album/burst

Tickets:
bit.ly/2AXJdpW

Eintritt VVK: 16,10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 27.05.2019
Hafenklang | Konzert

Mineral (Emo, US)

25 Jahre Mineral – vier Shows in Deutschland

Fast 20 Jahre nach ihrer Auflösung fanden die amerikanischen Emo-Pioniere Mineral 2014 wieder zusammen und spielten wenige ausgewählte und fast allerorts ausverkaufte Shows. Im Jahr 2019 feiert die Band ihr 25-jähriges Jubiläum und kommt Ende Mai für insgesamt vier Konzerte nach Köln, Hamburg, Berlin und München.

Im Jahr 1997 löste sich die Band nach weniger als vier Jahren Schaffensphase wieder auf. Während die Bandmitglieder über viele Jahre getrennte Wege gingen wuchs jedoch ihr Erbe und die Band erlangte einen Status als Maßstab für Fans und viele weitere Bands im Emo-Segment. Seit ihrer Auflösung haben Mineral nun erstmalig neue Songs geschrieben. Mit dem neuen Material setzen sie genau da an, wo sie damals aufgehört haben.

Fans dürfen sich also nicht nur darauf freuen, die Band möglicherweise überhaupt das erste Mal live zu sehen, sondern bekommen zudem auch noch neue Songs dargeboten. Ihren 25. Geburtstag könnten Mineral kaum schöner feiern, als mit dieser Tour.

Tickets sind ab dem 08.11. um 10:00 Uhr unter eventim.de erhältlich sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Mineral | 25th Anniversary Tour 2019
präsentiert von: Fuze | Livegigs.de | OX-Fanzine | PrettyInNoise

25.05.2019 Köln | Art Theater
27.05.2019 Hamburg | Hafenklang
28.05.2019 Berlin | Lido
29.05.2019 München | Hansa 39

www.facebook.com/OfficialMineralMusic/

Tickets Eventim: bit.ly/2yWQINp
Tickets Ticketmaster: www.ticketmaster.de/event/mineral-tickets/302919

Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!