Programm März 2021

Sa 06.03.2021
Goldener Salon | Konzert

Cash Savage & The Last Drinks (Indie-Rock, AU)

Die Australierin Cash Savage ist eine außergewöhnliche Sängerin. Die Nichte von Conway Savage, der bis zu seinem Tod 27 Jahre lang Mitglied bei Nick Caves Bad Seeds war, versucht der auseinanderfallenden Welt ihre Stimme entgegenzusetzen. Eine Stimme, die laut und durchdringend die umgebende Kakophonie durchteilt. Sie singt Lieder über Politik, Trauer, Ärger und Wut. Seit 2009 macht sie das zusammen mit ihrer Band The Last Drinks. Anfangs waren das wechselnde Musikerinnen und Musiker aus ihrer Heimatstadt Melbourne. Wer gerade Zeit hatte, kam mit auf die Bühne. Im Lauf der Jahre entwickelte sich eine Art Stammbesetzung, zumal 2013 auch die Aufnahmen für das erste Album „The Hypnotiser“ und erste größere Touren anstanden. Inzwischen hat sich die Band zu einer kraftvollen Begleitung entwickelt. Der krachige Indie-Rock legt keinen gesteigerten Wert darauf als schön empfunden zu werden. Stattdessen schneiden die Gitarrenwände vor allem live die Umstände kaputt, während das Schlagzeug sich durch die Takte hämmert und Savage ihre wütenden Zeilen ausspuckt. Das hat etwas von Patti Smith, aber auch vom britischen New Wave der 80er. Auf zwei weiteren Alben, „One of Us“ von 2016 und „Good Citizens“ von 2018 haben Cash Savage & The Last Drink ihre Klingen noch weiter geschärft, und am 06. März kommen die Australier für eine Show nach Hamburg in den Goldenen Salon.

Eintritt: € | Eintritt VVK: 18.30 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Sa 13.03.2021
Hafenklang | Konzert

Erik Cohen - Die Tour wurde aufgrund der Corona-Situation Verlegt, neuer Termin: 12.03.2022.
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Erik Cohen mit neuem Album live im Hamburger Hafenklang!

Sollte die Veranstaltung aufgrund der Corona-Situation nicht wie geplant stattfinden können, haben wir genau ein Jahr später (Samstag, 12.03.22) einen Ersatztermin blockiert.

Eintritt: € | Eintritt VVK: 21.65 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 26.03.2021
Goldener Salon | Konzert

Bambara (Alternative / Punk Noir / NYC)

One thing you won’t be able to avoid on Bambara’s Stray is death. It’s everywhere and inescapable, abstract and personified – perhaps the key to the whole record. Death, however, won’t be the first thing that strikes you about the group’s fourth – and greatest – album to date. That instead will be its pulverising soundscape; by turns, vast, atmospheric, cool, broiling and at times – on stand out tracks like “Sing Me To The Street” and “Serafina” – simply overwhelming

Bambara – twin brothers Reid and Blaze Bateh, singer/guitarist and drummer respectively, and bassist William Brookshire – have been evolving their midnight-black noise into something more subtle and expansive ever since the release of their 2013 debut Dreamviolence. That process greatly accelerated on 2018’s Shadow On Everything, their first on New York’s Wharf Cat Records and a huge stride forward for the band both lyrically and sonically.

bambara.bandcamp.com/
www.facebook.com/BAMBARA.band/

Eintritt: € | Eintritt VVK: 16.30 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 28.03.2021
Hafenklang | Konzert

The Bland (Indiepop / Folk, SWE)

The Bland aus Schweden kommen wieder auf Tour!

"La Hata Vitoye" – Chapter I Mit ihrer neuen Single „La Hata Vitoye“ schlagen The Bland aus Schweden ein neues spannendes Kapitel auf. Sie kreieren einen Sound, der in seiner Verspieltheit und Neuartigkeit überrascht. In der fiktiven Welt von „La Hata Vitoye“ trifft ihr bewährter Indie-Pop auf Latin-Vibes und strotzt vor tanzbarer Energie.

Axel Öberg, Sänger und Songwriter der Band sagt: „Als wir im Februar auf Deutschlandtour waren, hörten wir von den ersten Corona-Fällen. In den kommenden Monaten beobachtete ich als praktizierender Arzt, wie die soziale Isolation den Menschen schadet. Mit „La Hata Vitoye“ wollen wir den Versuch unternehmen, das Leben wieder anders zu betrachten. Wir wollen zusammenrücken und ein positives Lebensgefühl teilen.“ The Bland erfinden mit „La Hata Vitoye“ eine Geschichte, die im 13. Jahrhundert beginnt. Sie kreieren Figuren und schreiben Geschichten über sie. Alles beginnt in einer kleinen Bar an der Küste - ein Ort, an dem reisende Entertainer nach langen Touren Zuflucht suchen. Ein Juwel, von dem jeder Geschichten erzählt – Geschichten, die zu gut klingen, um im echten Leben zu existieren. „La Hata Vitoye“ hat seine eigene Kultur. Jeder Charakter, den es in die Stadt zieht, bringt etwas Neues mit und sowie die Welt davon erfährt, entwickeln sich historische Ereignisse.

Auch die eigene Bandgeschichte begann ähnlich romantisch. Die beiden Songwriter Axel Öberg und Anton Torstensson trafen sich als Teenager auf Reisen in Neuseeland. Nachdem sie sich musikalisch ineinander verliebt hatten, beschlossen die Freunde, gemeinsam die Straßen und Clubs der Welt zu bereisen. Über die Jahre sind zahlreiche Songs entstanden, die in ihrem Studio „Röda Paradise“, einer roten Holzhütte im Süden Stockholms, aufgenommen wurden. Die fünfköpfige Band spielte jüngst ihre größte Tournee mit Konzerten in ganz Europa und wurde zu wegweisenden Showcases wie dem Reeperbahnfestival in Hamburg eingeladen. Ihre wilden Live-Shows, bei denen sie Abend für Abend ein hingerissenes Publikum hinterlassen, werden auch von den Medien hochgelobt.

Mehr zur Band: Web & Tickets: www.the-bland.com Spotify: spoti.fi Instagram: www.instagram.com YouTube: www.youtube.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 17.11 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00