Veranstaltungstermine in Hamburg http://www.clubkombinat.de Der Veranstaltungskalender auf www.hafenklang.com de Hafenklang e.V. Tue, 17 Oct 2017 11:50:30 17.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: The One Hundred Live 2017 Support: Bad Sign Es war ein aufregender Sommer für The One Hundred bisher. Das Debüt-Album "Chaos & Bliss" ist via Spinefarm Records im Juni erschienen, begleitet von der Veröffentlichung eines buchstäblich arschtretenden Videos zum Song "Monster" und Festival-Auftritten beim Download oder 2000 Trees in UK. Nachdem The One Hundred ihre ursprünglich für Mai 2017 angedachten Termine verschieben mussten, stehen nun die Nachholtermine fest. Das Quartett aus London kommt im Oktober nach Deutschland, um das im Juni 2017 erschienene Debüt-Album "Chaos & Bliss" (Spinefarm/Universal) live vorzustellen. The One Hundred treten in folgenden Städten auf: in Köln am 16. Oktober 2017 im Blue Shell, in Hamburg am 17. Oktober 2017 im Hafenklang (Goldener Salon) und in Berlin am 18. Oktober 2017 im Maze. Gegründet werden The One Hundred von Sänger Jacob Field und Gitarrist Tim Hider, die beiden starten zuerst im Proberaum, ohne überhaupt an Live-Auftritte zu denken. Als sich die Songs entwickeln, wird schnell klar, dass es keine andere Band mit einem so eigenständigen Sound gibt – also wird aus dem Projekt eine ernsthafte Angelegenheit. Phil Kneller am Bass stößt dazu, er spielte mit Field und Hider schon bei der Metalcore-Band The Control. Mitte 2013 komplettiert Drummer Joe Balchin (Ex-Fly This For Me, -Open The Skies) das Quartett. Im Oktober 2013 veröffentlichen The One Hundred ihren ersten Song "Breed". Der Track landet sofort auf der Playlist von ‚BBC Radio 1‘. Für die ‚Radio 1 Rock Show‘ nehmen die Vier etwas später eine volle Session in den Maida Vale Studios auf. Es folgt die zweite Single "Kingsmen", danach 2014 ein Cover von Iggy Azaleas "Black Widow", was ebenfalls von ‚BBC Radio 1‘ gespielt wird. Die Debüt-EP "Subculture” erscheint kurz darauf in digitaler Form auf dem australischen Indie-Label UNFD und führt zu durchweg positiven Kritiken down under, vor allem wird Fields markanter britischer Akzent als ein besonderes Herausstellungsmerkmal erwähnt. Um die EP zu promoten, gehen The One Hundred mit ihren Landsleuten, den Rap Metallern von Hacktivist, auf die sogenannte ‚Download Freezes Over‘-Tour. Danach folgen weitere UK-Tourneen mit Papa Roach im März 2015 sowie ein erster Auftritt auf dem renommierten ‚Download‘-Festival. Bevor sie auch in Reading und Leeds auf den berühmten Festivals auftreten, supporten sie die deutschen Eskimo Callboy in Großbritannien. Dann der erste Ritterschlag durch das Angebot, während drei Arena-Shows mit den US-Glam-Legenden Mötley Crüe aufzutreten. 2015 endet für The One Hundred mit einer Tour mit den Japanern Crossfaith – zum ersten Mal spielt die Band auch auf dem europäischen Festland und in Deutschland. Jetzt kommen sie mit ihrem Debüt als Headliner zurück, um den guten Ruf als Live-Band weiter auszubauen. "Unsere EP war sehr tanzlastig", erklärt Sänger Field dazu. "Das Album hingehen geht mehr in Richtung R’n’B und Hip-Hop; die Songs besitzen mehr von dem, was und wer wir sind. Die EP war mehr ein Testlauf – jetzt wissen wir genau, wer The One Hundred wirklich sind. Wir haben unseren Sound etwas entzerrt, aber dadurch klingt er mehr wie eine Band und auch poppiger; und viel düsterer.” Man sieht, die Mischung hat es in sich: ein pulsierender Vollgas-Angriff mit einer eigenständigen Mischung aus Hardcore, Dance, Trance, Rap, Grime und, ja, R’n’B und Hip-Hop. Die zwölf Songs von "Chaos & Bliss” bahnen sich ihren eigenen Weg durch die Boxen, es gibt wohl nur wenige britische Bands mit diesem ansteckenden, energetischen Sound. Es ist umso erstaunlicher, dass diese Band zu Beginn ihrer Karriere eigentlich gar keine Ambitionen auf eine solche hatte – sie "experimentierten einfach mit Musik und wollten etwas Neues versuchen." Tickets sind ab sofort unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits gekaufte Tickets für die verschobenen Termine Mai 2017 behalten Gültigkeit. https://www.facebook.com/theonehundredband/ https://twitter.com/onehundredband?lang=de http://theonehundredband.tumblr.com/ Tourtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=wgBuCkfs2mE https://www.youtube.com/watch?v=bRvqysncTCI Präsentiert von Allschools und Fuze Hafenklang Tue, 17 Oct 2017 00:00:00 18.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Bobber Gedenkfeier Hafenklang Wed, 18 Oct 2017 00:00:00 18.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: Wenn eine Band wie KOSMONOVSKI ein offizielles Debütalbum veröffentlicht, dann ist man in Promohausen schnell versucht, den - schlimmes Wort! - "Point-of-Sale" einzig und allein auf den Fakt zu legen, dass es sich hier um eine - großes Wort! - "Inklusions-Combo" handelt. Sicher: Das macht dieses mittlerweile bandgewordene Projekt um den sympathischen Sänger und Ex-"The A.M. Thawn"-Mann Holger Denninger schon speziell. Man erlebt nicht aller Tage ein Musikkollektiv, welches absolut keinen Hehl daraus macht, dass seelische und körperliche Störungen die Mitglieder zusammengeführt und -geschweißt haben. Es ist aber genau jene Leichtigkeit, mit der die Band diese Tatsache auf der Bühne mit einem Augenzwinkern, einer Menge Verve und charmantem Arschtritt um und ausspielt, die KOSMONOVSKI so intensiv sein lässt. Ehrenwort. Und soviel sei an dieser Stelle gleichwohl verspochen: Würde man den psychosozialen Background mal hintenanstellen und nur die Musik für sich sprechen lassen, dann wären diese neun - ja, richtig gelesen: NEUN! - Jungs immer noch etwas ganz besonderes. Das muss man in der Tat gesehen und gehört haben, wie hier live und auf Platte frisch geradeaus gerockt, gezappelt und gepoltert wird, dass sich diverse gestandene Bands erstmal die Holzfällerhemden wieder geradeziehen müssen. Was KOSMONOVSKI da zaubern, ist gleichermaßen treibend wie knackig und dabei stets angenehm schrullig. Irgendwie ist das Indie, irgendwo Pop, irgendwas daran Punk und bei all dem immer absolut straight. Im Zusammenspiel mit Holgers cleveren deutschen Texten wird man jedenfalls das Gefühl nicht los, dass man in KOSMONOVSKIs Heimatstadt Rheine das Trinkwasser mittlerweile ehrfürchtig mit gestrecktem Muff Potter Schnaps versetzt hat. Das wurde dann mal direkt im H12 Hafenstudio bei Pogo Mc Cartney, seines Zeichens Bassist der Gruppe Messer und Studiomann, aufgenommen und später bei Christian Bethge im Rama Tonstudio Mannheim gemischt und gemastert. Und dann ist’s eigentlich auch keine große Überraschung mehr, dass das famose Indie-Label This Charming Man Records aus Münster seinen ohnehin schon grandiosen Labelroster jetzt um KOSMONOVSKI erweitert hat. Denn da passen Holger, Henne, Wolle, Alex, Svenson, Michael, Valentin und die zwei Christophs bestens hin. Na? "Augen zu und Furcht", irgendwer? Reinhören, aber zackzack! http://kosmonovski.de/ https://de-de.facebook.com/kosmonovski/ https://soundcloud.com/thischarmingmanrecords/kosmonovski-nie-mehr Die Band MÜNCHEN aus Hamburg präsentiert Gitarrenpop in echter Ohrwurmqualität. Wer bei Police nicht wegrennt, der lässt sich von MÜNCHEN beim Tanzen verhaften. Unheimlich starkes Songwriting, wahnsinnig tighte Band! Hafenklang Wed, 18 Oct 2017 00:00:00 19.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: IL SOGNO DEL MARINAIO feat. Mike Watt (Ita/US) Kosmodrone (HH) Mike Watt, Jahrgang 1957, gründete 1980 in Kalifornien die Punkband MINUTEMEN, die ihre Platten auf dem legendären SST-Label der Hardcore-Band BLACK FLAG veröffentlichte. 1986 gründete er fIREHOSE, die den immer komplexer gewordenen Sound der aufgelösten Vorgängerband perfektionierten und sich bis zu ihrem Ende 1994 (2012 gab es eine Reunion) zu einer der wichtigsten Größen des US-Indierocks wurden. Bei seinem Projekt Il Sogno Del Marinaio stehen ihm Paolo Mongardi & Stefano Pilia zur Seite. Den Sound würde ich als Experimental Rock bezeichnen. https://www.youtube.com/watch?v=Ijbv5yPwpc4 Hafenklang Thu, 19 Oct 2017 00:00:00 19.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Club-Mestizo presenta: UNDERGANG Electro-Punk-One-Man-Band aus Frankreich … ist der DJ von La Phaze, einst die erste Adresse in Sachen französischer Electro-Punk. Undergang aka Cédric ist ein Phänomen. Denn seine Musik zeichnet sich durch eine solch unglaublich rohe Energie & ungeheure Klangdichte aus, so dass man meint, eine ganze Band vor sich zu haben. Hier trifft Jungle Rock auf die Revolution des Punk, die Energie des Break Beats auf das Fieber des Drum'n‘Bass. Seine Bühnenshows sind pure Energie: Drum’n‘Bass, Rock & Rap zusammen gemixt auf eine absolut ungewöhnliche, aber immer tanzbare Art. www.undergang.com https://de-de.facebook.com/pg/UNDERGANG8/about/ https://www.youtube.com/watch?v=BQkDtan4r04 https://www.youtube.com/watch?v=i8k2cf_59G8 https://www.youtube.com/watch?v=SwXUfivqErk http://www.patchanka-booking.com/bands/undergang/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21882 Hafenklang Thu, 19 Oct 2017 00:00:00 20.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: *Panic Party* The Smiths & Morrissey Tribute Allnighter Einmal noch dieses Jahr gibt sich die "Panic Party!" die Ehre und zwar zur selbigen der wohl prägendsten Indiepop-Band aller Zeiten: THE SMITHS und ihres genialen, polarisierenden gerne provozierenden und streitbaren Leadsängers Steven Patrick Morrissey. Alle Hits, Geheimtips, Videos und Artverwandtes werden geboten inklusive Gladiolen-und Gerberer Deko inklusive! Dazu selbstredend ein Füllhorn von ihnen beeinflusster Künstler und Postmod-Bands. Ein nostalgiegeschwängerter Abend mit 100%iger Tanzgarantie. Wie ? Was? The Smiths / Morrissey - Post Punk, Britpop, Manchester Sounds, Mod & Beat-Sounds. Hafenklang Fri, 20 Oct 2017 00:00:00 20.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: Space Fest 3 *Invasion Hamburg* Das Space Fest rollt zum 1. Mal auf Hamburg zu und es wird wahnsinniger, moshiger und super fett! Dieses Jahr gibt es wieder, analog zu den Shows in Berlin in den vergangenen 2 Jahren, ausnahmslos hochkarätigen Nachwuchs aus dem Metal Underground Universum auf die Ohren - und das ganze sogar gleich 5 Mal an einem Abend! Mit dabei sind: Space Chaser Wer die letzten beiden Jahre dabei war, weiss was ihn erwartet: Bay Area Style Thrash gepaart mit der Sirene Siggi am Mikro - 5 Verrückte, ausgestattet mit dem Hunger jede Show noch schweißtreibender und energetischer zu spielen als die Letzte. Mosh up the Unmoshed - raise up your fist !!! Es wird grandios! https://de-de.facebook.com/SpaceChaserBand/ https://spacechaser.bandcamp.com/ Stallion Die Speed Metal Sensation aus dem deutschen Süden gilt in den letzten Jahren als aufsteigender Stern und fährt nach der Mounting the World EP und dem Debut Rise and Ride 2017 mit der neuen Scheibe From the Dead wieder nichts anderes als grandiose Rezensionen ein. Live können die Jungs sowieso mehr als überzeugen!!! https://de-de.facebook.com/heavymetalstallion/ https://insanityalert.bandcamp.com/ Insanity Alert Wer diese Combo schon mal live gesehen hat, weiss, was ihn erwartet: Der komplette Wahnsinn! Selten hat eine Band mehr Spielfreude und Energie in 40 Minuten Performance gepackt und das Publikum mit astreinem Crossover Thrash in Party Laune gebracht! https://de-de.facebook.com/insanityalert/ Fabulous Desaster Die 4 Thrasher aus Bonn haben gerade ihr frisches Debut Hang ’em high auf die Menschheit losgelassen - das ist so gut, die mussten 2017 mit aufs Space Fest! Sänger Jan klingt wie die Zetro zu seinen besten Zeiten, die Mucke brettert was das Zeug hält - einfach nur superfett! https://de-de.facebook.com/fabulousdesaster/ https://fabulousdesaster.bandcamp.com/ Dismalfucker Die Brülltruppe um Markus Koch (Koloss Skateboards) zelebriert feinsten Hardcore Punk und wird euch dermaßen die Gehörgänge durchpusten, dass ihr denen danach den Merchstand sowas von leer kaufen wollt! Gerade erst eine Demo draußen und dann schon so geil klingen - das muss man erst mal hinbekommen! https://dismalfucker.bandcamp.com/releases https://de-de.facebook.com/DISMALFCK/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21503 Hafenklang Fri, 20 Oct 2017 00:00:00 21.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: Drumbule presents Survey (INVISIBLE RECORDINGS, DISPATCH, DSCI4, RECYCLE BERLIN) https://soundcloud.com/surveybeats support: Drumbule Crew (DJ FU, ZPT, CINE, S/ACHT, BENNI BO, TOOMASSIVE) Im Salon heute: JUNGLE MASSIVE Soundclash Myor Massive vs. Dubcore FFF ( rotterdam - myor massive / dubcore / prspct rvlt ) Coco Bryce ( Breda - myor massive / fresh 86 ) Istari Lasterfahrer ( HH - sozialistischer plattenbau / dubcore ) Hafenklang Sat, 21 Oct 2017 00:00:00 22.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: The Slackers Support: Graveyard Johnnys Its 2017 and the Slackers are back on the road again. They are bringing their blend of Ska, Reggae, Soul, and Rock N Roll to 100 cities in North America and Europe this year. The Slackers were founded in New York City in 1991. Their style has been termed, "Jamaican Rock N Roll" and they have expanded this through their 15 albums and numerous other releases from 1996's 'Better Late Than Never' through to 2016's self titled album, 'The Slackers.' This year, they are touring behind the re-release of their 1997 album, Red Light. This album was their second album, but it was the first that they did international touring behind. It features several of their most popular tunes, 'Watch This', 'Married Girl', and 'Rude and Reckless.' Its being re-released on 180 gram vinyl by Pirates Press Records. They are currently planning on being in Europe through the months of October and November and have booked gigs in the UK, Netherlands, Belgium, Germany, Austria, and Ireland." http://www.theslackers.com/ https://de-de.facebook.com/theslackers/ https://twitter.com/theslackersband?lang=de https://de-de.facebook.com/graveyardjohnnysUK/ https://twitter.com/gyjarmy?lang=de http://graveyardjohnnys.tumblr.com/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21045 Hafenklang Sun, 22 Oct 2017 00:00:00 23.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf Eintritt frei! Hafenklang Mon, 23 Oct 2017 00:00:00 23.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: SOUND OF LIBERATION presents:/ *RADIO MOSCOW European Tour 2017 + tour support: KALEIDOBOLT Since 2007, Radio Moscow has steadily released LPs that confirm their commitment to the concept of the full-throttle power trio. Though by no means devoid of nuance and detail, the first thing one notices while standing in front of the band as they begin to unleash their stage show, is the feeling of being blown back by a whirlwind of energy and power, concocted by three guys locked in a groove. Formed by Parker Griggs in Ames, Iowa, the band has been based in San Diego county, California, for several years now. Parker is joined by Paul Marrone on drums and bassist Anthony Meier. Since 2007, Radio Moscow has released four studio albums, Radio Moscow (produced by Dan Auerbach, who introduced the band to Alive Natural Sound records, the label that has released ever record up until now), Brain Cycles, The Great Escape of Leslie Magnafuzz, and Magical Dirt. Alive also released the early, garage demos collection 3 and 3 Quarters, and the double-live gatefold, Live in California, which New York Music Daily cited as the Best Heavy Psych Album of 2016. Since the live album was released, Radio Moscow has made the leap to a worldwide deal with Century Media Records, for whom they are currently preparing their next upcoming studio album to be released in late-summer 2017. Said Parker, "Radio Moscow couldn't be more stoked to be joining the Century Media family! When we met these guys we spent hours nerding out on obscure classics from our favorite era of rock ‘n’ roll (1965-1974).... so we feel right at home! Excited to keep writing and working on the next Radio Moscow release on Century Media, and ooking forward to 2017 with a new label and album!” The band will hit the road internationally as they always do, in the U.S., U.K, mainland Europe, Mexico, South America and Australia when the upcoming, as-yet-untitled album is released. They’ve toured and performed with the likes of Graveyard, Witchcraft, Joe Bonamassa, Pentagram, the Sheepdogs, Nebula, and Bang. They played the Up in Smoke tour in Europe (with Colour Haze) which included an appearance on the legendary German television program Rockpalast, where the band performed a set, played acoustic and were interviewed. In 2016 they played the Ride Festival, Desert Daze, Electric Funeral, End Hip End It, the Psycho California festival, and as is only appropriate, have headlined shows in both St. Petersburg and Moscow in Russia. http://radiomoscow.net/ https://de-de.facebook.com/radiomoscowband/ https://kaleidobolt.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/kaleidobolt/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21044 Hafenklang Mon, 23 Oct 2017 00:00:00 24.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: The Wedding Present 30th Anniversary "George Best" Tour 2017 Support: Prescious Few THE WEDDING PRESENT 30th Anniversary "George Best" Tour 2017 The Wedding Present bestätigen im Zuge ihrer 30th Anniversary "George Best" Tour auch Shows in Deutschland. 22.10.17 D-Münster – Gleis 22 24.10.17 D-Hamburg – Hafenklang 27.10.17 D-Dresden – Scheune 28.10.17 D-Berlin – Kantine Berghain The Wedding Present sind die Vorzeige-Band, wenn es um die C86 Szene geht. Mit "George Best" und "Bizarro" schrieben sie Ende der 80er Indie-Geschichte und beide Alben zählen immer noch zu dem Besten und Wichtigstem was damals erschienen ist. Aber The Wedding Present war und ist keine Band, die sich auf ihren Lorbeeren ausruht. Sie veröffentlichen weitere umjubelte Alben, ihr letztes "Going, Going" erst 2016, und sind jedes Jahr auf der ganzen Welt auf Tour. Im Oktober 2017 feiert ihr legendäres Debut "George Best" seinen 30ten Geburtstag, den die Band mit einer ausgedehnten "George Best" 30th Anniversary Tour feiern möchte. Diese wird die Band auch durch Deutschland führen. https://www.facebook.com/TheWeddingPresentOfficial/?fref=ts https://scopitones.co.uk/ https://www.youtube.com/watch?v=8DTHmPtOTBo https://www.youtube.com/watch?v=NEjiGjVyFPc https://www.facebook.com/preciousfewband präsentiert von Intro, Westzeit, 11 Freunde, ByteFM SUPPORTED BY JEVER LIVE Hafenklang Tue, 24 Oct 2017 00:00:00 25.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: Pharmakon (Experimental Harsh Noise / New York) + Best Friend Machine (HH) Margaret Chardiet was born and raised in New York City. As a founding member of the Red Light District collective in Far Rockaway, NY, she has been a figurehead in the underground experimental scene since the age of seventeen. The release date of /Contact/ marks the ten-year anniversary of Margaret Chardiet's project, Pharmakon. While working on her newest release, she began to evaluate the project as a whole. Though the content of each record has been very different and specific, the pervading question, which has underlined them all, is what is means to be human. Her last album, /Bestial Burden,/ focused on the disconnect between mind and body, looking at the human as an isolated consciousness stuck inside of a rotting vessel. For /Contact/, she wanted to look at the other side of the spectrum at the moments when our mind can come outside of and transcend our bodies. https://pharmakon.bandcamp.com/ https://youtu.be/YcAwIU-sBXI https://timtimtontraeger.bandcamp.com/album/best-friend-machine-wallraf-delle-tour-split-c50 https://www.spiegel.de/kultur/musik/extrem-musikerin-pharmakon-leiden-fuer-die-schoenheit-a-936188.html https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21650 Hafenklang Wed, 25 Oct 2017 00:00:00 25.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: ***Off The Radar Clubnacht Live: Otto von Schirach (Miami) Support: Kid Knorke (Nintendo) Sehr kurzfristiges Booking..aber an Otto kommen wir halt nicht vorbei. Otto spielt nach Beendigung des Pharmakon-Konzert im Hafenklang unten...mit dem Stempel von dort kommt man für 4,--€ rein. Miami Bass/Glitsch/Breakcore https://soundcloud.com/ottovonschirach https://www.youtube.com/watch?v=ya4btyB2aAs Hafenklang Wed, 25 Oct 2017 00:00:00 26.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: The Underground Youth (Noise/Psych, UK) + Supprot: Melting Palms (HH) The Underground Youth aus Manchester schaffen es wie keine andere Band, rauhen Post-Punk mit psychedelischen Elementen zu verbinden. Die Band hat mittlerweile drei LPs über Fuzz Club Records veröffentlicht. Im September 2015 erschien das aktuelle Album "Haunted", ein "Jesus & Mary Chain"-esques Noise-Erlebnis sondergleichen. 2017 sind sie wieder auf Tour und haben ihr neues Album 'What Kind Of Dystopian Hellhole Is This?' im Gepäck, das am 15.02.2017 erscheint. https://www.facebook.com/TheUndergroundYouth/ http://fuzzclub.com/pages/the-underground-youth Go and experience a reverb drunken cosmic shower in a lucid dream. Derealization, loss, antiterrestrial and eternal surroundings. Five strange heads, living in Hamburg, lay out to let your minds get melted. Don't miss it! https://www.facebook.com/meltingpalms/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21334 Hafenklang Thu, 26 Oct 2017 00:00:00 26.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Downtown Boys Support: Bib Downtown Boys aus Providence USA kündigen heute sowohl eine umfangreiche Tour, darunter drei Konzerte in Deutschland, als auch ihr zweites Studioalbum "Cost of Living" an, das am 11. August erstmalig beim szeneprägenden Label Sub Pop erscheinen wird. Seit 2012 tourt die politisch aufgeladene Band kontinuierlich mit ihren kraftvollen und exzentrischen Live-Shows durch Nordamerika und Europa. Sie liefern eine aggressive Dissonanz, um eine harmonische Message gegen die Auslöschung von farbigen Menschen, Homosexuellen, Frauen und gegen den Kapitalismus an uns alle zu entrichten. Durch kraftvolle Slogans, stoische Grooves und ohrwurmartige Hooks transformieren Downtown Boys ihre politische Haltung zu aussagekräftigen Statements und reihen sich damit in die Riege systemkritischer Bands wie Public Enemy oder Rage Against the Machine ein. Der Sound ihrer neuen Platte ist weniger scheppernd als früher. Keyboards und Saxophone verleihen den Hymnen eine warme, subtile und melodische Untermalung, während Frontfrau Victoria Ruiz ihrer Frustration und Leidenschaft wie gewohnt Luft macht. Downtown Boys mögen die eine oder andere ihrer einstigen Kanten ein wenig abgerundet haben, doch ihre überwältigende Wucht hat Fortbestand. https://downtownboys.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/DowntownBoys/ https://twitter.com/downtownboys?lang=de https://bibhc.bandcamp.com/ Präsentiert von Noisey | Ox-Fanzine & Livegigs.de | SPEX | Stageload Hafenklang Thu, 26 Oct 2017 00:00:00 27.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Damaged Goods Hafenklang Fri, 27 Oct 2017 00:00:00 27.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: ST. PAULI TANZMUSIK, KINGSTAR-MUSIC, VIVA, FUZE & SLAM präsentieren: LE FLY - KOPF AUS FUSS AN - TOUR 17.11. - 22-12.17 KOPF AUS FUSS AN - LE FLY enthüllen Titel und Cover für ihr Studioalbum No 3 und kommen auf Deutschland- Tour: 17.11. Bremen, Lagerhaus 18.11. Hamburg, Gruenspan 24.11. Köln, Underground 25.11. Münster, Gleis 22 01.12. Dresden, Scheune 02.12. Berlin, Privatclub 07.12. Frankfurt, Das Bett 08.12. Stuttgart, Goldmarks 09.12. München, Backstage 15.12. Hannover, Faust 16.12. Essen, Zeche Carl 22.12. Hamburg, Gruenspan Tickets online sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Nach zwei Alben, einer Live-DVD, zahlreichen Headliner-Clubtouren und endlosen und ausgiebiegigen Festivalsommern, support-Shows für Bands wie Pantéon Rococó, The Offspring und The Baseballs, erscheint im September 2017 LE FLY &#769;s drittes Studioalbum über ihre selbst gegründete Plattenfirma "St. Pauli Tanzmusik" überall Im Handel. LE FLY sind Deutschlands aufrechte Kreuzzügler für die Momente, in denen Irrsinn, musikalischer Geschmack und grenzenloser Begeisterungswille einen gemeinsamen Nenner finden. Wo Spackentum und ernsthafte Ambition keine Gegensätze, sondern eine Einheit sind. Wo St. Pauli, der vielleicht schrägste Stadtteil einer internationalen Metropole, seinen schäumenden Soundtrack bekommt. Ihre Musik ist "ne gemischte Flyschplatte, Hauptsache es knallt", wie Rapper Schmiddlfinga erklärt. Was meint, dass bei ihnen Rap, Rock, Reggae, und vieles mehr aufeinander knallt. Wir freuen uns auf neun ausgebuffte und aufgeweckte Schräghänger mit der Neigung zum hyperaktiven Unterhaltungs-Extrem und dem norddeutschen Schalk im Augenwinkel, die das Gebot der Kiez-Religion verstanden haben: Leb’ wie Du willst. Mach deinen Kram. Wir mögen dich trotzdem. Links: Band-Homepage: http://www.lefly.de Label-Homepage: https://www.stpaulitanzmusik.de Facebook: https://www.facebook.com/tanzmusik Youtube: https://www.youtube.com/user/affenmannxyz Instagram: https://www.instagram.com/lefly.stpaulitanzmusik Twitter: https://twitter.com/le_fly Hafenklang Fri, 27 Oct 2017 00:00:00 28.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: Plötzlich Musik steht für Vielfalt und Kreativität. Vor 3 Jahren entstand das Label aus dem "Plötzlich am Meer Festival" und damit eine Plattform für Künstler und Freunde des Festivals. Dabei setzt das Label auf Vielfalt und bringt unterschiedliche Genres der elektronischen Musik zusammen. Seit Anfang 2016 managed Hari Erhardt das von Beddermann & Dahlmann gegründete Label und hat Robin Kowalewsky mit ins Boot geholt, der für beeindruckendes Artwork sogt. Nach Releases mit Künstlern wie Gorge, youANDme, Just Emma, Tim Engelhardt, Ruede Hagelstein, El Mundo, Innellea, Sous Sol, Nikolas Noam, Edgar Peng, Emiel van den Dugen und vielen mehr, freuen wir uns das Label nun im Hafenklang begrüßen zu dürfen. Unterstützt wird Plötzlich Musik dabei von der Harmonie im Bassgewitter und Familylove Crew. Wir freuen uns euch das folgende Buffet anbieten zu dürfen: Beddermann & Dahlmann / Plötzlich Musik / Tonkind / Berlin https://soundcloud.com/beddermann-Dahlmann Machino *live / / Plötzlich Musik / Desert Hearts / Mexico https://soundcloud.com/machino "Surprise Act" *live / Plötzlich Musik / Upon you / URSL / München Edgar Peng / Plötzlich Musik / Tonkind / URSL / Berlin https://soundcloud.com/edgar-peng Emiel van den Dugen / Plötzlich Musik / CusCus Music / NL https://soundcloud.com/emiel-van-den-dungen Hari Erhardt / Plötzlich Musik / Berlin https://soundcloud.com/harierhardt Marco Baskind / Südpol / Rotzige Beatz / Hamburg https://soundcloud.com/baskind Blech & Trommel / Familylove / Hamburg https://soundcloud.com/blechundtrommel Enkay b2b Tim Thestral / HiB / Bollwerk / Hamburg / Lübeck https://soundcloud.com/enkay-2 https://soundcloud.com/timthestral Pervert Pitch Disko feat. Bembule *live / HiB / Vergissmeinnicht / HH / F https://soundcloud.com/kevineulenberg https://soundcloud.com/schlotterich https://soundcloud.com/bembule Artwork: Robin Kowalewski Visuals: Lamaboy, Robin Kowalewski Deko: Familylove, #AbteilungBunteDinger AHOI!! Eure Crews von Plötzlich Musik, Harmonie im Bassgewitter & Familylove Hafenklang Sat, 28 Oct 2017 00:00:00 29.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Sex Prisoner (Power Violence / USA) + Harm Done (HC/Power Violence/ Frankreich) Sex Prisoner (Power Violence / USA) Tucson, Arizona’s Sex Prisoner take the abrasiveness of the Sonoran and convert it into a sweltering sound as short-lived as the sunset on the desert horizon. In 2016, their brilliantly cacophonous Tannhäuser Gate became an immediate staple in any powerviolence/hardcore collector’s vinyl library; the quartet have honed their sound into something dense, unhinged and cathartic. Having played with a list of bands that ranges from metal neighbors Gatecreeper to hardcore brethren Iron Reagan, Sex Prisoner indulge both the most metal and the most punk of audiences. Before unleashing a 15-minute barrage of noise onto Austin Terror Fest, they left their beers behind to talk about Weekend Nachos, weightlifting and Blade Runner. http://www.cvltnation.com/cvlt-nation-interviews-sex-prisoner/ https://sexprisoner.bandcamp.com/album/wake-up-dead-comp https://www.facebook.com/sexprisoner420/ HARM DONE (HC/Power Violence Frankreich) HARM DONE is a new French band (Nantes) featuring members of RAW JUSTICE and REGARDE LES HOMMES TOMBER, started in the Fall 2013. They recorded their debut 7&#8243; in April 2014, a "Hammer Tape ’15” in May 2015 and their debut LP "Abuse / Abused” out in February 2016. They play some kind of cold and no frills powerviolence filled with Infest’s speed, Sex Prisoner’s ignorant breakdowns and Entombed’s HM2 metallic guitar sound. https://harmdone.bandcamp.com/ https://www.facebook.com/harmdonehc/ Hafenklang Sun, 29 Oct 2017 00:00:00 30.10.2017 Hafenklang| Hafenklang: In Hearts Wake Special Guests Gideon und Silent Screams http://inheartswake.com/ https://de-de.facebook.com/inheartswake/ https://de-de.facebook.com/GideonAL/ http://gideonal.com/ https://de-de.facebook.com/silentscreamsband/ http://www.silentscreamsband.com/ Hafenklang Mon, 30 Oct 2017 00:00:00 30.10.2017 Hafenklang| Goldener Salon: https://acrylics.bandcamp.com/ https://noisey.vice.com/en_au/article/mgvwma/acrylics-follow-up-one-of-2016s-best-punk-releases-with-more-raw-weirdness https://ironlungpv.bandcamp.com/ Hafenklang Mon, 30 Oct 2017 00:00:00 01.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Salamanda (Experimental Pop/Punk, Flensburg) + Frau (Copenhagen) Ihre Konzerte sind wildes Theater, Rockshow-Karikatur und dabei mehr Punk als Punk. Dass die Reaktion der Zuhörerinnen und Zuhörer vor der Bühne von Lachen, Kopfschütteln, Unverständnis, Flucht, zu Liebensbekundung in jeglicher Form reicht, zeigt: Diese Band macht etwas mit Menschen. Ihre Arme sind offen. Ob du sanft in sie geschlossen oder heftig durchgekitzelt wirst, wird vorher nicht verraten. Salamanda, gegründet 2013 in Flensburg, haben sich nicht weniger vorgenommen, als eigene, gegenwärtige, neue Musik zu kreieren: Sie agieren dabei höchst verspielt, psychedelisch, weder mit Angst vor breitbeinigen, hymnischen Pop-Momenten, noch davor, diese kurz danach in unverzagter Weirdness und Ekstase einzureißen und die Hörgewohnheiten des Publikums massiv herauszufordern. Der bisherige Output der fünf um-die-Zwanzigjährigen lässt großes erahnen: Ein für junge Menschen erstaunliches, historisches Wissen und Verständnis von Rock- und Pop-Musik schwingt genau so mit, wie die Lust darauf, mutig und unkonventionell zu schreiben und sich lieber im eigenen Taumel zu verlieren, als irgendwelche Szenen bedienen zu wollen, oder die engen Aufmerksamkeitsspannen von Indierockjournalisten zu berücksichtigen. Salamanda Konzerte sind wildes Theater, Rockshow-Karikatur und dabei mehr Punk als Punk. Dass die Reaktion der Zuhörerinnen und Zuhörer vor der Bühne von Lachen, Kopfschütteln, Unverständnis, Flucht, zu Liebensbekundung in jeglicher Form reicht, zeigt: Diese Band macht etwas mit Menschen. Ihre Arme sind offen. Ob du sanft in sie geschlossen oder heftig durchgekitzelt wirst, wird vorher nicht verraten. https://de-de.facebook.com/salamandaband/ https://salamandauniverse.bandcamp.com/releases Frau Is a rockband from Copenhagen, consisting of 4 boys in their 20’s. The band is known for their energetic rockshows full of nerve and intimacy. The music embraces catchy tunes and draws inspiration from all the different shades of rock. https://www.facebook.com/frauband/ https://soundcloud.com/user-837403171 Hafenklang Wed, 01 Nov 2017 00:00:00 02.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Gadget ( Grindcore aus Schweden) + Implore ( Grindcore/ Death Metal / Crust aus Dtl.) Gadget Though the band has generally flown under the radar in the general metal consciousness, Gavle, Sweden’s GADGET has roots that trace back to 1997. The band have always included influences from every other extreme genre that they’ve been fond of, like doom, sludge, hardcore punk, death metal, black metal and more, never letting genre boundaries stand in the way of their path of destruction. At the time of the band’s formation, GADGET existed as the grinding alter-ego of a metalcore band whose members, including GADGET founder William Blackmon, simply switched instruments. Rikard Olsson and William teamed up in the winter of 99/00, and wrote the first GADGET demo as a duo. The band then joined forces with Emil Englund to record a second demo, which was strong enough to grab the attention of Relapse Records, who signed the band for the release of their debut full-length Remote (2004), now featuring Fredrik Nygren. Remote was extensively well-received, as was its 2006 follow-up The Funeral March. After touring Europe twice and performing at dozens of festivals worldwide, including at Maryland Deathfest and Auditory Assault in the US, GADGET have proven themselves to be a relentless grindcore force live as well as on record. https://www.facebook.com/GadgetGrindcore https://gadgetband.bandcamp.com/ Implore has toured restlessly since the release of their first LP "Depopulation” (Pelagic Records 2015) more than 100 shows performed in Europe and Russia made this trio get everyone in the underground scene be familiar with their name and their hectic activity. This is why also open-air festivals such as Resurrection Fest, Party San and Summer Breeze wanted them to perform on this year’s editions. Not taking anything for granted the band played all type of stages and venues from squats with electric generators in Italy to mini festivals in the woods of Switzerland. Following the release of the new 7” called "Thanatos”, named after the Greek mythology demon, which is the personification of the death. The band will tour South America for the very first time, visiting Brazil, Uruguay, Argentina, Chile and Ecuador. A month long tour that will help increase the followers since South America is one of the most loyal and passionate audiences in the world. https://www.facebook.com/pg/imploreband https://implore.bandcamp.com/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21843 Hafenklang Thu, 02 Nov 2017 00:00:00 02.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: https://rakta.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/raktaraktarakta DAiKiRi Duo Bass/Drums/Voice Sled-dog Samba As two barking dogs, Daikiri's live set gives to the audience an intense and sparkling experience. Their « Sled-dog samba » will both cure your deafness and make you blind. It goes fast but last long in your mind. https://daikiri.bandcamp.com/ https://www.facebook.com/daikiriband https://www.youtube.com/watch?v=3jomyQXk1Cc Hafenklang Thu, 02 Nov 2017 00:00:00 03.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Bass Botanik Doe & Fils Rauscht Doob & Janoma Günni Gatzen & Zwoehn Karhua Miezenwahnsinn Mokt Blied Schense ShuShu Achtung,Einlass ab 21 Jahren! Hafenklang Fri, 03 Nov 2017 00:00:00 04.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Druffaloma - Disco & Garage House Allnighter Ten years ago six top old influencer soulboys founded D*ruffalo - the daily magazine for excess culture, in order to bring back fun for the good people and annoy everybody else. Fortunate for its many victims and unfortunate for its many fans the magazine has since vanished into the ether, but its party excecutive and DJ collective, The D*ruffalo Hit Squad, is still keepin' on stronger than ever. Among several very special events in 2017 to commemorate the heavy legacy of D*ruffalo, the core ambassadors of their notorious and ever sold out Druffaloma residency at Paloma in Berlin, DJs Finn Johannsen, King Kummi and Icasol will bring their beautiful mess of obscure and anthemic Disco and Garage House gems (and a microphone) for an away game. Expect wild abandon and sweetest harmony, true to their motto: We drink, you dance! https://hearthis.at/finn-johannsen/set/druffalo-hit-squad https://www.mixcloud.com/druffalo https://www.facebook.com/druffaloblog Hafenklang Sat, 04 Nov 2017 00:00:00 04.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Toxoplasma + Absturtz + Fast Sluts True Rebel presents: TOXOPLASMA https://www.facebook.com/Toxoplasma ABSTURTZ https://www.facebook.com/Absturtz FAST SLUTS https://www.facebook.com/fastsluts Hafenklang Sat, 04 Nov 2017 00:00:00 05.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: https://byllepestdistroofficial.bandcamp.com/album/bpd032-ataque-hardcore-punk-mlp https://finalpunk.bandcamp.com/releases https://www.facebook.com/finalmentefinal/ Hafenklang Sun, 05 Nov 2017 00:00:00 06.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Hafenklang Mon, 06 Nov 2017 00:00:00 06.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: NYOS are a noisy instrumental duo based in Jyvaskyla, Finland. The band formed 2014 when UK-born Tom Brooke and drummer, Tuomas Kainulainen met after Tom moved to Finland. Bonded by a mutual love of noisy bands, coffee and playing shows, they wrote their first record Vltava, a 26 minute one-track piece, over the winter of 2014 and have been touring constantly since mid 2015, taking their (literal) wall of noise out to more than 120 gigs in over 20 countries! The bands sound is a loop-driven mixture of all things mathy, heavy and emotive, and has been confusing genre lovers since the beginning... Terms such as 'Math-Doom,' 'Post-Noise' and 'Punk-Jazz' have all been used to describe the noise the duo makes. NYOS self-published 2014's Vltava, and 2016's follow up album Nature, both of which were recorded at Tonehaven Studio, and released on CD, LP and Cassette. Their third album, Navigation will be released on September 29th 2017 as a collaborative release with Karlsruhe based Meta Matter Records. Navigation, which was again recorded and mixed by Tom, was mastered by the world-renowned Mandy Parnell (Bjork, Aphex Twin, Sigur Ros), and whilst both previous records Nature and Vltava were written and recorded as single flowing pieces, Navigation captures the band moving towards a more dramatic, varied and dynamic sound. https://nyos.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/nyosband/ Hafenklang Mon, 06 Nov 2017 00:00:00 07.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Soul Radics (Ska/Reggae, Nashville, US) SOUL RADICS strike back! Die 8-Köpfige Band um Sängerin Dani Casler ist zurück in Europa. Nach Ihrer letztjährig gefeierten Festivaltour beehren uns die Amis aus Nashville, Tennessee nun erneut. In den USA sind die Herrschaften nach wie vor unentwegt auf Tour – quer durch alle Staaten. Man spielte bereits mit Acts wie den Aggrolites, Fishbone, Slackers, Toasters, Stranger Cole und den legendären Mighty Mighty Bosstones. Die neue Single ‚Two Devils‘ ist in der Pipeline und kommt auf Grover Records raus. Schon die letzte Platte ‚Radication‘ machte klar, warum sie in Nordamerika länger schon als eine der beliebtesten SKA-Bands überhaupt gehandelt werden - auch live! SOUL RADICS - Hot Shit from Nashville, Tennessee! https://www.soulradics.com/ https://de-de.facebook.com/SoulRadics/ Hafenklang Tue, 07 Nov 2017 00:00:00 08.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Nachdem Cro-Mags nach langjähriger Abstinenz im Jahr 2014 wieder eine Europa Tour spielten, lassen sie diesmal nicht ganz so viel Zeit verstreichen und kommen schon drei Jahre später für sieben Konzerte zurück. Cro-Mags prägten das Genre des New York Hardcore wie keine Band vor ihnen. Ihre Musik war härter, aggressiver und verarbeitete erstmals auch Metal-Elemente im Hardcore Punk der frühen Achtziger. Mit ihrer neuartigen Interpretation des Musikstils, der Bekennung zu der Hare-Krishna-Bewegung und dem Ausleben eines veganen Lebensstils sind Cro-Mags mitverantwortlich für die Bildung einer ganzen Subkultur. Unter mehrmalig wechselnder Bandbesetzung erspielten sich Cro-Mags Mitte der Achtziger Jahre einen wichtigen Namen in der New Yorker Hardcore-Szene. Bevor es mit der Veröffentlichung des Demo-Tapes "Before the Quarrel" 1999 ruhig um die Band wurde, veröffentlichten Cro- Mags insgesamt fünf Alben und spielten zusammen mit Bands wie Motörhead, Sick Of It All, Madball und Megadeth. Im November kommt die Band in aktueller Besetzung mit John Joseph, Mackie Jason, Craig Ahead und AJ Novello für sieben Shows nach Europa, davon vier in Deutschland. Präsentiert von Allschools | FUZE | Livegigs | OX-Fanzine Hafenklang Wed, 08 Nov 2017 00:00:00 08.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Slowcoaches Das Debütalbum des Londoner Punk-Trios Slowcoaches überzeugt mit jeder Menge Spaß - schnell, furios und geradlinig. Aufgenommen an nur zwei Tagen in den in der Londoner DIY-Szene berüchtigten Sound Savers-Studios in Homerton, wurde "Nothing Gives" final in Los Angeles abgemischt, um dem ursprünglichen DIY-Lofi-Sound eine poppigere und massivere Note zu verleihen, was vorbildlich gelungen ist. Nun kündigt das Punk-Trio für Oktober und November ihre bisher größte Headline Tour durch ganz Europa an, darunter insgesamt fünf Shows in Deutschland im November. Expect the unexpected but know you’ll be in for a wild ride. Präsentiert von prettyinnoise.de, handwritten-mag.de, ByteFM und museek.de. https://www.facebook.com/slowcoachessux http://slowcoachessux.tumblr.com/ http://slowcoaches.bandcamp.com/ https://twitter.com/slowcoachessux Hafenklang Wed, 08 Nov 2017 00:00:00 09.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: NAILS Support: SVFFER https://de-de.facebook.com/NAILSoxnard/ http://abandonalllife.com/ https://svffer.bandcamp.com https://de-de.facebook.com/svffer/ Hafenklang Thu, 09 Nov 2017 00:00:00 09.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Papir (Psych Rock, DK) + Hypertonus Papir is a young three-piece from Copenhagen, Denmark who has played together for years under various names while slowly, but surely, perfecting their unique brand of semi-improvisational psychedelic rock. Based around Christoffer Brøchmanns complex and powerful drumming Papir creates instrumental journeys – organic structures of sound that move forward with the hypnotic groove of Can or electric Miles Davis through euphoric peaks, thunderous riffs and beautiful cosmic dronescapes. Nicklas Sørensens guitar playing displays his love for fuzzed-out psychedelic rock from the 1960s and 1970s but also has a highly melodic aspect that reveals his admiration for German heroes Michael Rother and Manuel Göttsching. Similarly Christian Becher Clausen's bass playing covers a wide palette of ideas and sounds – sometimes using the instrument as a solid groove-maker and other times as a tool for creating spacy soundscapes and drones. As a unit the three members achieve what the great power trios of the 1960s did at their most fertile: the ability to combine each aspect of the band into a whole that surpasses the sum of its parts. The band released their first self-produced record in 2010 on the copenhagen-based record label Red Tape and have since released three full-length albums on El Paraiso Records - the latest one 'IIII' in early 2014. All of them recorded, mixed and mastered by Jonas Munk (Causa Sui, Manual) giving the albums a characteristic organic but powerful sound with the full dynamic range intact. The three guys in Papir have also recorded albums with Electric Moon and Øresund Space Collective. Everyone who has been lucky enough to catch the band live know what an reverenceinducing experience their energitic, adventurous explorations can be. Their reputation as an explosive live-band has earned them slots at major European festivals including Roskilde (2012), SPOT (2012) Milhoes de Festa (2013), and Roadburn (2014). When Mojo writer Kieron Tyler visited Denmark's renowned SPOT Festival in the summer of 2012 he was blown away by Papir's performance as an experience that clearly stood out compared to the rest of the bill (that included all of Scnadinavias leading acts): ”It takes a lot to stand out at SPOT...but Copenhagen's Papir are arresting. Their guitar, bass and drums mesh powerfully in an intense, jazz-inflected instrumental rock. Voyaging through post-rock Tortoise terrain, it nods towards Hawkwind's freak outs and employs liberal dollops of wah-wah pedal. The pieces - not songs - twist and turn like Dark Star Grateful Dead. From these jumping off points, Papir scurry off on their own path.” The characteristic thing about Papir is how they transform heavy, psychedelic music into something new and relevant, something truly unique. Sure, Papir knows their kraut- and progrock history, but unlike the majority of bands in the present day psych-rock scene they venture far beyond mere pastiche. These guys are certainly on their own path. www.elparaisorecords.com www.cargorecords.co.uk www.forcedexposure.com Instrumental music between experimental, jazzrock and funk with the run to nearly insane sounds - that's what HYPERTONUS is about. These three men from Bremen, Germany are a thrilling group having a wide range with rough sounds that will knock you down - but also a beautiful soundscape which will lend you a helping hand to stand up again. In March 2017 they released their debut TIDAL WAVE, followed by a tour through Germany and Netherlands sharing the stage with bands like Toundra, 1000mods and Mother's Cake. https://www.facebook.com/hypertonusband http://hypertonus.bandcamp.com https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21611 Hafenklang Thu, 09 Nov 2017 00:00:00 11.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Rookie Records wird 21 und feiert den Ernst des Lebens Hamburg, im Juli 2017 – Gerade noch in die Hosen gemacht, ist Rookie auf einmal strafrechtlich voll verantwortlich, darf bundesweit ins Spielkasino und in Sachsen-Anhalt und Thüringen sogar Bürgermeister und Landrat werden. Wie soll man damit von jetzt auf gleich umgehen? Zum Beispiel mit Musik und Schnaps. Themen, von denen Rookie etwas versteht. Unseren FreundInnen in Köln zuliebe feiern wir unseren 21. Geburtstag am 11.11. Und zwar an einem unserer Lieblingsorte, dem Goldenen Salon im Hafenklang mit sehr alten, mittelalten und neueren Freunden, die da wären: Keele aus Hamburg, die seit 2016 auf unserem Label sind und im April 2017 mit uns ihr Debüt Gut und dir veröffentlicht haben. Kick Joneses, die mindestens so berühmt wie ihre Vorgängerband Walter Elf sind und deren Auftritt ermöglicht, dass Jürgen auch mit Gitarre auf der Bühne stehen kann. Illegale Farben, deren zweites Album, dessen Titel wir noch nicht verraten, im Oktober erscheint. Was wir aber schon verraten können: es ist ein Meisterwerk an Eigensinn und Zeitgeistverweigerung, eine Huldigung an Neue Deutsche Welle der 1970er Jahre, bevor NDW populär wurde. Und durch den ganzen Abend geleiten uns die famosen und einzigartigen Schreng Schreng und La La, in personam Lasse an der Gitarre und Mallorca-Meche Jörkk am Gesang. Wem das nicht reicht, der darf auch mit roter Nase kommen (muss dafür aber doppelt zahlen). Wann? 11.11.2017, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr Wo? Goldener Salon, Hafenklang, Große Elbstraße 84 Wer? Keele, Kick Joneses, Illegale Farben – durch den Abend geleiten Schreng Schreng & La La Ticktets http://www.ghvc-shop.de/detail/21-jahre-rookie-records-tickets Hafenklang Sat, 11 Nov 2017 00:00:00 11.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: WobWob! presents: BUKEZ FINEZT. Deep Medi // Berlin Hafenklang Sat, 11 Nov 2017 00:00:00 12.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Youtube-Heroe Richie Giese aka Social Repose bestätigt seine erste Europatournee und macht dabei auch Halt in Deutschland und Österreich. SOCIAL REPOSE + Toursupport One-Eyed Doll The Empress Tour 2017 12.11.17 D-Hamburg – Hafenklang 13.11.17 D-Berlin – Privatclub 17.11.17 A-Wien – Arena kleine Halle 19.11.17 D-Weinheim – Café Central Unter Social Repose vereint Richie Giese all seine kreative Energie, seien es die Youtube Videos, seine Verkleidungen oder seine Musik. Seit er das Projekt 2011 in den Namen gerufen hat veröffentlichte er unzählige Videos, Singles und 2015 auch seine erste EP "Yalta". Über die Jahre hinweg explodierte seine Fanbase und sein Youtube-Channel zählt mittlerweile über 900.000 Abonnenten. Man kann schon davon sprechen, dass die Fans Teil des Projekts geworden sind. Sie verkleiden sich auf den Konzerten, covern die Songs und lassen sich sogar Tattoos stechen. Aber auch Richie Giese zollt seinen Vorbildern Tribut und covert ihre Songs. Auch zu dem kürzlich verstorbenen Chester Bennington hatte er eine Verbindung und veröffentlichte ein sehr sentimentales Video nach dessen Tod. Richie Giese möchte allen zeigen und sie darin bestärken, dass wenn man einen Traum hat und für etwas kämpft man es auch erreichen kann. Sein verspielter Synth-Pop erinnert an Bands wie Panic! At The Disco oder auch 30 Seconds to Mars. Im November kommt er nun endlich zum ersten Mal nach Europa und wird auch in Deutschland und Österreich spielen. Supporten wird ihn auch der ganzen Tour One-Eyed Doll. https://www.facebook.com/SocialRepose/ https://www.youtube.com/channel/UCDPcpBgq_VcQ0PkD0z0B6tA https://www.oneeyeddoll.com/ Hafenklang Sun, 12 Nov 2017 00:00:00 13.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Make Them Suffer Support: Novelists + Cursed Earth Make Them Suffer have had the pedal to the metal since the release of their last album, Old Souls, in 2015. The band has toured relentlessly both at home and abroad with artists including Parkway Drive, Architects, In Hearts Wake, August Burns Red and Whitechapel, everywhere from Indonesia to Poland and in between. They found the time to get back in the studio to create Ether, a slab of churning, ethereal noise that’s about to crack 3 million streams as well as landing the band strong triple j rotation, all the while pushing and pulling the limits of their writing behind the scenes to make something new. https://de-de.facebook.com/makethemsufferau/ https://twitter.com/makethemsuffer?lang=de https://de-de.facebook.com/NovelistsMusic/ http://www.novelistsofficial.com/ https://novelists.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/cursedearthwa/ https://cursedearth.bandcamp.com/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21335 Hafenklang Mon, 13 Nov 2017 00:00:00 13.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: https://deadherooi.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/DeadHero.Oi/ https://primerregimen.bandcamp.com/releases Hafenklang Mon, 13 Nov 2017 00:00:00 14.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Crippled Black Phoenix Support: Jonathan Hulten + Earth Electric http://www.crippledblackphoenix.co.uk/ https://de-de.facebook.com/CBP444/ https://riseupandfight.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/chantsfromanotherplace/ http://jonathanhulten.com/ https://earthelectric.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/earthelectricband/ Hafenklang Tue, 14 Nov 2017 00:00:00 14.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Girl Ray (Indie, UK) + Support: Fake Laugh Das Indie-Trio Girl Ray, bestehend aus den drei jungen Londonerinnen Poppy Hankin, Iris McConnel & Sophie Moss, veröffentlicht sein Debütalbum "Earl Grey" auf Moshi Moshi. Die Band wurde vor zwei Jahren gegründet. Mit viel Witz und einer Spur Wehmut dokumentieren sie in ihren Songs die Dramen der Pubertät auf eine Weise, die ihrem Alter weit voraus ist. Aufgenommen mit dem Gitarristen Mike O'Malley in den Big Jelly Studios, ist "Earl Grey" ein Album voller Erfindungsreichtum und Ehrgeiz geworden, dessen zarte und sonnige Melodien noch lange wild in den Köpfen der HörerInnen tanzen werden. präsentiert von Byte FM und Musikexpress https://de-de.facebook.com/girlraylondon/ http://www.facebook.com/fakelaughmusic https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21563 Hafenklang Tue, 14 Nov 2017 00:00:00 15.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Then Comes Silence (Post Punk, SWE) Post Punk ist tot. Aber bevor jetzt gleich alle ihre JOY DIVISION-Jutebeutel wegschmeißen, muss gesagt werden: Das ist auch gut so! Post Punk sollte nie am Leben sein, war nie dazu bestimmt, Ausdruck einer gewissen Lebendigkeit zu sein. Post Punk war, ist und bleibt der Blick in die Leere, der Widerhall einer Welt am Abgrund, die schon morgen nicht mehr dieselbe sein könnte. In den Achtzigern wussten das versehrte Grenzgänger wie Curtis, Coleman und Smith, heute ist es an Bands wie THEN COMES SILENCE, dieses Gefühl eines ungewissen Morgens in Klang zu verwandeln. Es sieht nicht viel besser aus in der Welt als damals in den Achtzigern. Das säbelrasselnde Monster am roten Knopf, das damals Reagan hieß, heißt heute Trump und tweetet atomare Sehnsucht über den digitalen Highway hinaus, die Welt zieht die Mauern hoch und die Köpfe ein, hält kollektiv den Atem an. Dieses erschütterte Atemholen, diese Ruhe vor dem Sturm, ist so etwas wie der Post Punk-Nukleus, damals wie heute, apokalyptisch aktuell. Und wenn eine kontemporäre Band diese Schönheit einer Welt in Trümmern in düster schimmernde, desolate Musik zu kleiden weiß, dann sind es die Stockholmer THEN COMES SILENCE. "Jeder Tag bringt uns näher an den Untergang", ist sich Oberhaupt Alex Svenson sicher. "Bevor es irgendwann besser wird, muss es erst mal richtig schlimm werden." Wer diese These nicht glaubt, dem sei nur mal ein Blick aus dem Fenster geraten. https://thencomessilence.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/thencomessilence/ Hafenklang Wed, 15 Nov 2017 00:00:00 15.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Lumpy And The Dumpers (Punk/HC/Noise, USA - Lumpy Rec/Total Punk) support: Asocial Distortion ( two piece Drecksau Punk Geschepper / HH) From time to time, LUMPY AND THE DUMPERS prove themselves to be the terminus of the Slime Punk Express. Blown out and covered in slime, Lumpy gnashes his way through these 12 tracks about ghouls, gnats, piss, sex pits and bad breath. In the realm of screaming, searing "throbbing idiot punk" (as LUMPY calls it), this is gold. It's fast, it's vicious, and it does not give a fuck. Total raw, warped punk just like I love it! LUMPY AND THE DUMPERS sound exactly like what you'd imagine Ren & Stimpy's latin-jazz freakout band! This band is about the filth inside, which is not to be confused with the darkness, it's not mental anguish and black godlusts that are spewing forth here, just the natural logistics of flesh, the slippery smelly stuff, honesty of form in the chitterlings and the old shambles. Semi-solid beings playing songs of uncomfortable physicality. Wrap this whole package up in an absolutely gorgeous 2-color, screen-printed sleeve (art by LUMPY himself) and you have a 100% essential hardcore LP. https://lumpythedumpers.bandcamp.com/ https://erstetheketontraeger.bandcamp.com/album/ett-023-lumpy-and-the-dumpers-collection-lp https://noisey.vice.com/en_au/article/rbkz56/lumpy-and-the-dumpers-sloppy-mutilated-punk https://www.youtube.com/watch?v=ntKJWQSb0BY + + Asocial Distortion ( two piece Drecksau Punk Geschepper / HH) brandneues Duo, mit einem der No Spirit Fanzine Schreiber, irgendwo zwischen Mülltüte und Wildecker Herzbuben. &#9829; https://asocialdistortion.bandcamp.com/releases Hafenklang Wed, 15 Nov 2017 00:00:00 16.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Club-Mestizo presenta: FAELA Latin-Balkan Animals / Argentinien-Bosnien-Chile-Sweden Faela! ist die Kurzform für Rafaela, eine von Hugos geliebten Tanten, die nicht mehr körperlich mit uns sein kann, sie hinterließ jedoch einen starken und tiefen Eindruck im Leben von jedem der sie kannte. Weswegen eine Hommage ihrer durch den Bandnamen natürlich und obligatorisch erschien. Die Band bildete sich in Malmö, Schweden, im Jahr 2007. Seit dem eroberte sie die Bühnen vieler Feste und Festivals in ganz Europa, außerdem gewann sie den Publikumspreis des 8.Strassenmusik Festival in Ludwigsburg im Juni 2011. Ausserdem feiert FAELA 10-Jähriges Bestehen und mit im Gepäck haben sie ihre neue CD: "Por el mundo" http://www.faelaband.com/de/ https://www.facebook.com/faelaband/ https://www.youtube.com/watch?v=PwFdf_bGqI4 Hafenklang Thu, 16 Nov 2017 00:00:00 17.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Schwoof ls ...119 Nächte ist's her. Das Tanzbein fast schon eingerostet. Man munkelt, dass der Schwoof wieder kommen wird. Sehr schnell und sehr langsam! Was dir gefällt! Uns auf jeden Fall! Wir sehen uns im Hafenklang! Am 17.11. schwoofen auf: Hafenklang: Tim Thestral (Bollwerk / Lübeck) https://soundcloud.com/timthestral ro.mé (Bunte Klänge / Endorphindisko / Connect!) https://soundcloud.com/ro_me Nina Hepburn (schwoof) https://soundcloud.com/nina-hepburn Zauberklaus (schwoof/Freilufttanz) https://soundcloud.com/zauberklaus Electrobüro (schwoof) https://soundcloud.com/electrobuero Goldener Salon: Miezenwahnsinn (BassBotanik) https://soundcloud.com/miezenwahnsinn TISKO (Tanzcafé HalliGalli, AlleLampenAn) https://soundcloud.com/tischdisko BLCK https://soundcloud.com/blckhh EVA (schwoof / AlleLampenAn) https://soundcloud.com/eva_freilufttanz_hamburg Fischplatte (schwoof) https://soundcloud.com/fischplatte https://www.facebook.com/events/143002009769669/ Hafenklang Fri, 17 Nov 2017 00:00:00 18.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: 14 Jahre Drumbule DLR (Dispatch//uk) https://soundcloud.com/j_dlr support: Drumbule crew (DJ FU, ZPT, CINE, S/ACHT, BENNI BO, TOOMASSIVE) Salon: Bandulera (Hoch10 / FunkyKartell) The_Next (WobWob) Hafenklang Sat, 18 Nov 2017 00:00:00 19.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: The Rumjacks (Punk Rock/Celtic Folk) http://therumjacks.com/ https://de-de.facebook.com/TheRumjacks/ Hafenklang Sun, 19 Nov 2017 00:00:00 20.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Hi! Spencer (Indie Punk, D) "In den Wolken Tour 2017" Präsentiert von FUZE Magazine, Laut gegen Nazis, heartcore_mag, noisiv.de, Album der Woche Fanzine, LEISE/laut, Auf den Punk gebracht. Hi! Spencer Deutschsprachiger Indie-Punkrock mit Mut zur großen Geste, dem Herz auf der Zunge und Schweiß in den Augen. Es gibt viele gute Gründe eine Band ins Leben zu rufen. Für die deutschsprachige Indie-Punk-Band Hi! Spencer war es 2012 die logische Konsequenz aus der Frage: Was tun in den Monaten zwischen Jugendzeltlager und Dorfkirmes? Vier Jahre, über 100 Konzerte und ein erstes Album später geht das Quintett mit seiner neuen EP "In den Wolken" eine neue Reise – im Gepäck ein neuer Sound – die Vorbilder lassen sich erahnen: Jupiter Jones, Muff Potter, Turbostaat, Biffy Clyro – das Ganze verpackt mit einer eigenen Stimme. Fünf Songs über Fernweh, Aufbruch, Liebe und Scheitern. Mit seiner Orkan-haften Stimme besingt Frontmann Sven Bensmann das Scheitern, das Wiederaufstehen und das Hoffen auf mehr. Zweitsänger Malte Thiede stimmt dazu ein, beißend, fordernd – kein Blick zurück, es muss weitergehen und das tut es. Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen der Bühnenluft. Mit ihrer EP im Gepäck geht es durch die Clubs, auf Festivals und Open-Airs. "Wir haben den Kopf in den Wolken, weil wir das immer schon so wollten". Merkt man, fühlt sich gut an. Hi! Spencer sind Sven Bensmann – Gesang Malte Thiede – Gitarre, Gesang Janis Petermann – Gitarre Jan Niermann – Bass, Tasten, Gesang Niklas Unnerstall – Schlagzeug In den Wolken (EP) – 14.10.2016 Label: Tundra Tonerzeugnisse | Vertrieb: finetunes iTunes: http://tinyurl.com/indenwolken-itunes Spotify: http://tinyurl.com/indenwolken-spotify http://www.hispencer.de http://www.facebook.com/hispencerhi http://www.youtube.com/hispencerband VVK Eventim: http://bit.ly/2g6AQSq Hafenklang Mon, 20 Nov 2017 00:00:00 20.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Debut album featuring 9 tracks raging hardcore punk combining U.K. 82 guitar riffage with classic American hardcore angst, this LP comes across like classic era GBH with John Brannon (Negative Approach) on vocals. Exploring themes of desperation, depression and substance abuse, this Portland band continues in the northwest tradition of exploring the darker side of the human soul. Standout tracks like "Get Me Out of This Hell,” "Anxiety,” and "Polluted" invoke the spirit of "Feel The Darkness” era Poison Idea and will stick with you like brains blown out against a wall. https://wildmohicans.bandcamp.com/ http://www.maximumrocknroll.com/life-during-wartime-interviews-wiiiiiild-mohicans/ Hafenklang Mon, 20 Nov 2017 00:00:00 22.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Club-Mestizo presenta: MATEOLIKA Rumba-Punk.Comedy aus Barcelona (CAT) Support. Alison Garcia Kantautorin aus Kolumbien Er ist wieder da: Mateolika. Frontman von Stoy Ke Trino aus Barcelona. Wer die beiden letzten Auftritte hier im Hafenklang verpasst hat sollte sich diesmal die Chance nicht entgehen lassen. Er kombiniert Rumba - Punk mit Geschichten Komödien und Verkleidungen. Im Vorprogramm mit dabei ist die kolumbianische Kantautorin Alison Garcia, die einige Balladen singt, während Mateo sich weiter auf seinen Auftritt vorbereitet. Kommt vorbei...eine Revue für die ganze Familie :) Die Veranstaltung findet in spanischer Sprache statt! http://mateolika.com/ https://www.facebook.com/mateolika.punk https://www.youtube.com/watch?v=WCN1jqKOnXw https://www.youtube.com/watch?v=-jJ2_Q3g2Vs Hafenklang Wed, 22 Nov 2017 00:00:00 23.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Nach der Tour zum "Phenotype"-Album im April 2016 werden Textures wieder nach Deutschland kommen, allerdings zum letzten Mal. Die Progressive Metal-Band aus Tilburg hat zwei exklusive Abschieds-Shows im November 2017 bestätigt. Das Sextett tritt in folgenden Städten auf: in Hamburg am 23. November 2017 im Hafenklang und in Berlin am 24. November 2017 im Musik & Frieden. Die niederländischen Prog-Tech-Metaller Textures gelten seit der Veröffentlichung Ihres Debüt-Albums "Polars" 2003 als vielversprechendster Metal-Export ihrer Heimat und haben sich in den letzten Jahren als eine feste Größe in der internationalen Metal-Szene etabliert. Nun verabschieden sie sich mit zwei exklusiven Shows in Deutschland. Textures werden 2001 in Tilburg gegründet. Ihre erste Veröffentlichung erscheint 2003 mit dem selbst produzierten Album "Polars", durch die das Label Listenable Records auf die Band aufmerksam wird. Sie erhalten den niederländischen "Essent Award" für Nachwuchsmusiker und treten in einem Werbespot für Nokia auf. Das niederländische Szene-Magazine ‚Oor‘ adelt das Debüt als "eines der besten Metal-Alben, das je aus den Niederlanden gekommen ist". Nachdem Eric Kalsbeek den Sänger Pieter Verpaalen ersetzt hat, nehmen Textures 2006 ihr Zweitwerk "Drawing Circles" auf. Im Folgejahr stößt der Bassist Remko Tielemans für den krankheitsbedingt ausgestiegenen Dennis Aarts zur Band. Mit "Silhouettes" erreichen Textures 2008 erstmals die niederländischen Verkaufscharts (Platz 100). Der niederländische Sender VPRO nimmt ihren Titel "Awake" in seine Compilation "VPRO Song of the Year 2008" auf. Von Europa über die Vereinigten Staaten bis nach Indien singt die globale Metal-Community den Song mit, der zur besten Sendezeit von den großen Radiostationen gespielt wird und bei YouTube bisher mehr als 1 Millionen Mal geklickt wird. Die Band tritt auf den großen europäischen Festivals auf (‚Graspop‘ in Belgien, ‚Great Escape‘ in Großbritannien, ‚Tuska‘ in Finnland, ‚Hellfest‘ in Frankreich und ‚Lowlands‘ in den Niederlanden), sie touren u.a. mit Gojira, Arch Enemy, Tesseract und All That Remains. Anfang 2010 verlässt Sänger Eric Kalsbeek aus persönlichen Gründen die Band. Im März kann Daniel de Jongh als Ersatz verpflichtet werden. Ebenfalls im selben Jahr steigt auch Keyboarder Richard Rietdijk aus und wird durch Uri Dijk ersetzt. Im September 2011 erscheint das vierte Studioalbum "Dualism" beim Label Nuclear Blast (Platz 78 der Charts), der Nachfolger "Phenotype" kommt im Februar 2016 auf den Markt und erreicht Platz 77 der niederländischen Charts. Es ist ein songbasiertes, 60-minütiges Meisterwerk, das einen vielseitigen Überblick darüber gibt, was der moderne Metal zu bieten hat: Eingängige, innovative und progressive Songs sind das, wofür Textures stehen. Allerdings hat sich die Band dazu entschlossen, sich nach der Europa- und Indien-Tournee aufzulösen: "Persönliche Motive haben zu dieser Entscheidung geführt und sie ist wahrlich nicht in Eile gefallen. Diese persönlichen Gründe machen es schwerer, die produktive Band zu sein, die TEXTURES in der Vergangenheit immer gewesen sind und was diese Band auch sein sollte. Ohne dieses Engagement wären TEXTURES lediglich eine leere Hülle gewesen. Auslösungen sind nie einfach und bringen immer Schwierigkeiten mit sich. Unglücklicherweise müssen wir ankündigen, dass unser erwartetes sechstes Album "Genotype” nicht veröffentlicht werden und es also kein Doppelalbum geben wird. Wenigstens nicht in den nächsten Jahren... . Die Auflösung von TEXTURES bedeutet aber nicht, es gebe irgendwelche harten Umstände innerhalb der Band. Wir unterhalten noch immer eine enge Verbindung zu aktuellen und ehemaligen Mitgliedern und die Entscheidung wird zu keinen Spannungen führen. Außerdem werden die einzelnen Bandmitglieder weiter Musik machen und neue musikalische Abenteuer suchen. Haltet Augen und Ohren offen... Danke an alle Freunde, Mit-Musiker und andere Kollegen, die wir erfreulicherweise auf dem Weg getroffen haben. Und natürlich einen speziellen Dank an alle Fans, die uns über die Jahre unterstützt haben. Eure Hingabe, eure Wertschätzung und andauernde Präsenz auf unseren Konzerten auf der ganzen Welt machte diese Reise zu einer, an die man sich ein Leben lang erinnern wird. We hope to see you all very soon on our farewell tour.” http://texturesband.com/en/news https://de-de.facebook.com/textures/ Extremities is a progressive/groove metal band from Eindhoven, the Netherlands and was founded in 2015. Their music can best be described as a tasteful mix between Textures, Gojira and Monuments. The songs are dynamic, combining heavy riffing with smooth ambient guitar melodies, and alternating between catchy clean hooks, often fast paced harsh vocals and even tonal screaming. Extremities tears stages apart with their energetic live performance and leave the audiences amazed and hungry for more. The band is coached by members of Textures, Epica, Within Temptation, Alkaloid and Apophys.   In 2016 they played Noorderslag and they won both the Metal Battle and the DMF Band battle. In April 2017 they join Textures on their Within the Horizon Tour.   Their debut single "The Human Conundrum” was recorded at Sandlane Recording Facillities and produced by Joost van der Broek(Epica, After Forever, The Gentle Storm). The official lyric video for "Thousand Faces" and their debut EP were released in July 2016.   NEW FULL LENGHT ALBUM: Out autumn 2017 Band: Thimo Franssen - Vocals David Luiten - Guitar Maarten Stoelhorst - Guitar Pim Goverde - Drums Bart Merkus - Bass Website: http://www.extremitiesband.com Facebook: https://www.facebook.com/ExtremitiesBand Präsentiert von: Lecagy, Allschools und powermetal.de Hafenklang Thu, 23 Nov 2017 00:00:00 23.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Shipwrecks (Post-Rock, D) + The Fourth Is Bearded (Post-Metal, FR) + Tragwyte (Post-Hardcore, D) *Shipwrecks (Post-Rock, Köln)* Shipwrecks könnten dem ein oder anderen Postrock-Gourmet schon über den Weg gelaufen sein. Nachdem sich die vier Kölner 2014 nach verschiedenen Projekten aus dem Postrock-, Independent- und Hardcore-Underground zusammentaten, geht es seit dem Release ihrer Debüt-EP 2015 für sie nämlich stetig bergauf: Beflügelt von durchweg positiver Resonanz aus der Szene und besten Rezensionen in Blogs und etablierten Printmedien, spielten sich die vier jungen Herren auf eigene Faust durch Europa, in diverse Jahresbestenlisten, auf renommierte Festivals wie das Open Source oder New Fall Festival und nicht zuletzt ins Vorprogramm von Postrock-Größen wie Immanu El und Explosions in the Sky. Eine beachtliche Leistung mit nur einer EP im Rücken! Nach zwei Jahren schrauben, feilen und polieren in Proberaum und Studio erscheint nun das selbstbetitelte Debütalbum auf Sportklub Rotter Damm und Maniyax Records, begleitet von einer Releasetour im Spätherbst. Die Zeichen stehen auf Sturm! https://www.facebook.com/shipwrecksmusic/ http://www.shipwrecks-music.com/ https://www.youtube.com/watch?v=0K_tZUm9YFE https://shipwrecks-music.bandcamp.com/ *The Fourth Is Bearded (Post-Metal, Le Havre, Frankreich)* Gegründet im Jahr 2011 in Le Havre, entwickelten The Fourth Is Bearded ihren eigenen Post-Hardcore-Stil, der sich von Einflüssen von Bands wie Cult of Luna, Neurosis, Pelican, Isis oder Unsane das Beste heraus pickt. Ihre Musik zieht den Zuhörer in ein hypnotisches, gequältes Sound-Universum, das langsam zu explodieren erscheint. https://www.facebook.com/thefourthisbearded/ https://thefourthisbearded.bandcamp.com/ *Tragwyte (Post-Hardcore, Hamburg) * Tragwyte spielen intensiven Postpunk mit ausgeprägter Atmosphäre und besonderer Tiefe. Melodie und Rauheit stellen keine Gegenpole dar, sondern bilden das Gewebe eines mitreiszenden Klangteppichs auf dem es genug Platz für puristische Punklyrik im neuen Gewand gibt. https://www.facebook.com/tragwyte/ https://www.youtube.com/watch?v=nfxPL1jdsX0 Hafenklang Thu, 23 Nov 2017 00:00:00 24.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Sewer Rats + Arrested Denial + Neon Bone THE SEWER RATS (Köln) "Heartbreaks and Milkshakes", das dritte Sutidoalbum der Sewe Rats, wurde im Frühling diesen Jahres vom Hamburger Traditionslabel Rookie Records veröfentlicht. Nachdem die Band aus Ko&#776;ln die letzten Jahre fast unabla&#776;ssig getourt ist und dabei nicht nur den Rhein u&#776;berquert hat (2013 waren sie in China, die USA bereisten sie 2014 gleich zweimal, spielten im selben Jahr in Japan und tourten 2015 nochmals in den USA), blieb 2016 endlich Zeit fu&#776;r die Arbeit an neuen Stu&#776;cken. Entstanden sind zwo&#776;lf old-schoolige Pop-Punk-Songs, die Archi Alert, Kopf der Terrorgruppe, in seinem Kreuzberger Studio produzierte. Das Trio scheint viel Methadones, Lillingtons und Queers geho&#776;rt zu haben, wa&#776;hrend sie die Highways der US-Westku&#776;ste beackerten, denn die Touren unter der kalifornischen Pop- Punk-Sonne schlagen sich deutlich im Sound nieder. Im Gegensatz zum Vorga&#776;nger Wild at Heart, auf dem noch ein billy-lastigerer Sound inklusive Kontrabass dominierte, hauen The Sewer Rats auf ihrem dritten Studioalbum auf Rickenbacker E-Bass und Gitarre in die Seiten. Die Haare sitzen immer noch a&#768; la Mike Ness anno 1994, aber jetzt stehen The Sewer Rats mit beiden Fu&#776;ßen fest auf dem Rollbrett. Die Songs klingen straighter nach Sommer und 90s, nach Skateboarding, Burritos, Tecate und San Diego. Und immer ein breites, glu&#776;ckliches Grinsen im Gesicht. Wie sollte es auch anders sein unter der Sonne Kaliforniens? http://www.sewerrats.de https://de-de.facebook.com/sewerrats/ ARRESTED DENIAL (HH) Ende 2009 in Hamburg gegründet und soundmäßig irgendwo zwischen Swingin‘ Utters, Rancid und den Bouncing Souls, fabrizieren Arrested Denial laut Ox-Fanzine "den zurzeit besten Hamburg-Punk". Alle Bandmitglieder waren bereits in artverwandten Subgenres unterwegs: Sänger Valentin bei der Hardcore-Band This Belief, Gitarrist Sascha bei der Oi!-Kombo In Vino Veritas und Schlagzeuger Daniel bei der Indiepunk-Band Die Kleinen Götter. Bassist Timo hat die Hamburger Punkszene zudem über viele Jahre hinweg mit seinen Bands Small Town Riot und Highschool Nightmare geprägt. Arrested Denial haben in den letzten Jahren etliche Shows gespielt, unter anderem 2015 auf persönliche Einladung der Broilers auf deren Noir-Tour, sowie mit Bands wie den Adolescents, Los Fastidios, The Real McKenzies, Rantanplan, Toxoplasma, Loikämie, Dritte Wahl, Menace, The Oppressed oder den Street Dogs. Kurz vor Veröffentlichung der neuen Platte waren Arrested Denial im Juni 2017 auf zweiwöchiger Tour in China unterwegs. Unter anderem spielten die Hamburger in Peking, Shanghai und Hongkong. Das dritte Album "Frei.Tal" erscheint am 22.7.2017 auf Mad Butcher Records. http://www.arresteddenial.de https://de-de.facebook.com/arresteddenial/ https://arresteddenial.bandcamp.com NEON BONE (Münster) NEON BONE aus Münster sind auf dem namenhaften europäischen Pop-Punk Label Monster Zero zu Hause, machen cleveren 90er Jahre Pop-Punk mit zuckersüßen Melodien und unterhaltsamen Texten und treten live wie auf Platte ordentlich Arsch. Neben zahlreichen Euroshows kann die Band auch eine USA-Tour auf ihrem Konto verbuchen, die vom kultigen amerikanischen Label Moms Basement Records initiiert wurde. https://neonbone.bandcamp.com https://de-de.facebook.com/neonbone/ Hafenklang Fri, 24 Nov 2017 00:00:00 25.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: https://de-de.facebook.com/sistasekunden/ https://nastypack.bandcamp.com Hafenklang Sat, 25 Nov 2017 00:00:00 25.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Im November freut sich das *Massaya*Soundsystem einen ganz besonderen Gast im Hafenklang begrüßen zu dürfen: *Mortal Kombat*aus München! Nachdem das Münchner Soundsystem bei ihrem Auftritt im letzten Jahr im Hafenklang alles niedergerissen und das tanzfreudige Publikum mit grandiosen Selections begeistert haben, war klar, dass das unbedingt wiederholt werden muss. Seit Mortal Kombat vor über 15 Jahren in Regensburg gegründet wurde, hat sich das Soundsystem von einer Crew mit zwei Mitgliedern zu einem Team mit Sitz in München und mittlerweile 9 aktiven Mitgliedern entwickelt, die jeden Freitag das Münchener Publikum zum Schwitzen bringen und überall in Europa gebucht werden. Zusammen mit ihren Gastgebern von Massaya werden sie dem Hamburger Publikum beweisen, dass München weit mehr zu bieten hat als das Oktoberfest und das Hafenklang zum Kochen bringen. Man kann sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen, dessen Schwerpunkt wie immer auf der Musik Jamaikas, angefangen bei Rocksteady und Ska bis hin zu den neusten Dancehallproduktionen, liegt. Trotzdem ist es aber wie immer nicht ausgeschlossen, dass sich auch der eine oder andere Soca- oder Hip Hop-Tune in die Selection verirrt. Kurz gesagt: *Satisfaction Guaranteed! * http://www.facebook.com/massayasound https://www.facebook.com/mortal.kombat.sound Hafenklang Sat, 25 Nov 2017 00:00:00 26.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Imperial State Electric Support: Dead Lord Imperial State Electric ist das Baby von Schwedens Rock-Mastermind Nicke Andersson. Der Mann hat schon bei den Hellacopters Gitarre und bei Entomed Schlagzeug gespielt und etliche andere Bands auf die korrekte musikalische Spur gebracht. Aber was er hier zusammen mit seinem Partner Dolph de Borst, der nebenbei Sänger und Bassist bei den Datsuns ist, auf die Beine gestellt hat, ist etwas ganz Großes, reduziert auf eine einfache Struktur. Andersson wollte nach dem Ende der Hellacopters ein Soloprojekt starten, in dem er seine eigenen Songvorstellungen verwirklichen konnte. Aber schnell war klar, dass er dazu Mitstreiter brauchte und gründete die Band. Seit 2010 veröffentlichen Imperial State Electric in rascher Folge Platten. Zuletzt erschien im Herbst mit "All Through The Night" das siebte Album in sechs Jahre, und Nummer acht wird sicher nicht lange auf sich warten lassen. Andersson begründet das so: "Wir machen Rock’n’Roll, und wenn Du vier Jahre für eine Platte brauchst, hast Du überanalysiert, was keiner Analyse bedarf. Rock’n’Roll musst Du einfach fühlen." Andersson hat einfach unglaublich viel Musik in sich und genug Erfahrung, um seine Ideen sofort auf den Punkt umsetzen zu können. Da sitzt jedes Riff und jede Melodie. Imperial State Electric schaffen es, das Soundgebirge des Rock in allen Tiefen zu erforschen. Die Schweden beweisen mit jedem ihrer Songs, dass das Einfache nicht genial ist, weil es einfach, sondern eben weil es genial ist. Und weil es perfekt ist. Weil hier eine Band ihre Instrumente, ihre Musik und ihre Gefühle beherrscht und all das lässig, aber mit voller Wucht einsetzt. Oder um es mit einer Konzertkritik zu sagen: "Nach und nach spielt sich die Band in den buchstäblichen Rausch, die Riffs fallen wie Flexspäne. Der Gig erinnert daran, dass Nicke einer der besten Rockgitarristen ist, den man je sehen wird." Und metal.de urteilte: "Für die störrisch rückwärtsgewandte Grundmischung aus Beatles-Harmonien, Kiss-Attacke, etwas MC5-Rotz und einer Prise Tom Petty gilt aber: Das Gebräu ist keine Möglichkeit, sondern eine Notwendigkeit." Imperial State Electric spielen den Rock der 60er, der 70er und den von heute mit gleicher Verve in einem einzigen Track. Wenn das alles auch noch live geschieht, explodiert die Halle und geht ab wie die Luzie. Am 26 November spielen sie im Hamburger Hafenklang. http://www.imperialstateelectric.se/ https://www.facebook.com/imperialstateelectric Hafenklang Sun, 26 Nov 2017 00:00:00 26.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Shopping (Post Punk, Fat Cat Records, UK) + Total Heels (Garage/Punk, Copenhagen/NYC) https://de-de.facebook.com/weareshopping/ https://soundcloud.com/shoppingband https://twitter.com/sh0pp1ng?lang=de http://diymag.com/2017/09/25/shopping-new-single-the-hype-uk-tour-2017-premiere-listen http://www.totalheels.com https://de-de.facebook.com/totalheels/ https://soundcloud.com/total-heels Hafenklang Sun, 26 Nov 2017 00:00:00 27.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Widowspeak (Indie, US) Widowspeak remain purveyors of mood. Whether painting an image of a basement apartment with blinds closed or conjuring the sweeping openness of a desert, they’re an outfit ever preoccupied with the influence of place and the passage of time on personal experience: the way vivid memories can feel like movies or dreams. On their newest album for Brooklyn’s Captured Tracks, Widowspeak use familiar aesthetics as a narrative device, a purposeful nostalgic backdrop for songs that ask, "How did we get here?” Sonically, they exist somewhere in the overlap between somber indie rock, dream pop, slow-core and their own invented genre, "cowboy grunge." At the heart of the band, there is a palpable duality, a push and pull between the delicate and the deliberate: the contrast of lead singer-songwriter Molly Hamilton’s strikingly beautiful voice and poignant melodies with the terrestrial reality of being a four-piece rock band. These songs sound like the dark bars and rock clubs they were imagined for just as much as the bedrooms where they were written. Expect the Best sees Widowspeak finding their greatest balance between opposing forces: darkness and light, quiet and loud, tension and calm. The album was written while Hamilton was living in Tacoma, Washington after previous stints in upstate New York and Brooklyn. So much moving around, and specifically a move back to the place she grew up, was the catalyst for a record concerned with self-examination and the sense of dread that comes from feeling adrift ("Dog”). Whether navigating the anxieties of social media and self-preservation in the digital age ("Expect the Best”), struggling to maintain motivation ("When I Tried”), or critiquing western-centric wanderlust and aspiration ("The Dream”), the songs here recognize that there’s no going back in time. Hamilton’s lyrics explore the space between regret and anticipation, reconciling the desire to dwell with a need to "expect the best,” even as the best seems unlikely. "In the past I’ve felt compelled to write songs that are more optimistic than I’m actually feeling, as if I could make it true, as if everything in the past was significant or beautiful in a way, even if it was painful. But the truth is that not everything makes sense, and not every day of your life is an experience of clear cut emotional clarity,” says Hamilton. "I struggle with this compulsion to pull away from people, pull away from the things I enjoy doing, and sometimes literally picking up and moving away when I am feeling uneasy and anxious about my future in a given space, physical or mental. Social media these days can exacerbate that as well.” Although Widowspeak’s last two records -- Almanac (2013) and All Yours (2015) -- were conceived as a duo with lead guitarist Robert Earl Thomas, Expect the Best finds them playing to the specific strengths of the current touring incarnation (James Jano on drums, Willy Muse on bass). The album, recorded by Kevin MacMahon (Swans, Real Estate), exhibits a marked increase in energy that reflects the band’s live show and the organic way it was created: by four people in a room together. The band collectively navigate dynamic changes with subtlety and restraint; the nine tracks here reach highs of wide-eyed lushness and plumb the depths of resigned melancholy. Their usual palette of dusty guitars and angular twang are still here front and center, but now with a bit more 90s homage, even if abstractly. The Pacific Northwest influences creep in throughout, as do varying flavors of New York's legacy, the city the band still partially calls home. It’s their heaviest record to date, but never loses the sense of quiet intimacy that Widowspeak is known for. https://www.facebook.com/widowspeakband/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21715 Hafenklang Mon, 27 Nov 2017 00:00:00 27.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: ...HC Punk-Songs, die sich irgendwo in der Schnittmengen zwischen dem alten Bristol Punksound, frühem Ami-Hardcore und UK Peace Punk tummeln. Das Beste aus den letzten 30 Jahren HC Punk sozusagen. Tight, geil, roh und aktuell. ... https://exitorder.bandcamp.com/ https://noisey.vice.com/en_au/article/ypk44v/exit-orders-hardcore-gearbox-runs-at-frantic-or-frenzied Hafenklang Mon, 27 Nov 2017 00:00:00 28.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Knuckle Puck "Live In Europe" ie sind die große Hoffnung am Pop-Punk-Himmel und melden sich nun mit ihrem zweiten Album "Shapeshifter" zurück, das am 13. Oktober bei Rise Records erscheinen wird. Begleitend zur Veröffentlichung haben Knuckle Puck eine Tournee mit 50 Konzerten in Nordamerika, UK und Europa für Herbst 2017 angekündigt. In Deutschland spielen Knuckle Puck am 27. November 2017 in Köln im MTC, am 28. November 2017 in Hamburg im Hafenklang, am 29. November 2017 in Berlin im Musik & Frieden und am 4. Dezember 2017 in Wiesbaden im Schlachthof. Unterstützt werden sie bei ihren Terminen von den Emo-Math-Rockern Tiny Moving Parts aus Benson, Minnesota sowie der Emo/Post-Hardcore-Band Movement aus Rancho Santa Margarita, Kalifornien. Trotz des Titels ist das zweite Album von Knuckle Puck keine Neuerfindung. Vielmehr ist "Shapeshifter" der Sound einer in Chicago ansässigen Pop-Punk-Band, die ihre besten Qualitäten herausgearbeitet und geschärft hat. Das Songwriting ist extrem knackig und wohl durchdacht, die Texte sind introspektiv und zwingend - ohne jedoch auch nur eine Unze der Schweiß-getränkten Authentizität und Leidenschaft zu verlieren, die ihr Debütalbum, Copacetic, so fesselnd gemacht haben. Vor allem aber ist "Shapeshifter" ein Album, das beweist, dass die Band nicht bereit ist, Kompromisse zu machen, wenn es um ihre eigene Kunst geht. Besonders deutlich auf der ersten Single "Gone" zu hören, vielleicht der kompletteste Knuckle Puck Song zur Zeit. Er ist zu gleichen Teilen kraftvoll und melodisch, mit Keyboards, sägenden Gitarren und einem heiteren Chor, der sich nahtlos in die begeisterte Live-Show der Band integrieren lassen wird. Der Vorverkauf beginnt am Freitag, dem 4. August 2017. Tickets sind online unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111* (*20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. New Song: https://www.youtube.com/watch?v=BYrlqQQ0H40&feature=youtu.be http://www.knucklepuckil.com/ https://de-de.facebook.com/KnucklePuckIL/ https://twitter.com/knucklepuckil?lang=de https://knucklepuck.bandcamp.com/ Präsentiert von Fuze Hafenklang Tue, 28 Nov 2017 00:00:00 28.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Die! Die! Die! (Punk, NZ) Drenched in the storied history and traditions of post-punk, noise pop, shoegaze, lo-fi, and punk rock, Charm. Offensive. is the sound of a thousand different nights played out in dingy bars, ramshackle DIY venues, and decaying concert halls around the globe. It’s also the sixth full-length album from Die! Die! Die! Charm. Offensive. features their rousing new single ‘How Soon Is Too Soon (It’s Not Vintage It’s Used),’ a telling reminder of why they’re one of the most enduring and unapologetic bands to emerge out of New Zealand in over a decade In that time, Die! Die! Die! has racked up a touring history as blurry and battle scarred as the busiest of musical road dogs of their home country. Along the way, in risky pursuit of not so much punk rock dreams, but punk rock memories, they've forged a robust relationship with many of the D.I.Y musical undergrounds scattered throughout the United States, Europe, Asia, and Australasia. Show by show, Die! Die! Die! have focused themselves into a captivating and dependable proposition, and time and time again, set the well-trod circuits they’ve carved out for themselves alight. In testament to this, in September, they will tour across China with Beijing-based noise-rockers Birdstriking, before heading to the UK, Europe and Russia for more shows in November. Their first album since 2014's S W I M, Charm. Offensive. began in 2015 when Die! Die! Die! spontaneously hired a recording studio in Byron Bay for the day while gigging around Australia. What quickly poured out was a series of fun and unaffected demos, the kind that makes you realise you've just broken out of a rut you didn't even know you were in to begin with. Part of this creative explosion can be credited to their newest misfit, English musician Rory Attwell. Previously best known for his contributions to cult UK dance-punk trio Test Icicles, in recent years, Rory has been recording and producing for the likes of Yuck, Male Bonding, and Palma Violets. He works out of Lightship 95 Studios, located on a 550-tonne ship, permanently moored at Trinity Buoy Wharf, East London. Rory recorded Die! Die! Die!'s 2015 EP What Did You Expect at Lightship. Not long after, he took over bass guitar duties so he could continue the fun with band founders Andrew Wilson (guitar/vocals) and Michael Prain (drums). When Rory started hanging out, they began to take on more of the angular sonics of the UK scene. After studio sessions at Port Chalmers' Chicks Hotel, Lightship, and Whanganui's Spacemonster, those rough demos expanded into a set of muscular but light-footed songs. Die! Die! Die! has long had a talent for burying earworm melodies and classic pop sensibilities inside heaving, fuzzy noise and drone, but with Charm. Offensive. they take these instinctual impulses further, delivering musical catharsis with a black eye or two and a wincing grin, the kind that comes with pushing yourself well beyond your boundaries. Since recording their first album with Steve Albini in Chicago in 2005, Die! Die! Die! have worked with producers like Shayne Carter, Nick Roughan (The Skeptics), Chris Townend (Violent Femmes), writing and recording records in New York, Dunedin, and rural France. Their memorable songs, in-your-face live show, and devil-may-care attitude continue to drive their connection with audiences across the globe. Die! Die! Die! have done – and continue to do – the hard yards, while making sure they still stop and have a laugh along the way, which is part of what sets them apart, and why, bruised and battered as they are, they’re still standing 12 years in, and more than ready to slug it out for another round. https://www.facebook.com/diediedieband/ https://diediedie.bandcamp.com/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21816 Hafenklang Tue, 28 Nov 2017 00:00:00 29.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: Bloodsucking Zombies From Outer Space (Aut / Horrorpunk/Psychobilly) Die verückten Wiener treiben nun schon seit fast 14 Jahren ihr außerirdisches Unwesen. 2002 noch als Horrorpunkband gegründet änderte sich mit dem 3. Album der Sound mehr und mehr zum Psychobilly. Dies tat dem Erfolg aber keinen Abbruch... im Gegenteil - durch weiteres experimentieren Spielwitz und dem Händchen für Ohrwurmmelodien sind sie eine der beliebtesten Bands in der Szene geworden. Supported by JEVER LIVE http://www.zombies.at https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21274 Hafenklang Wed, 29 Nov 2017 00:00:00 30.11.2017 Hafenklang| Hafenklang: SINGLE MOTHERS Mit den Single Mothers präsentieren wir eine der derzeit besten Punk- und Post-Hardcore-Bands Kanadas. 2008 gegründet hat das Quartett um Sänger Andrew Johnson nach zwei EPs 2014 sein Debütalbum veröffentlicht. Vor wenigen Tagen ist das zweite Werk "Our Pleasure" erschienen. Im November sind Single Mothers mit drei Shows in deutschen Clubs zu sehen. Vorher tourt die Band übrigens mit Touché Amoré ausgedehnt durch Nordamerika. "We almost didn’t make this record - I was half drowning in boxes of wine and the band was two members short when I got a call from a guy working at this studio asking if Single Mothers would come check it out." Das erzählt Andrew Thomson über die Arbeit am zweiten Album. Das Studio war in einem Ort namens Ohsweken, eine halbe Stunde ausserhalb von Hamilton in Ontario gelegen. "Ohsweken is beautiful, and the studio is like a big brick box thrown on top of a grassy green paradise", sagt der Sänger. "We got in, took the tour and immediately booked the time for Single Mothers next record. We didn’t have any songs or enough members, but, going into recording, we never have. It was a familiar mess and we welcomed it." Man hat das Studio zwei Monate lang gebucht, um das Album zu schreiben und aufzunehmen. Herausgekommen sind 10 prächtige, energiegeladene Tracks wie "Long Distance", "High Speed" oder "Undercover", von dem Johnson sagt: "I had some riffs and ideas kicking around, one called ‘Undercover’—a mix-mash of religious banter and societal reflection from an outsider perspective and that got the ball rolling. ‘We’re all feeding off each other like parasites, thinking each one is getting the better deal when really we’re all just fucked.’ Der Song klang für uns gut, um das Album damit zu beginnen." - Mindestens genauso dringlich vorgetragen wie die Tracks der britischen Sleaford Mods. Die Band sei größer, als die einzelnen Teile oder Mitglieder. "Ich kenne keine Band, die auf jeder Veröffentlichung ein anderes Line-Up hat und trotzdem funktioniert", sagt der Sänger. "Auch ich war schon draussen und die Band ging trotzdem weiter, spielte Shows - und ich war schließlich derjenige, der alles gestartet hatte. Ich sehe Single Mothers mehr wie ein Schiff, auf dem ich mitsegle oder als ein Appartment, in das immer wieder neue Leute kommen und besuchen und kleine Dinge dort lassen: ein paar Bier, ein T-Shirt oder ein Poster an der Wand.... and those things build up and either make a home or just a pile of junk. It’s up to us to decide." https://singlemothersband.bandcamp.com/ https://de-de.facebook.com/singlemothersparty/ https://twitter.com/snglmthrsgang?lang=de Diese Tour wird präsentiert von: Visions | Ox Fanzine | Livegigs.de https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21041 Hafenklang Thu, 30 Nov 2017 00:00:00 30.11.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Kalamahara (Heavy/Krautrock, D) + Support: The Deeper Dees (Drop Rock, Emden) Kalamahara brauchen für ihren Sound mehr als nur schwarz und weiß. Das Power-Trio aus Leipzig und Hamburg stellt vielseitige, progressiv gedachte Harmonien in den Kontrast zu knallharten und beherzten Brettern. Die entstehende Mixtur aus Kraut, Psychedelic und Stoner-Sounds ist kaum unter einen Hut zu bekommen, auf staubige Stil-Schubladen legt die Band jedoch ohnehin keinen Wert. Die drei versierten Instrumentalisten und Sänger spielen mit teils fragiler Lyrik, nehmen sich an den richtigen Stellen nicht zu ernst und servieren ein ordentliches Pfund an Riff-Breitseiten, das sich mit komplexen Melodien und vertrackten Rhythmen abwechselt. Gemixt und aufgenommen von Charlie Paschen (u.a. Rotor, Coogans Bluff, Wucan) in den Off The Road Studios in Leipzig, liefern Kalamahara mit "Greener Fields" ihr bisher ausgereiftestes Album ab. Gemastert von Willi Dammeier (u.a. Colour Haze), legt es viel Wert auf mehr Details, mehr Raum, mehr Zeit und lädt ein zu einer Reise durch weite Soundlandschaften inklusive scharfem Gegenwind zum durchschnittlichen Standard. Gemeinsame Shows mit Bands wie Colour Haze, Radio Moscow, The Flying Eyes, Coogans Bluff oder Rotor haben Kalamahara in den letzten Jahren trotz Fernbeziehung und Ausstieg des zweiten Gitarristen in ihrem Sound wachsen lassen und sind damit nicht zuletzt dafür verantwortlich, dass "Greener Fields" in Gänze live eingespielt wurde. Der unbedingte Anspruch, keine Energie zu verschenken und einen transparenten und ungekünstelten Sound an den Tag zu legen, verleiht den Songs eine spürbare Spannung und offenbart gleichzeitig Empfindsamkeit, ohne Druck rauszunehmen. Abwechslungsreiche Instrumentierung und der Mut, auch mal einen Gang herunter zu schalten, bereichern Dynamik und Facettenreichtum des Albums. Die acht kontrastreichen Songs belegen der Band neben ausgeprägter Spielfreude und musikalischer Waghalsigkeit die selten gewordene Überzeugung, dass Prestige, Gefälligkeit und oft kopierte Standards im modernen Rocksound weniger Platz haben sollten. Clemens Heger – Gitarre, Voc Hans-Christian Puls –Bass, Voc Alex Beyer – Schlagzeug, Voc http://www.kalamahara.com http://www.facebook.com/kalamahara.band http://www.sportklubrotterdamm.de https://www.youtube.com/watch?v=JjT5r1tnrZo https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21817 Hafenklang Thu, 30 Nov 2017 00:00:00 01.12.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Bang Bang Coverabend "Love & Protest" In kühleren Zeiten wie diesen, ist es wieder wichtiger näher zusammenzurücken. Deshalb widmen wir unser diesjähriges Motto der Liebe und dem Protest. Dafür haben sich wieder grandiose Bands, Musiker*innen und Tänzer*innen zusammen gefunden, die zum Thema "Love & Protest" 1-2 Songs interpretieren. Ob über den Herzschmerz, die Hoffnung, den Kampf, die Wut oder die Verzweiflung gesungen, geschrien oder getanzt wird - eins ist sicher: es wird sich in aller "queerness" und Vielfältigkeit auf der Bühne ausgetobt und rebelliert. Wir sind selbst schon ganz gespannt und freuen uns schon riesig! Weitere Infos folgen demnächst. In diesem Sinne: Love, Peace and Protest! Eure Bang Bangs https://www.facebook.com/events/309119476235878 Hafenklang Fri, 01 Dec 2017 00:00:00 03.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: New Candys (Psych Rock, IT) + Support: Garlands (HH) Q: "How would you describe New Candys’ sound?” A: "Dark rock’n’roll with high psychedelic tendencies.” New Candys formed in Venice (Italy) in 2008, consisting of Fernando Nuti (vocals, guitar, sitar), Diego Menegaldo (vocals, guitars), Stefano Bidoggia (bass, organ) and Dario Lucchesi (drums, percussion). Their influences have roots in The Velvet Underground and Syd Barrett. After a self-produced EP, in 2012 they released the album "Stars Reach The Abyss” on Foolica, a UK tour followed. In 2015 they took part in "The Reverb Conspiracy”, compilation curated by Fuzz Club/The Reverberation Appreciation Society (Levitation Austin). Later that year "New Candys As Medicine”, album mixed by John Wills (producer and drummer of Loop), has been released on both Picture In My Ear/Fuzz Club and added to The Committee To Keep Music Evil catalogue, receiving praises from Simone Marie Butler of Primal Scream and Stephen Lawrie of The Telescopes. Two EU/UK tours followed, including festivals like The Secret Garden Party 2015 and Liverpoool Psych Fest 2016. They shared the stage with The Warlocks, Dead Skeletons, Crystal Stilts, Slowdive, Savages, Jon Spencer Blues Explosion and The Vaccines among others. A new album will be out in fall 2017, single and video in may 2017. https://www.facebook.com/newcandys http://newnoisemagazine.com/video-premiere-new-candys-excess/# Garlands ist eine Hommage an das gleichnamige erste Cocteau Twins Album. Die Band wurde vor drei Jahren von Sui Kemmer und Catharina Rüß gegründet. Typisch für den Garlands-Sound sind vor allem prägnante, mehrstimmige Doppel-Gesänge , die sowohl in atmosphärisch-psychedelische als auch noisige Soundlandschaften und Melodien-Loops eingewoben sind. Beide Musikerinnen schreiben und arrangieren gemeinsam ihre Songs.  Momentan arbeiten sie mit ihrer Band an weiteren Aufnahmen. Beeinflusst sind Garlands vor allem von Shoegaze-, Psych- und Kraut-Bands. Ihre ersten Demo-Aufnahmen haben Garlands mit Gregor Hennig im Studio Nord Bremen aufgenommen. Der Song "Patience & Speed" wurde von Tobias Levin und Olaf Opal gemischt.  https://www.facebook.com/GarlandsGarlands/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=21983 Hafenklang Sun, 03 Dec 2017 00:00:00 04.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: HARLEY CRO-MAGS FLANAGAN LIFESICK Harley Cro-Mags Flanagan featuring Harley Flanagan, Gabby Abularach and Garry Sullivan of Cro-Mags. The band will be playing songs of Age Of Quarrel, Best Wishes and Harley Flanagan Cro Mags. https://de-de.facebook.com/Harley-Flanagan-416672891714461/ https://de-de.facebook.com/lifesick/ https://lifesickhc.bandcamp.com/ https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=22052 Hafenklang Mon, 04 Dec 2017 00:00:00 05.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: Oreskaband (All-Female Ska-Band, JPN) Their story began about a decade ago in Osaka, when a few middle school brass band members got together without much thought, and formed "We’re Kasu Kasu American Rozun Ska Band with Cutter Shirts”. Of course, the band’s original name had to be abandoned if not because of a certain venue, who said their name was too long, and was causing trouble for the graphic designer. The girls henceforth called themselves, the "ORESKABAND” for short. The band’s first major debut came in the form of "Ore” in 2006, when they were still in the 12th grade. Before long, their success brought them before a stage in Austin, Texas -- SXSW or "South by South West”, which was immediately followed up by their full-album release, "ORESKABAND” in Japan and the US. Their influence in the US reached an all-time high during the "WARPED TOUR 2008”, where these six girls hit 46 cities, a first for Japanese Bands, and even collaborated with Reel Big Fish and Katy Perry among others. Over the next five years, they will go onto conquering Japan. Starting with "What a Wonderful World Tour 2008 - 2009”, "Rock in Japan Festival 2009”, "Summer Sonic 09” "Set Stock 09”, "ORESKABAND presents ei-ei-oh!!! Tour ‘10”, and wrapping it up with the "Arabaki Rock Fest 12” and a live performance in the Tokyo Dome, with 20,000 people in the audience. In 2013, the one and only all-female Ska band is pioneering unexplored musical territory, ready to leave their mark in history. ORESKABAND was invited to Sao Paulo, Brazil for the first time. Their energetic performance was welcome by 5,000 audience. In 2014, ORESKSBAND has released their best album and Mini Album "Carry on!” In 2015, Sax & Keyboard player MORIKO left a band due to her pregnancy. In Nov 2016- ORESKSBAND released their original full album "SLOGAN”. This album is cheering album to all women in the world. They have welcome new sax player ADD to the band.The band had 2 shows in United States since Warped Tour. Tons of fans still remembered their powerful performances. 2017 and Now- They keep rocking, and do European tour for 3 weeks from Novermber. https://www.facebook.com/ORESKABAND.JP Hafenklang Tue, 05 Dec 2017 00:00:00 06.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: Ho99o9 Über Ho99o9 muss man gar nicht viele Worte verlieren. Die beiden Rapper theOGM und Eaddy sind im Moment eh in aller Munde mit ihrer aggressiven Mischung aus verstörenden Lyrics, brachialer Gewalt, verzerrten Gitarrenwänden, einem treibenden Schlagzeug und einem Lärm- und Licht-Gewitter, das die Besucher ihrer Konzerte überzieht wie ein Tornado. Bei ihren Konzerten schreien sich die beiden ihre alltägliche Verletzung immer wieder aus dem Leib, entledigen sich immer mehr ihrer Kleidung. Dazu gehören artistische Turnübungen, Stagediving aus mehreren Metern Höhe, Geschwindigkeit, Gitarrenkrach und vor allem Lärm, Lärm, Lärm. Das hat reinigende Wirkung für die Musiker und für das Publikum, denn es spürt etwas Ungeheures: echtes Leben. Über die exklusive Show in Berlin im vergangenen Juli urteilte der Kritiker bei Spiegel online: "Es war ein Moshpit, der den Namen verdiente: Kochend heiß, irre eng, so energiegeladen, dass die Umstehenden fielen wie die Kegel. So konnte Eaddy, die muskulöse Hälfte des Punk-Hop-Duos Ho99o9, immer mal wieder umstandslos, schwitzend und fast nackt in die Menge springen und mitmachen: effektvolle Momente in einem hoch energischen Konzert." Im Mai erschien die gefeierte Platte "United States Of Horror", die ungefähr zusammenfasst, worum es Ho99o9 geht: Punk trifft auf harten, düster-verschleppten HipHop und scharfe Industrial-Sounds. Das soll keineswegs schön sein, denn die USA sind für viele Menschen ja im Moment und sowieso kein sehr schöner Ort. Das ist strenge Kritik, zu Lärm geronnen, der ohne Filter wieder ausgespuckt wird. Und der Horror geht weiter: Eben haben Ho99o9 zwei weitere Auftritte in Deutschland bestätigt. http://www.ho99o9.com/ https://www.facebook.com/ho99o9 https://twitter.com/ho99o9 https://www.instagram.com/ho99o9/ https://open.spotify.com/artist/5KuuNGYTUTokLerXMNYCGL Hafenklang Wed, 06 Dec 2017 00:00:00 07.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: P.O.S. Der Rapper aus Minneapolis hat mit seiner letzten Platte wohl einen der grandiosesten Albentitel des Jahres 2017 geliefert: "Chill, Dummy". Ach, wie oft will man das einem dieser Wüteriche ins Gesicht schreien, die uns dieser Tage an allen Fronten auf die Nerven gehen! Aber zurück zum Thema: P.O.S beweist in Tracks wie "Born A Snake", "Roddy Piper" und "Faded", dass er Rap in all seinen Erregungsgraden beherrscht und ihn mal entspannt verkifft, mal angriffslustig spittend und mal breitbeinig tönend zum besten geben kann. Wundern kann das allerdings nur, wer sich noch nicht mit seiner Karriere beschäftigt hat: P.O.S. ist nämlich nicht nur Solorapper und Gründer des Indie-HipHop-Kollektivs Doomtree, er spielt nebenbei noch in diversen Punkbands, ist Sänger und Gitarrist bei Building Better Bombs und ist für Keyboards und Vocals bei Marijuana Deathsquads zuständig. Vielseitigkeit ist bei P.O.S. also Programm – und wird auch diesen HipHop-Abend im Hafenklang gehörig aufmischen. https://www.facebook.com/yeahrightpos/ https://twitter.com/yeahrightpos?lang=de https://www.instagram.com/yeahrightpos/ https://www.youtube.com/channel/UCYEc2Mf-2qr1XWVVovwP3RQ Hafenklang Thu, 07 Dec 2017 00:00:00 07.12.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Sick Hyenas Oh yes, dieses grob geschnitzte Garage-Rock Trio aus Hamburg weiss wie man Surf-Rock durch den Psycho Punk Wolf dreht. Zudem machen sie keinen Hehl daraus, dass sie unser aller Lieblinge The Cramps verehren und stellen das gekonnt mit ihrer Single "Like A Cramp" klar. Doch anstatt in engen Lederhosen zu posieren, kleiden sich die Sick Hyenas in lange Gewänder, drehen die Gitarren-Amps auf 11,5 und bringen die Drums auf eine sehr hohe Betriebstemperatur. Bei ihren Konzerten weiss ihr Publikum was es zu tun hat: Es flippt aus. Und warum? Weil die Sick Hyenas wissen, dass man das große Genre "Garage-Rock" NICHT mit einem Krach-Inferno oder peinlichen Klischee-Riffs niedermetzelt sondern respektvoll aus musikalischen Zutaten der 60’s und 70’s Rockgeschichte ein eigenes Menu auf den Tisch, äh, die Bühne bringt! (Guckt da Billy Childish um die Ecke?) Der Name der Band mag in die Irre führen. Denn die "kranken Hyänen" sind top fit, stammen aus Hamburg und bestehen aus Velvet Bein (Gitarre, Gesang), Thore Seidler (Gitarre, Gesang) und Eddie Ness (Drums). Die drei fanden sich 2012 in Hamburg zusammen, hauten 2013 ihr Debut in Form einer Kassette auf dem Hamburger Label La Pochette Surprise Records raus, schoben im folgenden Jahr ihr Album auf Moody Monkey Records nach, sowie eine streng-limitierte Tour-Single, tourten hier und da sowie in UK, France und überall dort wo genug Platz für ein Staub-aus-den-Ritzen rumpelndes Drumset, zwei schmutzige Gitarren und melodische, treibende Psycho-Garage Rock Songs war. War? Nein, die Story geht weiter: Im Oktober 2017 wird ein SICK HYENAS Album bei Rookie Records erscheinen. Klar, dass sich folglich auch ein paar Konzerte in Germany anbahnen werden. https://sickhyenas.bandcamp.com/ https://www.facebook.com/SickHyenas Hafenklang Thu, 07 Dec 2017 00:00:00 09.12.2017 Hafenklang| Goldener Salon: Punkalicious Christmas 2017 PC presents: Adhesive, Holly Would Surrender & Primetime Failure Punkalicious Christmas presents: Dieses Jahr steht alles im Zeichen des Skatepunks.. Das Publikum wird am Abend von 3 Bands beglückt werden. Adhesive aus Schweden ist für den ein oder anderen Skatepunk Fan hoffentlich noch ein Begriff? Wir konnten die netten Schweden überzeugen im Dezember im goldenen Salon halt zu machen. Neben Adhesive und Holly Would Surrender werden dieses Jahr die wunderbaren PRIMETIME FAILURE aus Bielefeld stehen. ADHESIVE: http://www.facebook.com/adhesivepunks Here they come again… The original line-up with Mathias, Micke, Geir, and Robert will reunite in 2017. We plan on playing a decent number of shows during the following year or so, and then it’s back to being punk rock retirees again. We bring no new songs, records and whatnot. Our goal is one thing: Raising money for charity, while having some fun along the way. We’re only in it for the cash. During this period, we will save all profits made from live shows, and donate every penny to one or more charity organisations involved in aiding refugees and victims of conflicts. PRIMETIME FAILURE: https://www.facebook.com/Primetimefailure/ "Born and raised in suburban areas around Bielefeld, Germany, 4 guys in their thirty-somethings are still trying to save your day. Even though their sound can’t be pigeonholed...stop naaaah damn it... Primetime Failure simply plays that kind of "Skate Punk" a whole generation grew up on. Remember when you bought that "Mons Tour" longsleeve? Or the day you first heard all those songs on your older brothers' mixtape? Remember nearly breaking all your bones trying to skate? Remember the days you thought it would be like this forever? ... If there was a slapstick movie on your salad days in the ninetees, Primetime Failure would write the perfect soundtrack to it." HOLLY WOULD SURRENDER: http://www.facebook.com/hollywouldsurrender Holly Would Surrender is a four piece Pop-Punk band from Hamburg/Germany. After a few changes in the line up over the years, today the band consists of Ole Baumert (vocals, guitar), Stefan Heiler (bass), Andrew Klassen (drums) and Bruno Aguilera (lead guitar). Formed in the beginning of 2010, the band started writing songs and immediately hit the road. Their pop-punk heroes Blink 182, NOFX and New Found Glory (to name a few) inspired Holly Would Surrender, which is apparent in their style, songs and performance. Holly Would Surrender's first EP 'Past Crimes – Hard Times' was released in 2010, before they ever performed live. Since then, they have shared the stage with bands such as Zebrahead, Mest, The Ataris and Patent Pending, among others. In 2013 'The Great Escape' was released by Monster Artists (in Germany, Switzerland and Austria). 2016, three years later the four piece comes up with ‘Kaleidoscope’, their second album, released by Acuity.music (digital) and White Russian Records (CD and Vinyl). They couldn’t have chosen a better album name as you can find exactly the variety of a rotating kaleidoscope in the songs. The lyrics are much darker than before, due to personal changes in Ole Baumert’s life. But the energy of melodic hymns and catchy choruses get the songs stuck in your head. Lyric support came from Joe Ragosta (Patent Pending) and vocal supporters were Tony Lovato (Mest), MC Lars and Nick Diener (The Swellers). And not to mention Dan Palmer's (Zebrahead) unforgettable guitar solo. Holly Would Surrender never cared about stereotypes and clichés. They get their inspiration from the most unexpected sources. How about 90s Eurodance? Hafenklang Sat, 09 Dec 2017 00:00:00 13.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: The Flying Eyes Support: My Little White Rabbit Zurück, obwohl sie nie richtig weg waren. Erst 2016 waren THE FLYING EYES auf großer Europa-Tour zu erleben, doch mit ihrem fünften Album dauerte es dennoch eine Weile. Umso beeindruckender ist das Werk geworden, strotzt vor Selbstbewusstsein und guten Songs, voller Riffs und sprühender Ideen. Tolles Artwork, großer Sound, perfekt! Nachdem das Quartett aus Baltimore seit 2009 drei Alben in regelmäßigem Abstand von nur zwei Jahren veröffentlichte und zwischendurch noch Zeit fand für einen musikalischen Seitensprung (das halbakustische Album "Leaving All Behind Sessions", das im Folkrock-, Americana- und Country-Gewand erst 2014 erschienen ist), wartete man seit dem bisherigen Band-Höhepunkt "Lowlands" (2013) auf mehr. Vier Jahre brauchte es nun, bis ihr fünftes Album erscheinen konnte: "Burning Of The Season". THE FLYING EYES nehmen in ihrer Szene eine klare Vorreiterrolle ein und mit dem neuen Album vergrößern sie diesen Vorsprung ganz klar. Was vor fast einem Jahrzehnt unter Schulfreunden im Proberaum begann, war tief verwurzelt in den Plattensammlungen der Eltern. Doch der Bandsound nahm schnell eigene Konturen an. 70er-Rock Einflüsse, schwere Gitarren-Riffs, ausschweifende Arrangements stets geprägt durch die Stimme von Will Kelly. THE FLYING EYES kreieren einen eigenen psychedelischen, dunklen Heavy Rock. Episch, erhaben und schwer groovend, nimmt man sich Zeit, um gelegentlich die Umlaufbahn auf sechs Saiten zu verlassen. Stilistisch aber endgültig angekommen im neuen Jahrtausend, frisch und absolut zeitgemäß. Im Dezember begrüßen wir die US-Amerikaner im Hafenklang. http://www.theflyingeyes.com https://www.facebook.com/theflyingeyes/ https://theflyingeyes.bandcamp.com https://www.facebook.com/MyLittleWhiteRabbit/ Hafenklang Wed, 13 Dec 2017 00:00:00 14.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: Klez.e Gegründet wurde die Band 2002 von Tobias Siebert (Gesang, Gitarre, Bass), Filip Pampuch (Schlagzeug), Daniel Moheit (Bass, Keyboard), Christian Schöfer (Gitarre, Elektronik) und Patrick Vollperg (Gitarre, Keyboard). Nach 3 veröffentlichten Alben, Leben Daneben (2004), Flimmern (2006) zog sich die Band 2009 nach der Veröffentlichung von Vom Feuer der Gaben über längere Zeit zurück. Im Frühjahr 2011 arbeitete Klez.e allerdings musikalisch an einer Theaterproduktion für Alans Krieg von Emmanuel Guibert am Maxim-Gorki-Theater Berlin zusammen mit dem Regisseur Sascha Hargesheimer und dem Dramaturgen Cornelius Puschke und spielten neben den Schauspielern auf der Bühne mehrere Vorstellungen und Gastspiele. Ende 2012 gab Klez.e nach zwei Jahren Pause ein einziges Konzert auf dem "All Good Things Festival" im Lido Berlin und kündigte mit einigen bis dahin unbekannten Liedern und nur noch zu dritt eine Wende im Sound und Text an. Anfang 2016 deutete Klez.e ein neues Album an. Am 13. Januar 2017 erschien mit Desintegration das vierte Studioalbum nach acht Jahren Pause. Der Sound ist deutlich düsterer und trifft sich eher im New Wave oder Post Punk. Die Aufnahme verbindet reduzierte kalte Musik mit kritischen Texten, die häufig auf die aktuelle politische Situation zielen. Tobias Siebert, der bisher alle Klez.e-Alben produziert hat, zeichnete sich seit 2000 als Produzent für mehr als 50 Alben anderer Bands und Projekte in seinem Studio Radiobuellebrueck aus. http://klez-e.de/ https://www.facebook.com/kleze https://www.youtube.com/watch?v=TMzD-MUXlLA https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=20905 Hafenklang Thu, 14 Dec 2017 00:00:00 15.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: Blechreiz (SKA, Berlin) http://www.blechreiz-berlin.de https://www.facebook.com/Blechreiz/ Hafenklang Fri, 15 Dec 2017 00:00:00 16.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: Drumbule LPLUS (Technique Rec, Viper // SVK) https://soundcloud.com/lplus support: Drumbule Crew (DJ FU, ZPT, CINE, S/ACHT, BENNI BO, TOOMASSIVE) Salon: LEVEL |||| Joney Tompu Hafenklang Sat, 16 Dec 2017 00:00:00 21.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: Sham 69 TELL THE TRUTH AND SHAME THE DEVIL TOUR 2017 has been a terrific year so far for the band following a 4th consecutive tour of the USA which in touring terms is unheard of..the bands popularity is at a high due to the sincere and high power stage show for its fans. The band have just completed a tour of Mexico the first in the bands history. At a time when alot of bands are just going through the motions SHAM 69 has since 2006 reinvented itself to show that there is such a thing as rebellion and its not just about ego and cash from chaos. The band led by Tim V who has fronted the band since then along with stalwart SHAM 69 drummer Ian Whitewood whose been behind the kit for 32 years for SHAM 69 sees a formidable team alongside long-term Bassist Al Campbell and on guitar Ryan Monshall. The band who have released 5 NEW original albums and 3 greatest hits albums in the last 10 years have currently completed a 6th...so watch this space. This Spring / Summer saw the band doing Europe and the fest circuit again along with a return tour of Canada supporting the likes of Iggy Pop, The Specials and Rammstein...so a busy year for the guy's Be sure to grab them while you can...they are keeping real and keeping the scene genuine and sincere. https://www.facebook.com/SHAM-69-Tim-V-478008948950506/ http://www.officialsham69.com https://www.youtube.com/watch?v=NBqVHJqrInE Hafenklang Thu, 21 Dec 2017 00:00:00 29.12.2017 Hafenklang| Hafenklang: NH3 (Ska-Punk, IT) + Bitter Grounds (Ska-Punk, NL) NH3 The story of NH3s starts in August 2002 in the district Villa San Martino in Pesaro. The friendship that bonds the historic nucleus of the band dates back to many years before and the passion for the music helps the guys to harmonize what will become the definitive and current formation. Bleachers and sports arena, the love for the roots of their working-class district, the ideals of "united we stand” and of anti-racism/anti-fascism shape the nature of the band from the beginning. With a clear reference to the chemical formula of ammonia, the band, with a reinforced sound that is more aggressive and with lyrics with a great impact, aim at the essence of the ska/core music, that makes you jump and have fun and at the same time makes you reflect and act. With "EROI SENZA VOLTO” the band comes up important stages and they start to get close to the Italian and foreign anti-fascist settings. The tour goes on with a fair approval and for the first time NH3s can overstep the Italian frontiers with their first European tour (Austria, Croatia, Germany, Czech Republic). The enthusiasm and the grit increase, and so does the desire to shout for your ideals. With the experience, humility, and the influence of the places that NH3s frequented, all matured in those two years, it arises the right mix that will allow the band to write the third album. So it is born, in July 2013, "RISE UP”, a strongly colored album, with a combat and militant sonority, an aggressive and strong sound influenced by ska, punk and hardcore. The new album brings the band to his second European tour by joining the roster of Muttis booking. From 2013 to the end of 2015, NH3 live " on- the road". They bring their music to the public over Europe treading several of the most important stages of festivals and clubs, from Berlin to Paris, the " Mighty sounds" in the Czech Republic . They enter the studio in December 2015 and January 2016 end of recording " Hate and Hope " (Long Beach Records Europe/Indie Box) whose release and subsequent European tour is planned for April 2016 . http://www.nh3.it/ https://www.facebook.com/nh3skacoreband Bitter Grounds After watching the energy and urgency of their old punk rock scene decay into a boring, self-involved mess, four friends finally decided they had had enough. After all, where’s the fun in a world where grit is replaced with style, street-level attitude with mainstream rock sensibilities, mohawks are swapped for beards, and allround frustration makes way for a general, wholesome sense of well-being? There’s only so many triple-roasted, freshly ground bio-organic espressos a person can take. After having played in several punk rock bands throughout the past fifteen years (Beans, Last to Go, Frightening Ficiton, Dead Weights, and Landmine Heart) the quartet decided to rekindle their love for a dirty mix of punk, ska and reggae. But don’t expect no happy sounds... ...this band was formed on BITTER GROUNDS! See you around to join the dance! http://bittergrounds.nl/ https://www.facebook.com/BitterGroundsBand/ Hafenklang Fri, 29 Dec 2017 00:00:00 12.01.2018 Hafenklang| Hafenklang: Wobwob! Hafenklang Fri, 12 Jan 2018 00:00:00 26.01.2018 Hafenklang| Hafenklang: If you want Thrash…you’ve got it! Bevor hier weiter AC/DC-Songtitel versaut werden, "Cosmic Conqueror" ist das neue, mittlerweile vierte Studioalbum der Schweden DR. LIVING DEAD!, die jedem anständigen Thrash-Fan durch ihre auffällige Optik – Totenkopfmasken plus Bandana – ein Begriff sein sollten. Ach, die Mucke sollte man dabei nicht vergessen, denn ihr Mix aus harter, von Slayer, Metallica, Anthrax, Nuclear Assault inspirierter Riff-Schule und dem Groove von Suicidal Tendencies ist perfektes Mosh-Futter und klingt auf "Cosmic Conqueror" zwingender, aggressiver und bissiger denn je! Gemastert in den Fascination Street Studios (Kreator, Amon Amarth, Paradise Lost), klingt "Cosmic Conqueror" nicht nach eklig-steriler Plastikproduktion, sondern warm, echt und rotzig. Kompositorisch finden DR. LIVING DEAD! die perfekte Balance zwischen Highspeed-Attacken wie dem Titelstück, Mid-Tempo-Krachern wie "Can’t Kill The Dead", "Terror Vision" und kleine Überraschungen wie das Instrumental "Into The Eye" und das dunkle, kriechende Finale "Cyber Crime". Fazit: 41 Minuten lang, schädelspaltende Thrash-Ekstase! Erhältlich als Special Edition CD mit O-Card und transparent gelbes Vinyl inklusive CD als Extra. präsentiert von: Legacy, FUZE, Musix, metal.de https://www.facebook.com/drlivingdeadofficial/ Hafenklang Fri, 26 Jan 2018 00:00:00 27.01.2018 Hafenklang| Hafenklang: Erik Cohen ERIK COHEN MIT DRITTEM ALBUM ZURÜCK IN DEN CLUBS LIVE-WEEKENDER IN BERLIN & HAMBURG Nach "Nostalgie Für Die Zukunft" (2014) und "Weisses Rauschen" (2016) erscheint im kommenden Jahr das dritte, noch unbetitelte Album von ERIK COHEN. Der Kieler feiert dies im Rahmen zweier Record Release-Shows. Wer ERIK COHENs Vita kennt, weiß, dass er sich künstlerisch ungern wiederholt und generell dazu neigt, das Publikum mit neuen Ansätzen zu überraschen. Seine ureigenen klanglichen Trademarks behält er dabei jedoch weitestgehend im Auge. Spielte sein letztes Album weitläufig mit den unterschiedlichsten Spielarten des Rock, einer Kelle New Wave und anspruchsvolleren Popansätzen, stehen uns auf Sicht die wohl geradlinigsten, treibensten Songs des sympathischen Norddeutschen ins Haus. Neue Hörproben gibt es soweit noch nicht, es darf jedoch als sicher gelten, dass die alte Tante Rockmusik wieder facettenreich gefeiert werden wird. Dank der bislang auf die Bühnen gebrachten Leidenschaft und Intensität sollten auch die kommenden Live-Parties wieder akustische Ausrufezeichen werden. Freuen wir uns drauf. ERIK COHEN LIVE - RECORD RELEASE WEEKENDER präsentiert von Metal Hammer, Visions, Guitar, Motoraver, laut.de<http://laut.de/>, metal.de<http://metal.de/> und calcio-culinaria.de<http://calcio-culinaria.de/> 26.01.2018 Berlin - Cassiopeia (unterstützt von Radio Eins und tip Berlin) 27.01.2018 Hamburg - Hafenklang (unterstützt von Delta Radio und Szene Hamburg) Der Vorverkauf startet am Freitag, 14.07. um 10.00 Uhr. Karten kosten 17,- EUR zzgl. Gebühren. Erhältlich im Internet via www.eventim.de<http://www.eventim.de/> sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen! Hafenklang Sat, 27 Jan 2018 00:00:00 04.02.2018 Hafenklang| Hafenklang: Peach Pit (Indie, CA) Peach Pit was brought to life in 2016 with the release of their now coveted debut EP, "Sweet F.A” (F.A. meaning "fuck all”, after lead singer Neil Smith's love for the lazy life). Originating in Vancouver, Canada, the group formed when high school pals, Smith and Chris Vanderkooy, decided to collaborate on a musical project. Peter Wilton and Mikey Pascuzzi joined them on bass and drums creating their "chewed bubblegum pop" sound. The group melds teenage angst with bummer summer vibes that have them sounding somewhere between Mac Demarco and Homeshake. With their laid back sound and lush lead vocals, their songs tell stories of backstabbing best friends and dying end of summer romances. The group quickly developed a dedicated local fan base through their energetic live shows. In February 2017, a YouTube channel sent their self-titled track, "Peach Pit” viral after discovering it on their Bandcamp. The group quickly started to amass an international following and booking requests to play worldwide. Peach Pit’s quirky online posts and campy Ned Flanders-esque uniforms have ignited a highly engaged fanbase. They’re now gearing up to release their debut LP, "Being So Normal”, on legendary indie record label Kingfisher Bluez in September 2017, after which they’ll hit the road, touring the U.S. and Canada including a Bumbershoot festival date, with a European tour in early 2018. https://www.facebook.com/peachpit17 https://www.instagram.com/peachpit17/ https://www.youtube.com/watch?v=wI8fL77-0e0 Hafenklang Sun, 04 Feb 2018 00:00:00 17.02.2018 Hafenklang| Goldener Salon: Angelika Express (Indie-Punk, D) "Letzte Kraft Voraus" Tour Angelika Express "Letzte Kraft Voraus" Tour präsentiert von MusikBlog, Pretty in Noise, Schall. Musikmagazin. Angelika Express veröffentlichen "Letzte Kraft voraus” Am 17.11. erscheint "Letzte Kraft voraus" das neue, kämpferische Album der legendären Kölner Indie-Punks. Fast ein Comeback: die Band die sich ein Jahrzehnt selbst managte, wurde vom arrivierten Label Unter Schafen gesignt, wo man begeistert die hitverdächtigen Album-Demos aufgespürt hatte. Bei aller Gassenhauerigkeit gehen die Angelikas im Katastrophenjahr 2017 ungewohnt ernste Wege, weg vom Hedonismus-Kult früher Jahre, hin zu soziopolitischer Dringlichkeit. Viele Texte drehen sich ums (Über-)Leben in einer marktkonformen Welt und die Kapriolen die der Einzelne in der Konkurrenzgesellschaft schlagen muss. Und dem grassierenden Nationalismus-Schwachsinn schleudern die Angelikas mit "Geboren in der BRD” eine unwiderstehliche Antihymne entgegen. Prominente Kollegen kamen für dieses starke Album ins Studio: Jörkk Mechenbier von Love A und Suzie Kerstgens von Klee liefern wunderbare Duette mit Sänger Robert Drakogiannakis. Auch Frank Spilker von Die Sterne schaute für ein Gesangs-Cameo vorbei. https://www.facebook.com/angelikaexpress/ Hafenklang Sat, 17 Feb 2018 00:00:00 05.04.2018 Hafenklang| Hafenklang: Radio Havanna (Punkrock - D) Zwischen Pfeffi am Späti und den Kater nach der WG-Party passt immer noch eine geballte Faust. Es gibt wohl keine bessere Zeit für wütende, bis in die Knochen motivierte Politpunk-Bands wie Radio Havanna, die sich mit ganzer Kraft für politische und soziale Zwecke einsetzen: Ganz Europa schwankt nach rechts außen und erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sitzt eine offen rechtsextreme Partei im Bundestag. Dass die Hoffnung zuletzt stirbt will das Berliner Quartett mit seinem neuen, am 2. Januar erscheinenden Album "Utopia" beweisen, das die Band über ihr frisch gegründetes eigenes Label Dynamit Records veröffentlicht. "Jetzt sind wir da und hier ist nichts mehr wie es wahr / Willkommen in Utopia / In einem Traum der uns gehört haben wir zerstört was uns zerstört / Willkommen in Utopia" – mit dem wuchtigen Halftime-Chorus, der sich zwischen gleichzeitig tanzbare und kraftvoll nach vorne preschende Strophen schiebt, nimmt die Punk-Band schon im nach dem Album benannten Opener alle Träumer an die Hand und versichert, dass selbst in dunkelsten Zeiten ein Silberstreifen am Horizont bleibt. Diese positive Note zieht sich durch die gesamte Platte, besonders durch wütende Protesthymnen wie das von einem nervösen HiHat-Beat getriebene "Faust hoch". Dabei geht es Radio Havanna allerdings um mehr als nur leere Worte. Das zeigt der gleichnamige Künstlerverbund, in dem sich befreundete Bands wie ZSK, Itchy, Von Brücken, Slime oder Kmpfsprt deutlich gegen die AfD und ihre braunen Parolen positionieren. Was allerdings ebenso zu Radio Havanna gehört wie Gesellschaftskritik: die ironische Brechung von Klischees und der politische Fingerzeig mit Augenzwinkern. So dreht sich "Homophobes Arschloch", das dem raspelig-melodischen Gesang von Christian "Fichte" Fichtner satte Whoa-Oh-Chöre entgegensetzt, um hypermaskuline, rechtsoffene Hooligans, die insgeheim doch eigentlich nur die neueste Chart-Pop-Platte hören und mit Klaus statt Claudi kuscheln wollen – ein spiritueller Nachfolger zu "Schrei nach Liebe", der wie gemacht für Singalongs ist. Dass sich Radio Havanna auch auf ihrem sechsten Album ihre Pop-Momente bewahrt haben, schmälert die Kraft ihrer Message dabei kein Stück. Im Gegenteil: Die rockige Schellenkranz-Liebeshymne "Hassliebe" macht sich beispielsweise hervorragend neben dem punkig-pulsierenden, augenzwinkernden "Schwarzfahrer". Der mitreißende Drive kombiniert mit den klaren Positionen und dem Sinn für große Hymnen schlägt sich auch in den explosiven Live-Shows der Band nieder, die sie von Headliner-Shows in Brasilien über Slots auf Festivals wie dem renommierten The Fest in Gainesville in Florida bis hin zu Support-Touren für Die Toten Hosen, Rise Against oder Sum41 auf Bühnen auf der ganzen Welt geführt hat. Auch 2018 halten Radio Havanna mit einer ausgiebigen Headliner-Tour passend zum Albumrelease und einer ausgedehnten Festivaltour Kurs auf das, was zählt: mehr als nur Musik unter möglichst viele Menschen zu bringen, Haltung zu zeigen und hasserfüllten Parolen hoffnungsvolle Hymnen entgegen zu schmettern. In diesem Sinne: Faust hoch – für "Utopia". https://www.facebook.com/radiohavanna/?fref=ts Präsentatoren: FUZE, Allschools, Faust Hoch gegen die AFD, event. Heartcore Mag Hadrtickets: http://www.kuttenbude.de/ Hafenklang Thu, 05 Apr 2018 00:00:00