Termin | Alle Termine | Vorschau

Fr 16.02.2018
Goldener Salon | Konzert

Shoshin (Punkrock, UK)
"A Billion Happy Endings Tour"

Shoshin sind ein Punk/Rap/Rock-Trio aus Manchester, das es nach Berlin verschlagen hat. 2016 verwirklichten Sophie (Schlagzeug), Joe (Bass) und Pete (Gitarre/Gesang) einen Rock’n’Roll-Traum, der auf den ersten Blick völlig irreal erscheinen muss. Als eine absolut unbekannte Band aus England, überzeugten sie den Berliner Star-Produzenten Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic und etliche andere große Namen) von ihrem Material und einer gemeinsamen Produktion.

Das Ergebnis sind zehn Punkrock-Songs, die im Oktober unter dem Namen "A Billion Happy Endings" veröffentlicht wurden. innerhalb von nur acht Wochen erspielten sich Shoshin das für die Produktion benötigte Geld auf der Straße, in Form von Guerilla-Konzerten : Im Anschluss an große Rap-, Rock,- und Metal-Shows spielten sie einfach vor den jeweiligen Konzerthallen. Auf diesem Weg haben sie übrigens schon 20.000 Exemplare ihrer selbstgebrannten Debüt-CDs mit dem Titel "Deep Sleprivation" verkauft.

Batteriesäure-Pfützen, Lärmbelästigung, Verhaftungen, Polizeigewalt, Gefängniszellen, Bußgelder, beschlagnahmte Verstärker und Tourbusse: Die Freunde und Helfer in Grün ließen meist nicht lange auf sich warten. Die durchschnittliche Konzertdauer der Guerilla-Shows betrug eine Viertelstunde. Oft reichten der Abbruch des Konzerts und das Vorzeigen der Personaldokumente, manchmal allerdings ging es für Sophie, Pete und Joe aber auch zur Übernachtung mit auf die Wache. Doch zu keinem Zeitpunkt ließen sich Shoshin von ihrem kühnen Plan abbringen. Von ihrer Haltung her sind sie eine Punk-Band alter Schule – sie schliefen in ihrem Bandbus, bis er konfisziert wurde. Anschließend verbrachten sie den Sommer und Herbst 2016 unter Berlins Himmel – im Tiergarten oder neben der AVUS. Den letzten Winter durften sie dank der schützenden Hand von Sascha Disselkamp vom Sage-Club, in einem stillgelegten Kraftwerk in Reinickendorf verbringen.

Auch musikalisch sind Shoshin eine Punk-Band, aber auch so viel mehr: Sänger Pete ist ein Gitarren-Gott, er rappt und singt gleichermaßen begeisternd, Bassist Joe groovt wie die sprichwörtliche Hölle, und Schlagzeugerin Sophie drischt härter und virtuoser auf die Felle als so mancher Kerl hinter der Schießbude. Die Vergleiche sind mannigfaltig, reichen von Nirvana über die Red Hot Chili Peppers bis hin zu Muse. Für 2018 haben Shoshin wieder Großes vor – das Trio will und muss gehört werden – zum Beispiel am 16. Februar im Goldenen Salon im Hamburger Hafenklang.

www.facebook.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00