Programm Januar 2018

Di 23.01.2018
Goldener Salon | Konzert

Purple X (Punk/HC from Oslo, Norway) + No Go (HC/Punk, HH)

Eintritt: 6.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 25.01.2018
Goldener Salon | Konzert

The Attic Sleepers (Folk-Pop, DK)

The Attic Sleepers betören auf ihrem Debüt Album "Transit" mit einem Mix aus Folk-Pop und Post-Rock. Catchy Melodien treffen melancholische Songs zwischen Fleet Foxes und Sigur Ros. Die zweite Singleauskopplung "Berlin" entstandt als das Duo acht Monate lang in der Hauptstadt lebte
und ihre Eindrücke aus Hektik, Flucht und Freiheit in einem Song zusammenfasste. Wieder zurück in ihrer Heimatstadt Kopenhagen machten sie sich sofort daran das ganze auf Albumlänge zu produzieren. Sänger Mathias Barford Bolls, Falsett Gesang ist dabei so weich, dass er einen in den Bann zieht und nie wieder loslässt. Das debüt Album "Transit" erschien hierzulande am 08.09. und wird gerade akribisch von der Presse gefeiert. Im Januar kommt die Band auf erste Deutschlandtour.

www.facebook.com
theatticsleepers.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.35 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 26.01.2018
Hafenklang | Konzert

HAMBURG KONZERTE präsentiert:
Dr. Living Dead! INFILTRATING EUROPE 2018
(Thrash Metal, SWE)
+ Comaniac
+ Rezet

If you want Thrash…you’ve got it! Bevor hier weiter AC/DC-Songtitel versaut werden, "Cosmic Conqueror" ist das neue, mittlerweile vierte Studioalbum der Schweden DR. LIVING DEAD!, die jedem anständigen Thrash-Fan durch ihre auffällige Optik – Totenkopfmasken plus Bandana – ein Begriff sein sollten. Ach, die Mucke sollte man dabei nicht vergessen, denn ihr Mix aus harter, von Slayer, Metallica, Anthrax, Nuclear Assault inspirierter Riff-Schule und dem Groove von Suicidal Tendencies ist perfektes Mosh-Futter und klingt auf "Cosmic Conqueror" zwingender, aggressiver und bissiger denn je! Gemastert in den Fascination Street Studios (Kreator, Amon Amarth, Paradise Lost), klingt "Cosmic Conqueror" nicht nach eklig-steriler Plastikproduktion, sondern warm, echt und rotzig. Kompositorisch finden DR. LIVING DEAD! die perfekte Balance zwischen Highspeed-Attacken wie dem Titelstück, Mid-Tempo-Krachern wie "Can’t Kill The Dead", "Terror Vision" und kleine Überraschungen wie das Instrumental "Into The Eye" und das dunkle, kriechende Finale "Cyber Crime". Fazit: 41 Minuten lang, schädelspaltende Thrash-Ekstase! Erhältlich als Special Edition CD mit O-Card und transparent gelbes Vinyl inklusive CD als Extra.

präsentiert von: Legacy, FUZE, Musix, metal.de

www.facebook.com
www.facebook.com
www.facebook.com

Supported by JEVER LIVE

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 19:30
Goldener Salon | Konzert

Backyard Band (Blues Rock'n'Roll) + The Typhoons (Surf-Rock)

THE BACKYARD BAND

"The line I shoot will never miss, cause it's the nature of my game”

Alte Clubs, Alkohol, der Geruch von Kippen in der Luft und jede Menge Rock'n'Roll.
Diese Dinge gehen einem durch den Kopf, wenn man die Musik von The Backyard
Band zu Gehör bekommt. Wenn Muddy Waters, Brian Jones, Roky Erickson und Keith Moon früher mal zusammen gejammt hätten, könnte etwas Ähnliches dabei her auskommen sein, wie diese Band.
Und so klingt das Ganze dann auch: Rotzig!

Dabei sind die Regeln ganz einfach: Laute Gitarren, dynamische Bässe, knallende Kick-Drums und schneidende Harp-Sounds -
die vier Jungs im Studentenalter haben ihre festen Wurzeln
im englischen und amerikanischen Rock und schaffen es, auf der Bühne ihren ganz eigenen Sound mit viel Elan überzeugend darzustellen. Eben was dabei
rauskommt, wenn man heutzutage Musik macht, die normalerweise nur die eigenen Großeltern hören. Und dann kommt diese Gruppe auch
nicht von der großen Insel oder aus Chicago, sondern aus einer westdeutschen Großstadt: Köln. Seit 2012 haben die Jungs dutzende Auftritte in Clubs, Bars aber auch auf Festivals hinter sich und spielten bereits als Vorband für die englischen
Rhythm'n'Blues Urgesteine Nine Below Zero oder Ska-Rock'n'Roll Pioniere Buster Shuffle. In den letzten Jahren erspielte sich das Quartett Show für Show eine treue Fangemeinde, welche die Jungs als das wertschätzen, was sie sind - eine Band mit kultigem, dreckigen So und auf authentischstem Niveau! Die raue Stimme von Sänger Moritz, die unpolierten Sounds aus den Vintage-Verstärkern der Bass-und Gitarren Fraktion und das wilde Schlagzeugspielrunden das Gesamtbild der Band endgültig ab. Ihre Songs handeln nicht nur von der ein oder anderen verlorenen Freundin oder der Liebe zum Rock'n'Roll, es kann ab und zu auch schon mal etwas politischer werden.

Mit dem Düsseldorfer Indie-Label des Toten Hosen Schlagzeugers Vom Ritchie "Drumming Monkey Records" auf ihrer Seite und dem Vertrieb von Rough Trade Distribution,ist das erste offizielle Album SECOND HAND im Frühjahr 2016 erschienen.

www.thebackyardband.de
www.facebook.com
www.youtube.com


The Typhoons

Twangin’Chillin’Roarin’60sInstrumentalSurf from Schulau Beach!

Perlende Gitarren, große Melodien, rasende Beats, Südseewellenträume und Sprrrring Reverb from Hell… The Typhoons are back!

1997 in Schulau am Elbstrand (somewhere stromabwärts von St. Pauli) gegründet, spielen The Typhoons klassischen 60s Surf-Sound mit zeitgemäßem Punch, waren auf Tour mit den Surfaris, Splashdowns, Stevie and his Sideburns, Razorblades, und haben drei eigene CDs/LPs und Songs auf diversen Samplern veröffentlicht.
Nach zwei Gastspieljahren des brasilianischen Trommelwunders Davi Rodriguez surfen sie jetzt wieder mit Original-Gründungstrommelmeister Rudolpho da Voigto durch eine wilde musikalische Brandung aus versunken geglaubten Klassikern, eigenen Klassikern der Zukunft und Top-Hits von Slayer bis Blondie, von Schulau bis Waikiki!

"Ein Tsunami des musikalischen Entertainments!" (W. Putin)
"Total abgefahrener Scheiss, Mann!" (C. Wurst)
"WTF?!" (Anonymous)

www.facebook.com
soundcloud.com
youtu.be

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 27.01.2018
Hafenklang | Konzert

Erik Cohen (AUSVERKAUFT!)

ERIK COHEN MIT DRITTEM ALBUM ZURÜCK IN DEN CLUBS
LIVE-WEEKENDER IN BERLIN & HAMBURG

Nach "Nostalgie Für Die Zukunft" (2014) und "Weisses Rauschen" (2016) erscheint im kommenden Jahr das dritte, noch unbetitelte Album von ERIK COHEN. Der Kieler feiert dies im Rahmen zweier Record Release-Shows.

Wer ERIK COHENs Vita kennt, weiß, dass er sich künstlerisch ungern wiederholt und generell dazu neigt, das Publikum mit neuen Ansätzen zu überraschen. Seine ureigenen klanglichen Trademarks behält er dabei jedoch weitestgehend im Auge. Spielte sein letztes Album weitläufig mit den unterschiedlichsten Spielarten des Rock, einer Kelle New Wave und anspruchsvolleren Popansätzen, stehen uns auf Sicht die wohl geradlinigsten, treibensten Songs des sympathischen Norddeutschen ins Haus.

Neue Hörproben gibt es soweit noch nicht, es darf jedoch als sicher gelten, dass die alte Tante Rockmusik wieder facettenreich gefeiert werden wird. Dank der bislang auf die Bühnen gebrachten Leidenschaft und Intensität sollten auch die kommenden Live-Parties wieder akustische Ausrufezeichen werden. Freuen wir uns drauf.

ERIK COHEN LIVE - RECORD RELEASE WEEKENDER
präsentiert von Metal Hammer, Visions, Guitar, Motoraver, laut.de<laut.de
metal.de<metal.de und calcio-culinaria.de<calcio-culinaria.de

26.01.2018 Berlin - Cassiopeia (unterstützt von Radio Eins und tip Berlin)
27.01.2018 Hamburg - Hafenklang (unterstützt von Delta Radio und Szene Hamburg)

Der Vorverkauf startet am Freitag, 14.07. um 10.00 Uhr. Karten kosten 17,- EUR zzgl. Gebühren. Erhältlich im Internet via www.eventim.de<www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Eintritt VVK: 19.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Party

THE REVOLVER CLUB – Das Hamburg Indie-Party-Original in Stereo seit 2001
– Oldschool Special -

Seit fast über 17 Jahren ist der von Benny Ruess und Marco Flöß gegründete REVOLVER CLUB nun schon so was wie DER norddeutsche"Indie-Party-Klassiker" und das unkaputtbare Hamburger Indie & Underground-Flaggschiff.
Die Revolver Club-Jungs bringen gekonnt voller Hingabe die müdesten Tanzhacksen in Wallung, setzen-und setzten immer wieder neue, frische Trends.
NEW WAVE – INDIEROCK – POST PUNK – BRITPOP – SHOEGAZE – AT IST BEST !
Ja, die beiden Lads halten ohne Umschweife die hanseatische "Underground-Fahne" im norddeutschen Raum gegen alle Widerstände des platten Mainstreams aufrecht. "Was die Towerbridge für London ist, das ist der REVOLVER CLUB für die Hamburger Indie-Szenerie" (Jan Müller,Tocotronic) , oder: "Ich finde was Günther Netzer für stilvollen Fußball und Analyse war, das ist der REVOLVER CLUB immer noch für stilvolle und coole Indie-Parties!" (Thees Uhlmann)
Geschenkt, hippe "Indiepartys" nannten sich ja viele, aber nur wenige im Norden, wo noch so voller Hingabe und Liebe zur Musik alte New Wave-Britpop-Alternative-Helden oder Indierock-Klassiker mit den neusten, und besten Indie-Hypes / Trends aus UK, USA oder Skandinavien so fein mit 100%iger Tanzgarantie zusammengemixt werden wie beim REVOLVER CLUB. Man hört Lieblingslieder, brilliante neue Hypes, verkannte Klassiker und: Die alternativen Hits von morgen. Auf anbiedernden Zeitgeist wird - und wurde von jeher gepfiffen.
Hier geht es um gute Musik , Rock n’ Roll und die vielbeschworene Euphorie und "Togetherness" !
Gerade diese feine gekonnte Mischung der "Finest Floorfiller Of Underground" von 1982 – 2018 machen somit die Einzigartigkeit diese Clubs aus .
Er überlebte alle Hipster-Pseudotrends die letzten Jahre ganz locker und blieb somit dann eben doch immer ein bißchen zeitlos "hip".

Weitere Infos und immer feinste Indie-News erfahrt ihr immer unter:

www.revolver-club.de
www.facebook.com
www.facebook.com

Eintritt: 5.00 €
 | Open: 23:00
So 28.01.2018
Hafenklang | Konzert

Audrey Horne

Eintritt VVK: 22.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

David Nance (Noisy Lo-Fi-Boogie, US) + Support: Sgt.Cooper (HH)

David Nance, Omaha veteran of warble and hiss, returns with Negative Boogie, his new concoction of chug, throb and greasy swagger. For Boogie, Nance trades in his beaten up Tascam 488 for the bullet-proof, glass walls of A.R.C. Studios. Where else can you brew the negative boogie? And what exactly is the negative boogie? Well, it's a bit like Canned Heat but with Pere Ubu's queasy rhythms and someone playing five finger fillet with Swell Maps. Ensconced in his ivory tower and soundproof rooms, Nance reached for unlikely weapons to tear down his own lofty experiment. He had his pick of rare guitars, cowbells, steel drums, vintage amps, Crazy Horse microphones, mellotron, and the
restless but indefatigable rhythm section of Kevin Donahue and Tom May. They started at sunrise and recorded 15 songs by midnight. Maybe it's his Midwestern work ethic, maybe he's a sonic cheapskate. Maybe it's just the sound of negative boogie.

"Possibly the best songwriter in the United States that nobody outside DIY tape collectors and his friends has heard." - Noisey

davidnance.bandcamp.com

www.facebook.com

Eintritt: 9.00 € | Eintritt VVK: 8.35 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 29.01.2018
Goldener Salon | Konzert

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00