Vorschau

Fr 04.12.2020
Hafenklang | Konzert

Östro 430 (Punk, Düsseldorf)
Verschoben auf den 27.11.2021
Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden.

Sensationell: Am 8. Mai erscheint mit "Keine Krise Kann Mich Schocken" das Studio- Gesamtwerk von Östro 430 bei Tapete Records. Noch sensationeller: Östro 430 werden am 22.5. zur etwas verspäteten Release Party endlich wieder live spielen. Tickets am besten im VVK sichern, wird voll.

Die Düsseldorfer Punkband Östro 430 wurde Ende 1979 gegründet. Östro 430 spielte erstmals im Mai 1980 auf dem Festival des Punkfanzines SCHMIER in Neuss, wo sie von der Band Fehlfarben entdeckt und als Vorgruppe für deren Deutschland-Tournee engagiert wurden. Auf einem dieser Konzerte war auch Lothar Rieger, der das Schallmauer-Label gründete und im Herbst 1980 drei Songs auf dem Schallmauer-Sampler veröffentlichte. 1981 folgte dann die erste EP Durch dick & dünn mit insgesamt 8 Songs, darunter u.a. ihr wohl bekanntester Titel Sexueller Notstand. Überhaupt waren Sex, überholte Ansichten (besonders gegen Frauen) und Spießigkeit oft vertretene Themen in den Songs von Östro 430. Auffällig war auch die Instrumentierung, die aus Gesang, Bass, Schlagzeug, E-Piano und Saxophon bestand – E-Gitarren hingegen wurden gänzlich vernachlässigt bzw. einfach nicht benötigt. Im Frühjahr 1983 erschien das erste „richtige“ Album „Weiber wie wir“, weitere Veröffentlichungen kamen jedoch nicht mehr zustande. Im Mai 1984 gab Östro 430 noch ein Abschiedskonzert in Düsseldorf und löste sich auf. Jetzt sind sie wieder da!

www.youtube.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 06.12.2020
Hafenklang | Konzert

Pharmakon (Industrial Noise, NY)

Die New Yorkerin Margaret Chardiet veröffentlichte 2019 mit 'Devour' die vierte LP ihres Projekt Pharmakon - und damit die bisher intensivsten Aufnahmen ihres mittlerweile mehr als 12 Jahre umspannenden Industrial Noise Projekts. Wie bei ihren vorherigen Alben zieht sich auch durch Devour ein starkes Konzept, das in allen fünf tracks bis zum Abriss durchexerziert wird: Sie verwendet Bilder und Sprache des Autokannibalismus als Allegorie für die selbstzerstörerische Natur des Menschen. Jeder der songs beschäftigt sich jeweils mit einer Phase der mit dieser Selbstzerstörung verbundenen Trauer und des uns umgebenden Chaos, das uns dazu treibt uns - im Versuch ein Gegengewicht zu dieser Tortur zu finden - selbst aufzufressen. Chardiet überschreitet immer wieder Genregrenzen und hat mit der Veröffentlichung von Devour wieder einmal die Regeln ganz neu definiert.

www.facebook.com/Pharmakon-202008183256317/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 10.12.2020
Hafenklang | Konzert

Verschoben auf den 26.04.2021
Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden.
Urlaub in Polen (Krautrock/Synth/Noise - D)

präsentiert von: Ox-Fanzine, livegigs.de, laut.de & ByteFM

Neun Jahre ist es her, dass Urlaub in Polen mit der Veröffentlichung ihres fünften Albums Boldstriker auch ihre Auflösung ankündigten. Schlagzeuger Jan Philipp Janzen und Multiinstrumentalist und Sänger Georg Brenner haben aber schon immer eine der seltenen und höchst unwahrscheinlichen Bands gebildet, die trotz anderslautender Marktgesetze den Zusammenhang des eigenen Werks über Trends und Gelegenheiten gestellt hat – ohne dabei zu leugnen, einen je bestimmten historischen Moment zu bewohnen. So wird auf All, ihrem unverhofften, sechsten Album, sofort klar, dass der Begriff der »Reunion«, zumindest im landläufigen Sinn, dieser Angelegenheit nicht gerecht wird. Denn All ist Lichtjahre davon entfernt, einen lauwarmen Aufguss ehemaliger Erfolgsrezepte darzubieten. Stattdessen ist das Album hochgradig ambitioniert und klingt in seinem konzentrierten Vortrag frisch – und doch nicht wie ein Debüt. Denn die erheblichen Vorzüge einer musikalischen Langzeitbeziehung sind an jeder Stelle des Albums merklich. Damit ist nicht nur die Tightness des gemeinsamen Spiels gemeint, die tatsächlich so unfassbar war und ist, wie alle, die Urlaub in Polen live gesehen haben, sagen. Gemeint ist auch eine nur schwer zu erreichende, musikalische Ebene der Vertrautheit mit sich und miteinander, die schon immer die musikalischen Erkundungsreisen der Band getragen hat und die die Dynamiken und Strukturen von All im Ganzen austariert. Akzentuiert wird das Spiel dieser Wechselwirkungen durch die Produktion, für die Janzen (u.a. Gründungsmitglied Teil von Von Spar, aktueller Schlagzeuger von Die Sterne und Produzent von Die Sterne, The Field, PTTRNS, Albrecht Schrader etc.) und Brenner auch verantwortlich sind.

Urlaub in Polen war auch schon immer eine Band, die sich jeder Kategorisierung entzogen hat. All präsentiert ihr bislang wohl formal kohärentestes Album, ist aber dennoch alles andere als eine Genrearbeit: Gemeinsam ist den Songs auf All eine Architektonik, die an Krautrock denken lässt und die die weit ausgreifenden Synthesizer- und Gitarrenfiguren auf das Fundament eines fein gewebten Rhythmusarrangements stellt. Die Anklänge an Westküstenpop (die Harmonien und der Bass!), an rheinischen Techhouse und an frühe Dire Straits (der Gesang und die Gitarrenproduktion!) machen All aber zu einer so typisch vielseitigen wie internationalistischen Veranstaltung. Das Album teilt mit den Vorgängeralben das Interesse und die Aufmerksamkeit für klangliche Texturen und Kontraste, geht dabei allerdings zurückhaltender und konzentrierter zu Werke. An der Stelle des Noise rücken Details und die enorme Spielfreude zwischen Brenner und Janzen in den Vordergrund, und zwar gleichermaßen in den stoischen Wüstenkrauthits »Impulse Response« und »THDT«, der polyrhythmischen Nummer »Overall« oder dem discoiden »Proxy Music«. All als musikalisches Statement legt so Zeugnis davon ab, dass für Urlaub in Polen nicht eine musikalische Nische oder inhaltliche Ausrichtungen entscheidend sind, sondern formale Erwägungen und die immer neue Gegenwart des gemeinsamen Spiels: All steht so für nicht mehr und nicht weniger als die neueste Erweiterung ihres Gesamtwerks.

www.facebook.com/URLIPOL/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.60 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 11.12.2020
Hafenklang | Konzert

Abstürzende Brieftauben (Fun Punk, Hannover)
+ support: tba

Sie waren die Erfinder des Fun Punk. Sie verkauften mehr als eine halbe Million Tonträger und waren ebenso auf dem Cover der Bravo, wie in den Indiecharts der Spex. Die Abstürzenden Brieftauben. Seit 2013 spielen die "Tauben" in neuer Besetzung wieder live und veröffentlichten "Doofgesagte Leben Länger", das bis auf Platz 16 der deutschen Albencharts sprang.

www.abstuerzendebrieftauben.de/
www.facebook.com/doofgesagte/

Eintritt: 22.00 € | Eintritt VVK: 17.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
So 13.12.2020
Hafenklang | Konzert

Downfall of Gaia
›Ethic Of Radical Finitude‹ Tour

Special Guest: IMPLORE

Nachholtermin! Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.


International besetztes Metal-Quartett auf neuem Album ›Ethic Of Radical Finitude‹ melodischer und dynamischer denn je!

Downfall Of Gaia werden bereits seit der Gründung der Band begeistert von ihren treuen Fans und der Presse gefeiert. Ihr nunmehr fünftes Album hebt das international besetzte Quartett nun auf die nächsthöhere Stufe. Die sechs Songs von ›Ethic Of Radical Finitude‹ sind melodischer, strukturierter und dynamischer denn je, wobei sich der epische Metal-Sound mit seinen originellen Sludge- und Crust-Elementen, an dem die Mitglieder mit jedem Release gefeilt haben, weiter zuspitzt.

Auf der anstehenden Tour dürfen Fans mit dem Großteil der neuen Stücke rechnen, die eine neue, spannende Phase in ihrem Schaffen eingeläutet haben.

präsentiert von FUZE Magazine & MoreCore.de

www.facebook.com/DownfallofGaia



IMPLORE

implore.bandcamp.com/
www.facebook.com/imploreband/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 18.30 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 18.12.2020
Goldener Salon | Konzert

Verschoben auf den 24.09.2021
Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit!
Erregung Öffentlicher Erregung

präsentiert von Diffus, The Postie & ByteFM

Zurück zum Beton: Nach zwei starken EPs („Sonnenuntergang über den Ruinen von Klatsch“ und „TNG“) veröffentlicht Erregung Öffentlicher Erregung am 20.03.2020 ihr beinahe selbstbetiteltes Debütalbum „EÖE“ (Schlappvogel Records / Euphorie).

H.P. Baxxter hat über Erregung Öffentlicher Erregung einmal gesagt: „EÖE kommen mit einem ungewöhnlichen Namen und einem erfrischend melancholisch-energetischen Sound daher [...]. Hier wird kein Trost gespendet und mit leeren Inhalten verkleidet. Mich persönlich erinnert die Musik an meine Jugend, als es noch völlig normal war, seine Wut musikalisch zum Ausdruck zu bringen, eine klare Meinung zu äußern und gegen den Strom zu schwimmen. Ich denke an Bands wie Ideal und Fehlfarben, an verranzte Kellerclubs, infernalischen Lärm – das Wort Lautstärkebegrenzung gab es noch nicht–und deshalb freut es mich, dass es neue Bands wie diese hier gibt.“ Man kann dem Scooter-Frontmann nur recht geben: Es ist ein großes Glück, dass es diese Band gibt. Erregung Öffentlicher Erregung sollte jeder kennen, der sich für deutschsprachige Musik interessiert und beim Wort Messer nicht direkt an Gabel denkt.

Die Ruinen von Berlin: die Wasserstofflaternen auf der Sonnenallee leuchten grell, in den Galerien wird Bier in Dosen verkauft. Der Asphalt glüht. Die Menschen beeilen sich nach Hause zu kommen, über ihren Köpfen fliegen die schwarzen Lieferdrohnen, die ihnen die wöchentlichen Rationen durch die automatisierten Küchenfenster in die Wohnungen bringen. In einer halben Stunde beginnt die tägliche Sperrstunde. Aus den Verkehrsleitlautsprechern dröhnt Musik: „Mach mal ne Pause/warte mal kurz“. Der Bass treibt und wummert. Das ist nun also das Zeichen: Die Revolution ist da.

Anja Kasten (Gesang), Michael Schmid (Schlagzeug), Michael Hager (Gitarre), Laurens Bauer (Bass) und Philipp Tögel (Synthesizer) sind selten gemeinsam an einem Ort; ein Teil der Band lebt in Berlin, der andere Teil in Hamburg. Aber wenn sie Musik machen, dann sind sie sehr an einem Ort. Einem Ort, den es sich zu besuchen lohnt: Erregung Öffentlicher Erregung zitieren sich freigeistig durch die Geschichte der subversiven Gitarrenmusik: Post-Punk trifft auf Anleihen bei Sonic Youth, krautige Beats auf sphärische Instrumentals. „EÖE“ ist ein trippiges Album, dem der Sound der Bundesrepublik der frühen 80er als Ausgangspunkt für eine Transformation ins 21. Jahrhundert dient. Ideal trifft die Neubauten zum Malaria- Tabletten nehmen.

Die Songs heißen „Kacke in der Jacke“, „Blaue Zähne“ oder „Kein Bock auf Frühstück“. Es geht um Selbstentfremdung, um den Kater, darum nicht mehr Anfang 20 zu sein und trotzdem nicht zu wissen, wie das eigene Leben weitergeht. Um Selbstentfremdung, um Zigaretten, Langeweile und die Nacht. Produziert hat „EÖE“ das Duo Balayage, aufgenommen wurde das Album in den Watt’n Sound Studios in Schleswig- Holstein.

www.facebook.com/erregungoeffentlichererregung/

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 15.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 12.01.2021
Hafenklang | Konzert

HAMBURG KONZERTE präsentiert:
SAM SILLAH, KAREN, HeXer, DASISTMILAN & VAELLI
„Die Freshman Klasse 2021 Tour“ - hosted by GRANDMASTER BORG & DJ EULE

Sam Sillah, Karen, HeXer, Dasistmilan und Vaelli gehen ab dem 06.01.2021 gemeinsam auf "Die Freshman Klasse 2021 Tour" hosted by Grandmaster Borg & Dj Eule.

Wir haben euch eine Tourplaylist mit allen Künstlern bei Spotify zusammengestellt: spoti.fi

Eintritt: € | Eintritt VVK: 19.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 27.01.2021
Goldener Salon | Konzert

Drift (Avantgarde / Electronica / Post-Punk, UK)

www.facebook.com/driftwithtime
präsentiert von Ox-Fanzine, ByteFM und NEØLYD

„Eine perfekte Leinwand, um die Vision der Zukunft ganz neu zu gestalten, bunt und alt, festlich und vom Rost zerfressen. Prachtvoller Tempelschmuck und keimfreie Robotersprache in enger Verflechtung.“ (Jack Smith)

„Drift“ ist das Soloprojekt der in London lebenden Künstlerin Nathalie Bruno. Ihre Debüt-EP „Black Devotion“ erschien 2015 bei dem italienischen Label Avant!. Nach diversen Auftritten in Großbritannien und auf dem europäischen Festland sowie der Veröffentlichung ihrer zweiten EP „Genderland“ im Jahr 2017 beschloss sie, sich in ihr Studio im Osten Londons zurückzuziehen. Sie wollte sich ganz auf verschiedene neue Ideen und Einflüsse konzentrieren, die sich nun alle in ihrer ersten LP mit dem Titel „Symbiosis“ niederschlagen. Natalie sagt dazu:

„Das erste Samenkorn für ‚Symbiosis‘ wurde mit einem Buch gelegt, das ich zufällig in einem Second-Hand-Laden in Finsbury Park gefunden habe, Die vierte industrielle Revolution von Klaus Schwab. Die Lektüre hat mich sehr nachdenklich gemacht, und ich habe angefangen, mich selbst und die Welt um mich herum gründlich zu beobachten. Danach habe ich mir – als eine Art Therapie – zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres ein Album fertigzustellen. Ich hatte noch keine Ahnung, was und wie, aber es war klar, dass es nicht einfach nur eine „Single-Sammlung“ werden würde. Die Songs sollten mit einander verwoben sein, einen Zusammenhang, eine gemeinsame Botschaft haben, ohne als klassisches Konzeptalbum zu erscheinen.

Was mich vor allem interessiert hat, waren Klänge in jeder Form: klassische Musik, die Elektronik-Pioniere der Siebzigerjahre wie Harmonia, Cluster oder Faust, die New Yorker Tape-Experimentalisten, die Avant-Pop-Landschaft von Chris & Cosey bis zu John Lennon, Yoko Ono, Kate Bush und Broadcast. Zu ihnen empfand ich eine große Nähe. Gleichzeitig habe ich in dieser Zeit alle möglichen Bücher und Filme verschlungen, habe jedes Wort, jedes Bild irgendwo in meinem Kopf abgespeichert. Und dann habe ich sie Stück für Stück, ohne Druck, wieder hervorgeholt und mir gleichzeitig alte Songs noch einmal vorgenommen, die ich im Lauf der Jahre aufgenommen hatte. Irgendwann sind dann aus alten Sounds, aus Synthesizer-Schnipseln oder irgendwelchen Probeaufnahmen auf meinem Handy neue Sounds entstanden ... und mit einem Mal war da ein Zusammenhang, ein Sinn erkennbar.

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 31.01.2021
Hafenklang | Konzert

VENOM PRISON (Death Metal, Wales/UK)
+ support:
CREEPING DEATH (Death Metal, USA)
LEECHED (Death Metal, UK)

VENOM PRISON has returned with a blistering second album titled Samsara.Named after the Buddhist concept of being reborn into a never-ending cycle of suffering, the rising death metal outfit have laid their cards out on the table from the word go. Musically, the album is as abrasive as we have come to expect from this UK based five-piece; as frenetic as the debut but delivered with a power up of confidence in their delivery.“Samsara is more aggressive yet un-ashamed of dynamics. It recognises, that to in order to feel impact you must have suspense,” comments guitarist, Ash Gray. “To feel the hate and aggression behind low-ended discord you must feel the relief of layered melodic swells,” adds in fellow guitarist, Ben Thomas. With this approach, Samsara is a contrasting and confrontational offer that does not hold back.Gray and Thomas wrote obsessively as the band continued to tour off the back of the debut release, Animus. They continued to fine-tune before the band entered the studio with producer Tom Dring in summer 2018. Viewing their debut as the foundation to springboard their sound to a new level, Dring and the band worked closely with prestigious producer Arthur Rizk (Code Orange, Power Trip, Inquisi-tion) to maximise the potential of the tracks. “Every time I sat down to work on this record I kept dis-covering another layer and felt compelled to experiment further,” remarks Rizk.“Lyrically, Samsara is a more personal offering as a vocalist. I wanted to talk about my own experiences of suffering and rebirth,” remarks Larissa Stupar. Her caustic delivery is laced with themes of femininity as she navigates her way around sacrifice, self-destruction and sadistic rituals. Interlinked with self-ana-lysis and discovery. “I want to sing about things that matter to me,” adds Stupar. “It is a political thread of fury that delivers a lashing in the direction of human trafficking, forced surrogacy, capital pun-ishment and the dismal trail of destruction left by societal architects and rulers”. Stupar demonstrates that honesty and vulnerability is equal to valiance with subject matter as well as her relentless vocal range.VENOM PRISON first pummelled the jugular of the underground with a self-released demo Defy the Tyrant in 2015. They continued to rip through the touring circuits of the UK and Mainland Europe fol-lowing up with The Primal Chaos EP. Once a steady and full line-up was established with the addition of bassist Mike Jefferies, the band then went on to release their debut full length Animus on Prosthetic Records. This propelled the band into the spotlight earning them the prestigious Metal Hammer Golden Gods award for best new band in 2017. With this recognition they continued their assault on the UK, Mainland Europe, North America and Canada with their energetic and passionate perform-ances alongside many respected bands such as Trivium, Code Orange, Aborted, Power Trip. With new drummer Joe Bills joining the ranks from early 2019 the live audio violence looks set to continue un-abated.VENOM PRISON is not here to sugar coat things; experiencing their own rebirth by way of this album has brought about its own misery-tinged kind of zeal. What you might mistake for the light at the end of the tunnel is just as likely to be their view of watching the world burn.
Samsara will be released via Prosthetic Records on March 15, 2019.

www.venomprison.bandcamp.com
www.venomprison.com
youtu.be
+

Creeping Death // Death Metal, Texas/USA
www.creepingdeath.net
youtu.be
+
Leeched // Death Metal, UK
www.leechedmhc.com
youtu.be

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 19:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 11.02.2021
Hafenklang | Konzert

Black Country, New Road (Post-Punk, Math Rock, UK)

Die britische Band Black Country, New Road klingt dreckig und melodisch zugleich. Sie verbinden kolossale Metal-Riffs mit Freejazz-Elementen und klingen dabei so unverkennbar einzigartig. Keine andere Band macht derzeit so spannende und unvorhersehbare Gittarenmusik wie das Sextett aus London. Ihre Songs sind komplex und spielen mit Geigen, Saxophon, Synthies wie Gitarren. Vor allem live ist diese Band ein wahres Erlebnis. Im Februar könnt ihr euch selbst davon überzeugen, denn Black Country, New Road kommen für insgesamt vier Shows nach Deutschland und dann hoffentlich mit neuer Musik, denn die letzte Single Veröffentlichunbg ist schon zu lange her. Im August 2019 veröffentlichte die britische Band ihren erst zweiten und derzeit aktuellsten Song “Sunglasses” via Speedy Wunderground. Zur Single Veröffentlichung lobte die Taz die Band bereits als die spannendste und gleichzeitig weirdeste neueste britische Band. Fans von Black Country, New Road dürfen sich daher wohl bald auf neue Musik freuen, denn die Band verbrachte seit ihrer letzten Single im Sommer 2019 bestimmt einige Zeit im Studio.

www.facebook.com/BlackCountryNewRoad/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 20.95 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 16.02.2021
Goldener Salon | Konzert

SKYWALKER (Post Hardcore, Czech Rep,) “Late Eternity” European Tour 2021
+ Special Guest: Aviana (Metalcore, Sweden)

Founded in 2011, currently with 3 self-released EP’s Babylon (2013),Ellis (2015), Sugar House (2017)), the video singles Ignis (2019) & Justify Me (featuring Kassim Auale formerly of Alazka, 2019) and a full-length (Liberty Island (Redfield Digital,2014) under their belts. With just over 2500 physical copies sold between the 4 releases aswell as 500+ copies digitally of Liberty Island sold digitally. During the bands career they have toured and shared the stage with such bands as Beartooth, Counterparts and more.
Commonly known as long term heavyweights in the Eastern European market with consistent sold out headlineshows across both Slovakia and Czech Republic as well as an impressive catalogue of festivals under their belt (Brutal Assault, Rock for People, Mighty Sounds, Groezrock, etc) 2016/7 saw the band collaborate with Atonal agency and Loud Noise agency– since then the band has gone from strength to strength seeing a successful Asian debut tour as well as 7 European tours, 4 UK tours, 1 Canadiantour as well as a cluster of impressive support shows. In early 2019, the band joined the impressive roster at Avocado Bookings, and has since embarked on numerous tours all across Europe (notably supporting Crystal Lake, Normandie, and For the Fallen Dreams on European dates), and appeared at major summer festival season (e.g. Rock for People in front of approx 5000 people, Mighty Sounds 2000+ people, several 1000+ further appearances). The band has been working incessantly for the past 5 years, seeing its fanbase grow, focusing on developing the sound, and trying tostrike the right balance between touring as much as possible and writing music. Skywalker’s dedication is best proven by fighting tooth and nail to outgrow the limited space of Eastern Europe, and conquering international scenes. Skywalker is now looking at finishing a full length record and showcasing its true and authentic sound to the world.

www.skywalkerband.com/
www.facebook.com/skywalkerband1

+ Special Guest: AVIANA // Metalcore // Gothenburg, Swe
avianaofficial.com
www.youtube.com/watch?v=iJ4xwn68KB8

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 17.02.2021
Hafenklang | Konzert

ABGESAGT!
Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Black Orchid Empire (Rock , London)
Support: Palmist

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 26.02.2021
Goldener Salon | Konzert

Kid Kapichi (Alternative Rock, UK)

Nachholtermin vom 27.10.20. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Mit ihrer EP „Lucozade Dreams“ und der zugehörigen Single „Puppet Strings“ haben Kid Kapichi im vergangenen Jahr ihren Namen in Stein gemeißelt. In einen reichlich spröden und rissigen Felsen um genau zu sein. Zumindest die Rock-Szene im Vereinigten Königreich hat aufgehorcht, die BBC lobte das Quartett als eine Macht und den Track als einen Song, der Reaktionen hervorgerufen habe wie selten einer. Dieses Jahr legte die Band aus Hastings mit der zweiten EP „Sugar Tax“ und eben erst mit der Single „Sardines“ nach. Die Mischung aus explosiven Riffs, Gesangs- und Gitarren-Duellen, Ohrwurmmelodien und eigentümlichen Soundkombinationen setzen die Vier auf der Bühne in unglaubliche Shows um. Sänger und Gitarristen Jack Wilson und Ben Beetham sowie ihre kongeniale Rhythmusgruppe George Macdonald (Drums) und Eddie Lewis (Bass) gehören zu den innovativen und lauten Newcomern, auf die man in nächster Zeit dringend ein Auge haben muss. Nicht nur, dass sie einen neuen Sound in den Indie-Rock bringen, macht Kid Kapichi so besonders, sondern auch, dass sie einer Generation ihre Stimme wiedergeben, die im Moment in Großbritannien scheinbar wenig zu sagen hat und doch so viel hinauszuschreien hätte. Das übernimmt jetzt das Quartett aus dem Süden Englands. Insbesondere ihre grimmigen Live-Shows glänzen nicht nur durch klare Aussage, sondern sind auch absolute Feste. Das haben Kid Kapichi eben erst als Support für Frank Carter & The Rattlesnakes unter Beweis gestellt.

youtu.be

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
So 28.02.2021
Hafenklang

The Turbo A.C.'s - Ersatztermin für 04.10.2020

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | 
Do 04.03.2021
Goldener Salon | Konzert

neànder (Doom, Ambient, Black-Metal, Berlin)

Nur anderthalb Jahre nach ihrem selbstbetiteltem Debüt meldet sich das Instrumentalkollektiv neànder mit dem zweiten Album ›eremit‹ (ab 9. Okt) zurück.
Es ist der Nachfolger zu einem der meist beachteten Instrumentalalben der letzten Jahre, einem wahren Monument für das Genre. Laut dem britischen RnR Magazin war das Debüt »der Beweis dafür, dass es Schönheit in der Melancholie gibt«, das deutsche Rolling Stone Magazin vergab 4 von 5 Punkten und beschrieb ihre Soundflächen als eine »tote, schwarze Mondlandschaft«.
neànder besteht aus Musikern der Blackgazer Ånd, der Hardcore-Punks von Patsy O'Hara, den Sludgern Earth Ship und Live-Band-Mitgliedern von Casper – man sollte das Konzert besser nicht verpassen.

facebook.com/neanderhorde

Eintritt: € | Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 05.03.2021
Goldener Salon | Konzert

Schimmerling BOCK Tour 2021

Verlegt vom 30.09.20 & 09.05.20 aus der Prinzenbar. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

HALTUNG. Gibt es die noch in der Rockmusik? Oder sind längst alle dem Charme der großen Hure Babylon erlegen? Fragt man Shimmoneq, fällt die Antwort eindeutig aus: SCHIMMERLING, die Band, in deren Zentrum er als Sänger, Gitarrist und Texter steht, ist Haltung!SeinGesang suggeriert nämlich mit jedem Ton, denerstandesgemäß beseeltaus seinen Lungen presst, dass hier nicht bloß ein Sänger, sondern ein Rockstar um Erlösung von allen bösen Geistern in den Niederungen der deutschsprachigenPopmusik fleht.

SCHIMMERLING. Die erste Zusammenkunft der fünfköpfigen Musikproduktivkraft fand analog, zwischen Pop-Reportage und Pop-Kritik,in einer gut sortierten Bahnhofsbuchhandlungin Hamburgstatt. Es roch förmlich nach Bandgründung in dem Laden.Shimmoneq erstand die New York Times, Gitarrist Hannes Donel die Grand Guitars, Bassist Niklas Tikwe den Musikexpress, Schlagzeuger Sebastian Rupio blätterte durchs Q Magazineund Keyboarder Alexander Roeseling trug die Süddeutsche unterm Arm. Ein paar diskutierteBands, Kaffees und Cocktailsspäter, wardie Verabredung zum gemeinsamen Musik-Auslotengeritzt. Die Schnittmenge passte und der Bandname wurde gewählt, weil er nicht mit Inhalten gefüllt ist. Noch nicht.

POLITIQUE. Den Begrifflässt man besser gleichin der französischen Schreibweise stehen, weil das Politische in der SCHIMMERLING-Auffassung unbedingt sexy ist-dem Sinnlichen zugewandt. Da können die Quatschköpfe in den Plattenfirmen auch noch so bohrend um mehr gediegene Lieblichkeit bitten: Wenn der mögliche, zukünftige Vorsitzende einer großen Partei Rechtsextremismus mit Grenzkontrollen bekämpfen will, ist es schlicht nicht mehr zeitgemäß, die rhetorische Schalala-Kiste anzudrehen. Shimmoneq sagt: „Vergiss dasSchielen auf denErfolg prosperierenderActs, bei SCHIMMERLING ist Wahrhaftigkeit keine Floskel.“

MUSIKALITÄT. Fachleute, Freunde und Kollegen, denen das Glück zuteil wurde, SCHIMMERLINGbereits in the making gehört zu haben, bezeichneten die Musik als „kantig und ungehört in Deutschland“. Was immer das heißen soll. Klar ist: Selbst Shimmoneqs Gesang klingt musikalisch, eingebettet ins jeweilige musikalische Setting. Hier singt keiner im Stakkato gegen die Musik an, bei SCHIMMERLING ist der Sänger die Snare-Drum, die der deutschen Sprache ihre Sperrigkeit nimmt -rhythmisch-feinjustiertund klanglich.

STURM DER ENDORPHINE. Die Songs tragen groß auf, wollen raus, zu den Leuten, auf die Festivalbühnen, in die Stadien. Sie wollen mitgesungen werden, umarmen und knutschen. Jede, Jeden. Sie sindstürmisch, ziehen übers Land wie lüsterne Gewitterwolken. Sie sind Jeansjacke, Philosophie, Schweiß, Choupette und Tiger, Hure und Heiliger Geist, Fleetwood Mac und Talking Heads, Aroma, Liebe,Muse und Springsteen,klug und wahnsinnig.

DAS ERSTE MAL. Die SCHIMMERLING-Debüt-EP ist fertig. Viermal Ansage.
PHILOSOPHIA: Eine Moral und Hommage an die SCHIMMERLING-Überzeugung. Nebenbei ist der Song auch noch all den Seifenbläsern gewidmet, die gerne performen, aber eigentlich keine Songs haben. JÄGER: Ein Haus voller Egos. Es geht ums Aufräumen. Mit Polarisierungspotenzial. Rollenverständnisse? Liebe von gestern! ZIMMER: Erotik. Der Moment bevor es geschieht. SOS: Du gehst gutgelaunt irgendwohin, dir werden schöne Augen gemacht, und es ist unmittelbar klar, was in der folgenden Nacht geschehen wird.

UND JETZT: SCHIMMERLING genießen!

TOURDATEN 2021
25.02.2021 | München | Sunny Red
26.02.2021 | Fürth | Kopf und Kragen
27.02.2021 | Stuttgart | Im Wizemann (Studio)
02.03.2021 | Bonn | Bla
03.03.2021 | Hannover |Lux
04.03.2021 | Berlin | Badehaus
05.03.2021 | Hamburg | Goldener Salon
06.03.2021 | Köln | Stereo Wonderland
07.04.2021 | Rostock | MAU-Club

Eintritt: € | Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 06.03.2021
Goldener Salon | Konzert

Cash Savage & The Last Drinks (Indie-Rock, AU)

Die Australierin Cash Savage ist eine außergewöhnliche Sängerin. Die Nichte von Conway Savage, der bis zu seinem Tod 27 Jahre lang Mitglied bei Nick Caves Bad Seeds war, versucht der auseinanderfallenden Welt ihre Stimme entgegenzusetzen. Eine Stimme, die laut und durchdringend die umgebende Kakophonie durchteilt. Sie singt Lieder über Politik, Trauer, Ärger und Wut. Seit 2009 macht sie das zusammen mit ihrer Band The Last Drinks. Anfangs waren das wechselnde Musikerinnen und Musiker aus ihrer Heimatstadt Melbourne. Wer gerade Zeit hatte, kam mit auf die Bühne. Im Lauf der Jahre entwickelte sich eine Art Stammbesetzung, zumal 2013 auch die Aufnahmen für das erste Album „The Hypnotiser“ und erste größere Touren anstanden. Inzwischen hat sich die Band zu einer kraftvollen Begleitung entwickelt. Der krachige Indie-Rock legt keinen gesteigerten Wert darauf als schön empfunden zu werden. Stattdessen schneiden die Gitarrenwände vor allem live die Umstände kaputt, während das Schlagzeug sich durch die Takte hämmert und Savage ihre wütenden Zeilen ausspuckt. Das hat etwas von Patti Smith, aber auch vom britischen New Wave der 80er. Auf zwei weiteren Alben, „One of Us“ von 2016 und „Good Citizens“ von 2018 haben Cash Savage & The Last Drink ihre Klingen noch weiter geschärft, und am 06. März kommen die Australier für eine Show nach Hamburg in den Goldenen Salon.

Eintritt: € | Eintritt VVK: 18.30 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Fr 26.03.2021
Goldener Salon | Konzert

Bambara (Alternative / Punk Noir / NYC)

One thing you won’t be able to avoid on Bambara’s Stray is death. It’s everywhere and inescapable, abstract and personified – perhaps the key to the whole record. Death, however, won’t be the first thing that strikes you about the group’s fourth – and greatest – album to date. That instead will be its pulverising soundscape; by turns, vast, atmospheric, cool, broiling and at times – on stand out tracks like “Sing Me To The Street” and “Serafina” – simply overwhelming

Bambara – twin brothers Reid and Blaze Bateh, singer/guitarist and drummer respectively, and bassist William Brookshire – have been evolving their midnight-black noise into something more subtle and expansive ever since the release of their 2013 debut Dreamviolence. That process greatly accelerated on 2018’s Shadow On Everything, their first on New York’s Wharf Cat Records and a huge stride forward for the band both lyrically and sonically.

bambara.bandcamp.com/
www.facebook.com/BAMBARA.band/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.30 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 28.03.2021
Hafenklang | Konzert

The Bland (Indiepop / Folk, SWE)

The Bland aus Schweden kommen wieder auf Tour!

"La Hata Vitoye" – Chapter I Mit ihrer neuen Single „La Hata Vitoye“ schlagen The Bland aus Schweden ein neues spannendes Kapitel auf. Sie kreieren einen Sound, der in seiner Verspieltheit und Neuartigkeit überrascht. In der fiktiven Welt von „La Hata Vitoye“ trifft ihr bewährter Indie-Pop auf Latin-Vibes und strotzt vor tanzbarer Energie.

Axel Öberg, Sänger und Songwriter der Band sagt: „Als wir im Februar auf Deutschlandtour waren, hörten wir von den ersten Corona-Fällen. In den kommenden Monaten beobachtete ich als praktizierender Arzt, wie die soziale Isolation den Menschen schadet. Mit „La Hata Vitoye“ wollen wir den Versuch unternehmen, das Leben wieder anders zu betrachten. Wir wollen zusammenrücken und ein positives Lebensgefühl teilen.“ The Bland erfinden mit „La Hata Vitoye“ eine Geschichte, die im 13. Jahrhundert beginnt. Sie kreieren Figuren und schreiben Geschichten über sie. Alles beginnt in einer kleinen Bar an der Küste - ein Ort, an dem reisende Entertainer nach langen Touren Zuflucht suchen. Ein Juwel, von dem jeder Geschichten erzählt – Geschichten, die zu gut klingen, um im echten Leben zu existieren. „La Hata Vitoye“ hat seine eigene Kultur. Jeder Charakter, den es in die Stadt zieht, bringt etwas Neues mit und sowie die Welt davon erfährt, entwickeln sich historische Ereignisse.

Auch die eigene Bandgeschichte begann ähnlich romantisch. Die beiden Songwriter Axel Öberg und Anton Torstensson trafen sich als Teenager auf Reisen in Neuseeland. Nachdem sie sich musikalisch ineinander verliebt hatten, beschlossen die Freunde, gemeinsam die Straßen und Clubs der Welt zu bereisen. Über die Jahre sind zahlreiche Songs entstanden, die in ihrem Studio „Röda Paradise“, einer roten Holzhütte im Süden Stockholms, aufgenommen wurden. Die fünfköpfige Band spielte jüngst ihre größte Tournee mit Konzerten in ganz Europa und wurde zu wegweisenden Showcases wie dem Reeperbahnfestival in Hamburg eingeladen. Ihre wilden Live-Shows, bei denen sie Abend für Abend ein hingerissenes Publikum hinterlassen, werden auch von den Medien hochgelobt.

Mehr zur Band: Web & Tickets: www.the-bland.com Spotify: spoti.fi Instagram: www.instagram.com YouTube: www.youtube.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 17.11 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
So 04.04.2021
Goldener Salon | Konzert

Porridge Radio (Post-Punk / Indie, UK)

Die britische DIY-Postpunk-Band PORRIDGE RADIO veröffentlicht mit "Every Bad" (Secretly Canadian) am 13. März 2020 ihr 2. Album und kommt im April 2021 auf Deutschland-Tour.

"Das stärkste Indie-Rock-Album der letzten Zeit" Süddeutsche Zeitung

"Als wären The Cure als rüpelhafte Frauenband wiedergeboren worden. Manisch-depressiver Indie-Rock aus Brighton. (...) Ein Album mit Druck, Wut und Wumms." (Rolling Stone, 3,5 von 5 Punkten)

"Auf ihrem zweiten Album entwickeln Porridge Radio einen ganz und gar eigenen Sound zwischen Emo-Shoegaze und angepunktem Dreampop." (Kulturnews)

"Eine Dringlichkeit und eine Kraft, die Gitarrenmusik wieder zum Leben erwecken kann." (radioeins)

"Album der Woche" (BR Zündfunk)

Sängerin Dana Margolin gründete ihr zunächst solo gestartetes Projekt nach zahllosen Open-Mic-Nächten in der verschlafenen Küstenstadt Brighton, das nicht selten von der schieren Intensität ihrer Auftritte überrascht war. So keimte in ihr der Gedanke eine Band zu gründen, durch die sie ihre neue Liebe zum Performen und Songschreiben kanalisieren konnte. PORRIDGE RADIO waren geboren.

Bereits 2016 veröffentlichten PORRIDGE RADIO zahlreiche Demos und ein erstes selbstaufgenommenes Album („Rice, Pasta and Other Fillers“) auf ihrem eigenen Label Memorials of Distinction. Doch erst mit „Every Bad“ ist ihnen die Platte gelungen, die sie seit geraumer Zeit im Kopf hatten.

Es kommt voller großartiger, mitreißender Songs daher, die vor Ambitionen nur so strotzen – und Margolins eindringlichem Gesang, der die Rohheit der frühen KAREN O besitzt und stellenweise an CHARLI XCX oder THE CRANBERRIES erinnert. “A lot of it was figuring out how I want to exist in relation to others, and how to process my own feelings, how to be vulnerable, how to show people how I feel. I struggle with being vulnerable and being open, so that’s something I do through songs”, erklärt Bandleaderin Margolin den emotionalen Antrieb hinter der Platte.

www.facebook.com/porridgeradio/ porridgeradio.bandcamp.com/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 15.70 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 14.04.2021
Hafenklang | Konzert

Will And The People (Rock, UK)

Nachholtermin! Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Wenn sich eine Band direkt nach einem Festivalbesuch gründet, ist es fast logisch, dass Ihr Sound auf die großen Bühnen abzielt. Die vier Mitglieder von Will and the People trafen sich 2010 auf dem legendären Glastonbury Festival und legten kurz darauf richtig los: Ihren eklektischen Sound, der irgendwo zwischen Reggae, Ska, Rock, Folk und Punk angesiedelt ist, schliffen sie auf unzähligen Konzerten so lange rund, bis er sichergestellt war, dass jede und jeder im Publikum komplett abgeholt wurden. So wurden ihre Shows schon bald zu inklusiven Happenings, bei denen wirklich alle mit offenen Armen empfangen wurden.
Ihre 2019 veröffentlichte 13. Single ›Gigantic‹ liefert einen Vorgeschmack auf das vierte Album, das noch in diesem Jahr erscheinen soll. Im Zuge dieser guten Neuigkeiten kommen Will and the People mit jeder Menge Spielfreude im Gepäck zu uns!

www.willandthepeople.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Nova Twins (Grime, Punk, HipHop, UK)

Nachholtermin - Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Die krachige Bassgitarre von Georgia South und die schneidende Stimme von Amy Love sind die treibende Kraft hinter den Nova Twins. Ihre Songs verweigern sich jeglicher Einordnung und zerstören jede Schablone mit ihrer Nonkonformität. Das Duo verbindet vorbildlich diesen schweren Bass mit dreckigem Punk, Rock und Rap. Die Inspiration kommt aus jeder Richtung.
Von N.E.R.D. über The Prodigy, Missy Elliott und Princess Nokia bis hin zu Rage Against The Machine wird alles herangezogen, kaputt gedroschen und zu hochoktanigen Tracks verarbeitet.
Wenn man für sich selbst nie einen Platz in der Musik gesucht hat, hat man eben die Möglichkeit, aus dem Nichts etwas Neues zu basteln und nicht zu klingen wie irgendjemand anderes. „Wir mussten unsere Identitäten in der Musik erarbeiten, weil wir niemanden hatten, an dem wir uns spiegeln konnten“, sagt Bassistin Georgia South, „darum machen wir jetzt die Rockmusik des 21. Jahrhunderts, in der so viel steckt.“ Und Gitarristin Love ergänzt: „Das ist der Nova-Sound.“
Im Moment arbeitet das Duo gemeinsam mit Produzent Jim Abbiss (Adele, Kasabian, Arctic Monkeys) an seinem Debütalbum, das Anfang 2020 erscheinen soll und von dem die beiden ersten Tracks „Devil’s Face“ und „Vortex“ bereits rotieren. Nach Touren mit Bands wie Wolf Alice, Ho99o9, Prophets Of Rage und Skunk Anansie und einem vollgepackten Festival-Sommer wurden die Nova Twins featured artist der neuen Dr.-Martens-Kampagne und sind damit auf der ganzen Welt vertreten.
South und Love nutzen diese Plattformen, um ihre Themen wie soziale Inklusion und Vielfalt zu verfechten. Ihr Modus Operandi ist, ihre täglichen politischen Erfahrungen in etwas zu verwandeln, in dem sich ihre Fans verlieren können. Darum ist nicht nur ihr musikalischer Output so mühelos cool, in allem, was sie tun sind die beiden Frauen kreativ und künstlerisch unterwegs. Beispielsweise designen und stellen sie die Outfits für ihre Videos, Fotos und Auftritte her.
Und überzeugen selbstverständlich mit ihrer Musik, von der Altmeister des Protopunk, Iggy Pop, schwärmte: „Edgy, noisy, troublemaking. I really love this music by Nova Twins.“

www.novatwins.co.uk/
www.youtube.com/watch?v=f3wehXImS50&feature=youtu.be
www.youtube.com/watch?v=BsJI_b2PTQY
www.facebook.com/NovaTwinsMusic

Eintritt: € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Mo 19.04.2021
Hafenklang | Konzert

Föllakzoid (Chile)

Eintritt: 20 € | Eintritt VVK: 17 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 23.04.2021
Goldener Salon | Konzert

KALI MASI (Punkrock, USA) + ARTERIALS (Punkrock, Hamburg)

KALI MASI
www.facebook.com/KaliMasiBand
kalimasi.bandcamp.com/
Kali Masi sind eine sperrige Punkband aus Chicago.
Seit 2017 sind sie eigentlich ununterbrochen auf Achse und schauen jetzt nach ihrem Set auf dem Booze Cruise 2019 wieder in Hamburg vorbei.

ARTERIALS
www.facebook.com/Arterialspunk
arterials.bandcamp.com/music
Hamburg’s fastest dancers können 2021 dann h o f f e n t l i c h endlich Songs der gerade erschienen Platte „The Spaces In Between“ spielen!


FB Event: www.facebook.com/events/748971055947059/
Tixforgigs: www.tixforgigs.com/Event/35925


Präsentiert von: Booze Cruise Festival, Homebound Music, VISIONS, MoreCore, Away From Life, Count Your Bruises Magazine

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 25.04.2021
Hafenklang | Konzert

Rhonda (Soul, Hamburg/USA)

In 2021 melden sich RHONDA mit einem neuen Album zurück, dem vierten in der Bandgeschichte. Die Musik von RHONDA ist eine intime, rohe Momentaufnahme, in der das Unausgesprochene und Versponnene der Filmmusik Morricones oder John Barrys aufscheint und das zugleich dem Dreck von Punk und Rock verhaftet bleibt. Der Sound der Band ist getragen von Soul und menschlicher Wärme, die Songs sind persönlich und nah. Sie wissen von staubigen Straßen, von fremden Schatten und vertrautem Licht, sie kennen die Süße und die Düsternis zugleich.

Aktuell sind bereits zwei neue Songs erschienen, zum einen eine Coverversion des Songs „Blood And Tears“ von der ikonischen Rock-Band Danzig, um und mit dem ehemaligen Misfits-Sänger Glen Danzig. Zum Frühling 2020 ist „Santa Barbara“ erschienen, die Lead-Single des neuen Albums. „Santa Barbara“ ist ein luftiger Popsong, der dem RHONDA Sound eine neue, sommerliche Leichtigkeit verleiht und für RHONDA eine neue Richtung markiert; lässig und luftig mit einer less-is-more Haltung ausgestattet.
Das neue Album kommt punktgenau zur Tour.

rhondamusic.com/
www.youtube.com/user/RHONDATELEVISION/videos
www.facebook.com/rhonda.band
www.instagram.com/rhondamusicofficial/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 18.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 26.04.2021
Hafenklang | Konzert

Urlaub in Polen (Krautrock/Synth/Noise - D)

Ersatztermin vom 10.12.2020
Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit

präsentiert von: Ox-Fanzine, livegigs.de, laut.de & ByteFM

Neun Jahre ist es her, dass Urlaub in Polen mit der Veröffentlichung ihres fünften Albums Boldstriker auch ihre Auflösung ankündigten. Schlagzeuger Jan Philipp Janzen und Multiinstrumentalist und Sänger Georg Brenner haben aber schon immer eine der seltenen und höchst unwahrscheinlichen Bands gebildet, die trotz anderslautender Marktgesetze den Zusammenhang des eigenen Werks über Trends und Gelegenheiten gestellt hat – ohne dabei zu leugnen, einen je bestimmten historischen Moment zu bewohnen. So wird auf All, ihrem unverhofften, sechsten Album, sofort klar, dass der Begriff der »Reunion«, zumindest im landläufigen Sinn, dieser Angelegenheit nicht gerecht wird. Denn All ist Lichtjahre davon entfernt, einen lauwarmen Aufguss ehemaliger Erfolgsrezepte darzubieten. Stattdessen ist das Album hochgradig ambitioniert und klingt in seinem konzentrierten Vortrag frisch – und doch nicht wie ein Debüt. Denn die erheblichen Vorzüge einer musikalischen Langzeitbeziehung sind an jeder Stelle des Albums merklich. Damit ist nicht nur die Tightness des gemeinsamen Spiels gemeint, die tatsächlich so unfassbar war und ist, wie alle, die Urlaub in Polen live gesehen haben, sagen. Gemeint ist auch eine nur schwer zu erreichende, musikalische Ebene der Vertrautheit mit sich und miteinander, die schon immer die musikalischen Erkundungsreisen der Band getragen hat und die die Dynamiken und Strukturen von All im Ganzen austariert. Akzentuiert wird das Spiel dieser Wechselwirkungen durch die Produktion, für die Janzen (u.a. Gründungsmitglied Teil von Von Spar, aktueller Schlagzeuger von Die Sterne und Produzent von Die Sterne, The Field, PTTRNS, Albrecht Schrader etc.) und Brenner auch verantwortlich sind.

Urlaub in Polen war auch schon immer eine Band, die sich jeder Kategorisierung entzogen hat. All präsentiert ihr bislang wohl formal kohärentestes Album, ist aber dennoch alles andere als eine Genrearbeit: Gemeinsam ist den Songs auf All eine Architektonik, die an Krautrock denken lässt und die die weit ausgreifenden Synthesizer- und Gitarrenfiguren auf das Fundament eines fein gewebten Rhythmusarrangements stellt. Die Anklänge an Westküstenpop (die Harmonien und der Bass!), an rheinischen Techhouse und an frühe Dire Straits (der Gesang und die Gitarrenproduktion!) machen All aber zu einer so typisch vielseitigen wie internationalistischen Veranstaltung. Das Album teilt mit den Vorgängeralben das Interesse und die Aufmerksamkeit für klangliche Texturen und Kontraste, geht dabei allerdings zurückhaltender und konzentrierter zu Werke. An der Stelle des Noise rücken Details und die enorme Spielfreude zwischen Brenner und Janzen in den Vordergrund, und zwar gleichermaßen in den stoischen Wüstenkrauthits »Impulse Response« und »THDT«, der polyrhythmischen Nummer »Overall« oder dem discoiden »Proxy Music«. All als musikalisches Statement legt so Zeugnis davon ab, dass für Urlaub in Polen nicht eine musikalische Nische oder inhaltliche Ausrichtungen entscheidend sind, sondern formale Erwägungen und die immer neue Gegenwart des gemeinsamen Spiels: All steht so für nicht mehr und nicht weniger als die neueste Erweiterung ihres Gesamtwerks.

www.facebook.com/URLIPOL/

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.60 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 28.04.2021
Hafenklang | Konzert

Henge (UK)

Eintritt: 15 € | Eintritt VVK: 12 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Jeff Dahl Group (Punk, USA)
+ support: tba

Jeff Dahl ist ein echter Rock’n’Roll-Veteran, ein Pionier, eine Legende der US-Punk-Szene und des Underground-Rock’n’Roll im Allgemeinen. Seit seiner Debüt-Single 1977 spielte er in Bands wie den Angry Samoans, Vox Pop, Powertrip, Motherfucker 666 und arbeitete unter anderem mit Cheetah Chrome (Dead Boys/Syl Sylvain), Poison Idea, Rikk Agnew (Adolecents/Christian Death) Mike Metoff (Pagans) zusammen. Er hat mehr als 26 Alben und über 100 Singles veröffentlicht.
Dahl war schon immer treu und loyal zum wahren Geist des Punkrock and Roll, den man in einer dunklen Ecke oder in einem schmutzigen Punkrock-Club auf der anderen Seite der Stadt findet. Immer mit einem Fuß in die Glamszene der 70er Jahre und mit diesem Detroiter Rocknerv.
Dahl hat seine Punkrock and Roll Philosophie und er ändert sie für nichts und niemanden. Es geht immer nur zu 100 Prozent, ob auf Scheibe oder Live, um die Liebe zur Musik.
Jeff ist viele Male durch die USA getourt und intensiv in Europa, Skandinavien sowie Japan aufgetreten. Sein neues Album, ELECTRIC JUNK, ist geradlinig, pumpend und knietief im Punkrock and Roll verwurzelt. Ebenfalls mit Jeff im Studio waren Co-Produzent, Engineer und Schlagzeuger Sam Bradley, Radio Birdman‘s legendärer Gitarrist Deniz Tek und Dave Swaim an den Keyboards.
ELECTRIC JUNK wird auf Vinyl beim spanischen Label, Ghost Highway Recordings und auf CD bei Iwannabeahoople Records veröffentlicht.
Jeff Dahl war mit seiner legendären Jeff Dahl Group zuletzt 2005 auf dem Kontinent unterwegs. Er kommt 2020 mit frischen neuen Songs und seinen alten Klassikern auf Tour, vielleicht das letzte Mal. Begleitet wird er von seinem langjährigen Kumpel Zepp Oberpichler (u.a. Shocky Horrors) an der Gitarre, Alex Schwers (u.a. Slime) an den Drums und Fratz Thum (punk.de) am Bass.

Eintritt: 16 € | Eintritt VVK: 13 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 09.05.2021
Goldener Salon

Tiflis Transit (Indie, DE)

Verlegt vom 05.11.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

taz und ListenCollective präsentieren:

Als Tiflis Transit im November 2018 mit ihrer EP Mondaene Dysfunction (Listenrecords) einen ersten Schritt aus der digitalen Anonymität machten, war das gleich ein ziemlich großer: Denn das Quartett aus Wuppertal, Hannover und Berlin wusste mit seinem Blue Soul, der sich mit großer Spielfreude zwischen Traurigkeit und Groovyness schlängelt, den Zeitgeist ins Mark zu treffen.

Tiflis Transit schreiben Songs, die fast alles können; die es schaffen, jedem und jeder in Strophe 1 das Herz zu brechen, nur damit es im Refrain wieder heilen kann. Songs, an deren Ende man an nichts mehr glaubt, aber irgendwie doch an mehr als zuvor. So als würde man sich dunkel an einen Alptraum erinnern, den man vor zwei Wochen hatte. Definitiv mit Kloß im Hals, aber ohne Angst, sogar mit sehr viel Wohlgefühl.

Dafür sorgt die Tanzbarkeit, ebenso die zur Vereinfachung vertrackter Gedankengänge – und eine Rhythmussektion, die weiß, was sie will. Das geht so was von ins Ohr und bleibt noch viel länger nicht nur im Kopf, sondern auch im Herzen.

YouTube: youtu.be
Spotify: spoti.fi
Instagram: www.instagram.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 11.05.2021
Goldener Salon | Konzert

Proper Ornaments (Indie / UK)

Nachholtermin vom 03.11.2020
Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Neun Monate nach der Veröffentlichung ihres Albums „Six Lenins” lassen THE PROPER ORNAMENTS wieder von sich hören. Die ersten Impulse für das neue Album “Mission Bells”, das düster und erfrischend zugleich geraten ist, entstanden schon während der Europatournee im Frühjahr 2019, genauer gesagt während der Soundchecks, die zahlreiche neue Ideen hervorbrachten. Wie schon beim Vorgängeralbum kam auch dieses Mal die 16-spurige Studer zum Einsatz, allerdings ergänzt durch einen Moog-Sequencer und anderen elektronische Instrumente.

Was bei diesen Aufnahmen auffällt: Die akribische Sorgfalt, der Blick fürs Detail, der nie Selbstzweck ist, sondern immer den Song und den Sound im Blick behält. Durchaus denkbar, dass, wer die „Mission Bells” hört, sich an Aufnahmen der Velvet Underground, der Swell Maps, Spiritualized oder Cluster erinnert fühlt. Aber in Wahrheit ist es gar nicht so einfach, auf diesem insgesamt fünften Album der Proper Ornaments unterschiedliche Einflüsse auszumachen. Schließlich hat die Band im Lauf der Jahre immer mehr zu sich selbst gefunden und benötigt schon lange keine Inspiration mehr von außen. Die PROPER ORNAMENTS sind natürlich keine Retro-Band, trotz ihres Faibles für Gitarren.

„Mission Bells” ist ein herausragendes Album geworden, ein musikalischer Malstrom, dessen Harmonien die geneigte Hörerschaft unwiderstehlich in einen somnambulen Zustand versetzen, gefangen zwischen Traum und Wirklichkeit. Die Schönheit liegt darin, dass man ihm gar nicht entfliehen möchte, selbst wenn das postmoderne Leben uns nach draußen locken will

www.youtube.com/watch?v=Uykh52pDEeI www.facebook.com/theproperornaments/ www.tapeterecords.de/artists/the-proper-ornaments

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.60 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 16.05.2021
Hafenklang | Konzert

Donny Benét (Disco / Italo Pop, Sydney)

präsentiert von bedroomdisco und ByteFM

In Down Under ist Donny Benét bereits ein Star, seine Cheesyness und sein Humor sind legendär. Nach bescheidenen Lo-Fi-Anfängen im Art-Pop-Underground von Sydney hat er in den letzten Jahren seine Fangemeinde auf der ganzen Welt mit tanzbaren Stücken rund um Liebe und Zuneigung wachsen lassen. Besonders seit seinen extensiven Touren in den letzten Jahren hat sich die australische Kultfigur auch in Europa und den USA einen Ruf erspielt.

Donnys neues Album "Mr Experience" erschien am 22. Mai 2020 über Dot Dash Recordings / Remote Control Records. Donny orientiert sich klanglich an einem Soundtrack für eine Dinnerparty in den späten 1980er Jahren. Während er sich auf seinen früheren Aufnahmen von DIY-Pop-Verschwörern wie Ariel Pink und John Maus inspirieren ließ, verschmelzen nun die Stile von Bryan Ferry und Hiroshi Yoshimura als Impulse für sein neues Material. Dies zeigt sich auch in der Intimität der aktuellen Single "Girl Of My Dreams" und ihrer üppigen Produktion - mit einem Pfeifkonzert als Zugabe. Wie von Donny nicht anders zu erwarten sind auch die Videos zu den Songs besonders sehenswert:

Second Dinner: youtu.be

Girl of My Dreams: youtu.be

Eintritt: 20.00 € | Eintritt VVK: 17.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 20.05.2021
Goldener Salon | Konzert

Culk (Shoegaze/Post-Punk, Wien)

Die Wiener Formation CULK präsentiert im Mai 2021 ihr zweites Album „Zerstreuen über Euch“. Es ist eine Kampfansage an tieferverwurzelte patriarchale Strukturen.

Die Gruppe rund um Sängerin & Multiinstrumentalistin Sophie Löw hat im letzten Jahr mit ihrem selbstbetiteltes Debütalbum einen „Suchtsound“ (spiegel.de) zwischen Shoegaze und Postpunk kreiert, mit dem sie für großes Aufsehen gesorgt hat. Für das neue Material haben sich CULK mit dem Wiener Produzenten Wolfgang Möstl (Mile Me Deaf, Nino aus Wien, Voodoo Jürgens, Dives…) zusammengetan und gehen dabei den Weg des Debüts konsequent weiter.

Allem voran die betörenden Vocals von Sophie Löw, die in ihren Texten die relevanten Themen anspricht und poetisch verhandelt: Das sture Unsichtbarmachen der Geschlechtervielfalt in der sprachlichen und gesellschaftlichen Realität (“Dichterin”). Die vielen Strategien, die sich Frauen für den nächtlichen Nachhauseweg über die Jahre zurechtgelegt haben, um möglichst unversehrt anzukommen (“Nacht”). Die dienende und untergeordnete Rolle, in die sie im Bett, im Alltag, in der Familie, Arbeit und Öffentlichkeit gedrängt werden (“Helle Kammer”). Die nachhaltigen Schäden, die diese Erfahrungen verursachen (“Jahre später”) und die unzähligen wertlosen Rechtfertigungen und Erklärungen, die auf Kritik an den Geschlechterverhältnissen immer wieder folgen. All diese Themen behandelt die Wiener Band CULK auf ihrem zweiten Album “Zerstreuen über euch”.

Die von Sophie Löw verfassten Texte wollen kein neoliberales “female empowerment”, sie sagen dem Publikum nicht, dass Frauen super sind und alles schaffen können. Sie wollen vielmehr einen Raum in und außerhalb der deutschsprachigen Popmusikszene schaffen, in dem kollektive Erfahrungen von Frauen im Patriarchat, das sie stets unterdrückt, an ihren Platz verweist und zum Schweigen bringen will, künstlerisch verarbeitet und gemeinsam verhandelt werden.

www.facebook.com/culkmusic

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 06.06.2021
Goldener Salon | Konzert

LIFE (Post Punk, UK)

Nachholtermin! Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Hier das Statement der Band:

''Looking out the window, as I keep doing, at the hushed streets I can hear the silence, undisturbed. …..…Hi all, we hope our love reaches you during these challenging times. This international community, that we are part of, means so much to us and we can’t wait to share music live, together again with you all. We are rescheduling our tour dates to a period in the future whereby we hope we are all together again. Here is our European run, let’s do this together, like we always do.''

Wenn man aus Kingston-upon-Hull kommt, hat man nicht viel Freude, schenkt man den dort ansässigen Post-Punkern von LIFE Glauben. Ein amtlich bekundeter, unfähiger Stadtrat, eine selbst für großbritannische Maßstäbe schlimme Armutsrate, hohe Obdachlosenzahlen: Egal in welcher Sozialstatistik, um Hull zu finden wird man ziemlich sicher ins obere Drittel scrollen müssen. Schon daran kann man ahnen, wie sich die Musik auf LIFEs zweitem Album „A Picture Of Good Health“ anhört. Jeder der 13 Songs springt einem ins Gesicht und braucht meist keine drei Minuten, um den Zorn des Zuhörers zu erregen. Sänger Mez Green arbeitet als Betreuer in einem Jugendzentrum für den sozial abgehängten Teil der Gesellschaft und bringt von dort Lyrics von ungeahnter Intensität mit, und seine Mitspielenden Mick Sanders an der Gitarre, Lydia Palmeira am Bass und Stew Baxter am Schlagzeug unterstützen ihn in seiner Wut tatkräftig. Schon auf dem Debütalbum „Popular Music“ haben LIFE ihrem angestauten Ärger lautstark freien Lauf gelassen und landeten damit überraschend auf der „Album of the year 2017“-Liste von BBC Radio 1 – neben Künstlern wie Jay-Z, Skepta, The XX oder Wolf Alice. Viel Zeit ließen sich die Engländer danach mit dem zweiten Album nicht, haben sich wieder ins Studio begeben und innerhalb von vier Wochen einen enorm dichten und konsistenten Soundtrack ihres Lebens auf Platte gebannt. Mit reißenden und stacheligen Riffs, schweren Bassläufen und hektischen Drumschlägen dreht sich die Musik in schnellem Tempo um sich selbst, während Mez seine Texte schreit, spricht, ausspuckt. Das hat man in dieser Intensität selbst in England schon seit einiger Zeit nicht mehr so kompromisslos gehört. Diese Dynamik ist in der Lage, Mauern einzureißen. Man spricht ja gerne von einem reinigenden Gewitter: Hier kann man endlich einmal erleben, wie sich so etwas in echt, sehr laut und schnell anhört. Und nach 30 Minuten endet ihr 2019er-Werk „A Picture Of Good Health“ mit dem fast schon aufmunternd-positiven „Don’t Give Up Yet“ und dem Spoken-Word-Track „New Rose In Love“. Das Ganze hat große Klasse und verspricht grandiose Konzerte – nicht umsonst haben ihre Landsleute von IDLES die Briten mit auf Tour genommen. Im Mai kann man sich von ihren Live-Qualitäten selbst überzeugen, wenn sie für fünf Shows zu uns kommen.

youtu.be

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 03.09.2021
Hafenklang | Konzert

The Underground Youth (Noise/Psych / UK / D)

Ersatztermin vom 11.11.2020 Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit

It’s been 10 years since Craig Dyer titled his creative project, The Underground Youth, and started releasing his lo-fi psychedelic recordings for free online. Following the prolific output of 2009’s ‘Morally Barren’ and ‘Voltage’ and 2010’s ‘Mademoiselle’ and ‘Sadovaya’, a loyal fan base quickly developed and has continued to grow from there.

Fifth album ‘Delirium’ was released in 2011 and was to be the first release for the brand new independent record label, Fuzz Club Records. Following the release the label urged Dyer to assemble a live band and bring TUY’s music to the stage. The line-up has seen a number of changes over the years but having relocated from Manchester to Berlin in 2016, is currently settled with Craig (Vocals, Guitar) Olya Dyer (Drums) Max James (Bass) and Leonard Kaage (Guitar).

Since the live band was assembled in 2012, TUY have been constantly touring Europe and the rest of the world, consistently selling out shows and receiving widespread praise for their festival performances. Building on their cult following wherever they travel.

Since signing to Fuzz Club Records, TUY have released a further 3 LP’s, 2013’s ‘The Perfect Enemy For God’, 2015’s ‘Haunted’ and 2017’s ‘What Kind Of Dystopian Hellhole Is This?’ Bringing the total number of releases to 8 LP’s and 3 EP’s, along with live sessions, singles and special re-releases, TUY have not dropped the prolific level of output over their 10 year existence.

With a distinct sound that has continuously developed over the years, TUY have crossed from their unique brand of darkly cinematic psychedelia to a raw and blisteringly style of post-punk. The band captured this sound live in their Berlin studio for what was to be TUY’s ninth album. ‘Montage Images of Lust & Fear’ was released in March 2019.

Focusing on contrasting beautiful melodies and dark poetic lyrics, the subconscious of this new album was penetrated by the raw energy and noise of the band’s current live shows. In support of this record TUY toured extensively through Asia and Europe throughout 2019.

www.facebook.com/TheUndergroundYouth/
the-underground-youth.bandcamp.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 24.09.2021
Goldener Salon | Konzert

Erregung Öffentlicher Erregung

Verschoben vom 18.12.2020 Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit! Erregung Öffentlicher Erregung

präsentiert von Diffus, The Postie & ByteFM

Zurück zum Beton: Nach zwei starken EPs („Sonnenuntergang über den Ruinen von Klatsch“ und „TNG“) veröffentlicht Erregung Öffentlicher Erregung am 20.03.2020 ihr beinahe selbstbetiteltes Debütalbum „EÖE“ (Schlappvogel Records / Euphorie).

H.P. Baxxter hat über Erregung Öffentlicher Erregung einmal gesagt: „EÖE kommen mit einem ungewöhnlichen Namen und einem erfrischend melancholisch-energetischen Sound daher [...]. Hier wird kein Trost gespendet und mit leeren Inhalten verkleidet. Mich persönlich erinnert die Musik an meine Jugend, als es noch völlig normal war, seine Wut musikalisch zum Ausdruck zu bringen, eine klare Meinung zu äußern und gegen den Strom zu schwimmen. Ich denke an Bands wie Ideal und Fehlfarben, an verranzte Kellerclubs, infernalischen Lärm – das Wort Lautstärkebegrenzung gab es noch nicht–und deshalb freut es mich, dass es neue Bands wie diese hier gibt.“ Man kann dem Scooter-Frontmann nur recht geben: Es ist ein großes Glück, dass es diese Band gibt. Erregung Öffentlicher Erregung sollte jeder kennen, der sich für deutschsprachige Musik interessiert und beim Wort Messer nicht direkt an Gabel denkt.

Die Ruinen von Berlin: die Wasserstofflaternen auf der Sonnenallee leuchten grell, in den Galerien wird Bier in Dosen verkauft. Der Asphalt glüht. Die Menschen beeilen sich nach Hause zu kommen, über ihren Köpfen fliegen die schwarzen Lieferdrohnen, die ihnen die wöchentlichen Rationen durch die automatisierten Küchenfenster in die Wohnungen bringen. In einer halben Stunde beginnt die tägliche Sperrstunde. Aus den Verkehrsleitlautsprechern dröhnt Musik: „Mach mal ne Pause/warte mal kurz“. Der Bass treibt und wummert. Das ist nun also das Zeichen: Die Revolution ist da.

Anja Kasten (Gesang), Michael Schmid (Schlagzeug), Michael Hager (Gitarre), Laurens Bauer (Bass) und Philipp Tögel (Synthesizer) sind selten gemeinsam an einem Ort; ein Teil der Band lebt in Berlin, der andere Teil in Hamburg. Aber wenn sie Musik machen, dann sind sie sehr an einem Ort. Einem Ort, den es sich zu besuchen lohnt: Erregung Öffentlicher Erregung zitieren sich freigeistig durch die Geschichte der subversiven Gitarrenmusik: Post-Punk trifft auf Anleihen bei Sonic Youth, krautige Beats auf sphärische Instrumentals. „EÖE“ ist ein trippiges Album, dem der Sound der Bundesrepublik der frühen 80er als Ausgangspunkt für eine Transformation ins 21. Jahrhundert dient. Ideal trifft die Neubauten zum Malaria- Tabletten nehmen.

Die Songs heißen „Kacke in der Jacke“, „Blaue Zähne“ oder „Kein Bock auf Frühstück“. Es geht um Selbstentfremdung, um den Kater, darum nicht mehr Anfang 20 zu sein und trotzdem nicht zu wissen, wie das eigene Leben weitergeht. Um Selbstentfremdung, um Zigaretten, Langeweile und die Nacht. Produziert hat „EÖE“ das Duo Balayage, aufgenommen wurde das Album in den Watt’n Sound Studios in Schleswig- Holstein.

www.facebook.com/erregungoeffentlichererregung/

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 15.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 04.10.2021
Hafenklang | Konzert

Metz (Noise-Punk, Toronto)

Das Noise-Punk-Trio aus Toronto verwüstet seit über zehn Jahren Bühnen rund um den Globus. Mit bombastischer Rockmusik außerhalb der Norm haben sie Ihren Ruf als einen der aufregendsten Live-Acts der Welt immer weiter gefestigt. Im September 2021 wird die Band mit ihrem neuen Album „Atlas Vending" in deutschen Clubs zu erleben sein.

Am Samstag den 17.10.2020 um 21 Uhr gibt es einen Vorgeschmack auf das Konzert per Livestream. METZ wird ihr neues Album Atlas Vending präsentieren und live für euch spielen!

www.dice.fm

Präsentiert von: OX-Fanzine & Livegigs.de, VISIONS, ByteFM

Eintritt: € | Eintritt VVK: 22.15 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 13.10.2021
Hafenklang | Konzert

Kinderzimmer Productions


Nachholtermin aus April 2020

Tickets vom 18.4.2020 können über den Anbieter (Ticketmaster oder Tix4Gigs) umgetauscht werden. Bitte Emails beachten!!

Eintritt: € | Eintritt VVK: 15 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 14.10.2021
Hafenklang | Konzert

Kinderzimmer Productions


Nachholtermin aus April 2020

Tickets vom 19.4.2020 können über den Anbieter (Ticketmaster oder Tix4Gigs) umgetauscht werden. Bitte Emails beachten!!

Eintritt: € | Eintritt VVK: 15 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 26.10.2021
Hafenklang | Konzert

Bad Cop / Bad Cop (Punkrock / Fat Wreck Chords / L.A., USA) + March (Punkrock, NL)

Nachholtermin vom 28.10.2020.
Tickets behalten ihre Gütligkeit oder können an den entspechenden VVK Stellen zurückgegeben werden.

It’s been a hectic couple of years since Los Angeles punk quartet Bad Cop/Bad Cop dropped their debut full-length, Not Sorry. The band spent a huge chunk of the intervening time on the road, like most bands do–and they wound up discovering some ugly thingsabout themselves, like most bands do. Only for Bad Cop/Bad Cop, it got very serious, very quickly. “We were on the Fat Wreck Chords 25th anniversary tour in 2015, and Stacey was partying really hard,” says co-vocalist Jennie Cotterill. “She ended up bottoming out on the tour, and we had to leave. It was not a good separation. We had to go home and drop off the tour and figure out if we were still a band, what are we going to do about Stacey... Thankfully, Fat helped send her to detox, and she came out of that as a completely new person with a totally different trajectory.” Out of that experience came “Amputations,” one of the highlights on Bad Cop/Bad Cop’s explosive second album, Warriors. Many of the album’s most cathartic, aggressive moments come from the mind of co-vocalist Stacey Dee, who after going through the darkest time of her life has come out stronger than ever. Instead of focusing solely on her own issues, she was able to expand her horizons, writing songs as poignant as “Victoria” (about a friend’s child who committed suicide) and “Womanarchist” (in which Dee namedrops Revolutionary War heroine Nancy Morgan Hart and Joan of Arc while proclaiming she wants “to make the whole worldfeminist”). Dee explains much of her expanded worldview came in the wake of the 2016 presidential election, making Warriors one of the first punk albums written in the Trump era.The foursome began recording immediately following a successful tour with the Interrupterslast fall, spending roughly six weeks between Hurley Studios and Maple Sound Studios with their longtime collaborator and producer Davey Warsop between December 2016 and February 2017, with Jason Livermore (Descendents, Lagwagon) responsible for mixing and mastering–and just like on Not Sorry, Fat Wreck Chordsfounder Fat Mike chimed in with plenty of ideas as well.Dee: “I was so negative for most of my life. After changing my life, I have been trying to focus on strength, connectedness and positivity. I think this record is a good start.”

www.badcopbadcopband.com/
www.facebook.com/badcopbadcopband/
badcopbadcop.bandcamp.com/

+
March// Punkrock // NL
marchofficial.bandcamp.com/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 01.11.2021
Goldener Salon | Konzert

BRTHR - "High Times For Loners"-Tour 2021

Präsentiert von Szene Hamburg Stadtmagazin, Concert-News, Bedroomdisco, kulturnews, Soundkartell & detektor.fm

„High Times For Loners“ ist der beinahe prophetische Titel des neuen Albums von BRTHR - betitelt und aufgenommen, kurz bevor im März 2020 fast überall auf der Welt Menschen die Supermarktregale leerkaufen und sich in ihre Wohnungen zurückziehen.

Die Aufnahmen fanden einmal mehr in Max Brauns Studio im Westen Stuttgarts statt, wo die Band wochenlang an Sounds und Arrangements feilte. BRTHR klingen auf ihrem dritten Album frisch und energetisch - kompakte, von Folk und Soul beeinflusste Songs stehen neben luftigen, offener arrangierten Stücken. Besonders zeigt sich das in den zwei sehr unterschiedlichen Versionen des Songs „Speak Loud (When You Speak Love)“, die es beide auf das Album geschafft haben.

Philipp Eissler singt unaufgeregt und ohne falsche Sentimentalität von Einsamkeit, Vergänglichkeit und Mauern in Köpfen und an Landesgrenzen. Und doch schwingt in allem das hoffnungsvolle Versprechen hellerer Tage mit - ein Album wie das Licht am Ende des Tunnels.

„High Times For Loners“ erscheint im September 2020 auf dem Hamburger Label Backseat und wird anschließend auf Tour live vorgestellt. „Americana-Folk, der die Weite von Neil Young und das sengende Flimmern von Calexico vereint.“ - Visions

„BRTHR take all the authentic elements of Folk, Blues, Gospel and Country and transform them into a smooth sound of their own.“ – Nothing But Hope And Passion

www.brthr.de www.allrooms-agency.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 27.11.2021
Hafenklang | Konzert

ÖStro 430 (Punk, Düsseldorf)
Ersatztermin vom 04.12.2020

Sensationell: Am 8. Mai erscheint mit "Keine Krise Kann Mich Schocken" das Studio- Gesamtwerk von Östro 430 bei Tapete Records. Noch sensationeller: Östro 430 werden am 22.5. zur etwas verspäteten Release Party endlich wieder live spielen. Tickets am besten im VVK sichern, wird voll.

Die Düsseldorfer Punkband Östro 430 wurde Ende 1979 gegründet. Östro 430 spielte erstmals im Mai 1980 auf dem Festival des Punkfanzines SCHMIER in Neuss, wo sie von der Band Fehlfarben entdeckt und als Vorgruppe für deren Deutschland-Tournee engagiert wurden. Auf einem dieser Konzerte war auch Lothar Rieger, der das Schallmauer-Label gründete und im Herbst 1980 drei Songs auf dem Schallmauer-Sampler veröffentlichte. 1981 folgte dann die erste EP Durch dick & dünn mit insgesamt 8 Songs, darunter u.a. ihr wohl bekanntester Titel Sexueller Notstand. Überhaupt waren Sex, überholte Ansichten (besonders gegen Frauen) und Spießigkeit oft vertretene Themen in den Songs von Östro 430. Auffällig war auch die Instrumentierung, die aus Gesang, Bass, Schlagzeug, E-Piano und Saxophon bestand – E-Gitarren hingegen wurden gänzlich vernachlässigt bzw. einfach nicht benötigt. Im Frühjahr 1983 erschien das erste „richtige“ Album „Weiber wie wir“, weitere Veröffentlichungen kamen jedoch nicht mehr zustande. Im Mai 1984 gab Östro 430 noch ein Abschiedskonzert in Düsseldorf und löste sich auf. Jetzt sind sie wieder da!

www.youtube.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!