Programm Januar 2020

Do 23.01.2020
Goldener Salon | Konzert

The Chap (Staatsakt)
The Spaghetti Wings (HH)

Das Konzert ist nach unten in den Saal verlegt!!

Falscher Pop - Political Rocksongs - und ja verdammt...Techno


Nach 4 Jahren Albumpause ist das Berlin-Londoner Quartett The Chap mit neuem Album DIGITAL TECHNOLOGY (VÖ 29. November 2019 auf Staatsakt) zurück.

In naher Zukunft, wenn Algorithmen Gefühle haben, werden sie all unsere Musik schreiben. Wenn sie versuchen, Popmusik zu schreiben, die so klingt, als wäre sie 2019 von talentierten Europäern gemacht worden, wird das vielleicht etwa wie Digital Technology klingen, das siebte Album von The Chap, das die Band im Lauf der letzten drei Jahre in London und Berlin aufgenommen und produziert hat.

Nach 2015's The Show Must Go - The Chaps Erkundung des Idioms "politische Rockmusik" - ist Digital Technology wohl das bisher schönste Album der Band, das Abgründe persönlicher als auch entpersonalisierter Natur erkundet, nach innen blickt oder aber hinaus in die riesige große Leere, weniger auf eine konkrete politische Fläche.

Es ist unmöglich, sich nicht in Digital Technology zu verlieren. Ähnlich dem Titel klingt und fühlt sich das Album an wie ein veraltetes Versprechen, eine zeitgemäße Angst und eine sehr seltsame Zukunft - fast wie die Perspektive eines Teenagers. Wie damals, als Verwirrung und Traurigkeit noch Spaß machten.

Live verwirren The Chap ihr Publikum hier:

19.01.2020 Offenbach, Hafen 2
20.01.2020 München, Unter Deck
21.01.2020 Nürnberg, Kantine
22.01.2020 Berlin, Kantine am Berghain
23.01.2020 Hamburg, Hafenklang

www.youtube.com/watch?v=N21Hzq8IOYo
www.facebook.com/thechapmusic/
thechapband.bandcamp.com/album/digital-technology
www.youtube.com/watch?v=N21Hzq8IOYo
www.facebook.com/thechapmusic/
thechapband.bandcamp.com/album/digital-technology



The Spaghetti Wings sind so...

www.youtube.com/watch?v=4vRWCdthE8U
www.youtube.com/watch?v=9dJ_3cRtwGs

Eintritt: 15 € | Eintritt VVK: 10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 24.01.2020
Hafenklang | Konzert

feel.jazz Festival Vol. IV

Wir laden ein zum Tiefenrausch! Durch Sinneszellen dringt Schall in dein Gewebe. Synapsen leuchten - dein Körper bebt. Klänge verlieren sich im Chaos und fügen sich neu zusammen. Du fühlst Jazz.

Tauch mit uns ab in die Wogen der vierten Ausgabe feel.jazz. Lass deinen Blick über die Elbe schweifen während du dich der Leidenschaft unserer MusikerInnen hingibst.

An zwei Abenden erlebst du 10 Bands und vieles mehr. Um unsere neue Heimat den Hafenklang zu feiern, beginnt die Reise in die Nacht dieses Jahr mit einem Liegekonzert. Danach erheben wir uns zum Tanz, Live-Painting und zu anderen Ausdrucksformen der Euphorie.

Feiere und fühle Jazz mit uns - am 24. und 25. Januar im Hafenklang. Zahle, was es dir wert ist.

Line Up Freitag:

DIAZPORA, Slatec, Welten, Lena Geue, Liegekonzert: Bristophone

Eintritt: Auf Spende! € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00
Goldener Salon | Konzert

feel.jazz Festival Vol. IV

Eintritt: Auf Spende! € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00
Sa 25.01.2020
Hafenklang | Konzert

feel.jazz Festival Vol. IV

Wir laden ein zum Tiefenrausch! Durch Sinneszellen dringt Schall in dein Gewebe. Synapsen leuchten - dein Körper bebt. Klänge verlieren sich im Chaos und fügen sich neu zusammen. Du fühlst Jazz.

Tauch mit uns ab in die Wogen der vierten Ausgabe feel.jazz. Lass deinen Blick über die Elbe schweifen während du dich der Leidenschaft unserer MusikerInnen hingibst.

An zwei Abenden erlebst du 10 Bands und vieles mehr. Um unsere neue Heimat den Hafenklang zu feiern, beginnt die Reise in die Nacht dieses Jahr mit einem Liegekonzert. Danach erheben wir uns zum Tanz, Live-Painting und zu anderen Ausdrucksformen der Euphorie.

Feiere und fühle Jazz mit uns - am 24. und 25. Januar im Hafenklang. Zahle, was es dir wert ist.


Line Up Samstag:

Aggregat, KUR, Cubolumos, simplyJAZZ: A Tribute to Roy Hargrove, Liegekonzert: Tocha

Eintritt: Auf Spende! € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00
Goldener Salon

feel.jazz Festival Vol. IV

Eintritt: Auf Spende! € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00
So 26.01.2020
Goldener Salon | Konzert

Noah Gundersen (Singer/Songwriter, US)
Support: Harrison Whitford

Im Dezember 2017 fingen NOAH GUNDERSEN und Andy Park - Freund und Produzent des Songwriters - an, Musik zu kreieren, ohne darüber nachzudenken. Alles, was ihnen in den Sinn kam, wurde mit dem Wissen aufgeschrieben, es später zu be- und überarbeiten. In einem zweijährigen Prozess entstand daraus das neue Album "lover". Dieses Album ist für NOAH GUNDERSEN sehr persönlich. Es handelt von Liebe, Versagen, Drogen, Sex, Alter, Reue, von sich selbst und vom Frieden finden.

www.facebook.com/noahgundersenmusic/
noahgundersen.bandcamp.com/
www.facebook.com/harrisonwhitfordmusic/
Live könnt ihr euch das neue Album, welches am 23. August 2019 erscheinen wird, bei zwei Deutschland-Konzerten präsentieren lassen. Der Vorverkauf startet am 19.07. um 09:00 Uhr auf www.x-why-z.eu, über Ticketmaster und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Eintritt: 24.00 € | Eintritt VVK: 18.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 27.01.2020
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Start: 21:00
Di 28.01.2020
Goldener Salon | Konzert

Jazzjam

Eintritt auf Spende!

Opener Band: Sir Bradley Quartett
(Maria Rothfuchs, Luise Determann, Annette Kayser), www.sirbradley.de

Eigenkompositionen und Jazzstandards
Einsteiger*innen herzlich willkommen!

All gender welcome.

Eintritt auf Spende. Wer mitspielen möchte, zahlt keinen Eintritt.


Diese Veranstaltung ist Teil unserer Reihe "Hamburger Nächte" zur Förderung Hamburger Musiker*innen.
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bezirksamtes Altona gefördert.

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Mi 29.01.2020
Goldener Salon | Konzert

Überwachungsmodul
Punktucke
Mittel Zum Zweck

Do 30.01.2020
Hafenklang | Konzert

Riskee & the Ridicule
+ support: Bottlekids

Given the current state of the world, anybody would be forgiven for being in a perpetual state of loss. There’s a tangible feeling of confusion, dismay and fracture on any street that leads to a preference for isolation or staring at our own private screens over physical interactions. However, what this often breeds is communities ready to ignite people with an energy to fight the malaise bred by injustice. Enter: Riskee and The Ridicule. A tour-de-force band of politics, protest and punk that practices what they preach and are spearheading such a charge. Growing up in Kent, the group had always been a staple of the UK DIY scene, but their fervent attitude and unique “Grime-Punk” rallied troops of dedicated fans across the world. This die-hard community, the seamless relationship between “artist” and “crowd”, is ever-expanding and the reason Riskee and The Ridicule have toured ruthlessly nationwide, across Europe, the USA and are now readying their third studio album, Body Bag Your Scene.
Musically, the band meld their genre-spanning influences with their intent to challenge preconceptions. On the surface they may appear easy to read, when in fact Scott Picking (Vocals), Jimbo Aglony (Guitars, Vocals), Jordan Mann (Guitars, Vocals) and Matt Verrell (Drums, Vocals) are a gang of progressive punks who form a powerhouse of change. Full of fierce energy, the Kent quartet have motives resting among The Clash with relentless streams of wit, literacy and observational accuracy akin to The Smiths and a background in the UK Grime scene. Following their DIY releases Dawn Of The Dog and 2017’s Blame Culture, the band have now signed with Bomber Music to release their third studio album, Body Bag Your Scene on June 28th, 2019.
It’s a record that acknowledges their position as a band and showcases both a personal and musical evolution, building upon the style of their previous two albums but with more detailed and textured approaches to songwriting. Structures are more complex and themes broach darker subjects such as drug addiction, consent and the tabloid media with denser, heavier music to match.

“There was no outside pressure for us to do the album, so we wrote and recorded whatever we wanted. It turns out that because of that freedom, Body Bag Your Scene is Riskee and The Ridicule at our peak and most brutal yet. There’s definitely a darker side of this album, but there’s just as much tongue-in-cheek wordplay too.”

Body Bag Your Scene was written and recorded at breakneck speed, a reflection of its reactionary nature to the daily uncertainty projected upon us. Taking aim at the powers that be (“Our Time”), sexual exploitation (“Sex”) and the barrage of contradictory news (“Black, White & Grey”) it’s a record that holds a mirror to the world with simultaneously acerbic and humourous analysis.

Their ever-growing community of fans are also as important as day one and they’re truly a DIY band for the people, by the people. The album was made with fans submitting to Riskee and The Ridicule’s own pledge campaign and saw them having a direct input and a piece of the release via credits, memorabilia and even private home shows. “As long as we are constantly evolving, progressing and learning then we are doing something right. We’re experimenting and releasing something people won’t have heard before. We put so much into this band and bettering ourselves because others, our fans, give their all to support us.
Our fans really are our family and we want to give back to them as much as we can, in any way that we can.”

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 31.01.2020
Hafenklang | Party

Rap For Refugees

Der Countdown für unser jährliches Festival, am 22.02.2020 (Tickets über Eventim) in der Markthalle, läuft schon, und Rap for Refugees läuft jetzt schon heiß! 🤩✊

Damit wir euch allen, die endlich wieder mal aus dem Winterschlaf aufwachen, auch passend in das Jahr neue Jahr begleiten, haben wir eine WarmUp Party gebastelt, die ganz nach eurem Geschmack sein wird! Mit ner Menge DJ*Lanes, Live Acts und bekanntermaßen von unseren Partys, leckeren Snacks. 😉

WO: Hafenklang Hamburg

WANN: 31.01.2020

WAS: 2 Floors, DJ*anes, Live Acts, Snacks, Drinks

Live Acts (23-00 & 01-01:30):
->Luis Baltes & CLINGONY & Continue
-> Altonacken Entertainment
-> MAMA MALOU
-> Fusko47
-> Jirri & Lash

DJ*anes:
-> SOULBROTHA (Legendären B-Base & 12 Finger Dan)
-> DJ PLAZEBO
-> Nutz an den Cutz
-> Chrome Tracks
-> Fressi

WIEVIEL: Freiwillige Spende in die RfR-Kasse

FÜR: ALLE FARBEN, ALLE SPRACHEN, ALLE GRÖßEN, DIE WILDEN, DIE SCHÜCHTERNEN, DIE TRAURIGEN, DIE GLÜCKLICHEN, DIE DIE GENUG HABEN, DIE DIE NIE GENUG HABEN KÖNNEN, DIE DIE FREUNDE SUCHEN, DIE DIE FREUNDE SIND, DIE DENEN DIE WELT ZU KOPF STEIGT, DIE DIE WELT VERBESSERN WOLLEN, DIE WACHEN, DIE SCHLÄFRIGEN, DIE FRAGENDEN, DIE ANTWORTENDEN, DIE PESSIMISTEN, DIE OPTIMISTEN, DIE, FÜR DIE JEDER TAG EIN GRUND IST, UM ETWAS ZU BEWEGEN...Unser Ziel ist es euch zu bewegen, und euch für den 22.02.2020 warm zu kriegen. Und wir versprechen, es wird krass!

Also sagt zu, teilt, liked, kommentiert, und streicht den 31.01. im neuen Kalender DICK unter! Wir brauchen euren Support, damit wir die Liebe wieder mit weiteren Aktionen zurückgeben können. Ohne Euch ist nichts möglich!!! 🎤🍾😚

Frohes Fest an alle, die Weihnachten feiern, guten gesunden und optimistischen/positiven Rutsch in ein weiteres Jahr unseres Lebens.

EUER RfR-Team!!! 💚💚💚

#rapforrefugees #staytuned

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Start: 22:00